Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Unsere 5 Apps der Woche für iOS und Android

Unsere 5 Apps der Woche für iOS und Android

Die vergangene Woche verlief mit Hinblick auf Neuigkeiten in den App Stores mehr als enttäuschend. Ich hatte große Mühe, eine annähernd relevante Auswahl von fünf Apps für Euch zu treffen. Trotzdem bin ich fündig geworden. Das sind meine fünf Apps der Woche.

Von Handyspielen bis hin zu Anwendungen zur Produktivitätssteigerung und Oberflächenanpassung führe ich hier die fünf iOS- und Android-Apps auf, die mir erneut (besten Dank!) von der AndroidPIT-Community empfohlen wurden und die ich selbst entdeckt und ausprobiert habe.

Oto Music, ein kostenloser Music Player

Oto Music ist eine neue lokale Music-Player-Anwendung. Die App bietet klassische Funktionen wie Chromecast-Unterstützung, Erstellung und Verwaltung von Wiedergabelisten, einen Dunkelmodus, eine elegante und anpassbare Benutzeroberfläche und einen Equalizer.

Dies ist absolut nicht die Art von App, die ich auf persönlicher Basis verwende. Aber wenn Ihr audiophil seid, ein Smartphone besitzt, das Hi-Fi-Audiodateien in FLAC abspielen kann, und Ihr Alben und Playlists direkt von der App aus verwalten wollt, dann ist Oto Music eine gute Wahl.

Die App ist völlig kostenlos, und ich habe keine Werbung oder In-App-Käufe gesehen, sobald die App installiert ist.

5 applications android ios semaine 27
Die Oto Music App für Android ist ein kostenloser lokaler Player. / © NextPit

Die App auf einen Blick:

  • Letzte Aktualisierung: 2. Juli 2020
  • Tatsächliche Größe: 14 MB
  • OS-Version: Android 5.0 oder höher
  • Anzahl der Installationen: 5000+
  • Preis: kostenlos, keine Werbung oder In-App-Käufe

Ihr könnt Oto Music direkt im Google Play Store herunterladen.

JioMeet, ein kostenloser Zoom-Klon

JioMeet ist eine App von Reliance, einer Industriegruppe, deren Anführer Mukesh Amabani als der indische Jeff Bezos angesehen werden kann. JioMeet ist einfach ein "Klon" von Zoom. Die Oberfläche ist fast identisch mit der von Zoom, bis hin zum blau-weißen Farbcode.

Im Gegensatz zu Zoom, das ein kostenpflichtiger Videokonferenzdienst ist und die Dauer Eurer Sitzungen beschränkt, ist JioMeet völlig kostenlos und bietet unbegrenzte Gruppen-Videoanrufe mit bis zu 100 Teilnehmern.

Ich habe nicht versucht 100 Personen in einem einzigen Aufruf zu versammeln, denn mein Freundes- und Verwandtenkreis ist Lichtjahre davon entfernt, so groß zu sein. Und im Gegensatz zu Zoom bietet JioMeet keine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung.

Darüber hinaus ist die Anwendung, wie fast all ihre Konkurrenten, bei der Erhebung von Nutzerdaten nicht wirklich transparent. Wenn Ihr auf der Suche nach einer kostenlosen Alternative zu Zoom und Meet seid, und gleichzeitig unbegrenzt telefonieren möchtet, ist JioMeet vielleicht einen Versuch wert. Aber ich rate zur Vorsicht und zur Überprüfung, welche Rechte die App nach der Installation einfordert.

5 applications android ios semaine 27 jiomeet
JioMeet ist ein Zoom-Klon, bietet aber keine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung / © NextPit

Die App auf einen Blick:

  • Letzte Aktualisierung: 30. Juni 2020
  • Tatsächliche Größe: 44 MB
  • OS-Version: Android 5.0 oder höher
  • Anzahl der Installationen: 100.000+
  • Preis: kostenlos ohne Werbung oder In-App-Käufe

JioMeet könnt Ihr hier direkt im google Play Store herunterladen.

