NextPit

Fettes Kamera-Update: Galaxy S23 mit 200-MP-Cam der 2. Generation?

nextpit samsung galaxy s22 vs s22 plus closeup clr2
© NextPit

Bis zum Galaxy-S23-Event Anfang nächsten Jahres sind es noch einige Monate. Doch schon jetzt deutet sich an, dass Samsungs nächstes Flaggschiff-Smartphone mit einem noch unangekündigten Isocell-Sensor erscheint. Der Isocell HP3 könnte die Auflösung des aktuellen Sensors des Galaxy S22 Ultra fast verdoppeln.

  • Samsungs neuer "Isocell HP3"-Sensor mit 200 MP wird wahrscheinlich noch dieses Jahr angekündigt.
  • Das Galaxy S23 könnte mit diesem verbesserten Sensor kommen.
  • Es ist unwahrscheinlich, dass das Galaxy Z Fold 4 und Flip 4 den besagten Sensor bereits erhalten.
NextPit Logo white on transparent Background
NEXTPITTV

Wir haben bereits gesehen, wie der Isocell HP1 mit gigantischen 200 MP auf dem kommenden Motorola-Flaggschiff aussehen wird. Samsung hat jedoch einen weiteren 200-MP-Isocell-Sensor mit der Bezeichnung HP3 in Arbeit. Der soll Gerüchten zufolge im Galaxy S23 Ultra Anfang nächsten Jahres zum Einsatz kommen.

Vorteile der 200-MP-Isocell-Sensoren von Samsung

Wie sich das Gerät im Vergleich zum HP1 unterscheiden wird, ist noch nicht bestätigt. Beide Sensoren sollen Samsungs Pixel-Binning-Technologie nutzen. Die fasst mehrere Pixel zu einem einzigen zusammen und erzeugt dadurch hellere und schärfere Bilder. Außerdem könnten mit einem großen Sensor auch digital gezoomte Videos mit höherer Auflösung ausgegeben werden.

Apple iPhone 14 Pro
Das Megapixel-Rennen hat begonnen: Apples iPhone 14 Pro und 14 Pro Max sollen mit einer 48-MP-Hauptkamera ausgestattet sein! / © Front Page Tech

Die Quelle fügt hinzu, dass Samsung die Entwicklung des Isocell-HP3-Sensors abgeschlossen hat und sich zum jetzigen Zeitpunkt in der Vorproduktionsphase befindet. Es ist unwahrscheinlich, dass die mit Spannung erwarteten Foldables Galaxy Z Fold 4 und Galaxy Z Flip 4 schon das besagte Kamera-Upgrade erhalten. Aber auch das schlanke Design der Galaxy-Z-Geräte dürfte verhindern, dass sie einen so massiven Sensor erhalten.

Was die Verfügbarkeit anbelangt, so hat sich Samsung bezüglich der Identität des Isocell HP3 bedeckt gehalten. Aber da das HP1 bereits im September letzten Jahres angekündigt wurde, ist es wahrscheinlich, dass der Isocell HP3 irgendwann in diesem Sommer, spätestens aber im Herbst vorgestellt wird.

Freut Ihr Euch über dieses neuerliche Megapixel-Wettrennen bei Smartphones? Oder sind Euch die Zahlen völlig egal? Lasst uns Eure Meinung dazu in den Kommentaren hören.

Via: SamMobile

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Sabrina vor 3 Tagen Link zum Kommentar

    Spekulatius.

    Samsung hat noch nicht mal nachweisen können, dass man mit dem 108 Mpx-Sensor wesentlich bessere Qualität bekommt als mit dem 12 Mpx-Sensor - weil es die Objektive davor einfach nicht bringen.

    Und nun macht man den Marketing-Gag noch mal.


  • Gerry Kobold vor 5 Tagen Link zum Kommentar

    Endlich... dann wird das wohl mein nächstes Handy (Galaxy S23 mit 200-MP-Cam)werden und die Digitalkamera kann zu Ebay weil für mich das einfach besser ist ,eben nur ein Teil unterwegs mit zuschleppen...um Fotos zu machen.


    • Sabrina vor 3 Tagen Link zum Kommentar

      Ich würde mir eher ein gebrauchtes Pixel 5 kaufen und für Tele noch das Pixel 4 dazu.


  • wolf wolf vor 5 Tagen Link zum Kommentar

    Solange kein MicroSD Slot wiederkehrt lebe ich mit meinem S10 mit 512 GB RAM + 400Gb Microsd sehr gut. Schlimmstenfalls kommt mal ein neuer Akku rein.


    • Franz Hartmann vor 5 Tagen Link zum Kommentar

      Ich hab ein S20 FE New Edition mit 128 GB mit 240 GB SD-Karte.


    • Sabrina vor 3 Tagen Link zum Kommentar

      Ja - aber zum Fotografieren kann man das S10 voll vergessen. Die Kamera-Software ist einfach nicht gut: unnatürlich flach und übertrieben leuchtende Farben. Und wenn man die Szenenoptimierung einschaltet, dann erkennt der einen Park als Blume und man kann die Bilder gleich in die Tonne schmeißen.


  • Torsten vor 5 Tagen Link zum Kommentar

    Ich finde die Bilder von 100MP Handy-Cams jetzt nicht so überragend besser als zum Beispiel von 50MP Cams. Ich erwarte von mehr Pixeln also erst mal nicht viel. Eine gute Handy-Cam definiert sich für mich nicht über die Pixelzahl.

    Von 8k halte ich noch immer nichts. Verschwendet in den allermeisten Fällen nur Speicherplatz.


    • Olaf Gutrun vor 4 Tagen Link zum Kommentar

      Wobei schon immer wieder Smartphone mit Pixel binnig besser waren und für große Schritte sorgten.

