NextPit

"Always on" dank iOS 16: Neuer Leak macht Lust auf WWDC

NextPit Apple iPhone 13 notch
© NextPit

Die "iPhone 14 Pro"-Serie könnte zukünftig einen weiteren entscheidenden Vorteil gegenüber dem normalen iPhone haben. Ein neuer Bericht von Leaker Mark Gurman legt nahe, dass Apple endlich Always-on-Funktionen einführt, zunächst aber exklusiv für das iPhone 14 Pro und Pro Max. Dies stützt eine frühere Behauptung von Ross Young, ebenfalls bekannter Apple-Leaker.

  • Apple führt Always-on-Funktion beim iPhone 14 Pro ein
  • Der Sperrbildschirm von iOS 16 könnte Always-on mit Unterstützung von Widgets ermöglichen
  • Das iPhone 14 Pro soll ebenfalls den schnelleren A16-Chipsatz nutzen

Obwohl das iPhone 13 Pro mit einer LTPO-Displaytechnologie ausgestattet ist, begrenzt der Hersteller die adaptive Bildwiederholrate immer noch auf 10 Hertz. Aus diesem Grund konnte Apple eine Always-on-Funktion bisher nicht integrieren. Aber genau das könnte beim diesjährigen iPhone Pro mit dem verbesserten ProMotion-Display passieren, das die Bildwiederholrate auf 1 Hertz herunterschrauben könnte.

Verbesserter Sperrbildschirm dank iOS 16

Wir erwarten, dass Apple nächste Woche zur WWDC 2022 das neue Betriebssystem iOS 16 vorstellt. Neben generellen Änderungen dürfte der Hersteller zudem einen verbesserte Sperrbildschirm präsentieren. Das Update soll die "Always-on"-Funktion für die "iPhone 14 Pro"-Modelle ermöglichen. Laut Gurman zeigt das kommende Flaggschiff dadurch neben einfachen Wallpapern auch Widgets auf dem Sperrbildschirm an.

Auf dem Mega-Event erfahren wir nicht nur Neuigkeiten rund um iOS 16, sondern auch iPadOS 16 und watchOS 9 erhalten eine offizielle Ankündigung. Es besteht darüber hinaus die hohe Wahrscheinlichkeit, dass das Unternehmen ein neues Betriebssystem mit dem Namen "realityOS" (oder kurz: rOS) für die ersten Mixed-Reality-Headsets von Apple ankündigt.

Apple A16: Schnellerer Chipsatz in den "iPhone 14 Pro"-Modellen

Abgesehen vom besseren Bildschirm könnten sowohl das iPhone 14 Pro als auch das Pro Max mit einem neuen A16-SoC ausgestattet sein, der auf dem 5nm-Prozess basiert. Was den Unterschied betrifft, so soll der kommende Chipsatz eine geringfügige Verbesserung der CPU-Geschwindigkeit und der Grafikleistung aufweisen. Allerdings könnte er Berichten zufolge über einen deutlich schnelleren LPDDR5-Speicher verfügen, verglichen mit dem aktuellen LPDDR4X des A15.

Darüber hinaus dürfte das kommende Design ebenfalls für Aufsehen sorgen. So spekulieren einige Leaker, dass die neuen Pro-Modelle über eine pillenförmige Stanzung für FaceID und Frontkamera verfügt, während das Standard-iPhone-14 und das iPhone 14 Max die derzeitige markante Aussparung beibehalten. Das iPhone 14 und die Watch Series 8 werden von Apple später in diesem Jahr vorgestellt.

Auf welche Funktionen des iPhone 14 Pro freut Ihr Euch am meisten? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Quelle: Bloomberg

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

15 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Jörg W. vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    AOD ist für mich unwichtig habe es bei alles Phones die ich hatte ausgestellt .Auch bei meiner Apple Watch habe ich es aus. Kenne keinen aus meinem Bekanntenkreis der es nutzt .


