Chinesische Händler

  • Antworten:31
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 35

01.11.2011, 13:47:08 via Website

Hallo Alle zusammen

Hab nirgends was ähnliches gefunden, fange darum jetzt damit an.
Wer hat Erfahrungen mit dem Kauf von Hardware bei chinesischen Händlern und welche?
Wer kennt den "Android 1618"-Shop und hat damit Erfahrungen?
Wie geht das mit dem Zoll?

Und, liebe Gemeinde, bitte keine Allgemeinplätze wie "ist doch eh alles Schrott, dort würde ich nie kaufen". Auch die meisten Oberklassegeräte kommen von dort!
Bitte nur antworten, wenn man was brauchbares zu sagen hat!

Vielen Dank im Voraus
Thomas

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3

01.11.2011, 20:43:44 via Website

Meine Erfahrung mit meiner letzten Bestellung ist ziemlich schlecht hab mir dem flytouch 3 über efox gekauft nach sehr langer zeit hab das teil bekommen leider total defekt nach noch längeren hin und her bot mir der Händler einfach 30 Euro zuruck toll das teil hat 110 gekostet plus Versand und zoll , alternativ sollte ich das auf eigener Gefahr zurück senden und dafür auch bezahlen das wird bei dem übrigens auch nicht erstattet :mad: , desweiteren fallen bei dem austausch Wahrscheinlich wider Zollgebühren an ( laut efox Shop ) schade total schlechter Kundenservice pauschal würde ich aber die China Shops nicht schlecht reden hab bis heute meine Handys immer dort bestehlt und wahr glücklich mit dem Geräten mann soll keine top teile zu dem preis erwarten aber praktische sind die auf jedem Fall:grin:

Antworten
  • Forum-Beiträge: 4

14.11.2011, 04:57:23 via Website

Markus Drabik
Meine Erfahrung mit meiner letzten Bestellung ist ziemlich schlecht hab mir dem flytouch 3 über efox gekauft

Da hast du dir den schlechtesten Händler überhaupt ausgesucht :grin:
Auch wenn der Thread jetzt 2 Wochen alt ist, hoffe ich das der TE das noch liest ;)

http://chinamobiles.org/forum.php
Hier wirst du am besten geholfen, was diese China Dinger angeht.
Was du unbedingt beachten musst, ist das du 19% Mehrwertsteuer dazu bezahlen musst (also wenn du in DE wohnst) und evtl. kanns Probleme mit diesen Affen (kp mehr wie die hiessen) kommen, dass du quasi denen zusätzlich Geld geben sollst damit dir die das liefern. Ne Alternativmöglichkeit wenn du Post von denen kriegst, ist die Selbstverzollung, das heisst du gehst zum Zoll hin & fertig.
Beim Zoll kannst du dich übrigens auch vorher informieren bzw. nachfragen wegen dem Import :wink:

Wenn du Videos findest von Colonal Zap, der ist hier aus DE und Admin in dem Forum. Nur so noch nebenbei, du darfst natürlich auch keine Wunder erwarten bei den Dingern :grin: Der Support ist so lala und ein Update eigtl nie zu erwarten.

Aber alles was Hardware angeht (MP3-Player, Tablets, Smartphones, Handys, etc.) wirst du in dem Forum gut geholfen! :) Auch wenns um Shop's geht. PS: Cect-Shop & Merimobiles sind Partnershops des Forums! -_-
Hoffe dir geholfen zu haben ;)
MfG

— geändert am 14.11.2011, 04:59:26

Antworten
  • Forum-Beiträge: 297

14.11.2011, 06:20:24 via Website

Also - ich bestelle öfters in Asien (China, Hongkong, Taiwan) - ca. 10-20% der Pakete bleiben beim Zoll hängen, der Rest kommt so an.

Wenn Du Post vom Lieferservice bekommst, sag denen, das Du selbst verzollen willst - die 30€ Servicegebühr kannst Du dir sparen :smug:

Das Paket wird dann zu dem Zollamt geschickt, das für deinen Wohnort zuständig ist - Du fährst dann einfach da hin - die Rechnung mitnehmen/ausdrucken - und bezahlst die 19% MwST.

