NextPit

Apple iPhone 15 vermutlich mit USB-C, dank des neuen EU-Gesetzes

NextPit Apple iPhone 14 Pro USB
© NextPit

Die Europäische Kommission hat endlich USB-C als Standardanschluss für zukünftige Geräte von Tablets bis hin zu Smartphones zugelassen. Ab Ende 2024 werden die Hersteller gezwungen sein, den Typ-C als Standard-Ladeanschluss in allen Arten von elektronischen Geräten zu verwenden, außer in solchen, die zu klein sind, wie Smartwatches oder Tracker. Es wird davon ausgegangen, dass auch in Cupertino bei der Apple-iPhone-15-Serie ein Umdenken stattfinden wird.

  • EU billigt USB-C-Standardisierung
  • Das neue Gesetz wird im Jahr 2024 in Kraft treten
  • Apples iPhone 15 Ultra könnte einen USB-Type-C-Anschluss haben

Nachdem die Initiative mehrere Jahre auf sich warten ließ, hat das Europäische Parlament dafür gestimmt, die Standardisierung von USB-C in der gesamten EU gesetzlich zu verankern. Die Europäische Kommission betont, dass dadurch der Elektronikmüll reduziert wird, der durch das Fehlen eines gemeinsamen Ladeanschlusses entsteht. Außerdem müssen die Verbraucher:innen beim Kauf eines neuen elektronischen Geräts kein neues Ladegerät mehr kaufen.

Gleiche Ladegeschwindigkeit beim kabellosen Laden

Nicht nur der USB-Type-C-Anschluss wurde vereinheitlicht. Das Gesetz sieht auch vor, dass die Geschwindigkeit für Geräte mit Schnellladefunktionen gleich sein muss. Die Einzelheiten dieses Teils wurden jedoch noch nicht bekannt gegeben. Es könnte aber bedeuten, dass Schnellladegeräte in der Lage sein sollten, die gleiche Wattzahl zu liefern wie Smartphones oder Tablets, die mit einer entsprechenden Funktion ausgestattet sind.

Der Dachverband erwähnte eben auch die Standardisierung der Anforderungen für drahtloses Laden für alle Hersteller. So heißt es, dass dies den Verbrauchern und der Umwelt zugute komme, da der "Lock-in"-Effekt mit nur einer einzigen Marke vermieden wird.

Wie wird sich die USB-C-Standardisierung auf das Apple iPhone 15 auswirken?

Apple ist eines der Unternehmen, die stark von dieser Gesetzeslage betroffen sein werden. Das Unternehmen aus Cupertino verwendet schon seit vielen Jahren den Lightning-Anschluss an seinen iPhones. Mit der Verabschiedung des Gesetzes würde die Umstellung bei Tim Cook und den iOS-Smartphones nur noch beschleunigt. Experten gehen davon aus, dass die iPhone-15-Serie im nächsten Jahr, einschließlich des neuen Apple iPhone 15 Ultra, die ersten Modelle mit USB-C-Anschluss sein werden.

Was denkt Ihr darüber, dass Apple seine iPhones vermutlich mit USB-Type-C-Ports ausstattet? Glaubt Ihr, dass sich das auf das Design des iPhone 15 auswirkt? Lasst uns Eure Meinung im Kommentarbereich wissen.

Quelle: EU Parlament

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

36 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • dieCrisa vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Lightning zementiert die Insellösung und ist ein Glied in der Kette, an die der Nutzer gelegt wird.

    Bei der lahmen Geschwindigkeit der Übertragung von ProsRes Videos ist Lightning eine echte Lachnummer.

    Solches und ähnliche Kuriositäten gibt es unterhaltsam hier aufbereitet:

    youtu.be/7QBIC22TDs4

    "Wechsel von Android zu iPhone: Erfahrungsbericht aus der Hölle"


  • Jörg W. vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Man sollte nicht meinen das jedes USB C Kabel schneller als Lightning ist. Kommt immer drauf an welches USB C Kabel man verwendet.


    • C. F.
      • Admin
      vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Stimmt. Kommt drauf an, ob Du ein USB-C Kabel zum laden, oder eines für die Datenübertragung hast. Die zum laden übertragen die Daten langsamer, und die für die Datenübertragung laden schlecht.


      • dieCrisa vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Ohje....

