NextPit

Apples VR-Headset fast fertig? Hardware angeblich schon Vorstand präsentiert

Apple mixed reality headset similar Lynx R1 AR VR device
© Lynx

Apple soll schon seit Jahren an einem eigenen AR/VR-Headset arbeiten. Allerdings kündigte das Unternehmen offiziell noch keine offiziellen Informationen zur neuen Hardware bekannt gegeben. Der neueste Bericht deutet jetzt aber darauf hin, dass Apples Mixed-Reality-Headset eher früher als später auf den Markt kommen könnte, sagt Mark Gurman von Bloomberg.

  • Apple soll sein erstes AR/VR-Headset noch in diesem Jahr ankündigen
  • Angeblich wird das Headset immersive Augmented- und Virtual-Reality-Inhalte bieten
  • Preis für das erste Mixed-Reality-Gerät von Apple soll bei über 1.000 US-Dollar liegen

Informationen des Leakers Mark Gurman zufolge hat Apple sein erstes AR/VR-Headset dem Vorstand präsentiert. Somit wird es immer wahrscheinlicher, dass Apple das Headset zusammen mit dem iPhone 14 vorstellen wird. Zu den weiteren Informationen Gurmans gehören Hinweise auf ein weiteres AR-Headsets, das in den kommenden Jahren zusätzlich auf den Markt kommen könnte.

Durchsichtige vs. durchsichtige AR/VR-Headsets

Frühere Berichte deuten auf ein klobiges, aber hochwertig aussehendes Mixed-Reality-Headset hin. Darüber hinaus könnte Apples erstes Headset sowohl rein virtuelle Inhalte, ähnlich wie Metas Oculus Quest 2, als auch Augmented-Reality-Inhalte mithilfe der Pass-Through-Technologie wiedergeben. Letzteres ist technisch anspruchsvoller, ermöglicht aber ein fortschrittlicheres immersives Erlebnis für die Nutzer.

Zum Vergleich: Googles Prototyp einer intelligenten Brille, der auf der I/O 2022 vorgestellt wurde, basiert ausschließlich auf durchsichtigen Linsen. Das Gleiche gilt für Microsofts Hololens, die daher als AR-Headset bezeichnet wird. Im Gegensatz dazu scheint Apple stark auf das größere Segment der gemischten Realität oder MR zu setzen.

Lynx R1 mixed reality headset
Apples Headset könnte dem Mixed-Reality-Headset Lynx R1 ähneln. / © Lynx

Spezifikationen und Preise des Mixed-Reality-Headsets von Apple

Was die technischen Daten betrifft, so könnte das Apple-Headset von seinem eigenen M1-Chip angetrieben werden und mit einer speziellen Software namens rOS oder realityOS laufen. Es wird außerdem mit einem hochauflösenden Display und einer Reihe von fortschrittlichen Sensoren und Kameras ausgestattet sein. Es wird nicht erwartet, dass das Gerät ein Mainstream-Produkt sein wird, da es sich an Entwickler und Early Adopters richtet und einen Premium-Preis von weit über 1000 Dollar hat.

Meint Ihr, Apple kann den Markt der AR-/VR-Brillen revolutionieren? Teilt es uns in den Kommentaren mit!

Quelle: Bloomberg

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!