NextPit

Autos dürfen in Florida auch ohne Passagiere an Bord fahren

metamorworks shutterstock 671755273
© metamorworks / Shutterstock.com

Floridas Gouverneur Ron DeSantis hat gerade ein Gesetz erlassen, das es autonomen Fahrzeugen erlaubt, ohne Passagiere an Bord herumzufahren. Mit der neuen Maßnahme, die am 1. Juli in Kraft tritt, wird ein neuer Rechtsrahmen für diese Art von Fahren geschaffen.

NextPit Logo white on transparent Background
NEXTPITTV

Solange Fahrzeuge die neuen Versicherungs- und Sicherheitsanforderungen des Gesetzes erfüllen, können Fahrzeughersteller und Technologieunternehmen ihre Versuchswagen auf Floridas Autobahnen testen. DeSantis will Unternehmen  für den Staat begeistern, denn das Gesetz mache Florida zum "freundlichsten Staat für autonome Fahrzeuge im Land".

smart cars 03
Autos ohne Fahrer werden ab dem 1. Juli auf den Highways in Florida zu sehen sein. / © Shutterstock

Wird das Fahrzeug von einem Menschen gesteuert, muss der autonome Prototyp in der Lage sein, visuelle und akustische Warnmeldungen auszusenden. Tritt das Problem auf, wenn sich das Fahrzeug im völlig autonomen Betrieb befindet, muss das Fahrzeug sicher anhalten können, also etwa langsam zum Straßenrand fahren und die Notbeleuchtung aktivieren.

Mit dem neuen Gesetz wird es Passagieren in den Fahrzeugen auch möglich, ihr Smartphone während der Fahrt zu nutzen oder Multimediainhalte zu schauen, während sie hinter dem Steuer sitzen.

Das DeSantis-Gesetz besagt eindeutig, dass das autonome Antriebssystem der Betreiber des Fahrzeugs ist, solange es aktiviert ist. Auch dann, wenn sich Personen im Auto befinden. Im Falle eines Unfalls ist damit der Autohersteller verantwortlich.

Quelle: Digital Trends

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Barny1978 16.06.2019 Link zum Kommentar

    Habe nur auf der A9 bei Berlin Mal ein blaues Schild für Richtgeschwindigkeit gesehen. Sonst noch nie. Sonst kommt immer freigegeben.


  • Blaubär 15.06.2019 Link zum Kommentar

    Florida zum Glück nicht eines meiner nächsten Urlaubsziele ;-)


  • Tenten 15.06.2019 Link zum Kommentar

    Wo auch sonst, in Florida hat man schließlich die meiste Erfahrung mit unbemannten Fahrzeugen.


  •   54
    Gelöschter Account 14.06.2019 Link zum Kommentar

    Oh, also, wenn ich dann mal in Florida sein sollte, moment, schreibe ich mir gerade mal auf, NICHT Taxi fahren oder sonst was, es gibt Autos ohne Menschen drin.... da halte ich mich lieber fern von..... :D :D :D

    Gelöschter Account


  •   77
    Gelöschter Account 14.06.2019 Link zum Kommentar

    Irgendwann kommen die mit den Autos nach Deutschland, weil wir das einzige Land sind, wo wir noch unbegrenzt schnell fahren dürfen.


    • vos becker 15.06.2019 Link zum Kommentar

      Du hast wahrscheinlich keinen Führerschein, sonst wüsstes du das es in Deutschland ein Richtgeschwindigkeit von 130 km/h gibt . Was das bedeutet und welche Konsequenzen das bei Nichteinhalten haben kann, kannst ja wenn es interessiert "googeln".


      • Blaubär 15.06.2019 Link zum Kommentar

        Folgen hin oder her, die Geschwindigkeit von 130 ist nicht verbindlich vorgegeben.

        Gelöschter AccountNightlife


      •   77
        Gelöschter Account 15.06.2019 Link zum Kommentar

        Richtgeschwindigkeit bezieht sich auf den ökologischen Spritverbrauch aber im allgemeinen kannst du auf der Autobahn heizen, wenn frei.

        "Die Höchstgeschwindigkeit auf der Autobahn für Lkw beträgt 80 km/h. Während für Pkw mit Anhänger und Lkw auf der Autobahn eine Höchstgeschwindigkeit vorgeschrieben ist, gilt für Pkw und Motorräder kein Tempolimit gemäß StVO. Auto- und Motorradfahrern wird lediglich eine Richtgeschwindigkeit von 130 km/h nahegelegt."


      • vos becker 15.06.2019 Link zum Kommentar

        @Blaubär
        Schon mal in die STVO reingeschaut ? Richtgeschwindigkeit ist verbindlich , wie alles was in einer Rechtsverordnung steht . Die würde erst kürzlich reformiert . Google hilft, Versuchs mit dem Wort "Rasser" und vor allem die Definition !

        Gelöschter Account


      • Matthias Z. 15.06.2019 Link zum Kommentar

        Wenn es die Straßenverhältnisse erlauben, kann man auch mal 200 oder mehr fahren. Wenn man dann einen Unfall baut, muss man sich höchstwahrscheinlich mit nichts mehr auseinandetsetzen ;)

        Gelöschter AccountNightlife


      • Blaubär 15.06.2019 Link zum Kommentar

        Habe ich. Karsten hat es korrekt beschrieben

        Gelöschter AccountNightlife


      •   36
        Gelöschter Account 15.06.2019 Link zum Kommentar

        vos becker hat recht. Die Richtgeschwindigkeit ist verbindlich. Das heißt, es wird verbindlich *empfohlen*, nicht schneller als 130 km/h zu fahren. Eine allgemein zulässige Höchstgeschwindigkeit regelt sie jedoch nicht.

        Was aber viele nicht wissen, es kann rechtliche Konsequnzen haben, schneller als 130 km/h zu fahren. Siehe zum Beispiel hier:

        https://www.zeit.de/mobilitaet/2017-04/richtgeschwindigkeit-autobahn-tempolimit-rechtslage

        Gelöschter Account


      •   77
        Gelöschter Account 16.06.2019 Link zum Kommentar

        Ich bin selbst meist entspannte 120 gefahren. Mit Motorroller nie schneller als 130 km/h. Mehr würde ich mir nicht trauen. Mit Auto war es mal knapp 200 Sachen aber nur für paar Minuten, da mein Vertrauen nicht da war die Situation anderer richtig einschätzen zu können, wie die reagieren.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!