Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Die besten Wetter-Apps für Android

Die besten Wetter-Apps für Android

Wetter-Apps für Android gibt es mit hübschem Design, einem fantastischen Wetter-Radar oder mit unendlich vielen Optionen und verspielten Detail-Features. Manche zeigen den UV-Index, warnen Euch vor Unwetter oder Allergenen und bei anderen könnt Ihr Euch den Wetterdienst aussuchen. All dies kondensiert hier zu den besten Wetter-Apps für Android.

Google Assistant

Eine der besten Wetter-Apps ist gar keine klassische App. Googles Wetter-App ist als Teil des Google Assistant bereits bei Android dabei. So könnt Ihr einfach fragen: "OK Google, wie wird das Wetter heute?" und Euch dann einen Wetterbericht vorlesen lassen.

Dies funktioniert besonders gut, wenn Ihr Google Home Speaker verwendet und einen schnellen Überblick über das Wetter haben wollt, während Ihr Eure Sachen für die Arbeit packt. Ihr könnt auch fragen, was Ihr anziehen sollt oder die Luftqualität prüfen lassen. Wetterwarnungen gibt der Google Assistant allerdings nicht.

best weather apps 2018 assistant
Der Google Assistant kann Euch eine Wettervorhersage liefern. / © NextPit

AccuWeather

AccuWeather ist den Download-Zahlen zufolge die erfolgreichste Wetter-App in dieser Übersicht. Ihre Aufmachung ist super und die Startseite liefert die wichtigsten Daten auf einen Blick. Das Radar ist jedoch nicht so gelungen wie bei Morecast oder WindyTy. Auch ist zu beachten, dass AccuWeather das Global Forecast System (GFS) nutzt, das für Europa oft nicht so genaue Vorhersagen liefert. In der Vergangenheit geriet der Anbieter außerdem in Kritik, weil die iOS-Version Standortdaten an Dritte übertragen hat.

accuweather feb 2018 de
AccuWeather hat modernes Design, jedoch ist das Radar nicht nützlich. / © NextPit

Der einmalige In-App-Kauf entfernt die Werbung und vergrößert den Vorhersage-Zeitraum minimal. Prinzipiell kann man auf ihn verzichten.

WetterOnline

WetterOnline verwendet die Daten des Deutschen Wetterdienstes und bietet ein etwas sinnvolleres Radar als AccuWeather. Die Vorhersage erfolgt im Stundentakt, außerdem könnt Ihr die nächsten vierzehn Tage im Voraus sehen. Die App enthält auch Unwetterwarnungen sowie weiterführende Informationen wie die Wassertemperatur.

wetteronline jan 2018 de
WetterOnline bietet ein sinnvolles Radar, genug Widgets und eine einfache Bedienung. / © NextPit

Die Bezahlversion schaltet Ihr für 6,99 Euro frei. Dann verschwindet die Werbung, habt ein genaueres Radar und dürft die App auch auf mehreren Geräten gleichzeitig starten. Doch auch die Pro-Version bietet weitere In-App-Käufe an.

Weather Pro

Weather Pro bietet natürlich ebenfalls eine Wettervorhersage, entweder für die nächsten 24 Stunden oder aber für die nächsten sieben Tage. Temperatur, Luftdruck und Wind gehören hier zu den gelieferten Daten. Auch die gefühlte Temperatur und der UV-Index werden angezeigt. Hinzu kommen Wetterkarten.

weatherpro
Weather Pro ist eine beliebte App. / © Play Store

Wer die Vorhersage auf 14 Tage verlängern möchte und die Werbung loswerden will, muss auch bei Weather Pro bezahlen. Die App setzt auf ein Abomodell, bei dem Ihr 99 Cent pro Monat bezahlt. Sieben Tage lang könnt Ihr die Premium-Variante kostenlos testen.

Wetter.com

Die App von Wetter.com ist ebenfalls sehr beliebt. Auch hier gibt es mehrtägige Vorhersagen. Daten wie die gefühlte Temperatur, Luftdruck oder die Zeit des Sonnenuntergangs zeigt die App ebenfalls an. Zusätzlich gibt es bei Wetter.com auch Live-Cams sowie Wettervorhersagen als Video. Wie die meisten Wetter-Apps, enthält auch Wetter.com Werbung und bietet In-App-Käufe an.

wetter com app
Wetter.com bietet auch Videovorhersagen. / © Play Store

Carrot Weather

Carrot Weather bietet eine der elegantesten Benutzeroberflächen. Die Entwickler haben versucht, dieser Wetter-App ein wenig Persönlichkeit zu verleihen. So unterscheidet sich die App von anderen Wetter-Apps für Android.

carrot weather app
Mit Carrot macht Wetter Spaß. / © Google Play Store

Es gibt auch eine Premium-Variante, die etwa eine Zeitreise anbietet. Damit könnt Ihr das Wetter für jeden Ort bis zu 70 Jahre in der Vergangenheit oder sogar 10 Jahre in der Zukunft sehen! die Premium-Variante braucht Ihr auch, um das konfigurierbare Widget zu nutzen. Der Premium Club kostet 3,89 Euro pro Jahr. Carrot Weather ist die mit Abstand lustigste Wetter-App auf Android.

