Bilder geleakt: Das sind Samsungs neue Foldables Z Fold 3 & Flip 3

Bilder geleakt: Das sind Samsungs neue Foldables Z Fold 3 & Flip 3

Vorhang auf fürs Samsung Galaxy Z Fold 3 und Galaxy Z Flip 3! Die ersten offiziellen Render-Bilder der neuen Samsung-Foldables wurden im Netz geleakt. Das nächste Z Flip bekommt ein frisches Design, beim Galaxy Z Fold 3 muss man für die Neuerungen eher unter die Haube gucken. 

  • Samsung Galaxy Z Fold 3 kommt offenbar mit Unterstützung für S-Pen
  • Galaxy Z Flip 3 bekommt ein Redesign im Stil des Galaxy-S21-Lineups
  • Launch womöglich auf Unpacked-Event im August

Bereits Anfang des Jahres machten Berichte zu den beiden Samsung-Foldables die Runde – und hier sind sie jetzt, die Knick-Smartphones:

samsung galaxy z fold 3 z flip 3
Galaxy Z Fold 3 (links) und Galaxy Z Flip 3: So sehen wohl die nächsten beiden Samsung-Foldables aus. / © Samsung

Während sich rein optisch beim Galaxy Z Fold 3 nicht viel getan hat, bekommt das neue Flip wohl ein gründliches Makeover. Mit dem zweigeteilten Design und den beiden übereinander angeordneten Kameras erinnert das Galaxy Z Flip 3 stilistisch ein wenig an das aktuelle S21-Lineup

Auch die Berichte von Ende 2020, denen zufolge das Galaxy Z Fold 3 den S-Pen unterstützen würde, bestätigen sich nun erneut. Eines der geleakten Renderbilder zeigt nämlich das Galaxy Z Fold 3 zusammen mit dem Samsung-Stylus. Einen speziellen Einschub für den Stift wie beim Note scheint es indes nicht zu geben.

samsung galaxy z fold 3 s pen
Ein Galaxy Z Fold 3 mit S-Pen – das Aus fürs Galaxy Note 21? / © Samsung

Neue Hardware-Details zum Galaxy Z Flip 3 wurden indes nicht bekannt. Erwartet aber nicht, dass es hier volle Hütte gibt wie beim Galaxy Z Fold 3. Entgegen der Berichte, die Anfang des Jahres schon geleakt wurden, wird das Z Flip 3 aber wohl doch 5G unterstützen. Aber vielleicht wäre ja ein faltbares Mittelklasse-Smartphone genau der richtige Schritt, um Foldables entsprechend günstig und damit massentauglich zu machen.

Die beiden neuen Foldables werden auf einem Unpacked-Event im August erwartet – jenes Spätsommer-Unpacked, auf dem Samsung typischerweise auch die neuen Modelle seiner Note-Serie vorstellt. Nachdem die S-Serie zuletzt gerade mit den Ultra-Modellen und dem S-Pen-Support immer näher an die Notes heranrückte, stellt sich nun die Frage: Sehen wir hier überhaupt noch neue Galaxy-Notes? Daran zweifelte zuletzt sogar der Samsung-CEO persönlich im Interview mit Bloomberg.

Wenn Ihr jetzt total heiß geworden seid auf Samsung-Foldables, dann könnt Ihr hier in unseren Testberichten des aktuellen Lineups schmökern.

Im folgenden Widget könnt Ihr Euch außerdem noch einen Überblick verschaffen, wo sich die aktuellen Foldables gerade preislich bewegen:

 

Neueste Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Olaf vor 1 Monat

    Ihre Kommentare erscheinen mir mitunter inhaltlich ein wenig... limitiert?! Was genau, außer, dass Sie Apple augenscheinlich geiler finden als Android, wollen Sie eigentlich stets aufs Neue zum Ausdruck bringen? Das ist natürlich legitim, aber Sie wissen schon: Sinn und Unsinn eines Diskussionsforums und so.

23 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Olaf vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Irgendwie kann ich mich beim aktuellen Stand der Technik weder mit dem Fold, noch mit dem Flip anfreunden. Bei letzterem sehe ich - mit Ausnahme des zwar kompakteren, aber auch dickeren Formats während des Transports - keinen grundsätzlichen Vorteil zum "normalen" Smartphone, beim Fold fehlt mir einerseits die notwendige Größe, um tatsächlich mit einem Tablet konkurrieren zu können, andererseits bin ich auch kein Freund dieses nach wie vor sicht- wie fühlbaren Knicks längs der Displaymitte. Und ja, zusammengefaltet ist auch dieses Gerät ein ziemlicher Klopper. Hinzu kommt die technische Limitiertheit, was das jeweilige Kamera-Setup betrifft - das geht bei der herkömmlichen Oberklasse einfach besser.