Golf on Mars, ein gelungener Nachfolger

Es ist die Fortsetzung des hervorragenden Desert Golfing, das vor einigen Jahren veröffentlicht wurde. Es handelt sich also um eine Golfpartie auf dem Mars mit generierten Bahnen. Das bedeutet, dass jeder Spieler hier ein Loch oder einen Krater spielt, der sich von den anderen unterscheidet.

Beim Desert Golfing wurde jedes Loch von Algorithmen erzeugt, und das Spiel galt lange Zeit als unendlich, wobei das wahre Ende erst mehrere Jahre nach seiner ersten Veröffentlichung entdeckt wurde. Aber alle starteten vom gleichen Platz aus, also spielten alle auf genau den gleichen Löchern.

Mit Golf On Mars ist das Spiel eines jeden Spielers völlig einzigartig und es gibt fast 26 Milliarden mögliche Löcher. Im Grunde hat das Spiel eine sehr, sehr, aber wirklich sehr gute Spieldauer. Das Gameplay ist unglaublich intuitiv und die Steuerung ist einfach zu beherrschen. Kurz gesagt, es ist eine großartige Möglichkeit, Zeit unterwegs (oder im Büro, aber psst!) totzuschlagen.

Die App auf einen Blick:

  • Zuletzt aktualisiert: 29. Juni 2020
  • Tatsächliche Größe: 10 MB
  • OS-Version: Android 5.0 und iOS 8.0 oder höher
  • Anzahl der Installationen: 1000+
  • Preis: 3,19 € (Play Store) und 3,49 € (App Store)

Golf on Mars könnt Ihr im Google Play Store oder Apple App Store herunterladen.

Dumb Ways to Die: Superheroes

Es handelt sich, wie der Name schon sagt, um einen ziemlich albernen Auto-Läufer, bei dem man einen Hindernislauf in einem Modus überstehen muss, der an Interville Total Whipeout erinnert (ja, ich weiß, was für eine Referenz!), aber tödlicher ist.

Das Prinzip ist ganz einfach: Ihr müssen nur auf dem Bildschirm gedrückthalten, um vorwärts zu kommen. Und das ganze Gameplay basiert auf dem System "sterben und noch einmal versuchen". Es gilt, von jeder der "dummen Arten zu sterben" zu lernen und so das Rennen zu gewinnen.

Mit der Superhelden-Edition habt Ihr die Möglichkeit, Superkräfte einzusetzen, um neue Fähigkeiten zu erhalten, wie z.B. Feuerimmunität, einen Münzdetektor (virtuelle Münze zum Freischalten von Inhalten) oder Teleportation. Auf der anderen Seite ist das Spiel voller Mikro-Transaktionen, was sein einziger großer Mangel ist.

Die App auf einen Blick:

  • Letzte Aktualisierung: 3. Juli 2020
  • Tatsächliche Größe: 167 MB
  • OS-Version: Android 7.0 und iOS 10.0 oder höher
  • Anzahl der Installationen: 1000+
  • Preis: kostenlos, aber mit In-App-Käufen von €1,09 - €15,99 pro Artikel

Dumb Ways to Die: Superheroes könnt Ihr im Google Play Store oder Apple App Store herunterladen.

Slatch, verschlüsselte Nachrichtenübermittlung mit integriertem Übersetzer

Bei Slatch handelt es sich um eine in Frankreich entwickelte App, mit der Ihr Nachrichten sowie Sprach- UND Videoanrufe in Echtzeit übersetzen könnt.

Die Oberfläche ist sehr übersichtlich und Ihr könnt Messaging-Gruppen erstellen oder Video- und Sprachanrufe starten, sofern Ihr der App die erforderlichen Berechtigungen erteilt. Ihr könnt dann beim Versenden jeder Nachricht wählen, in welcher Sprache sie den/die EmpfängerIn erreichen soll.

Ich testete es schnell mit meiner Schwester, die zu diesem Anlass die Englischsprachige spielte, und die Übersetzung erwies sich als recht genau (Wir haben die App auf Französisch, meiner Muttersprache, ausprobiert). Die Anwendung unterstützt laut ihrer offiziellen Website 103 Sprachen. Und Ihr könnt zwischen den verschiedenen Versionen (Original oder Übersetzung) jeder Nachricht wechseln.