Carrot Weather im Play Store herunterladen.

Yahoo Weather

Yahoo Weather fokussiert sich auf gutes Design. Erst beim Wischen nach oben kommen alle Informationen in einer einzigen Spalte zum Vorschein: Zehn Tage Vorschau mit Daten aus dem Weather Channel, Radar, UV-Index und die gelegentliche Werbeeinblendung. Außerdem bietet Yahoo viele Widgets.

yahoo weather jan 2018 de
Yahoo Wetter ist eine recht gute Wetter-App. Schade, dass man die Werbung nicht wegkaufen und die Datenquellen nicht ändern kann. / © NextPit

Die Werbeeinblendungen werdet Ihr leider nicht los. Yahoo! Wetter ist und bleibt kostenlos, lässt Euch aber nicht die Werbebanner entfernen. Immerhin sind sie nicht aufdringlich.

Weather Underground

Weather Underground gehört zu den hyper-lokalen Wetter-Apps. Das bedeutet, sie kann Euch das Wetter und die Temperaturen in Eurer Umgebung anzeigen. Dafür greift Weather Underground auf sein eigenes Netzwerk aus rund 180.000 privaten Wetterstationen zurück. Mit Hilfe dieser Datenbasis kann die App sehr genaue Vorhersagen treffen und warnt Euch vor Regen in der Umgebung – meist liegt Weather Underground richtig.

weather underground jan 2018 de
Weather Underground hat ein dunkles Theme, ein wertloses Radar und Vorhersagen für Euer Hobby. / © NextPit

Weather Underground ist kostenlos und zeigt Werbung an. Die lässt sich via In-App-Kauf (1,47 Euro) für ein Jahr deaktivieren.

YoWindow

Die Wetter-App YoWindow punktet durch verspielte Aufmachung. Die Benutzeroberfläche wurde um eine Zeichentrick-Stadt gestaltet. YoWindow ist eine der wenigen Wetter-Apps im Vergleich, bei der Ihr die Datenquelle selbst auswählen dürft.

yowindow jan 2018 de
Die Landschaften lassen sich als dynamischer Hintergrund festlegen. / © NextPit

YoWindow zeigt als Startbildschirm eine interaktive Landschafts- oder Stadtansicht an, die sich auch als aktives Hintergrund- und Sperrbildschirm-Bild definieren lässt. Eine Wischgeste nach rechts oder links verstellt den Zeitpunkt der Wetterprognose.

YoWindow ist kostenlos, zeigt aber Werbung an. Eine Pro-Version ist im Play Store für 5,99 Euro erhältlich. Diese verzichtet auf Werbeeinblendungen. Die Daten stammen im Übrigen entweder aus METAR, Weather Underground (siehe oben) oder von der Open Weather Map.

Morecast

Die DWD-basierte Wetter-App Morecast hat mit Abstand die schönsten Radarbilder im Vergleich. Und auch die restliche Aufmachung der App ist sowohl aufgeräumt als auch umfangreich. Dass sie schon vor der Installation Berechtigungen einfordert, ist ein wenig rätselhaft und nicht mehr zeitgemäß. Die angeblich benötigten Berechtigungen werden im Übrigen nach der Installation nicht in der App-Info angezeigt, womit es sich um eine Irrtum handeln könnte.

morecast jan 2018 de
Morecast bereitet DWD-Daten so schön auf wie kein anderer. / © NextPit

Morecast lässt sich mit Werbeeinblendungen kostenlos verwenden. Manche Features werden durch Beitritt zur Community freigeschaltet. Das Abonnement von 2,99 Euro pro Jahr entfernt die Werbung.

WindyTy

WindyTy fokussiert sich auf klare Windkarten. Die Daten stammen vom Deutschen Wetterdienst und werden ungewöhnlich aufbereitet. Die App präsentiert sich technisch und ist etwas für echte Profis. Einzigartig ist die Möglichkeit, die Vorhersagen direkt miteinander zu vergleichen.

windyty jan 2018 de
Das Windyty-Widget zeigt Euch an, wann es wie windet. / © NextPit

Angaben zum UV-Index werdet Ihr hier nicht finden. Stattdessen gibt es Diagramme zum Wind, die vor allem für Segler, Gleitschirmflieger oder Ballonpiloten hilfreich sein können. Die Wetter-App ist sowohl werbefrei als auch kostenlos, was in dieser Übersicht einzigartig ist.

Welches ist Eure Lieblings-Wetter-App?


Dieser Artikel wird regelmäßig aktualisiert. Kommentare können sich daher auf eine ältere Fassung beziehen und aus dem Zusammenhang gerissen wirken.