  • Tim vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Doof nur, dass nichts davon ein "Leak" ist. Dieser Gurman "erwartet" ("I expect") und sonst NICHTS.

    Zudem würde Apple das niemals auf dem WWDC ankündigen, wenn es ein iPhone 14 Feature ist. Die Fotografischen Stile hat Apple bspw. auch erst mit den iPhone 13 vorgestellt, weil die Exklusiv sind. Und genauso wäre es bei einem AOD.
    Man kann AODs nicht einfach rückwirkend auf alle OLED-Displays bringen und selbst beim iPhone 13 Pro wäre es schwierig.
    Zumal Apple niemals Features ankündigen würde, die dann nicht einmal auf den aktuellsten iPhones funktionieren (iPhone 13 und 13 Mini).


    • paganini vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      Tim
      Genau weil die 13er nur auf 10hz gehen. Und warten wir es ab, Leaks bleiben Leaks so wie damals beim „neuen“ Design der Apple Watch 7 :D


      • Tim vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Naja wenn es echte Leaks wären, wäre das was anderes. Nur sind 9/10 Gerüchten keine "Leaks". Teilweise sind es nicht mal Gerüchte, sondern wie hier nur ein Typ, der irgendwas "erwartet".


    • Gianluca Di Maggio vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      Natürlich kann man AOD rückwirkend auf alle OLED-Modelle bringen. Bei Android gibt es das Ganze seit zig Jahren und dank Custom ROMs auch auf alten Geräten die sowas im Stock ROM nicht unterstützen. Ob Apple das kann geschweige denn will ist eine ganz andere Sache


      • Tim vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        "Können" geht immer, ja. Nur der wichtige Punkt ist die Effizienz und da achtet Apple hundert mal mehr drauf, als die ganzen Android-Hersteller.


      • Gianluca Di Maggio vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Naja, bei Apple liegt das eher an der Userbase. Das sind halt oft Leute denen man alles vorkauen muss, und während Android-Hersteller erwarten können dass ihre Kunden wissen wie man es ausschaltet muss Apple damit rechnen dass alles genutzt wird, nur um dann zu meckern.


  • Antiappler vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Besser spät als nie. 😂

    Irgendwann gibt es auch noch den externen Speicher und dass man seinen Startbildschirm so einrichten kann, wie die Leute es sich wünschen, dann wäre auch ein iPhone für mich interessant. Aber das werde ich ganz sicher nicht mehr erleben.

    So schnell sind die Appler nämlich nicht. 😂

    Und außerdem ist es nur ein Leak.


    • paganini vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      Ja und gerade beim externen Speicher wundern sich dann viel warum das Handy so langsam ist, weil sie nach dem Preis schauen und nicht nach der Geschwindigkeit. „Habe mir 64GB für nur 5€ gekauft“ meine Fotos laden aber irgendwie so lange ;-)

      Always On brauche ich eher nicht, wenn ich dafür eine Doppelt so lange Laufzeit habe wie bei einem S21 Ultra. Mein Always On Display ist meine Garmin da sehe ich sofort was ich als Nachricht erhalte und wieviel Uhr es ist. Aber ja beim S21 Ultra war es schon prakitsch weil ich immer Angst um den Akku haben musste das der gleich auf 0% war :P

      Tim


      • dieCrisa vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        "...meine Fotos laden aber irgendwie so lange ;-)"
        Das muss dann ein sehr langsames Smartphone sein. Geht bei mir ohne Verzögerung. 4K-Videos (60fps) laufen ohne Ruckler.

        Bis auf wenige Ausnahmen ist kein spürbarer Unterschied zwischen internen und externen Speicher zu bemerken.


      • paganini vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        dieCrisa
        Ja gut wenn deine 4K Videos so sehr komprimiert sind das die auch kaum Speicher benötigen dann kann das sein, aber nicht bei HDR Videos/Pro Res. Welches Handy nutzt du denn?