      Z.b das Nokia 1020 aus dem Jahr 2014.

      Ein Iphone oder Galaxy S aus 2017 kackten da gnadenlos gegen ab!

      Waren 42mp mit 5mp pixel binning und toppte alles.

      Fand den 64mp Sensor im s20 echt nett und eine erhebliche Verbesserung zum 12mp s10 Sensor.

      Dennoch das s21 Ultra und auch s22ultra bieten mir mit Stativ bei Landschaftsaufnen definitiv deutlich bessere Bilder mit mehr Tiefenschärfe und Details.

      Ich habe noch nie so oft Bildauschnitte gemacht als mit dem s21u und s22u, einfach weil es geht und die Qualität länger gut bleibt als bei kleineren Sensoren und gerade mit dem s22u bin ich schon ziemlich begeistert was bei schlechtem Licht dank Pixel binning doch noch so möglich ist.


      Die echte 108mp Qualität die mein s21u bot oder mein s22u bietet, können die meisten websites bei vergleichen überhaupt nicht darstellen, es ist schon eine enorme qualität. Per whatsapp versendet oder in one drive hoch geladen werden die originale deutlich schlechter.

      Diese unterschiede sah ich früher seltener. Mit Stativ auf Max Auflösung beigeistert mich das s22u schon ziemlich.

      Mir egal ob es bei 108mp bleibt oder 200 werden oder die mp wieder sinken, das Resultat interessiert mich, 12mp würden mich nicht mehr zufrieden stellen, dafür ziehe ich mir zu viel Bildauschnitte und wenn man mal echt auf einem gutem Pc monitor vergleicht, sind da schon große Vorteile bei mehr MP


      • Sabrina vor 3 Tagen Link zum Kommentar

        Zitat:
        "Dennoch das s21 Ultra und auch s22ultra bieten mir mit Stativ bei Landschaftsaufnen definitiv deutlich bessere Bilder mit mehr Tiefenschärfe und Details."

        Das ist definitiv falsch. S21 und S22 ultra haben die deutlich geringere Schärfentiefe aufgrund des viel größeren Sensors bei etwa gleicher Blende.

        Man google nach Brennweite, Blende und Schärfentiefe.


      • Olaf Gutrun vor 3 Tagen Link zum Kommentar

        @Sabrina in der Theorie vielleicht.

        In der Theorie müsste der 108mp Sensor auch schlecht bei wenig licht sein, was allerdings auch nicht der Fall ist.

        Und sicherlich haben s21 oder 22u nicht weniger Schärfentiefe als ein s20 64mp oder ein s21 12mp.

        Bin auch kein Profi, benutze die 108mp beim richtigen Licht mit Stativ, gerne, die Details bei einer weitläufigen Landschaftsszene empfinde ich definitiv höher.

        Sind aber auch genug Situationen wo ich viel lieber 12mp binning nutze.

        Finde es schon vorteilhaft beide Welten nutzen zu können, Cropping ist gold wert und das geht mit dem hochauflösenden Sensor im s22u aber auch s21u besonders gut wie ich finde. Damals war dabei generell die fallende Qualität ein Problem.


  • Tim vor 5 Tagen Link zum Kommentar

    Korrigiert mich, aber gab es diese Gerüchte nicht schon beim S21 und dem S22? Gerüchteküchen und Leaker agieren heutzutage anscheinend einfach mit Copy&Paste bis es irgendwann stimmt...

    Und nein, ich freue mich nicht über diese hirnrissige Megapixel-Rennen. Glücklicherweise scheint sich das zumindest halbwegs zu setzen. Nämlich bei ungefähr 50MP. In meinen Augen immer noch lächerlich hoch für ein Smartphone, aber besser als dieser Müll mit 200MP, die wahrscheinlich nicht mal bei 30°C Sonnenschein ohne eine einzige Wolke halbwegs brauchbare Bilder produzieren, weil die Pixel einfach VIEL zu klein sind.

    Von den ach so tollen 8K-Videos mal abgesehen. Denn offensichtlich kommen die Prozessoren - trotz der tollen Werbung von Qualcomm usw. - immer noch nicht wirklich damit zurecht, weshalb es bei 8K-Video bis dato keinen Full sensor readout gibt. Was dafür sorgt, dass das S22 Ultra eine schlechtere Experience liefert, als das normale S22, einfach weil nicht so weit in den Sensor gecroppt werden muss.


  • Marvin K. vor 5 Tagen Link zum Kommentar

    *Schnaaarch* Hauptsache der Akku wird mal ordentlicher bzw. der kack Exynos wird besser oder fällt gänzlich weg, um den Akku länger haltbar zu machen.


    • Tim vor 5 Tagen Link zum Kommentar

      "kack Exynos"
      Als wären die QSDs der letzten Jahre auch nur ansatzweise besser gewesen... und in Sachen Effizienz erst recht nicht.


      • Gianluca Di Maggio vor 5 Tagen Link zum Kommentar

        Ich würde schon sagen sie wären besser gewesen. Das Snapdragon-Modell des S22 hält wohl länger durch, hat mehr Leistung und sogar die Kamera liefert wieder mal bessere Bilder. Ich wüsste nicht eine Sache die am Exynos besser wäre.


      • Olaf Gutrun vor 4 Tagen Link zum Kommentar

        Quatsch, die Snapdragon bricht mal voll in der Leistung ein, genau wie letztes Jahr.

        40minuten Wildlife Stresstest und die qualcom hat keine Chance mehr gegen die Exynos.


  • paganini vor 6 Tagen Link zum Kommentar

    Sehr schön! Bin auf die Qualität gespannt.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!