NextPit

Ende von Touch-ID: Wagt Apple diesen Schritt beim iPhone SE 4?

NextPit Apple iPhone SE 2022 Button
© NextPit

Fans von Apples Touch-ID müssen jetzt stark sein: Neuen Gerüchten zufolge wird Apple die bekannte Entsperrmöglichkeit im nächsten SE-Modell endgültig ad acta legen. Stattdessen soll das iPhone SE 4 sich designtechnisch am iPhone XR orientieren und somit mit Notch und Face-ID auf den Markt kommen. Damit wird Apple sich aber auch von der Kompaktheit seines günstigsten iPhones verabschieden.

  • Apple iPhone SE 4 soll nächstes Jahr im Design des iPhone XR erscheinen
  • Damit würde Apple endgültig auf ein Design samt Notch und Face-ID setzen
  • Die Displaygröße soll dadurch von 4,7 Zoll auf 6,1 Zoll anwachsen

Apples Pläne für die Zukunft des Einsteiger-iPhones, auch iPhone SE genannt, werden deutlicher. Wie der bekannte Leaker Jon Prosser laut Heise in seinem Podcast spekuliert, werde das nächste SE-Modell nicht nur schon im nächsten Jahr erscheinen. Es soll sich beim Design auch neuerdings am iPhone XR orientieren. Damit würde Apple gleich mit mehreren Traditionen brechen. Denn noch in diesem Jahr erschien das iPhone SE 2022 im Gehäuse des iPhone 8.

Das iPhone XR.
Apples iPhone XR – sieht so das nächste SE-Modell aus ? / © NextPit

Nach anfänglicher Skepsis habe ich meinen Testbericht zum iPhone SE 2022 sogar selbst ein wenig altmodisch gestaltet. Denn statt wie üblich nicht jeden Begriff für Techies zu erklären, habe ich meinen Artikel zum günstigsten iPhone bewusst für Menschen geschrieben, die sonst wenig mit Handys am Hut haben. Denn genau für diese hat Apple das Design des SE-Modells so lange beibehalten. Nach dem Motto "Never change a running system" eben.

Abschied vom kompakten SE-Modell?

Wer sich also an die Bedienung über Touch-ID im physischen Home-Button gewöhnt hat, der muss sich nächstes Jahr womöglich endgültig umstellen, falls das aktuelle Handy in die Brüche geht. Gleichzeitig wird das iPhone SE 2022 laut Prosser auch anwachsen. Das aktuell sehr kompakte 4,7-Zoll-Display soll demnach auf 6,1 Zoll anwachsen. Behaltet dabei aber im Hinterkopf, dass Apples diesjähriges SE-Modell mit gewaltigen Rändern ums Display auf den Markt kommt.

Übernimmt das iPhone SE 2023 das Design des XR-Modells, könnt Ihr Euch auf deutlich kompaktere Displayränder freuen. Allerdings wird Apple voraussichtlich noch immer auf ein LC-Display setzen und auch das Single-Kamera-Setup auf der Rückseite soll gleich bleiben. Gemunkelt wird zudem, dass Apple die nächste Generation des Billig-iPhones schon im Frühjahr 2023 zeigt.

Findet Ihr, dass sich das Design des doch eher unbeliebten iPhone XR für die nächsten Jahre im SE-Modell eignet? Falls nicht, was wünscht Ihr Euch vom nächsten Billig-iPhone? Teilt's mir in den Kommentaren mit!

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!