      • Antiappler vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Ja, wenn der Bauer nicht schwimmen kann, ist die Badehose schuld. 😂

        "Ja und gerade beim externen Speicher wundern sich dann viel warum das Handy so langsam ist, weil sie nach dem Preis schauen und nicht nach der Geschwindigkeit. „Habe mir 64GB für nur 5€ gekauft“ meine Fotos laden aber irgendwie so lange ;-)"

        Wo trifft man denn diese Leute? Ich jedenfalls kenne keinen, der sich darüber persönlich oder in Foren beklagt (hat).

        Die Speicherkarten sind doch heutzutage so schnell, dass man sich nicht mehr über die Geschwindigkeit beklagen muss, selbst wenn diese ziemlich preisgünstig sind. Ich kann mich deshalb auch der Aussage von dieCrisa anschließen.

        Und ein AOD zu haben ist besser als es zu brauchen. Ich habe noch 2 Geräte mit AMOLED und AOD, und 2 mit LC-Display. Ich kann aber trotzdem nicht sagen, welches besser bzw. schöner ist, und ob AOD mir wirklich wichtig ist.

        Je nachdem, welches Gerät ich gerade nutze, sind beide Sachen gut.


      • dieCrisa vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        z.B.: UHD 3840x2160, Bitrate 41 Mbps, HDR, 60fps, 1 Minute Laufzeit ca. 300-350MB (ist beim iPhone auch nicht anders - außer: ProRes)
        ...das letzte Galaxy mit SD-Slot

        Dass es ProRes nicht sein kann, sollte - gerade Dir - klar sein. Das können nur iPhones; und die haben keinen SD-Slot.

        Gerade bei Aufnahmen in ProRes würde sich jedoch eine SD-Card sehr gut machen, besonders, wenn der interne Speicher (mit z.B. 256GB oder noch weniger) relativ klein (also für ProRes) ist. Dann könnte man - ohne Umwege (über Stick, PC, Cloud) - die extrem großen ProRes-Dateien auslagern und Platz für neue Aufnahmen schaffen. 256GB reichen vielleicht für Aufnahmen eines Nachmittagsspazierganges - und dann wird´s schon mehr als eng. In bester Qualität ist nach ca. 30-35 Minuten Videoaufnahme der verfügbare Speicher erschöpft.

        Von den Hardware-Anforderungen in der Nachbearbeitung am PC will ich gar nicht erst anfangen. ProRes ist für Otto-Normalverbraucher schlicht nicht zu gebrauchen. Das ist nicht mehr als ein Marketing-Gag.

        Mit Fotos oder Videos in maximaler Auflösung hatte ich noch nie Probleme, diese ohne spürbare Verzögerung von SD-Karte wiederzugeben. Deine geschilderte Erfahrung ("...meine Fotos laden aber irgendwie so lange") kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.


    • Tim vor 5 Monaten Link zum Kommentar

      Meinst du den externen Speicher, der bei immer mehr und mehr Android-Phones verschwindet? Den?


      • Antiappler vor 5 Monaten Link zum Kommentar

        Komisch. Ich finde immer noch genügend Geräte die externen Speicher haben. 😉 Habe hier sogar gerade 4 Stück liegen.

        Aber ich habe ja seinerzeit auch Geräte gefunden, die weniger als 5 Zoll hatten. 😀 Sogar mehr als Du von mir genannt haben wolltest. 🤓

        Nur weil man diese nicht kennt, heißt es nicht, dass es sie nicht gibt. Und so ist das auch mit den Android-Phones. Und bevor ich mir irgendwas in eine Cloud lade, worauf ich dann wegen schlechtem Netz nicht zugreifen kann, oder nicht in die Cloud laden, kaufe ich mir lieber ein Gerät, auch wenn viele Leute sagen, dass es nicht "standesgemäß" ist, weil es ihnen unbekannt ist, aber ich habe meine Daten schnell von der externen Speicherkarte gezogen.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!