Die 5 besten Apps der Woche für Android und iOS

Die 5 besten Apps der Woche für Android und iOS

Diese Woche werde ich wieder über 5 kostenlose oder kostenpflichtige Apps und Handyspiele berichten, die einen Blick wert sind. Neben meinen eigenen Fundstücken in den App-Stores werde ich auch die Perlen hinzufügen, die von der NextPit-Community gefunden und in unserem Forum ausgetauscht wurden.

Von Handyspielen bis hin zu Produktivitätsanwendungen – hier sind die 5 kostenlosen und kostenpflichtigen Android-und iOS-Anwendungen, die diese Woche bei NextPit im Google Play Store und Apples App Store ihre Spuren hinterlassen haben.

Ratio: Reduziert Eure Oberfläche auf ein Minimum

Ratio will wie viele andere Apps das Rad neu erfinden. Grundsätzlich ist es das Ziel, die Oberfläche auf ein Minimum zu reduzieren, indem Eure Apps nach Thema bzw. Nutzung sortiert werden, um nur die für Ihre Nutzung relevantesten Elemente auf dem Bildschirm zu halten.

Tatsächlich handelt es sich eher um einen Anti-Launch, da die Anpassung der Oberfläche hier eindeutig nicht das Ziel ist. Das Ziel besteht vielmehr darin, das Öffnen von 15 verschiedenen Apps zu vermeiden und die Informationen dieser 15 Apps auf einem einzigen Bildschirm zu gruppieren und zu priorisieren.

Zusätzlich zum Hauptbildschirm habt Ihr durch Streichen nach links einen Bildschirm mit Widgets, von denen einige, wie die Google- oder Youtube-Suche, nicht die visuellsten der Welt und nicht sehr interessant sind. Ihr könnt Elemente auf dem Bildschirm anheften oder einfach einige Kacheln in den Modus "Sonne" schalten, der sie neongelb hervorhebt, um eine Hierarchie unter den Anwendungen zu schaffen, die Ihr täglich verwendet.

Es ist nicht die attraktivste Oberflächenanpassung, aber für diejenigen unter Euch, die zum Wesentlichen kommen wollen, die eine gute Sortierung wünschen wollen, könnte sich Ratio lohnen.

Die App ist kostenlos, enthält keine Anzeigen oder In-App-Käufe. Die Entwickler scheinen ziemlich aktiv und in das Projekt vertieft zu sein, so dass wir viele Aktualisierungen erwarten können.

5 apps week 43 ratio
Ratio hilft, die richtige Balance zwischen Euren unzähligen Apps zu finden / © NextPit

Ihr könnt Ratio im Google Play Store herunterladen.

Shortcut-Manager

Shortcut Manager ist eine Android-Personalisierungsapp, mit der Ihr auf dem Startbildschirm Verknüpfungen für Apps oder Funktionen erstellen könnt, für die es normalerweise keine gibt. So könnt Ihr beispielsweise Verknüpfungen für Lautstärkeregler, Menüpunkte oder bestimmte Einstellungen erstellen.

Die Verknüpfungen werden dann am Startbildschirm angeheftet, wie bei einer App. Ihr könnt die Symbole mit einem Symbolpaket oder einem Bild aus Eurer Fotogalerie anpassen. Jedes Smartphone verfügt über unterschiedliche Funktionen, so dass Euch nicht die gleiche Bandbreite an Shortcuts von einem Gerät zum anderen zur Verfügung steht. Die Anwendung kostet 0,69 Euro, ohne Anzeigen oder In-App-Käufe.

Dies kann für einige Optionen in den Einstellungen oder Sonderfunktionen, die Ihr recht häufig verwendet, praktisch sein.

Die App Shortcut Manager gibt's für 0,69 Euro im Google Play Store.

Moon+ Reader Pro: die beste Leseanwendung auf dem Markt

Moon+ Reader ist eine der vollständigsten Lese-Apps auf Android. Neben der Möglichkeit, auf lokale Dateien von SD-Karte oder über die Cloud zuzugreifen, bietet es viele kostenlose E-Book-Kataloge.

Sobald ein Buch heruntergeladen ist, könnt Ihr wählen, wie Ihr blättern und wie das Buch angeordnet werden soll (von oben nach unten, rechts nach links). Beim Lesen könnt Ihr wie gewohnt markieren, Notizen machen, im Wörterbuch suchen usw.

Einziger Unterschied außerdem: Ihr könnt nach einem Wort auf Google oder Wikipedia suchen, was ziemlich bequem ist. Bei Bedarf könnt Ihr auch auf Dateien in der Cloud oder im externen Speicher zugreifen.