        JEDES USB-C-Kabel, welches nicht nur laden kann, ist schneller als jedes Lightning-Kabel. Was bei Lightning die obere Grenze ist, ist bei USB-C die untere.

        Entscheidend für eine schnelle oder langsame (aber immer noch schnellere als bei Lightning) Übertragung von Daten ist zunächst die USB-Version. Der Stecker USB-C sagt darüber nichts aus.

        Apple kann ja gerne auf USB-C statt Lightning wechseln, ohne dabei die Geschwindigkeit kaum zu erhöhen: mit USB 2.0.

        Sofern der Anschluss es hergibt, schaffen günstige Kabel locker bis zu 5 oder 10 Gigabit pro Sekunde (Gbit/s). Für ein paar Euro mehr geht das bis 20 Gbit/s.

        Bei Lightning ist eine Übertragungsrate von maximal 480 Mbit/s möglich.

        Man könnte ja verstehen, wenn Androiden Lightning und Apple USB-C (ab USB 3.0 aufwärts) nutzen würde. Apple wäre der Speedking, was auch bei Videodaten in ProRes bitter nötig wäre.

        Aber es ist genau andersrum! Sorry, das ist Verarsche hoch drei. Dass da die Apple-Jünger noch nicht lautstark protestiert haben....

        Vermutlich nutzen sie gar nicht die tollen Features, wissen es nicht - oder sind im Glauben, schneller geht´s nicht? Wenn ich "Man sollte nicht meinen das jedes USB C Kabel schneller als Lightning ist." lese, dann ist klar, dass viele noch nicht mal geistig ihre Insel verlassen haben.


        Wer mal über den Rand der Insel schauen mag:
        heise.de/news/c-t-3003-Bitte-Apple-schafft-endlich-dieses-Lightning-ab-6593355.html


      • C. F.
        • Admin
        vor 1 Monat Link zum Kommentar

        "Ohje.... "

        Stimmt. Ohje. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Ich habe lediglich die Arten der USB-C Kabel verglichen. Ohne einen Verweis zu lightning.


      • dieCrisa vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Ich habe gelesen:
        "...und die für die Datenübertragung laden schlecht"
        Das ist schlicht Humbug.


        SUPERSCHNELLES LADEN: Unterstützt mit kompatiblen Ladegeräten eine maximale Ladegeschwindigkeit bis zu 100W.
        RAPIDE DATENÜBERTRAGUNG: Überspielt innerhalb von Sekunden Filme, Musik und ganze TV-Serien mit 40Gbps.

        ... Suche nach:
        Anker Thunderbolt 3 Kabel 50cm,USB C auf USB C,unterstützt 100W superschnelles Laden und Rapide Datenübertragung

        Was bitte kann dieses Kabel? Schlecht laden oder schlecht Daten übertragen?

        Kleiner Tipp: wer lesen kann, ist klar im Vorteil!

        Anmerkung: hierbei geht es nicht um Lightning.

        Noch eine Anmerkung: mein Kommentar bezog sich nicht nur auf Deinen - eher weniger; aber auch.

        Und nochmals mein Tipp: der Stecker/die Buchse allein macht es nicht. Die USB Version ist von großer Bedeutung. 😉
        Das teuerste Kabel an USB 2.0 wird keine 40Gbps bringen.


      • C. F.
        • Admin
        vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Jo...dann nimm mal ein USB-C Ladekabel und verbinde Computer und Monitor damit. Und dann bitte wundern, warum kein 4k mit 60HZ wiedergegeben werden.


      • dieCrisa vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Vollkommen ohne Zusammenhang.

        Wo ist die Antwort darauf:

        Was bitte kann dieses Kabel? Schlecht laden oder schlecht Daten übertragen?


      • dieCrisa vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Da kommt wohl keine Antwort mehr. Dabei ist sie so einfach...


  • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Ich bezweifle sehr stark, dass sowas Einfluss auf Apples Entscheidungen hat, ob sie jetzt zu USB-C wechseln oder nicht.
    Wenn es einen Einfluss hätte, dann wären die Gerüchte um USB-C beim iPhone 15 ja Unsinn, denn das kommt Ende 2023, nicht erst Ende 2024, wie das neue Gesetz.


    • Gianluca Di Maggio vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Wozu auf den letzten Drücker warten? Man redesigned doch gerade eh die Geräte wie alle paar Jahre übrig, die Dynamic Island ist der Start davon. Ohne die Regelung hätten Apple wohl ewig daran fest gehalten und sei es nur aus Trotz.


