Fairphone 4: Fotos und Spezifikationen zum 5G-Modell aufgetaucht

Dieser Beitrag ist von unserem Partner
Fairphone 4: Fotos und Spezifikationen zum 5G-Modell aufgetaucht

Beim Fairphone 4 soll es sich um das erste Modell der nachhaltigen Smartphone-Reihe, das über 5G-Support verfügt, handeln. Nun sind einige Bilder und Spezifikationen durchgesickert. Bei einem Händler war das Gerät bereits gelistet. Ein Release-Datum gibt es aber noch nicht.

Wie dem Twitter-Nutzer "L4yzRw" aufgefallen ist, hat die Preisvergleichsseite toppreise.ch zwei Bilder, die das Fairphone 4 in zwei verschiedenen Farbvarianten zeigen, veröffentlicht. Neben einer grauen Version wird es auch ein grünes Modell geben. Das Design ist relativ einfach gehalten. Die Ecken des Smartphones sind leicht abgerundet. Am unteren Rand der Rückseite ist das Fairphone-Logo zu erkennen. Das Kameramodul besteht aus drei Sensoren.

Fairphone 4 5G 1631557721 0 0
Auch das neue Fairphone 4 5G wird leider wieder sehr dicke Ränder besitzen  / © Fairphone

Ränder fallen vergleichsweise dick aus

Das Fairphone 4 5G soll über sechs Gigabyte RAM und 128 Gigabyte Speicher verfügen. Eine Version mit 256 GByte Speicher soll 60 Euro zusätzlich kosten. Das Display des Fairphone 4 5G soll 6,3 Zoll groß sein. Die Selfie-Kamera wurde in einer Waterdrop-Notch untergebracht. Für ein 600-Euro-Smartphone fallen die Ränder des Geräts sehr dick aus. Auf der Rückseite wurde eine Dual-Kamera platziert. Die Haupt­lin­se löst mit 48 Megapixeln auf. Außerdem ist das Kamera-Modul mit einem LED-Blitz sowie einem bislang unbekannten Sensor ausgestattet.

Während das Fairphone 4 mit 128 GByte Speicher für etwa 580 bis 600 Euro erhältlich sein wird, schlägt die besser ausgestattete 256-Gigabyte-Version mit 640 bis 660 Euro zu Buche. Als Betriebssystem dürfte vermutlich Android 11 zum Einsatz kommen. Wann das Smart­pho­ne präsentiert und auf den Markt gebracht wird, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch unklar.

Dieser Inhalt kommt von unserem Partner WinFuture und ist am 2021-09-13 unter dem Titel erschienen. Hat er euch gefallen? Dann schaut doch bei unseren lieben Kollegen von WinFuture vorbei und findet weitere großartige Inhalte wie diesen!

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

7 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • route9 vor 5 Tagen Link zum Kommentar

    "Die Grundidee des Fairphones ist lobenswert!"
    Das war´s dann aber auch schon.


  • paganini vor 5 Tagen Link zum Kommentar

    Auch wenn der Ansatz gut ist, so etwas geht einfach gar nicht

    "Fairphone 2: 5 Jahre altes Smartphone erhält offizielles Update auf 3 Jahre altes Android"

    Fairphone hin oder her...


    • Tim vor 5 Tagen Link zum Kommentar

      Finde ich auch komisch... Fairphone verspricht zwar 7 Jahre Support nur das ist auch mehr Schein, als Sein, wenn es sich dabei um extrem veraltete Versionen handelt.
      Bspw. ein Gerät damals mit Android 5 bringen und dann 7 Jahre später auf Android 6 updaten, sind auch "7 Jahre Support", aber halt eher Fake.


  • deltakula vor 5 Tagen Link zum Kommentar

    Die Grundidee ist lobenswert. Ernsthaft. Ob es aber ein technisch ausgereiftes Smartphone sein wird, wage ich zu bezweifeln.


  • Tim vor 5 Tagen Link zum Kommentar

    Das Kamera-Layout sieht aus wie von einigen Renderings, nachdem das iPhone 11 Pro geleakt ist und manche der Meinung waren ein besseres Design basteln zu können 😅

    Schön sieht das Ding leider echt nicht aus, aber Fairphones scheinend ja eine ziemlich stabile Fan-Gemeinde zu haben, also naja ^^ Ist auf jeden Fall gut, dass solche Geräte existieren.


  • Karsten vor 5 Tagen Link zum Kommentar

    Made in China und zusammen gebastelt in Germany...
    Greta is not amused

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!