Von Efox, und CECT solltest du die Finger weg lassen - auf ebay.com findet man gute Shops mit prompter Lieferung - mit Garantie etc. darfst Du aber nicht wirklich rechnen, däfür ist das Zeug halt richtig billig.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.204

14.11.2011, 06:46:19 via App

GottSeth
Also - ich bestelle öfters in Asien (China, Hongkong, Taiwan) - ca. 10-20% der Pakete bleiben beim Zoll hängen, der Rest kommt so an.
Auch was "so ankommt", muss verzollt werden.

Gruß

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 297

14.11.2011, 14:47:10 via Website

Carsten Müller
Auch was "so ankommt", muss verzollt werden.

Nöö - da ist immer ein grüner Aufkleber drauf mit : "Von zollamtlicher Behandlung befreit"

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.204

14.11.2011, 16:45:11 via Website

Hi,

GottSeth
Carsten Müller
Auch was "so ankommt", muss verzollt werden.

Nöö - da ist immer ein grüner Aufkleber drauf mit : "Von zollamtlicher Behandlung befreit"
!?

Wie das!?

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.204

14.11.2011, 16:51:24 via Website

Hi Simon & Andreas,

ja okay... Irgendwie ging ich davon aus, dass wir hier von etwas höheren Werten sprechen, bzw. hatte ich GottSeths Bemerkung pauschal verstanden.

Fakt ist: Wenn ich eine Ware, die über der Freigrenze liegt, einführe, muss ich sie verzollen. Gleichgültig, ob das Paket abgefangen wird und ich zum Zoll zitiert werde oder ob es bis zu meiner Haustüre gelangt.

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 10.414

14.11.2011, 17:01:37 via Website

Carsten Müller

Fakt ist: Wenn ich eine Ware, die über der Freigrenze liegt, einführe, muss ich sie verzollen. Gleichgültig, ob das Paket abgefangen wird und ich zum Zoll zitiert werde oder ob es bis zu meiner Haustüre gelangt.

Herzliche Grüße

Carsten

Ja das stimmt auch definitiv!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 297

14.11.2011, 18:18:36 via Website

Andreas V.
Wahrscheinlich liegt diesen Sendungen dann ein glaubhafter Wertnachweis bei, der unterhalb der Verzollungsgrenze liegt... meine Vermutung

Nöö

1. da liegt prinzipiell nichts drin.
2. öffnet der Zoll nur Pakete wenn der Besitzer (oder Jemand der vom Besitzer beauftragt wurde) dabei ist.

Bei privaten Klein-Paketen zieht der Zoll halt nur Stichproben raus - hatte schon ne Menge Handys, oder Pads die einfach mit grünen Aufkleber durchgerutscht sind - auch wenn der Wert der Sendung locker über 100€ (mehrere Handys) war :smug:

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.204

14.11.2011, 19:50:13 via App

GottSeth
1. da liegt prinzipiell nichts drin.
2. öffnet der Zoll nur Pakete wenn der Besitzer (oder Jemand der vom Besitzer beauftragt wurde) dabei ist.

Bei privaten Klein-Paketen zieht der Zoll halt nur Stichproben raus - hatte schon ne Menge Handys, oder Pads die einfach mit grünen Aufkleber durchgerutscht sind - auch wenn der Wert der Sendung locker über 100€ (mehrere Handys) war :smug:
Dann musst Du es selbst verzollen.... Machst Du es nicht, hinterziehst Du Steuern.

Gruß

Carsten

— geändert am 14.11.2011, 19:50:52

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 297

14.11.2011, 21:17:37 via Website

Carsten Müller
Dann musst Du es selbst verzollen.... Machst Du es nicht, hinterziehst Du Steuern.

Ja klar - Ich fahre zum Zoll - zeige mich selbst an, und lass mir noch Strafgebühren aufbrummen

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2

17.11.2011, 05:53:55 via App

Hab mal bei merimobiles ein Handy und ein Pad bestellt. Das Handy hatte einen Defekt und wurde umgetauscht. Das Pad war in Ordnung, landete aber schließlich in der Ecke, weil es halt doch Chinakram und nicht so toll war. Die Sendung musste ich beim Zoll abholen und die Mehrwertsteuer zahlen.

— geändert am 17.11.2011, 05:55:09

Antworten
  • Forum-Beiträge: 10.414

17.11.2011, 07:35:31 via Website

GottSeth

Nöö

1. da liegt prinzipiell nichts drin.
2. öffnet der Zoll nur Pakete wenn der Besitzer (oder Jemand der vom Besitzer beauftragt wurde) dabei ist.

