Das Huawei P40 Pro+ kommt: Vorbestellung ab heute möglich

Das Huawei P40 Pro+ kommt: Vorbestellung ab heute möglich

Wie Huawei heute per Pressemitteilung ankündigte, ist das Huawei P40 Pro+ auf dem Weg nach Deutschland. Ab dem 25. Juni könnt Ihr Euch das neue Smartphone des chinesischen Herstellers offiziell kaufen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann das Gerät auch ab heute vorbestellen. Hier findet Ihr alle Infos zum P40 Pro+.

Soviel "Pro" und "Plus" lässt sich Huawei teuer bezahlen. Mit 8 GByte RAM und 512 GByte Speicher liegt die unverbindliche Preisempfehlung für das P40 Pro+ bei 1.399 Euro. Als Kauf-Anreiz bietet der chinesische Hersteller Frühkäufern eine zusätzliche Aktion an: Wer sich zwischen dem 18. Juni und dem 31. Juli das neue Flaggschiff kauft, erhält zusätzlich eine Watch GT 2e und eine Körperfettwaage von Huawei gratis oben drauf. 

Design & Display: Huaweis P40-Pro-Plus-Version mit Keramik-Rücken

Statt Glas verbaut Huawei bei seinem neuen Flaggschiff rückseitig Keramik und bietet das Gerät zunächst in Schwarz und Weiß an. Beim Display setzt der Hersteller auf halb abgerundete Kanten, durch die das Blickfeld weitläufiger werden soll und nennt das ganze dann etwas hochgestochen ein "Quad-Curve-Overflow-Display". Das 6,58-Zoll-Display bietet eine Bildwiederholrate von 90 Hertz und Full-HD-Plus-Auflösung.

Da hat der Frosch die Locken: P40 Pro+ trumpft mit zwei Teleobjektiven auf

Bei der Kamera tragen die Chinesen mal so richtig dick auf – Pro+ eben. Dass die Grenzen zwischen "Smartphone-Kamera und Systemkamera endgültig verschmelzen" wie in der Pressemitteilung angekündigt, ist jedoch maßlos übertrieben. Außer, Huawei hat mittlerweile einen Weg gefunden, die Physik zu überlisten. Im Vergleich zu Systemkameras sind die Smartphone-Bildsensoren eben immer noch winzig.

Weiterlesen: Exmor, Isocell & Co: Der Bildsensor macht die beste Smartphone-Kamera!

Huawei p40 pro plus camera
So sieht das neue Huawei P40 Pro Plus von hinten aus. / © Huawei / Pressemitteilung

Für ein Smartphone ist die Ausstattung dafür aber tatsächlich außergewöhnlich gut – und setzt sogar noch einmal eins aufs P40 Pro obendrauf. Das "Plus" im P40 Pro+ steht für zwei statt nur einem Teleobjektiv, was für eine bessere Bildqualität bei hohen Zoomstufen sorgen dürfte. Ob die Telekameras die branchenüblichen, leider arg eingeschränkt brauchbaren Schönwetter-Knipsen sind oder wirklich mehr auf dem Kasten haben – wir werden's für Euch testen.

Aus dem Huawei P40 Pro kennen wir ansonsten die 50-Megapixel-Hauptkamera und die 40-Megapixel-Ultraweitwinkel-Kamera, die beide mit außergewöhnlich großen Bildsensoren sehr viel Potenzial haben. Die Selfie-Kamera löst 32 Megapixel auf, auf der Vorder- wie Rückseite bietet das P40 Pro+ jeweils eine Tiefenkamera – rückseitig mit ToF, frontseitig mit Infrarot.

Viel Power und schnelles Laden: Das bringt das P40 Pro+ mit

Unter der Keramikhaube von Huaweis neuem Smartphone werkelt ein Kirin 990 5G mit 7-nm-Fertigungsprozess. Wie im Namen bereits unverkennbar verankert, reiht sich damit auch das P40 Pro in der Plus-Version zwischen die 5G-fähigen Smartphones ein. Daneben unterstützt das P40 Pro+ Wi-Fi 6 Plus (2,4 Gbps).

Huawei p40 pro plus usb c
Aufladen klappt über USB-C-Anschluss oder ganz kabellos. / © Huawei / Pressemitteilung

Für genügend Puste soll der verbaute 4.200-mAh-Akku sorgen, der per 40W-Schnellladegerät aufgeladen werden kann. Neben dem Laden per Kabel unterstützt das Smartphone auch kabelloses Aufladen. Hierfür bietet Huawei den sogenannten "SuperCharge Wireless Charger Stand" mit 40 Watt an, der allerdings nicht im Lieferumfang enthalten ist.

P40 Pro+: Android 10 (AOSP), aber wie?

Das P40 Pro+ kommt mit EMUI 10 auf Grundlage von Android 10 AOSP (Android Open Sorce Project). Nachdem Google-Dienste nicht mehr auf Huawei-Geräten funktionieren, scheint der Hersteller mit anderen Mitteln Kunden zu werben.

So bietet Huawei Kunden eine Herstellergarantie von zwei Jahren und einen kostenlosen Einrichtungsservice an. Dieser soll Nutzern dabei helfen, ihre alten Smartphone-Daten auf das neue Gerät zu übertragen. Die großen Schwierigkeiten liegen dabei jedoch woanders, wie wir an anderer Stelle ausführlich diskutiert haben:

Was haltet Ihr denn vom neuen Huawei P40 Pro+ plus der Early-Bird-Aktion? Auf eine Körperfettwage könnte ich verzichten – aber jeder wie er möchte.  

