Von Apple für alle: Beats Studio Buds starten in Deutschland

Von Apple für alle: Beats Studio Buds starten in Deutschland

Ab dem 20. Juli sind die Beats Studio Buds in Deutschland erhältlich. Die In-Ear-Kopfhörer kosten ca. 150 Euro und bieten dafür unter anderem ANC und bis zu acht Stunden Akkulaufzeit. Auch wenn Beats eine Apple-Marke ist, stehen iPhone-Nutzer bei den Studio Buds womöglich gar nicht im Fokus.

  • Beats Studio Buds ab 20. Juli in Deutschland erhältlich
  • Unverbindliche Preisempfehlung beträgt 149,95 Euro

Mit den Beats Studio Buds schenkt Apple den AirPods ein hippes kleines Brüderchen. Die Beats-Ohrhörer sind mit einer UVP von 149,95 ein Stück günstiger als die AirPods und kommen in bunteren Farben. Und vermutlich wird die Entwicklungsabteilung den Klang der In-Ears weiter in Richtung "Wumms" gepimpt haben – Beats-typisch eben.

Ansonsten gibt's Standardkost mit acht respektive fünf Stunden Akkulaufzeit, je nachdem, ob ANC ein- oder ausgeschaltet ist. Das Ladecase bietet genug Kapazität für zwei Tankfüllungen und lässt sich per USB-C aufladen. Ein Transparenzmodus ist natürlich an Bord, und die jeweils fünf Gramm schweren Ohrstöpsel sind nach IPX4 gegen Umwelteinflüsse geschützt.

beats studio buds colors
Schwarz, Weiß oder Rot: Welche Farbe ist Eure? / © Beats

Interessant fand ich zu den Studio Buds auch den Leserkommentar von Michael K. mit der Aussage, Apple ziele mit den Beats Studio Buds auf Android. Schließlich könne man so die teuer entwickelte Hardware einer deutlich größeren Zielgruppe zur Verfügung stellen.

Dazu passt auf jeden Fall die Tatsache, dass den Studio Buds der H1/W1-Chip der AirPods fehlt, der Features wie das automatisch Koppeln ermöglicht. Ein weiterer Hinweis in die Richtung (Danke, Rubens!): Auf einigen Promo-Shots auf der US-Amazon-Seite von Apple waren die In-Ears zusammen mit Smartphones von Samsung zu sehen – auch wenn die Bilder inzwischen wieder verschwunden sind.

In jedem Fall: Wir bei NextPit hoffen, dass wir die Beats Studio Buds bald für Euch testen können. 

So lange wollt Ihr nicht warten? In den kommenden Stunden bis Tagen solltet Ihr die In-Ears dann auch auf Amazon finden – und spätestens ab Dienstag könnt Ihr die In-Ears dann auch bestellen.

Alternativen zu den Beats Studio Buds gesucht? Im folgenden Widget findet Ihr die In-Ear-Favoriten der NextPit-Redaktion. Mehr Details gibt's in unserer Bestenliste mit den besten In-Ear-Headphones.

 

Neueste Artikel

1 Kommentar

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Flame vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Also ich habe die AirPods Pro und die funktionieren mit meinen Apple Geräten gut, hin und wieder unterbricht die Wiedergabe beim iPad um irgendwas vom iPhone abzuspielen.

    Ich suche jetzt aber ein paar KH True Wireless, die multipoint können. Hier wird es echt dünn. Hoffentlich können die es. Anwendungsbereich pc+iPhone gleichzeitig verbinden (meine surface KH können das)

    Jemand Ideen?