NextPit

Vorsicht Firmware: Update kann Apple HomePod unbrauchbar machen

Dieser Beitrag ist von unserem Partner
Vorsicht Firmware: Update kann Apple HomePod unbrauchbar machen

Im Netz mehren sich Berichte über plötzliche Ausfälle von Apple HomePods. Dabei scheint die Beta eines Firmware-Update die Smart Speaker des Herstellers aus Cupertino lahmzulegen. Besonders treten die Probleme beim Zusammenspiel mit Apple TV und beim Stereo-Betrieb auf.

HomePod kann nach einem Update zum HeizPod werden

Apple ist für gewöhnlich sehr zurückhaltend, wenn es um öffentliche Äußerungen zu Problemen mit seinen Produkten geht. Und so kommen die aktuellen Meldungen zu vollständigen Ausfällen bei HomePod-Lautsprechern von betroffenen Nutzern, die mit zunehmender Schlagzahl auf Plattformen wie Reddit, Twitter und diversen Support-Foren ihrem Ärger Luft machen. Wie MacRumors in seinem Bericht schreibt, stehen viele der Fehlermeldungen dabei im Zusammenhang mit der Beta-Version der HomePod-15-Software, aber auch Version 14.6 soll Probleme machen.

Apple homepod mini kitchen 10132020
Apples HomePod Mini scheint nicht von den Problemen betroffen zu sein. / © Apple

Interessant ist dabei unter anderem die Beschreibung eines echten HomePod-Enthusiasten, der nach eigener Aussage 19 der Apple-Lautsprecher betreibt: "6 von ihnen sind auf der Beta-Version und die anderen auf 14.6. Seit heute funktionieren 7 nicht mehr."

Der Nutzer liefert dabei auch einen Hinweis, der im Zusammenhang mit vielen weiteren Meldungen auffällt: Die Ausfälle scheinen sehr häufig aufzutreten, wenn die HomePods als Standardlautsprecher für Apple TV ausgewählt sind oder im Stereo-Modus betrieben werden. Einige der Betroffenen schildern, dass es in diesen Konfigurationen zu ungewöhnlich starker Hitzeentwicklung der Hardware kommt.

Apple hilft noch nicht

Da es seit Release von Version 14.6 und Beta-Version-15 zu einem sprunghaften Anstieg der Fehlermeldungen kommt, kann hier ein Zusammenhang klar vermutet werden. In dem Fall, dass es sich um ein reines Software-Problem handelt, besteht natürlich begründete Hoffnung, dass sich Apple der Sache bald auch offiziell annimmt.

Habt Ihr einen Smart-Speaker von Apple?
Ergebnisse anzeigen

Bis zu einer Klärung ist für HomePod-Benutzer zu empfehlen: Update auf Version 14.6 bzw. Beta 15 vermeiden und das Gerät im Zweifelsfall ganz vom Netz trennen - 2019 hatte ein Fehler in der HomePod-Software letztendlich einen Austausch von Geräten nötig gemacht.

 

Dieser Inhalt kommt von unserem Partner WinFuture und ist am 09. Juli 2021 unter dem Titel "Vorsicht Firmware: Update kann Apple HomePod unbrauchbar machen" erschienen. Hat er euch gefallen? Dann schaut doch bei unseren lieben Kollegen von WinFuture vorbei und findet weitere großartige Inhalte wie diesen!

 

Via: MacRumors

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

9 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  •   11
    Gelöschter Account vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    So etwas kommt mir nie ins Haus.


    • DiDaDo vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Was? Aber ein Smartphone?


  • Gianluca Di Maggio vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Gerade wegen sowas vermeide ich Apple. Ist ja alles toll und schön und gut und so weiter aber von denen erwarte ich eine gewisse Qualitätskontrolle. Sowas ist einfach nur scheiße und sollte nicht passieren.


    • Thomas vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      einfach keine beta aufspielen,dann ist das risiko immens weniger,dass so etwas passiert


      • Gianluca Di Maggio vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Das hier betrifft ja nicht nur die Beta-Version, sondern wohl auch die normale. Das Problem ist also gleich in zwei Versionen gelandet


  • Thomas Oppenheim vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Also ich bin mir ziemlich sicher, dass die User etwas falsch machen.


  • Tim vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Ist zwar riesiger Mist, aber kann ja leider immer mal vorkommen...
    Dass Apple aber anscheinend gar nicht hilft, geht gar nicht. Wenn die HomePods dadurch wirklich komplett unbrauchbar werden - und so sieht es aus - sollte Apple eher einen kostenlosen Ersatz oder zumindest "Reparatur" anbieten. Und zwar für alle, nicht nur bspw. die, die noch in der Garantie sind.


  • Jack Black vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Lustig. Das wäre so, als warne man bei einem Auto davor, zu tanken.


    • Tim vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Eher so, als warnt man davor, bei einem modernen Auto ein Update aufzuspielen. Das Tanken eines Autos ist eher das Equivalent zum Stromkabel des HomePod und wenn man das anschließt, passiert nichts.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!