NextPit

E-Bikes mit hohem Spaßfaktor: Bezior X Plus & Gogobest GF750 mit satten Rabatten

E Bike Advertorial NexTtPit
© jm13129 / Shutterstock.com / Bezior / Gogobest / Montage: NextPit

Im Onlineshop Gogobest könnt Ihr Euch heute zwei spannende E-Bikes mit deutlichen Rabatten und kostenlosen Goodies sichern. Eines davon ist ein faltbares E-Mountainbike, das andere erinnert mit dicken Rädern und einem Bonanza-Look an die kostspieligen E-Bikes von Super73. Klingt spannend? Wir stellen Euch beide E-Bikes samt Angeboten vor.

Denkt Ihr bei E-Bikes direkt an langweilige Fahrräder mit dicken Akkus am Gepäckträger? Dann solltet Ihr Euch einmal genauer umschauen. Denn über die Plattform Gogobest gibt es zwei Modelle, die schon auf einen ersten Blick einen hohen Spaßfaktor garantieren. Dabei handelt es sich um ein faltbares E-Mountainbike und ein E-Bike im Motorrad-Stil.

Da Ihr Euch aktuell hohe Rabatte auf beide E-Bikes und Gratis-Zugaben wie das Xiaomi Smart Band 7 sichern könnt, stellen wir Euch beide Modelle einmal genauer vor. Wollt Ihr direkt zuschlagen, gelangt Ihr über die Links in diesem Artikel direkt zu den  Aktionsseiten bei Gogobest.

Faltbares E-Mountainbike: Bezior X Plus

Starten wir mit dem perfekten E-Bike für Menschen, die am Wochenende gerne mit dem Auto in die Berge zum Radfahren aufbrechen. Denn das Bezior X Plus ist ein faltbares E-Mountainbike, das Ihr zusammengeklappt bequem im Kofferraum verstauen könnt. Dabei bietet es 26 Zoll große und 4 Zoll breite Reifen mit Mountainbike-Profil und einem stabilen Rahmen aus 6061 Aluminium.

Das Bezior X ist für Offroad-Touren gut gefedert.
Das Bezior X ist für Offroad-Touren gut gefedert. / © Bezior

Für Eure Downtrail-Abschnitte werden Stöße durch zwei Stoßdämpfer an der Frontgabel, die Ihr auf Wunsch feststellen könnt, abgefedert. Ohne E-Unterstützung könnt Ihr Euch Steigungen über eine 7-Gang-Schaltung von Shimano erleichtern. Zum Umschalten steht Euch an der rechten Hand eine Shimano-TX50R-Daumenschaltung zur Verfügung.

Mit einer Leistung von 1.500 Watt bietet der E-Motor des Bezior X Plus eine besonders hohe Leistung. Leider müsst Ihr das E-Bike daher in Deutschland als S-Pedelec zulassen und somit zusätzlich versichern. Trotz der hohen Leistung erreicht das faltbare E-Mountainbike eine Reichweite von 60 Kilometern im reinen Elektromodus und 130 Kilometer im Modus mit elektronischer Assistenz.

Durch den Rabattcode "DBJFBY8" könnt Ihr Euch im Gogobest-Onlineshop einen Preiserlass von 200 Euro sichern. Der Kaufpreis sinkt dadurch von 1.799,99 Euro auf 1.599,99 Euro sichern. Als Gratis-Dreingabe erhaltet Ihr beim Kauf das Xiaomi Smart Band 7 im Wert von 40 Euro, mit dem Ihr Eure Mountainbike-Touren über das Handgelenk tracken könnt. 

E-Bike im Motorradstil: Gogobest GF750

Alternativ könnt Ihr Euch für das Gogobest GF750 entscheiden, ein noch leistungsstärkeres E-Bike im Motorrad-Stil. Hier erwartet Euch ein 2.000 Watt starker High-Speed-Dual-Motor, für welchen Ihr ebenfalls eine Anmeldung als S-Pedelec benötigt. Gleichzeitig sind die 26 Zoll großen und 4 Zoll breiten Räder perfekt dafür geeignet, um sogar auf schneebedeckte Berge zu fahren. Maximal ist das Gogobest GF750 für Steigungen bis 45 Grad ausgelegt.

Gogobest G750
Am Gogobest GF750 könnt Ihr Euer Smartphone laden. / © Gogobest

Trotz der brachialen Power des Dual-Motors gibt der Hersteller die Reichweite mit durchschnittlich 65 Kilometern an. Etwas genauer sind es 50 Kilometer im reinen Elektromodus und 80 Kilometer beim Fahren mit Unterstützung. Schafft Ihr es auf einer Tour dann doch mal, den Akku platt zu kriegen, ist die einfache Weiterfahrt wie beim Bezior X Plus durch eine 7-Gang-Schaltung gewährleistet.

Zu den weiteren Highlights des Gogobest GF750 gehören eine gefederte Frontgabel, ein Gepäckträger der bis zu 60 Kilogramm tragen kann, und hydraulische ZOOM H875 Scheibenbremsen. Damit Ihr unterwegs nicht verloren geht, habt Ihr zudem die Möglichkeit, Euer Smartphone über einen USB-A-Anschluss aufzuladen.

Nutzt Ihr beim Checkout im Gogobest-Onlineshop den Rabattcode "DBJFBY8", fällt der Preis des GF750 von 1.809,99 Euro auf 1.609,99 Euro. Auch hier bekommt Ihr beim Kauf das Xiaomi Smart Band 7 zum Tracken Eurer Mountainbike-Routen dazu.