Das ist eine ziemlich coole Funktion. Doch wo Slatch sich abheben will, ist der Datenschutz. Die Anwendung bietet also eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung Eurer Gespräche.

Die App kommt zudem mit "Dolmetscher"-Funktion wie Google Translate, mit der Ihr schnell übersetzen könnt, was zwei Personen abwechselnd in zwei verschiedenen Sprachen sagen.

Für Audiobotschaften oder Sprach- und Videoanrufe gibt es einen "magischen Knopf", der es ermöglicht, das Gesagte in Echtzeit zu übersetzen. Aber während meines Tests war der Knopf nicht aktivierbar. Ich konnte die Funktion auf dem Bildschirm sehen, aber es hat nicht funktioniert.

5 applications android ios semaine 27 slatch
Mit Slatch könn Ihr Gespräche, die Ende-zu-Ende verschlüsselt sind, in Echtzeit übersetzen. / © NextPit

Die App auf einen Blick:

  • Zuletzt aktualisiert: 2. Juli 2020
  • Tatsächliche Größe: 55 MB
  • Betriebssystemversion: Android 6.0 und iOS 11.0 oder höher
  • Anzahl der Installationen: 10.000+
  • Preis: kostenlos

Slatch könnt Ihr im Google Play Store und Apple App Store herunterladen.

Wie gefällt Euch meine notdürftige Auswahl in dieser Woche? Es sind doch ganz passable Anwendungen und Spiele dabei, oder? Diskutiert gerne in den Kommentaren!

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Gut gemacht! Endlich kann ich (NichtNerd) auch mal was gebrauchen. Danke.
    Für das Golfspiel bin ich wahrscheinlich zu blöd, da ich überhaupt nicht am PC oder Handy spiele. Ich versuche es aber auf jeden Fall. Klingt echt interessant.


  • Danke😃👌, keine Rede von Corona App.


    • Sollte ja auch selbstverständlich sein, dass die jeder installiert und es nicht erwähnt werden muss.


      • Sicherlich sollte das für alle selbstverständlich sein aber ist dem nicht so. Die Gründe sind verschieden. Ich finde die App okay aber mich überzeugt die nicht. Was ich nicht verstehe: Warum will die App Zugriff auf Fotos, Mitteilungen und Kontakte? Nee Danke. Es soll natürlich jeder so machen wie er will.Habe da kein Vertrauen darin. Das bezieht sich jetzt nicht auf meine persönlichen Daten weil die App ist auch nicht sicherer als das Internet. Ich find die App ehrlich gesagt irgendwie sinnlos. Der nächste Schritt zum gläsernen Menschen.


      • Dann bist du leider nicht richtig über diese App informiert. Ich habe mich neulich mit einigen Ärzten unterhalten und deren Erfahrung mit ihren Patienten war auch, dass diejenigen, die die App ablehnen oder auch sonst sehr sorglos im Umgang mit der Pandemie und damit auch mit ihren Mitmenschen sind, einfach nicht informiert sind. Sie halten sich für informiert, haben aber falsche Informationen aus fragwürdigen Quellen, die einfach übernommen werden. Corona ist nicht vorbei, im Gegenteil, es wütet weltweit schlimmer als je zuvor und es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, wann es zurückkommt. Und dann wäre es sicher gut, schon Erfahrungen mit so einer App gemacht zu haben und zu wissen, wo deren Stärken und Schwächen liegen. Das erreicht man aber nur, wenn man mitmacht.


      • Warum wird diese App aber Zugriff auf meine Fotos und Kontakte haben?
        Wer die App nicht nutzen möchte heißt nicht dass man mit dieser Krise schlecht umgehen will. Diese Behauptung ist falsch. Das ist genauso mies, wie wenn man jemanden öffentlich beleidigt der keine Maske trägt. Jenige sind schlecht informiert warum einer keine Maske trägt.Ich habe eine Befreiung aufgrund epileptische Anfälle und wurde auch schon beleidigt unter anderem das so welche wie ich nach Ausschwitz gesteckt werden müssen. Ich rege mich aber bei sowas nicht auf. Wer mich anspricht und mich auf eine Maske hinweisen möchte dem kläre ich auch auf warum ich keine trage. Wer mich aber beleidigt, den ignoriere ich einfach. D.h. jetzt nicht, dass ich mich von dir beleidigt fühle. Ich gebe dir trotzdem einen Daumen hoch für deine Meinung. Ich nehme gerne jede Meinung an und auch Kritik.