      • Tim vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Nur macht Apple eben sowas genau nicht. Apple designed nicht ständig alles um. Apple ist viel mehr einer der wenigen, die sehr konstant mit allem sind und das ist auch gut so.
        Und Lightning gehört da nun mal auch ein Stück weit dazu.
        Und nein, Apple würde garantiert nicht "aus Trotz" ewig daran festhalten.
        1. Apple ist keine Person, sondern ein Unternehmen.
        2. Apple wechselt wahrscheinlich 2023 zu USB-C. Und das würden sie auch ohne so eine fragwürdige Regelung machen. Apple hat Lightning bei dessen Einführung als "Port for the next decade" beschrieben. Und diese Dekade ist jetzt vorbei. Sprich das iPhone 15 kommt 11 Jahre nach dem iPhone 5 raus.


      • Gianluca Di Maggio vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Hab doch nie behauptet sie würden ständig was umdesignen. Die Dynamic Island ist nur ein guter Punkt um mal wieder was zu ändern.

        1. Stimmt. Macht keinen großen Unterschied, weiß ja jeder was gemeint ist. Pass ich mal an.

        2. Naja gut, Apple hat aus dem Nix die Klinke entfernt und bei den neuen Macbooks plötzlich alte Ports wieder hinzugefügt. Was das angeht lässt sich da kein Muster erkennen, zumal ich nicht denke dass "port for the next decade" ein Versprechen war und mehr fürs Marketing. Wie man gemerkt hat war schon nach einer halben Dekade die Luft raus, das lange durchhalten ist schon verwunderlich, zumal man überall anders eh schon gewechselt ist.


      • Gear4 vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Du hast eine Glaskugel, da du weißt, dass sie USB-C auch ohne EU-Gesetz 2023 gebracht hätten? Interessant ^^
        Wie Gianluca schon sagt, Apple macht vieles aus Trotz: z.B. lightning (kein nennenswerter Vorteil).
        Wieso bekommen deiner Meinung nach iPad Pro und MacBook USB-C, das iPhone aber nicht?
        Bezüglich ihrer Anschlüsse sind sie definitiv nicht konstant, auch wenn das auf andere Bereiche zutreffen mag.


      • Tenten vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Wer ernsthaft glaubt, ein milliardenschwerer Weltkonzern würde Entscheidungen "aus Trotz" heraus fällen, hat von derlei Dingen absolut keine Ahnung.


      • Gianluca Di Maggio vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Apple hat schon mehrfach willkürliche Entscheidungen gefällt. Ein Beispiel: 2016 wurde Magsafe beim Macbook entfernt, obwohl es ein echtes Argument für ein Macbook war. Die Leute wollten es jahrelang wieder, Apple blieb stur. Und jetzt kam es plötzlich wieder. Ja, die Geräte wurden dünner und der Anschluss war zu dick, das war aber nie ein Problem, man hätte ihn jederzeit redesignen können. Von solchen Sachen rede ich. Dann gab es natürlich den Klinkenanschluss: Jahrelang ist man bekannt für gute Qualität über den verbauten Anschluss und plötzlich lässt man ihn weg? Das war damals unverständlich und auch heute frustriert die Entscheidung noch immer.


      • Tenten vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Nur weil man die Gründe nicht nachvollziehen kann oder nicht kennt, ist eine Entscheidung nicht willkürlich zustande gekommen. Oder denkst du, bei Apple (oder auch Google, Samsung usw.) wird gewürfelt, was man als nächstes macht?


      • C. F.
        • Admin
        vor 1 Monat Link zum Kommentar

        "Wie Gianluca schon sagt, Apple macht vieles aus Trotz: z.B. lightning"

        Apple hat den Lightning-Anschluss eingeführt, weil sich die anderen Hersteller (und die EU) nicht auf einen einheitlichen Port einigen konnten.


      • Gianluca Di Maggio vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Und statt sich einzubringen hat man sich komplett rausgehängt..


      • C. F.
        • Admin
        vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Woher willst Du wissen, dass sich Apple nicht eingebracht hatte? Sie hatten das iPhone 5 in der Entwicklung und mußten sich auf etwas festlegen. Da man sich, wie gesagt, nicht einigen konnte, haben sie eben ihren eigens entwickelten Anschluss verbaut.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!