Wie findet Ihr die beiden E-Bikes? Für welches würdet Ihr Euch für Eure Mountainbike-Routen eher entscheiden? Teilt es uns in den Kommentaren mit!

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

8 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Babb vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Lankeleisi XT750
    (nur 1 Jahr Garantie ... auch mit 17,5 Ah anstatt 14,5 Ah konfigurierbar; nur 1000 W Leistung anstatt 1500 W bzw. 2000 W als hier angeführt & reichlich Zubehör gratis)
    https://lankeleisi.de/collections/eu-stock-1/products/lankeleisi-xt750-plus-big-fork
    Schon komisch diese Verwandtschaft/Ähnlichkeiten mit dem "Gogobest Bezior X Plus".

    Nun mal zu diesem Bike: Gogobest Bezior X Plus.
    Ein, für mich, interessantes Bike!

    Einige Dinge (eure "abgekupferte" Artikelbeschreibung & Support) stimmen mich doch ein wenig nachdenklich:

    - Wo erhalte ich Support in Bezug auf Mängel, Software-Updates & Ersatzteilversorgung (z. B. Händler).

    - wieviel Gewährleistung/Garantie (2 Jahre laut Website des Herstellers)?

    - das Fehlen der Angabe/Erwähnung einer Hinterradfederung, welches es als "Fully" für einige noch interessanter erscheinen lassen (z. B. Bandscheibengeschädigte wie mich); zumindest sehe ich einen hinteren Dämpfer laut Produktfoto!

    - Angaben zum Rahmen: ab welcher Körpergröße (165 bis 190 cm laut Website) ist es geeignet.

    - keine technischen Angaben zu Drehmoment, Gewicht (ca. 30 kg; beworben mit: zusammenklappen & mal locker in den Kofferraum legen 🤣), Akkugröße (in Wh) & verbauten Teilen (Marke der Schaltung/(Hydraulik-)Bremsen etc.) für die Laien unter uns.

    - Kindersitz für die Kleinen bis 7 Jahre.

    - Überschrift: fehlende Angabe, dass es sich um S-Pedelecs handelt (Klickbait?)!
    Nicht jeder will sich ein S-Pedelec kaufen, da dies mit einigen Nachteilen verbunden ist:
    - Mindestalter von 16
    - sie gelten als Kleinkrafträder (L1e-B) & benötigen eine Betriebserlaubnis + Führerschein (AM).
    - Versicherungs-/Helmpflicht
    - Kennzeichenschild
    - Licht muss immer eingeschalten & deswegen vorhanden sein!
    - u. a. keine Rad-/Wald-/Forstwege nutzbar; Benutzung nur auf öffentlichen Straßen, Bikeparks & Privatgelände.
    - StVZO-Tauglichkeit (siehe Erläuterung von @Christiano_) ein Muss!
    - Verbot eines Kinderanhängers u.n.v.m!

    Mir persönlich wäre - ohne Vorab-Test-Möglichkeit - der (bürstenlose = verschleißarme) Hinterrad-Nabenmotor zu brachial bzw. zu wenig "geschmeidig" im Ansprechverhalten; gerade im Gelände.

    Sorry wegen der langen Ausführung.
    Ich versuche jedoch - für einige unter uns - ein wenig Hilfestellung zu leisten, da nicht alle zu 100 % mit der Materie e-Mobilität vertraut sind.


  • Johanna Schmidt
    • Admin
    • Staff
    vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Ich find das GF750 vom Design her wirklich spannend, wäre cool das Bike mal auf die straßentauglichkeit zu testen :)


    • Frauke N. vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Das GF750 würde mich reizen, sehe es aber eher als Funbike. Mich juckt es in den Fingern eins zu bestellen muss mich aber noch informieren wie es wirklich mit dem Betrieb auf deutschen Straßen aussieht.


  • René H. vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Das Bezior ist noch nicht einmal Straßentauglich (keine Schutzbleche).


    • Martin vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Man braucht auch keine.


      • René H. vor 1 Monat Link zum Kommentar

        Mir persönlich reicht das nicht. So würde ich es nicht kaufen.


    • Christiano_ vor 1 Monat Link zum Kommentar

      StVZO-Tauglichkeit:

      - Zwei unabhängig voneinander wirkende Bremsen

      - Eine helltönende Klingel

      - Ein weißer Scheinwerfer

      - Ein weißer Reflektor vorne

      - Ein Dynamo mit mindestens 3 Watt und 6 Volt / Alternative: Batterielicht mit StVZO Zulassung

      - Je Laufrad zwei gelbe Speichenrückstrahler oder weißes reflektierendes Material an Speiche, Felge oder Reifen

      - Rutschfeste, fest verschraubte Pedale mit je zwei gelben Rückstrahlern

      - Rotes Rücklicht und oder ein roter Großflächenrückstrahler mit „Z“-Kennzeichnung


    • Babb vor 1 Monat Link zum Kommentar

      @René H.
      Schutzblech & straßentauglich: die unnötigste Antwort/Bemerkung ever!

      Diese sind eben NICHT wichtig im Gegensatz zu Klingel, dauerhafter Beleuchtung, Rückstrahler/"Katzenaugen", Seitenständer u.v.m. (siehe Erläuterungen von @Christiano_)!

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!