NextPit

Bye, bye Exynos: Galaxy S23 kommt mit Snapdragon-SoC

nextpit samsung galaxy s22 vs s22 plus ben3 clr2
© NextPit

Qualcomm hat eine erweiterte Partnerschaft mit Samsung angekündigt. In einer Pressemitteilung bestätigte das Unternehmen die exklusive Verwendung des Snapdragon-Chipsatzes für das Galaxy S23 im Jahr 2023. Das bestätigt frühere Gerüchte, laut denen das Premium-Smartphone-Lineup ausschließlich auf den Snapdragon 8 Gen 2 setzen wird.

  • Qualcomm und Samsung haben eine umfassendere Partnerschaft unterzeichnet.
  • Die Vereinbarung sieht vor, dass der Snapdragon exklusiv die Premium-Smartphones der Galaxy-Reihe antreibt.
  • Die Galaxy S23-Serie könnte weltweit mit dem Snapdragon 8 Gen 2 auf den Markt kommen.

Samsung-Fans müssen sich offenbar von den Exynos-Chips verabschieden, zumindest ab der Flaggschiff-Serie Galaxy S23. Die von Samsung hergestellten SoCs hatten in den letzten Jahren mit Problemen wie Überhitzung und schlechterer Leistung im Vergleich zu den Snapdragon-Pendants zu kämpfen. Das Unternehmen scheint die von seiner Foundry verursachten Probleme erkannt zu haben und reagiert jetzt recht radikal.

Die Exynos-2200-Varianten des Galaxy S22 werden derzeit in Europa und Teilen Asiens verkauft, während die meisten Länder die Modelle mit Snapdragon 8 Gen 1 erhielten. Qualcomm bestätigte das mit der Aussage, dass der Snapdragon 75 Prozent der Verkäufe des Galaxy S22 ausmachte, während des Q3 Earnings Report. Und obwohl es nicht direkt gesagt wurde, scheint Samsung zu erwarten, dass der Snapdragon 8 Gen 2 das Galaxy S23 im nächsten Jahr in allen Regionen wieder vorantreiben wird.

Die Vereinbarung beinhaltet auch eine erweiterte Patentlizenzvereinbarung für die aktuellen 3G-, 4G- und 5G-Technologien sowie die kommende 6G-Technologie bis 2030. Dabei werden nicht nur Galaxy-Smartphones mit Snapdragon-Prozessor zum Einsatz kommen, sondern auch andere Formfaktoren wie Tablets und Augmented-Reality-Headsets. Darüber hinaus bedeutet der jüngste Schritt nicht, dass Premium-Galaxy-Smartphones während des gesamten Zeitraums mit Qualcomm-Prozessoren ausgestattet werden. In anderen Modellen werden weiterhin Exynos-Chips verbaut.

Es wird behauptet, dass der südkoreanische Riese bereits ein Team zusammenstellt, das die Entwicklung eines neuen, mit dem Bionic von Apple vergleichbaren Chips vorsieht. Leider gibt es keine genaue Jahresangabe, wann wir den neuen Prozessor sehen werden. Es könnte noch einige Galaxy-S-Iterationen dauern, bis wir ihn endlich in einem aktuellen Gerät erleben.

Was haltet Ihr von Samsungs Entscheidung, zukünftig stärker auf Qualcomm zu setzen? Und wie sind Eure Erfahrungen mit den Exynos-Chips?

Via: GSMArena Quelle: Qualcomm

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

8 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Gianluca Di Maggio vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Endlich. Damit kann man evtl auch endlich mal wieder Samsung kaufen ohne ein minderwertiges Produkt zu erhalten


    • Antiappler vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      @Gianluca Di Maggio

      Was ist denn so schlimm an einem Exynos?

      Ich habe seit 28.5. ein Galaxy A13 mit einem Exynos. Akkulaufzeit ist bei zweieinhalb bis 3 Tagen, und heiß geworden ist es bisher auch noch nicht.

      Oder gibt es diese Probleme nur bei den viel teureren Geräten?


  • claus-dieter schreeck vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Was schreibt denn Jade Bryan da für ein Unsinn, von wegen Überhitzungs Probleme, es waren nur die Snapdragons, die hatten massiv Probleme damit. Ich hatte es nicht beim S21 Ultra und bei meinem jetzigen S22 Ultra auch nicht.


    • Gianluca Di Maggio vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Die Exynos in den S22 Modellen überhitzen. Und auch beim Exynos 2100 sind solche Probleme bekannt. Die Snapdragons sind Hitzköpfe, laufen aber selbst gedrosselt noch schneller weil sie schlicht effizienter sind,


  • Franz Hartmann vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Der Exynos 2100 war besser als der Snapdragon 888, weniger Hitzeprobleme und dadurch konnte er die leistung länger halten und musste nicht nach kurzer Zeit gedrosselt werden.


    • paganini vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Franz
      Die Akkulaufzeit ist aber nach wie vor eine Katastrophe für den dicken Akku


    • Gianluca Di Maggio vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Beide Chips hatten Überhitzungsprobleme. Der SD888 war schneller und konnte seine Performance länger halten. Der Exynos war durchgehend hinten, gerade bei der GPU-Leistung.


  • Franz Hartmann vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Samsung sollte lieber zu 100% Exynos Prozessoren in die S Modelle verbauen, dann könnten sie die besser anpassen.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!