Bose QuietComfort 45 angekündigt: Der neue ANC-Champion?

Bose QuietComfort 45 angekündigt: Der neue ANC-Champion?

Bose hat die neuen QuietComfort 45 nicht wirklich angekündigt, sondern einfach im Onlineshop gelauncht. Dennoch sorgen die ANC-Kopfhörer für viel Aufregung im Netz und auch NextPit stellt Euch alles zu Preis, Release und Features zusammen.

  • Bose hat die QuietComfort 45 als Nachfolger der QC 35 II vorgestellt
  • Boses QuietComfort-Serie ist bekannt für ihre ANC-Qualität
  • Vorbestellungen für den Bose QuietComfort 45 beginnen ab dem 1. September – der Release erfolgt am 30. September

Nach Sony und den WH-1000XM4 ist nun Bose an der Reihe, ihren Katalog an Bluetooth-Kopfhörern mit ANC zu erweitern. Der Bose QuietComfort 45 hat dabei die schwierige Aufgabe, den berühmten QC 35 II zu ersetzen. Laut Herstellerangaben bietet das neue Modell eine verbesserte aktive Geräuschunterdrückung, einen neuen Transparenzmodus namens AWARE, eine Akkulaufzeit von 24 Stunden und minimale Designänderungen.

Ich habe schon jetzt 20 Witze und andere Anspielungen auf Jean-Claude Van Damme in meinem kranken Hirn. Denn Bose führt im neuen QuietComfort 45 einen neuen Modus namens AWARE ein. Konkret handelt es sich um einen Transparenzmodus, der die Umgebungsgeräusche verstärkt, um nicht völlig von der Klangumgebung abgeschnitten zu sein.

Der andere Modus bietet dann die gewohnte aktive Geräuschunterdrückung. Bose geht nicht wirklich darauf ein, inwiefern das ANC besser ist oder ob sich die Technologie drastisch verändert hat. In jedem Fall sollte es sich um die von dem amerikanischen Audiogiganten vor Jahrzehnten patentierte Phasenauslöschung über Antischall handeln.

Die Tatsache, dass Bose so viel Wert auf die "Quiet-Aware-Dualität" legt, lässt auch vermuten, dass wir kein besonders anpassungsfähiges ANC bekommen werden. Ich persönlich denke, dass wir nur einen einfachen Schalter bekommen, um zwischen den beiden Modi umzuschalten – Punkt.

Bose wiederholt auch mehrmals eine eine verwirrende Formulierung über die Möglichkeit, die Geräuschreduzierung zu teilen. In der Praxis handelt es sich einfach um ANC, das auf den Ton angewendet wird, der bei einem Sprach- oder Videoanruf über die Mikrofone aufgenommen und übertragen wird. Eine Technologie, die 2019 bei Bose auf den NHC 700 eingeweiht wurde.

cq5dam.web.1000.1000
Der Bose QuietComfort 45 ist in zwei Farben erhältlich: Triple Black und White Smoke / © Bose

Bekanntes Design und konservative Akkulaufzeit

Auf dem Audiomarkt werden Produktserien viel seltener erneuert, als auf dem Smartphone-Markt. Und dementsprechend wechselt man selten einen Sieger aus. Und wie Sony hat auch Bose Schwierigkeiten, den Look zu ändern, der zwar mal originell war, aber inzwischen eben bekannt ist.

Ich kann es kaum erwarten, die neuen Kopfhörer auszuprobieren, um kleine Anpassungen zu entdecken. Bose behauptet zudem, dass seine Materialien nachhaltig sind, aber wir können dies nicht überprüfen oder die konkreten Auswirkungen auf die Umwelt beurteilen.

Als Materialien nennt Bose glasfaserverstärktes Nylon für den Kopfbügel, um ihn robuster zu machen und seine Widerstandsfähigkeit gegen Stöße und Verformungen zu erhöhen. Dazu kommt geformtes Metall für die Scharniere und Kunstleder (nicht vegan?!!!!) für die Ohrpolster.

Was den Klang betrifft, so gibt es keine Informationen über die Größe der Treiber oder die verwendeten Bluetooth-Codecs (wie wir Bose kennen müssen wir uns mit SBC/AAC abfinden). Aber zumindest ist Bluetooth 5.1 in der Lage ist, eine Verbindung zu zwei Geräten gleichzeitig herzustellen.

Der Hersteller verweist auf die Integration seiner TriPort-Akustikarchitektur hin. Diese Technologie ist nicht ganz neu, basiert aber auf einem System mit drei Belüftungsöffnungen in jeder Hörmuschel. Eine auf der Rückseite, um den Bass zu verstärken, und eine auf der Höhe des Lautsprechers, um den Druck auszugleichen und die Lautstärke zu erhöhen.

Eine neuere Funktion ist die volumenoptimierte aktive Entzerrung, die Bässe und hohe Frequenzen anhebt, um die gleiche Leistung beizubehalten. Das soll unabhängig davon passieren, wie laut Ihr Musik hört. Der Bass ist ausgewogen, wenn man die Lautstärke herunterdreht, und die Musik ist auch bei hohen Lautstärken klar, so der Hersteller.

Zum Schluss noch ein Wort zur Akkulaufzeit. Bose garantiert eine – für ein High-End-Headset recht konservative – Laufzeit von 24 Stunden. Der Bose QuietComfort 45 wird über USB-C aufgeladen (der QC 35 II hat immer noch Micro-USB, überlegt mal!) in 2,5 Stunden. Mit einer 15-minütigen Schnellladung könnt Ihr zudem bis zu 2,5 Stunden lang Musik hören. Ihr könnt auch das mitgelieferte Audiokabel verwenden, um im kabelgebundenen Modus eine noch längere Hördauer zu genießen.

Was haltet Ihr von den neuen Bose QuietComfort 45? Ich persönlich bin ziemlich begeistert von der Ankündigung und kann es kaum erwarten, die Kopfhörer zu testen (obwohl es ein harter Kampf mit Ben sein wird, ein Testmodell in die Finger zu bekommen). Aber ich befürchte, dass die Verbesserungen, wie beim Sony WH-1000XM4, zu schrittweise erfolgen werden.

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

3 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • König Frank I. vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Kann man bei diesem neuen Modell den Akku wechseln (ggf. sogar selbst)? Bei den Vorgängermodellen bot dies nicht einmal Bose selbst an :-(


  • R.Naubereit vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Ich würde die Neuen auch gerne mal probieren, aber 349€? Puhhhhh 🥺


    • Fabien Roehlinger
      • Admin
      • Staff
      vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Man muss mittlerweile wirklich sehr tief in die Tasche greifen, will man ordentliche Kopfhörer. Allerdings sind die neuen Modelle tatsächlich technisch und qualitativ deutlich hochwertiger als frühere Modelle.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!