Wollt Ihr mehr über die Vorgänger-Modelle des neuen High-End-Gerätes von Huawei erfahren? Die entsprechenden Artikel haben wir Euch hier unten verlinkt:

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

Top-Kommentare der Community

  •   16
    Gelöschter Account vor 3 Monaten

    Ohne richtige Google Dienste wird das eher ein „only china“ Gadget bleiben und in Europa nicht sehr viele Kunden geben und in Nordamerika fast gar keine und dazu ist der Preis auch noch sehr sehr Happig

  • Jack Black vor 3 Monaten

    Ein Haufen Geld für sehr gute Hardware mit extremen Software - Einschränkungen. Regal - Blei.

  • Wading vor 3 Monaten

    Ehrlich gesagt gehen mir die Artikel über die Huawei-Phones ein bissl auf die Nerven. Diese kastrierten Dinger kauft doch kein normaler Mitteleuropäer mehr.

  • Tim vor 3 Monaten

    Genau genommen hat es kein Full HD-Plus Display, sondern 1200p ^^ Das ist nicht nur Full HD-Plus.
    Aber ob sich wirklich jemand für 1400(!)€ ein Huawei-Smartphone ohne Play Dienste kauft... ich wage es stark zu bezweifeln. Schon das normale P40 und P40 Pro sind da eher schwierige Fälle, aber nur für etwas mehr Kamera und "tollere" Materialien noch mal deutlich mehr? Nun ja.

  • Gianluca Di Maggio vor 3 Monaten

    Ist halt ein weiterer Versuch, noch schnell etwas Geld zu scheffeln, ohne Google-Dienste funktioniert das aber nicht. Aus dem eigenen Betriebssystem ist ja bisher nix geworden und durch den gesperrten Bootloader geht das restliche Fünkchen Potenzial verloren. Zu schade aber das hat man sich selbst einbebrockt, dadurch das man nix gemacht hat.. Sailfish OS wäre evtl eine Alternative gewesen, die könnten einen großen Hersteller gebrauchen, daran wurde aber nicht gedacht, vermute ich.

34 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Zitat aus obigem Artikel: "Huawei ohne Google: Alles ist ersetzlich"

    Richtig wäre "ersetzbar". Die hier massenhaft vorkommenden englischen Begriffe verdrängen leider den Wortschatz in der deutschen Sprache.


  •   23
    Gelöschter Account vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    5 Kameras nur? Bin ich aber enttäuscht. Hatte mit mehr Linsen gerechnet. (Sarkasmus beendet)


  • Für das gleiche Geld gibt es zig Alternativen ohne schlaflose Nächte wg. Google.
    Apropos Locken, warum berichtet ihr nicht mal über das Cubot KingKong Mini?

    Gelöschter Account


  • Lächerlicher Preis. Dafür kauf ich mir lieber 2 Objektive für meine Nikon.


  • Absolut wertlos in Europa.


  • Zweifellos ein sehr interessantes Gerät.

    Nach ersten Recherchen zu urteilen hat es aber noch Kinderkrankheiten, insbesondere Farbabweichungen beim 10xZoom.

    Manche klagen auch, das bei Vorgängermodellen die Updates die Kamera verschlechtert hätten.

    Da muss das Gerät also updatefrei eine Top-Kamera haben. Eine Speicherkarte kommt da sowieso nicht rein. Schon deshalb nicht, damit man das Gerät nicht mit Updates zerschießen kann.

    Und der Preis? Naja - wenn die Kamera wirklich fehlerfrei Top-Qualität liefert, ist er in Ordnung. Warten wir mal ab, bis man die Sache genauer beurteilen kann.


    • Negativ fällt mir an den Geräten der P40-Serie auf:
      - 5G - brauchen bestenfalls Extremspieler oder Spitzeldienste
      - fehlender Kopfhöreranschluss, was neben den Farben der Fotos schon beim P30Pro dazu beitrug, dass ich doch das Samsung Galaxy S10 kaufte und nicht das Huawei P30Pro


  • Ein Haufen Geld für sehr gute Hardware mit extremen Software - Einschränkungen. Regal - Blei.


  • Ehrlich gesagt gehen mir die Artikel über die Huawei-Phones ein bissl auf die Nerven. Diese kastrierten Dinger kauft doch kein normaler Mitteleuropäer mehr.


    • So geht es mir ebenfalls!
      Huawei nervt mich nur noch ab und die Geräte sind doch eh nur noch etwas für Individualisten. Für die Allgemeinheit absolut uninteressant.


      • HEB vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Geht mir auch so. Ich denke aber immer noch das Huawei viel Geld in die Hand nimmt um die Geräte bekannt zu machen. Auch wenn die eine oder andere Internetseite auf jeden Fall immer das gegenteil behaupten wird. Also müssen wir uns damit abfinden das wir überall Test und Reviews von den Geräten lesen werden, auch wenn Sie für uns völlig unsinnig sind.


      • Ich weiß nicht, so ganz aus den Augen verlieren möchte ich Huawei nicht, denn sollte Trump nicht wiedergewählt werden, könnte Huawei recht schnell wieder mit Google an Bord zurück sein.


      • HEB vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Abwarten und Tee trinken sage ich da nur. Meistens kommt es doch immer anders als man denkt.


  •   16
    Gelöschter Account vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Ohne richtige Google Dienste wird das eher ein „only china“ Gadget bleiben und in Europa nicht sehr viele Kunden geben und in Nordamerika fast gar keine und dazu ist der Preis auch noch sehr sehr Happig


  • Mr. N vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Für 3d Gesichtserkennung und 1 Kamera mehr und nicht einmal eSIM, 400€ mehr zu verlangen. Ne dann lieber nicht. Und persönlich, scheiß ich auf Google den ganzen Mist nütze ich eh nicht

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!