    Da finde ich die ebenfalls in der Erprobung bzw. Entwicklung befindlichen rollbaren Displays weitaus interessanter. Wie cool wäre es, bitteschön, eine Papyrus-Rolle 4.0 bei sich zu haben? Bis es damit allerdings so weit ist und solche Geräte eine Alternative, gar einen Ersatz für die heutigen Smartphones darstellen, werden wohl noch ein paar Jahre ins Land ziehen. So oder so werden Flip und Fold bis dahin an mir vorbei gehen, sollte kein massives technisches Upgrade in Sicht sein.


  • Olaf Gutrun vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Generell finde ich das eine tolle Entwicklung und kam schon ins Nachdenken wo das zfold2 für unter 1000€ angeboten wurde mein s21u weg zu tun.

    Wirklich spannend wird das denke ich in den nächsten Jahren, wenn sowas ein geklappt noch dünner ist, sichtbare Hügel verschwunden sind, genug Akku an board ist und die Kameras auch oben mit spielen.


    Ich denke schon das wir da noch so einige Überraschungen erleben werden, das die Smartphones in Ihrer jetzigen Form noch lange bestehen bleiben, glaube ich ehrlich gesagt nicht.


    • Tim vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Ich für meinen Teil glaube eher, dass normale Smartphones länger überleben, als derzeitige Foldable-Konzepte. Einfach weil sie rundum stabiler sind, man muss nicht überall mit Kompromissen klar kommen etc.
      Foldables sind nach wie vor und werden sicher auch in einigen Jahren noch eine Randerscheinung und Nische bleiben. Wenn sie da denn jemals rauskommen.


      • Olaf Gutrun vor 4 Wochen Link zum Kommentar

        Sprechen wir mal in ein paar Jahren drüber.

        Wenn ich sehe was für Schritte da in zwei Jahren passierten...

        Die ersten Touch phones hatten auch riesen Kompromisse und kamen anfangs nicht gegen die herkömmlichen Smartphones an, z.b das erste IPhone unterlag im Funktionsumfang den Symbian gegenstücken mit Tastatur schon sehr.

        Durchgesetzt hat sich das Format trotzdem. Ich denke mit den Foldables wird das ähnlich.

        Keine Ahnung ob du die neuen Note konzepte mit doppel klapp Mechanismus gesehen hast?

        Ich denke da kommt noch sehr sehr viel, auch Dinge die wir noch nicht erwarten.

        Ich bin mir sicher das jetzige Standart Smartohone wird in 10 Jahren eine Randerscheinung sein.


  • Jörg W. vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Uninteressant! Mehr kann ich dazu nicht sagen .


  • Gianluca Di Maggio vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Na mal gucken ob die auch wieder nach Monaten kaputt gehen.. Sehen genauso wie die Vorgänger mit ihrer kurzen Lebensdauer aus.


    • olli64 vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Naja ich kann mich nicht beklagen. Ich war auch erst skeptisch. Ich habe mir vor einem Jahr das Flip 5g geholt. Nach kurzer Zeit ist es zu meinem täglichen Begleiter geworden. Es passt einfach in jede Hosentasche. Bist heute verrichtet es noch seine Dienste einwandfrei. Das einzige was mich etwas stört ist die Displayfolie ab Werk, weil sie sich nicht so toll anfässt. Da erwartet man für den Preis einfach mehr.


      • Gianluca Di Maggio vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Es gibt leider sehr viele Berichte über einen bleibenden "Riss" im Display an der Knickstelle. Teils schon nach kurzem, teils nach Monaten aber immer weit bevor der Vertrag auch nur im Ansatz abbezahlt ist..

        Tim


      • Olaf Gutrun vor 4 Wochen Link zum Kommentar

        Und dann hat man Garantie...
        Zumal sich das Biegsame Glas u.s.w weiter entwickeln wird, die sprünge zwischen z fold 2 und 1 sind schon enorm, wie sieht das dann in 3 Jahren aus?


