Topthemen

congstar mit starker Sommer-Aktion: Hier gibt's jetzt spannende Tarif-Angebote

sommeraktion von congstar top tarife ohne extra gebuehr
© Hayo Lücke / inside digital

Der Sommer zeigt sich in vielen Teilen Deutschlands derzeit noch nicht von seiner besten Seite. Dennoch lässt sich der Mobilfunk-Discounter congstar nicht davon abhalten, mit einer neuen Sommeraktion für Freude zu sorgen. Wer schnell ist, kann ordentlich sparen.

  • Allnet-Flat und Homespot-Tarifen von congstar ohne Anschlussgebühr
  • Auch Verträge mit nur einem Monat Laufzeit betroffen
  • Aktion läuft nur noch bis zum 8. Juli

Letzte Chance: Bei der Telekom-Tochter congstar könnt Ihr jetzt noch für kurze Zeit viel Geld sparen. Denn nur noch bis kommenden Montag, den 8. Juli 2024, wird bei allen Allnet-Flat- und Homespot-Tarifen von congstar auf die einmalige Einrichtungsgebühr verzichtet. Das gilt auch für Tarife mit einer Vertragslaufzeit von nur einem Monat. Ihr könnt so bis zu 35 Euro sparen.

Congstar Allnet-Flats derzeit mit bis zu 50 GB Datenvolumen pro Monat

Entscheidet Ihr Euch für eine Allnet-Flatrate fürs Smartphone auf Basis eines Laufzeitvertrags, könnt Ihr bei congstar derzeit zwischen vier Tarifen wählen. Diese kosten zwischen 12 und 27 Euro monatlich und bieten 5, 10, 30 oder sogar 50 GB LTE-Datenvolumen. Je nach Tarif kann mit 25 oder sogar 50 Mbit/s gesurft werden, und das im vielfach ausgezeichneten Netz der Deutschen Telekom. Zudem belohnt Euch congstar jedes Jahr der Treue mit bis zu 5 GB zusätzlichem Datenvolumen als kostenloses Extra, ohne dass ihr etwas dafür tun müsst.

Zusätzlich bietet congstar auch den Kombitarif congstar X aktuell ohne Einrichtungsgebühr an. Für 50 Euro im Monat erhaltet Ihr hier 200 GB LTE-Datenvolumen mit bis zu 50 Mbit/s im Downstream. Dieser Tarif ist nicht nur unterwegs auf dem Smartphone nutzbar, sondern auch zu Hause über einen LTE-Router mittels einer zweiten SIM-Karte. Ist das Datenvolumen aufgebraucht, surft Ihr für den Rest des Monats mit 32 kbit/s auf dem Handy und maximal 384 kbit/s über den LTE-Router. Alternativ könnt Ihr auch zusätzliches LTE-Datenvolumen nachbuchen.

Homespot-Tarife ebenfalls ohne Einrichtungsgebühr verfügbar

Als DSL-Alternative oder Internetlösung beispielsweise für die Ferienwohnung bietet congstar die sogenannten Homespot-Tarife an. Unter dem Motto „einstecken und lossurfen“ könnt Ihr mit congstar Homespot an einer festgelegten Adresse das Internet nutzen. Ihr könnt zwischen 50, 125 oder 250 GB LTE-Datenvolumen (maximal 50 Mbit/s im Downstream) wählen. Die Grundgebühr liegt je nach Inklusivvolumen bei 20, 30 oder 40 Euro im Monat.

Bei Bedarf ist es möglich, 10 GB zusätzliches Datenvolumen für 10 Euro nachzubuchen, wenn das monatliche Volumen verbraucht ist. Auch sogenannte Datenpass-Optionen stehen zur Verfügung, darunter ein Unlimited Daypass für 24 Stunden zu 7 Euro oder ein 50 GB Pass für 48 Stunden zu 8 Euro. Der Umzug des Nutzungsstandorts ist ebenfalls möglich und kostet jeweils 20 Euro.

Die besten Kamera-Smartphones im Vergleich und Test

  Wahl der Redaktion Beste Android-Alternative Bstes Kamera-iPhone Beste Kamera unter 1.000 Euro Beste Kamera unter 500 Euro Beste Kamera unter 400 Euro Beste Kamera unter 300 Euro
Produkt
Bild Google Pixel 8 Pro Product Image Samsung Galaxy S23 Ultra Product Image Apple iPhone 15 Pro Max Product Image Google Pixel 8 Product Image Google Pixel 7 Product Image Google Pixel 6a Product Image Xiaomi Poco X5 Pro 5G Product Image
Test
Test: Google Pixel 8 Pro
Test: Samsung Galaxy S23 Ultra
Test: Apple iPhone 15 Pro Max
Test: Google Pixel 8
Test: Google Pixel 7
Test: Google Pixel 6a
Test: Xiaomi Poco X5 Pro 5G
Preis (UVP)
  • ab 1.099 €
  • ab 1.399 €
  • ab 1.479 €
  • ab 799,00 €
  • 649 €
  • 459 €
  • ab 359,90 €
Angebot*
nextpit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Zu den Kommentaren (1)
Hayo Lücke

Hayo Lücke
Redakteur / CvD

Bereits 2002 startete Hayo im Technik-Journalismus durch. Aktuell testet er besonders häufig die neuesten Smartwatches, ist aber auch Feuer und Flamme für Elektroautos und das elektrifizierte Fahren im Allgemeinen. Ganz neu hat er auch (s)eine Leidenschaft für lukrative Tagesgeld- und Festgeld-Angebote entdeckt. Denn Zinsen hat der Fan von Preußen Münster schon immer gern eingesammelt.

Zum Autorenprofil
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Empfohlene Artikel
Neueste Artikel
Push-Benachrichtigungen Nächster Artikel
1 Kommentar
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Jörg W. 64
    Jörg W. vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Finde die Tarife zu teuer !

VG Wort Zählerpixel