Bei privaten Klein-Paketen zieht der Zoll halt nur Stichproben raus - hatte schon ne Menge Handys, oder Pads die einfach mit grünen Aufkleber durchgerutscht sind - auch wenn der Wert der Sendung locker über 100€ (mehrere Handys) war :smug:

Junge sei vorsichtig - du hast gerade in einem öffentlichen Forum zugegeben Steuern hinterzogen zu haben...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.204

17.11.2011, 07:39:48 via App

GottSeth
Carsten Müller
Dann musst Du es selbst verzollen.... Machst Du es nicht, hinterziehst Du Steuern.

Ja klar - Ich fahre zum Zoll - zeige mich selbst an, und lass mir noch Strafgebühren aufbrummen
Es gibt keine "Strafgebühren". Du musst die Ware nur korrekt einführen und eben dafür zahlen.

Du hinterziehst sonst übrigens nicht nur Steuern, sondern schadest auch der Binnenwirtschaft.

Gruß

Carsten

— geändert am 17.11.2011, 07:40:18

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 321

17.11.2011, 07:59:19 via App

Bitte, das alles ist OT.
Könnt ihr eure Auslegung des Steuerrechts per PM's weiter führen?
Ich möchte Interessantes über die chinesischen Händler erfahren...

Viele Grüße

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.204

17.11.2011, 11:49:10 via Website

Hi Sabine,

Sabine
Bitte, das alles ist OT.
Könnt ihr eure Auslegung des Steuerrechts per PM's weiter führen?
Ich möchte Interessantes über die chinesischen Händler erfahren...
Okay. Zum konkret genannten Händler gab es bereits Hinweise.

Ansonsten gibt es auch in China solche und solche Händler.

M. E. macht ein Kauf in einem chinesischen Online-Shop meist nur dann Sinn, wenn die Ware hierzulande gar nicht erhältlich ist. Dann bestellt man dort - meine Empfehlung wäre es, darauf zu achten, dass man halbwegs sichere Zahlungsmethoden wählt - und führt die Ware korrekt ein: Einfuhrumsatzsteuer etc. pp.

Bei Waren, die es auch in Europa zu kaufen gibt, dürfte ein Kauf in China nur selten sinnvoll sein. Das fängt beim Preis an (ist es wirklich so viel billiger unter Berücksichtigung der korrekten Verzollung?) und hört bei hierzulande üblichen Verbraucherrechten (Widerrufsrecht, Gewährleistung, ...) noch längst nicht auf.

Bei den Online-Shops würde ich vorab prüfen: Wie reisserisch ist der Shop aufgemacht? Wie glaubhaft ist das Angebot? Welche Zahlungsweisen werden angeboten? Ist der Shop auch auf Amazon oder ebay aktiv (insbesondere Amazon ist grundsätzlich ein gutes Zeichen - dann die Bewertungen prüfen)? Gesunden Menschenverstand einschalten!

Zur Einfuhr bleibt noch zu sagen: Entgegen der Äußerungen hier geht es nicht nur um die Mehrwertsteuer. Einfuhrumsatzsteuer ist nur ein Teil der Kosten, die bei der Einfuhr enstehen können. Und: Handelt es sich um Plagiate oder sonstige Marken- und Patentverletzungen kann es passieren, dass die Ware vollständig konfisziert wird. Auch dieses Risiko ist zu berücksichtigen!

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 321

17.11.2011, 22:39:02 via App

Danke, so macht das Mitlesen wieder Sinn.

Viele Grüße

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

24.11.2011, 20:58:52 via Website

Hallo,

möchte mal meinen Senf dazugegeben. Habe auch gerade ein Tablet bei einem China-Händler gekauft (CECT) und kann eigentlich nur davon abraten. Das vermeintlich günstige Angebot relativiert sich durch die Zusatzkosten (EUst + Versand etc) schnell. Hinzu kommen die Probleme die Carsten Müller schon angesprochen hat. Da ich zu den "glücklichen" gehöre, die ein defektes Gerät geliefert bekommen haben, kommen noch die Kosten für die Rücksendung hinzu (120€ Tablet + ca 70 € Zusatzkosten). Das heisst ich habe ca. 190€ gezahlt und habe nicht mal ein Tablet in der Hand (warte noch auf Reparatur und Rücksendung).