Unter den vielen, vielen Anpassungsoptionen könnt Ihr auch eine Selbstscrollgeschwindigkeit der Seiten einstellen, so dass die Seiten von selbst nach unten scrollen und Ihr weder Augen noch Finger bewegen müsst. In den erweiterten Einstellungen könnt Ihr die Leseoptionen anpassen (Schriftgröße, Farbe, Hintergrundbild, Abstand der Buchstaben, Zeilen, Absätze, linker und rechter Rand, Übergänge zwischen den Seiten - Überblenden, Umblättern usw.).

Die Pro-Version kostet 4,99 Euro und ist im Google Play Pass-Katalog enthalten. Wenn Ihr bereits Abonnenten seid, empfehle ich Euch diese App auf jeden Fall. Ihr könnt Euch aber auch für die kostenlose Version entscheiden, deren Funktionen mehr als ausreichend sind.

5 apps week 43 moon reader pro
Moon+ Reader ist in seiner kostenlosen Version bereits sehr vollständig / © Moon+ Reader Pro

Moon+ Reader Pro aus dem Google Play Store herunterladen.

Durch die dunkelste aller Zeiten, die Banalität des Guten

Nun, es ist nicht das glücklichste Spiel zu Beginn meiner freien Woche, aber Through the Darkest of Times hat mich trotzdem sehr angesprochen.

Ihr spielt in 1933 und leistet Widerstand. Eure Begleiter sind gewöhnliche Menschen, Juden, Katholiken, Kommunisten oder Patrioten, die angesichts der faschistischen Bedrohung einfach nicht passiv bleiben können.

Euer Ziel ist es, das bestehende Regime zu destabilisieren, indem Ihr Flugblätter aufhängt, um die Menschen auf die Realität der Nazis aufmerksam zu machen, Botschaften an die Wände malt, sabotiert, Informationen sammelt und mehr Unterstützer rekrutiert. Und das alles natürlich inkognito.

Es handelt sich um ein Strategiespiel, bei dem die Phasen der Vorbereitung oder Planung verschiedener Missionen (Rekrutierung, Sabotage etc...) im Mittelpunkt des Spiels stehen. Jede Mission erfordert Ressourcen und Mitglieder. Und jedes Mitglied hat Skills (Stärke, etc...). Ihr müsst auch die Moral Eurer Truppen in den Griff bekommen und gleichzeitig vermeiden, von der Gestapo entdeckt zu werden.

Die Art Direction im Comic-Stil ist sehr gelungen, die statische Kinematik mit ein paar kleinen Animationen erinnert mich an einige Videospiele wie z.B. inFamous. Und der originelle, düstere und melancholische Soundtrack hält sich perfekt an die Atmosphäre, die man von einem Spiel dieses Genres erwarten kann.

Was mir an diesem Spiel gefällt, ist, dass Ihr keine idealisierte, phantasievolle Vision eines Widerstandes verkörpert. Wir sind keine Superhelden, wir werden den Zweiten Weltkrieg nicht allein aufhalten. Und wir werden nicht in der Lage sein, die Gräueltaten des Naziregimes zu verhindern. Wir sind ein Außenseiter, die versuchen, so viele Menschen wie möglich mit unseren bescheidenen Mitteln zu retten, mehr nicht. Eine gewisse Trivialisierung des Guten.

Through the Darkest of Times für 4,99 € (7,99 €) im Google Play Store oder für 5,49 € im Apple App Store kaufen.

Lineweight: zwischen den Zeilen lesen

Lineweight ist eine ganz neue Erfahrung aus dem Indie-Studio Cipher Prime. Jedes seiner fünf Kapitel präsentiert eine Geschichte mit einem spezifischen emotionalen Schwerpunkt, veranschaulicht durch die charakteristischen Stile des Studios - Farbe, Licht und Musik, mit Synthwave, geometrischen und abstrakten Formen, kurzum ein "Cyber"-Delirium.

Jeder Augenblick, jedes Wort und jedes Bild wird durch Euch kontrolliert. Die Geschichte wird buchstäblich durch Eure Bewegungen auf dem Touchscreen geführt, während Ihr Eure Finger gleiten lasst, um zu sehen, wie Worte, Bilder und Töne auf wirklich originelle Weise zusammenkommen. Es klingt seltsam, wenn man es so sagt, aber es ist wirklich schön und vor allem ist es ein Tapetenwechsel für ein Handyspiel.

Ihr könnt das Handyspiel Lineweight im Google Play Store herunterladen (demnächst auch auf iOS).

Was haltet Ihr von dieser Auswahl? Hattet Ihr bereits die Gelegenheit, einige der Anwendungen zu testen? Was wären Eure Apps der Woche? Lasst mir gerne einen Kommentar hier.

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!