  • AppleDev vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Dinge, die die Welt nicht braucht - Teil 1, 2 und 3...


    • Olaf vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Ihre Kommentare erscheinen mir mitunter inhaltlich ein wenig... limitiert?! Was genau, außer, dass Sie Apple augenscheinlich geiler finden als Android, wollen Sie eigentlich stets aufs Neue zum Ausdruck bringen? Das ist natürlich legitim, aber Sie wissen schon: Sinn und Unsinn eines Diskussionsforums und so.


      • Nobody vor 4 Wochen Link zum Kommentar

        Zum Ausdruck will er gar nichts bringen. Und diskutieren schon gar nicht. Er schmeißt nur Provokationen in den Raum und freut sich einen Ast ans Bein weil sich alle darüber aufregen. Einfach das machen was man mit einem Troll macht. Ignorieren.


    • Nik M. vor 4 Wochen Link zum Kommentar

      Genauso wie Dich auch niemand braucht. :D


  • Tim vor 1 Monat Link zum Kommentar

    "Ein Galaxy Z Fold 3 mit S-Pen – das Aus fürs Galaxy Note 21?"
    Wäre ziemlich großer Mist. Den S Pen hier muss man definitiv separat mitnehmen und das macht die Nutzung in meinen Augen fast komplett zunichte. Das Beste am Note und irgendwie dem S Pen selbst war immer, dass man ihn im Gerät verschwinden lassen konnte.
    Zumal mit diesem Design dann auch hier die ganzen Funktionen wegfallen, die Samsung in den letzten Jahren ausschließlich hinzugefügt hat, da sie einen Akku im S Pen voraussetzen. Mit dem Design hier dürfte das nicht wirklich gehen, da man ihn nicht laden kann und damit fällt die Funktionalität wieder auf Stand von 2017.


    • Andi B. vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Da stimme ich dir absolut zu. Es ist schon eine Schande dass 2021 kein Note gekommen ist.


      • Tim vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Ob ein Note kommt oder nicht ist bisher auch nur ein Gerücht. Also mal abwarten.


    • Gianluca Di Maggio vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Wer glaubt das Fold würde mit S-Pen kommen denkt fernab jeglicher Realität. Das Teil würde das Display nur noch schneller zerkratzen..


      • Tim vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Wenn das echte Bilder von Samsung sind, dann kommt es aber mit S Pen. Warum sonst sollte man den S Pen direkt ans Fold gelehnt abbilden?
        Ich für meinen Teil bin aber auch skeptisch, wie Samsung das bitte realisieren will. Dieses "Ultra thin glass" ist mehr Marketing-Schwachsinn als echtes Produkt und darüber liegt eine einfache Plastikschicht, die leicht verkratzt.
        Wer weiß, vielleicht entfernt Samsung ja auch alle Druckstufen des S Pens. Ich kann mir grundsätzlich vorstellen, dass man das Ding mit dem Stift bedienen kann, aber über festeren Druck, um dickere Linien zu zeichnen, will ich eigentlich nicht nachdenken und ich kann mir nicht vorstellen, wie das gehen soll, ohne direkt dauerhaft den Screen zu beschädigen.


      • Gianluca Di Maggio vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Das Ding ist ja dass der S-Pen ohne die drucksensitiven Funktionen deutlich eingeschränkter ist. Lohnt sich das dann überhaupt noch, gerade bei einem Gerät, bei dem man sowieso schon tierisch aufpassen muss dass man nicht aus Versehen das Display mit irgendetwas Hartem streift? Und ja, das "Ultra Thin Glass" ist wirklich bescheuert, mich wundert es dass Samsung dafür keine dicke Strafe kassiert hat. Von Glass zu reden ist vollkommener Blödsinn wenn das Material keine der Eigenschaften davon aufweist..


      • Nobody vor 4 Wochen Link zum Kommentar

        Wenn es aus Glass ist kannst es auch als Glass bezeichnen werden. Also wofür sollten sie den bestraft werden?Und es zeigt doch eindeutig Eigenschaften von Glass auf oder? Es ist durchsichtig, es zerbricht wenn es runter fällt, es kann verkratzt werden. All das geht mit normalen Glass auch oder? Es ist ja auch aus Glass. Halt so dünn wie ein Menschliches Haar und mit einer Kunststoff Schicht. Ob es sinnvoll ist sowas in einem Smartphone zu verbauen wäre eine andere Frage.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!