Frage: Jemand hat behauptet das bei der Rücksendung (Händler zum Kunden nach Reparatur) möglicherweise nochmal EUst anfällt, kann das sein ?
Ich kann mir nicht vorstellen, das man auf die gleiche Ware 2mal Steuern zahlen muss. Einen Nachweis über die Besteuerung habe ich ja.

GN

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.204

25.11.2011, 07:17:46 via App

Hi Gudrun,

wenn Du und der Händler nicht sorgsam belegen, dass es sich um eine Reklamationsabwicklung mit Retoure eines bereits zuvor legal eingeführten Geräts handelt, dann fällt die Einfuhrumsatzsteuer nochmals an.

Auf folgendes würde ich achten:

- Halte Originalrechnung, Zollunterlagen und Zahlungsbeleg bereit.

- Der Verkäufer darf keine Rechnung beilegen!

- Der Verkäufer soll Unterlagen beilegen, die Reparatur bzw. Austausch belegen.

Gruß

Carsten

— geändert am 25.11.2011, 07:18:09

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

25.11.2011, 17:06:31 via Website

Hallo Carsten,

Erstmal danke für deine Antwort.

Als Belege hätte ich folgendes: Originalrechnung, Zollunterlagen die mir DHL zugesandt hat incl. Zahlungsaufforderung, Zahlungsbeleg von Paypal (für das Gerät versteht sich).
Reicht das ?

Auf die Vorgehensweise des Händlers habe ich wohl keinen Einfluss, da es sich aber um einen Händler handelt, der (laut eigener Aussage) auf den europäischen Markt speziallisiert ist wird der hoffentlich wissen was er tut.

MfG, GN

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

04.12.2011, 13:38:11 via Website

Ich persönlich kann allen abraten in einem chinesischen Onlineshop zu bestellen!

Nachteile:

1. Hohe Versandkosten!
2. 19% Einfuhrumsatzsteuer vom (Warenwert + Versandkosten) - und das hat nichts mit den Zollgebühren zu tun!
3. Hohes Risiko der Zollbeschlagnahme (z.B.Verletzung der Geschmacksmuster, Kein CE Zeichen usw.)
4. Grosse schwierigkeiten bei der Abwicklung der Garantiefälle.
5. Kein Rückgaberecht.

Vorteile:

Keine!

Falls man sich erhofft bei der Bestellung in einem China Shop zu sparen, irrt man sich gewaltig! Ein Beispiel:

Warenwert: 150 Euro
Versandkosten: 25 Euro
Einfuhrumsatzsteuer: 19% von (150 Euo + 25 Euro) = ca. 28 Euro
Endpreis: 203 Euro

Dazu kommen alle bereits erwähnten Risiken.

Bestellen Sie die China Ware bei einem DEUTSCHEN Händler und ersparen Sie sich den unnötigen Aerger!

Im Produktbereich Tablet PC ist zweifellos WWW.EBULL-SHOP.DE zu empfehlen.

Was die No Name Android Handys aus China angeht, so würde ich davon abraten. Die gesundheitsschädliche Strahlungswerte sind sehr hoch. Besser ein Paar Euro drauflegen und das Markengerät erwerben.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 297

05.12.2011, 08:08:29 via Website

Man muß halt wissen was man dort bestellt - mit Garantie etc. darf man nicht rechnen - und wenn die Fracht zu teuer ist sollte man die Finger davon lassen !

Z.B. hab ich gerade letzte Woche mehrere Ladegeräte mit je 2 Ersatz-Accus für verschiedene Smartphones bekommen - pro Set zwischen 12€(!), und 18€ (incl. Versand) je nach Modell - Zoll MwST hat es auch nicht extra gekostet :smug:

Letzten Monat hab ich mehrere Android-Tabs mit externem GPS-Sensor für je 85€ bekommen - einfach eine Navigations-App drauf - schon hat man ein einwandfreies Navi fürs Auto, bei dem es kostenlos aktuelles Kartenmaterial gibt - mit dem Handy während der Fahrt getethert, und man kann auch Blitzer.de nutzen, oder wenn man ne Fahrt-Pause macht mal im Inet surfen.

