NextPit

Apple liefert mit watchOS 9 einen Stromsparmodus auf die Apple Watch

NextPit Apple Watch SE 2022 Charging
© NextPit

Eines der größten Kritikpunkte der Apple Watch ist die nur sehr begrenzte Laufzeit mit einer Akkuladung. Um das Problem anzugehen, hat Cupertino nun in watchOS 9 einen Stromsparmodus integriert, der es euch ermöglicht die Laufzeit der smarten Apple-Uhr zu verlängern.

  • In watchOS 9 liefert Apple einen Stromsparmodus aus
  • Dieser schaltet viele Gesundheitsfunktionen ab
  • Der Sparmodus deaktiviert sich bei 80 % Akku-Kapazität 

Die Apple Watch bekommt mit watchOS 9 einen Stromsparmodus

Lange Zeit haben Nutzer einer Apple Watch vermutlich auf ein solches Feature, wie einen "echten" Stromsparmodus gewartet. Mit watchOS 9 kündigt der Konzern aus Cupertino nun eine solche Funktion an. Diese lässt sich wahlweise über das Kontrollzentrum oder in den Einstellungen (unter Batterie) direkt an der Apple Watch einschalten.

Lest auch: Welche Apple Watch ist 2022 zu empfehlen?

Der Stromsparmodus der Apple Watch kann auf Wunsch für mehrere Tage aktiviert werden und wird durch ein gelbes Kreissymbol oben auf der Uhr signalisiert. Bei einem Akkustand unter 10 Prozent werdet Ihr gefragt ob Ihr nun Energie sparen wollt. Sollte die Apple Watch wieder aufgeladen werden und über einen Akkustand von 80 Prozent verfügen, schaltet sich der Sparmodus automatisch ab.

Der neue Stromsparmodus, welcher mit watchOS 9 Einzug erhält, schaltet das Always-On-Display (AOD) und das Tracken der Gesundheitsfunktionen, wie die Ermittlung Euer Herzfrequenz oder die Menge des Sauerstoffgehaltes im Blut ab. Auch Erinnerungen an ein Training oder eingehende Anrufe und Mitteilungen wird es in dem Zustand nur noch einmal pro Stunde geben.

Sollte sich Euer iPhone nicht in der Nähe befinden, so deaktiviert der Stromsparmodus auch die WLAN- und Mobilfunkverbindungen. Es sei denn Ihr öffnet eine Anwendung, bei der eine Datenverbindung zwingend notwendig ist, dann wird eine Verbindung hergestellt. Erwähnt werden sollte auch noch, das Funktionen wie ein Rufaufbau, eine App- und Komplikation-Aktualisierung länger dauern als sonst. Auch die Animationen und Bildläufe im allgemeinen werden nicht mehr so flüssig sein.

Was haltet Ihr von der neuen Funktion, die nun mit watchOS 9 auf Eure Apple Watch Einzug erhält? Bringt am Ende des Tages nicht wirklich viel mehr Akku-Laufzeit oder einfach nur genial? Schreibt es uns gern unten in die Kommentare.

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!