        Timbo


      • "Warum wird diese App aber Zugriff auf meine Fotos und Kontakte haben?"

        Die App verlangt keinen Zugriff auf Kontakte. Und auf Fotos bzw die Kamera nur dann, wenn du infiziert bist und einen Code einlesen willst. Wenn du das über die Kamera machst braucht die App logischerweise auch Zugriff darauf. Ich habe eben noch mal nachgesehen, bei mir läuft die App tadellos auch ohne diese Berechtigung.


      • Doch diese App hat bei mir gefragt ob Zugriff auf Kontakte erlaubt sind. Das es Maskenmuffel gibt ist bei Hitze leider normal.🥵💦


      • @Karsten
        Nichts davon will die App... sie fragt auch nicht nach diesen Zugriffen - weder auf iOS noch auf Android.
        Sie verlangt ausschließlich Zugriff auf Bluetooth (bei Android entsprechend "Standort") und wenn du positiv getestet wurdest, bekommst du einen QR-Code zum Einscannen in der App. Und dann - und nur dann - braucht die App entsprechend natürlich auch Zugriff auf die Kamera.
        Das war's. Andere Berechtigungen will die App nicht und fragt sie auch nicht.
        Auch der "gläserne Mensch" wird damit nicht näher gebracht. Du bist allein durch die Verwendung eines Browsers, mit dem du diesen Kommentar abgesendet hast, tausend mal gläserner, als es mit der App je möglich wäre.

        Wenn die App wirklich solche Berechtigungen abgefragt hat, dann hast du nicht die originale App, sondern unter Umständen einen Fake installiert, deren Ziel wirklich nur Daten sind.


      • Das stimmt so nicht (zumindest bei der Android-App). Diese will nur Kamera-Zugriff, da damit der QR-Code gescannt wird, den man schriftlich bekommt, falls man positiv getestet wurde. Auf Mitteilungen oder Kontakte fordert die App KEINEN Zugriff.
        Das Ding ist frei im Quellcode, wurde von Datenschutzleuten gelobt, trackt dich nicht. Es sind eher die Verschwörungsmenschen, die die App nicht installieren (oder diese mit inkompatiblen Geräten).


      • Wolltest du die App von einem nicht-play-store installieren? Denn sie will keinen Zugriff auf die Kontakte. Oder vielleicht nicht die richtige App erwischt?


      • iOS AppStore und Suchbegriff: Corona App. Mal reinschauen wollte ich schon aus Neugier. Als die mich aber gefragt hat ob ich Zugriff auf Foto und Kontakte erlaube, da habe ich die gleich wieder gelöscht.


      • Dann hast du dir nicht die offizielle "Corona-Warn-App" heruntergeladen. Die verlangt schlicht NIE Zugriff auf Kontakte und Zugriff auf die Kamera (auch keine Fotos, sondern ausschließlich die Kamera!) möchte sie erst beim Einscannen des Codes haben.
        Das ist so. Diskussion unnötig ^^


      • War die falsche. Hab jetzt die richtige und teste die mal.


    • Danke😃👌, keine Rede von Corona App.

      Zu früh gefreut! 🤣 Guck dir die Kommentare an. Es sollte Unterricht geben für das Bewegen im Netz. Wie finde ich die richtige App, wie kann ich Fake Kommentare herausfiltern, warum kann man nicht jeder Website gauben...
      Umso wichtiger AndroidPit zu haben. 👍


  • Bei Apps wie dem Zoom-Klon bin ich immer misstrauisch. Wieso kostenlos? Das Ding MUSS doch irgendwie finanziert werden. Ich nehme einfach mal an, dass sie sich alle Daten schnappen, die sie können.
    Den Audio-Player schaue ich mir mal an. Nutze den Blackplayer EX, doch ist der mit so viel Funktionen vollgepackt, dass er etwas unübersichtlich ist.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!