Nicht Alles aus China ist schlecht - aber (da geb ich meinen Vorpostern Recht) es gibt dort auch Abzocker, die Müll für viel Geld verkaufen wollen :huh:

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

08.09.2014, 13:18:04 via Website

ich habe schlechte erfahrung mit merimobiles.com gemacht, ich hatte mir ein Xiaomi Hongmi 1s mit shipping versicherung und extra mit dhl im wert von 189.97 dollar. habe bei merimobiles per kreditkarte bezahlt. email von merimobiles erhalten (thanks for your order) 4 stunden später die nächste email von merimobiles.com 194.96 dollar konnten nicht abgebucht werden ist auch korrekt ich hatte ja für 189.97 dollar bestellt und bezahlt. nach mehrmaligen schreiben das die 194.96 dollar stoniert werden sollten da ich ja einen anderen betrag bereits überwiesen hatte.
es kommt immer die gleiche email von merimobiles.com
es ist nicht schwer einmal in der buchaltung nachzusehen da sie meinen namen adresse und ich auch das datum und uhrzeit der überweisung mitgeteilt habe. es kommt keine antwort von merimobiles. anscheinend hat irgendjemand bei meri mein 189.96 dollar gefressen oder in der buchhaltung sind ungelernte arbeitskräfte?? habe keine ahnung. ich werde zur bank gehen und bitten das sie an merimobiles schreiben das 189.96 dollar überwiesen sind.
ich denke mal das ich mein neues handy abrschreiben kann.
in zukunft wieder im laden kaufen besser ein paar dollar mehr ausgeben, als im internet bestellen und bezahlen und nichts bekommen......

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 126

08.09.2014, 15:45:32 via App

Ich hab bis dato keine schlechte Erfahrungen gemacht, um etwas Sicherheit zu haben bezahle ich ausschliesslich per PayPal ( 90 Tage Käuferschutz) !

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 662

09.09.2014, 11:30:53 via Website

Was spricht gegen chinesische Händler! Wenn man nicht gleich auf ein Triadenableger setzt, kann man eigt. darauf vertrauen :)

Ich hab zwar selbst bestellt, zitiere damit aber einen Kontaktmann, der gute Erfahrungen mit dem OnePlus One Service gemacht hat, unter
Ausschluß des Invite Systems!

You can´t put a limit on anything!

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 8.735

09.09.2014, 13:44:13 via Website

Yamato

Was spricht gegen chinesische Händler! Wenn man nicht gleich auf ein Triadenableger setzt, kann man eigt. darauf vertrauen :)

Die Chinesen sind eigentlich bei allen Produkten sehr negativ aufgefallen. Billig und nicht unbedingt preisgünstig. Pfusch und Plagiate produktübergreifend. Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel. Solche Ausnahmen zu finden, ist leider das Problem und daher sollte man bei Chinesen sehr vorsichtig sein. Das unterstreicht ein Beispiel aus jüngster Vergangenheit.

Dass sie es besser könnten, beweist ihre Geschichte. Aber sie setzen derzeit weitgehend auf schnelles Geld und nicht auf Qualität.

— geändert am 09.09.2014, 13:45:43


Ich habe keine Lust mehr auf Bastelei und widme mich lieber wieder dem Real Life. Die Idee gärte schon länger. Tschüß!


Antworten
  • Forum-Beiträge: 2

15.11.2016, 14:50:52 via Website

Warnung vor diesem China-Shop!
Ich habe am 6.11.16 bei cect-shop​.​com das XIAOMI Mi MIX (6+256GB) - Exclusive Edition für 658 EUR bestellt, welches am 13.11.16 versendet werden sollte. Am 14.11.16 erhielt ich (nach mehreren Mailnachfragen) plötzlich die Nachricht, dass sich der Versand, wegen der hohen Nachfrage, noch Wochen bis Monate verzögern wird und wenn ich es gleich haben möchte, würde es mich 929 EUR kosten und ich solle die Differenz doch umgehend begleichen. Einige Gerät hätte man wohl am Lager, aber für die müsste dann mehr bezahlen. Fast 300 EUR Aufpreis!!! Ich habe natürlich meine Bestellung storniert und finde diese Geschäftsgebaren mehr als fragwürdig. Hier bereichert man sich im ganz ganz großen Stil an Kunden!
Warnung vor diesem China-Shop!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.238

16.11.2016, 07:29:23 via Website

Das kann dir im Moment auch bei Amazon passieren. Bevor du ein Chinahandy bestellst, mach dich hier schlau,

http://www.chinamobiles.org/

Das sollte das Risiko minimieren.

»Die Möglichkeiten der deutschen Grammatik können einen, wenn man sich darauf, was man ruhig, wenn man möchte, sollte, einlässt, überraschen.«

Antworten