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  •   77
    Gelöschter Account vor 9 Monaten

    Meist weiß man eh nie, wie das Wetter wird und wenn man es weiß kommt es anders als erwartet. Durch die Panikmache der „ Friday-for-Future-Glaskugel-Möchtegern-Wahrsager „ weiß man eh nicht mehr was man glauben soll. Ich gönn mir AccuWeather oder glaub eher meinem Wetterstein der am Stück Seil am Baum hängt im Garten mit Schild :

    Stein von oben nass = Regen
    Stein von unten nass = Hochwasser
    Stein weiß = Schnee
    Stein schlecht zu sehen = Nebel
    Stein gar nicht zu sehen = Nacht
    Stein trocken = Sonne
    Stein schaukelt = Wind
    Stein schaukelt stark = Sturm
    Stein runter gefallen = Erdbeben
    Stein hängt nach oben = Weltuntergang
    Stein wirft Schatten = Verrät in etwa die Tageszeit
    Stein bitte nicht berühren: sonst Wetterfehlmeldung
    Stein weg = Stein wurde geklaut
    Stein glüht und heiß = Erde nähert sich der Sonne. Game Over.

323 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Delia vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Habe mir mal Carrot Weather installiert, weil ich diese App zum einen nicht kannte und zum anderen, weil sie hier im Artikel vorgestellt wurde.
    5 Minuten angeschaut und direkt wieder runter geworfen. Das ist echt riesen Müll, den die Welt nicht braucht 😂


  •   54
    Gelöschter Account vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Eines der ersten Dinge die vom Handy fliegt, wenn möglich, sind es die Wetterapps. Wenn ich das Wetter wissen will, dann siehe Karstens Posting, meist reicht ein Blick nach draußen. Für eine Vorhersage von 3 Tagen oder mehr schaue ich einfach auf ne Wetterwebseite, wobei ich weiß, dass die Wettervorhersage für die nächsten 3 Tage einen gewissen Wert hat, alles weitere ehr nicht. Wetter-Apps brauche ich daher nicht.

    Gelöschter Account


  • Und letztlich ist jede App sinnlos. Mir ist bisher keine App untergekommen, welche das Wetter auch nur für den heutigen Tag vorhersagen konnte.


    •   35
      Gelöschter Account vor 9 Monaten Link zum Kommentar

      Da kann ich helfen: Die Pro-Version vom Windfinder bietet zwei unterschiedliche Vorhersagemodelle, die man vergleichen kann. Je nach Zuverlässigkeit der Rohdaten - nicht jede Witterungslage lässt gleich präzise Prognosen zu - gelingt Windfinder immer wieder, das Wetter des (nicht nur) aktuellen Tages exakt vorherzusagen.

      Es gibt aber auch andere Wetterdienste, die das können.


  • Delia vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Ich hatte durch Zufall Wetterplaza entdeckt. Diese App enthält eine Übersicht des Wetters, Regenradar, Blitzradar (Gewitteralarm), Sonne etc.
    Die einzelnen Punkte gibt es auch als separate Apps oder zusammengefasst als Wetterplaza.
    Ich finde die Vorhersagen sehr genau und zuverlässig.


  •   77
    Gelöschter Account vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Laut Test und das würde auch bei RTL Punkt 6 heut gezeigt, fällt die Wetter App von Samsung durch.👎


  •   35
    Gelöschter Account vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Ich nutze zwei Apps mit drei unterschiedlichen Vorhersagemodellen. Außerdem achte ich darauf, ob sich die Vorhersagen über die Tage in ihrer Tendenz häufig ändern, oder konstant bleiben. Daraus lässt sich eine ganz brauchbare Vorhersage für die nächsten Tage ablesen.


  • Kachelmann Wetter ist hervorragend.
    Und die App vom DWD selbstverständlich. AccuWeather ist einfach nur Müll.


    • wobei der dwd auch gerne Mal warnt obwohl nix also rein gar nix ist 😂

      Delia


      •   35
        Gelöschter Account vor 9 Monaten Link zum Kommentar

        Der DWD macht ja auch nicht das Wetter, sondern berechnet lediglich Wahrscheinlichkeiten aus den zur Verfügung stehenden, mehr oder minder zuverlässigen Daten 😂


    • Die Daten vom DWD sind Müll.


      •   35
        Gelöschter Account vor 9 Monaten Link zum Kommentar

        Blödsinn.


      • Nope. Viel zu oft zeigt der DWD Regen bei völlig klarem Himmel. Und wenn es mal wirklich regnet ist es laut DWD trocken.


      •   35
        Gelöschter Account vor 9 Monaten Link zum Kommentar

        Nö, stimmt nicht.

        Wettervorhersage für heute Nachmittag: Erst Sonne, dann Wolken, dann Regen. Ich bin bei Sonne mit dem Rad an den Strand gefahren, es kamen Wolken auf, ich radelte nach Hause, es gab Regen.

        Dank DWD konnte ich so planen, dass ich nicht nass wurde.
        q. e. d.


  • Mr. N vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Mein Wetter App ist das beste, verbraucht nicht einmal Daten und hat auch keine Werbung. SCHAUT HALT AUS DEN FENSTER!!!

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!