Acer Iconia Tablets - A510 Aufladen über USB

  • Antworten:33
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 59

24.07.2012, 09:16:58 via Website

Hallo,
ich habe mir zum Aufladen des Tabs extra ein USB Kabel bestellt, um damit aufzuladen. Leider reagiert das Tab nicht. Es wird lediglich am PC registriert. Von Laden keine Spur. Ist das so nicht vorgesehen? Bei Google findet man so einiges zu dem Thema. Scheint tatsächlich im Moment nichts zu geben.

— geändert am 15.03.2019, 01:08:53 durch Moderator

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

02.08.2012, 08:38:22 via Website

Das Problem habe ich auch schon festgestellt, jedoch brauche ich ein Ladekabel für das Auto, welches mit 12V und 24V umgehen kann.

Ich habe dazu schon mit Acer gemailt, aber dort kann oder will man mir (resp. uns) nicht helfen. Dazu habe ich in einer der letzten c't (Ausgabe 17/2012, Seite 118) gelesen, dass die USB-Buchse zum Aufladen proprietär (also nach hauseigenem Standart) ausgelegt ist und somit ALLE am Markt erhältlichen Lade- und USB-Kabel nutzlos sind.

In der Bucht habe ich zwar ein Ladekabel gefunden, aber das kommt aus HongKong, so dass ich da gepflegt die Finger von lasse, bevor ich nicht sicher bin, dass es funktioniert.

Es bleibt also eigentlich nur, abzuwarten ob Acer von seinem hohen Ross 'runterkommt und passende Kabel anbietet.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 59

02.08.2012, 09:01:49 via Website

Ich habs riskiert und mir ein Kabel in Honkong bestellt. Es war ein Betrag von unter 15 Euro. Das Gerät ist auf dem Weg. Wenns funktioniert, werde ichs hier posten.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 59

03.08.2012, 12:37:25 via Website

Die Lieferung verzögert sich etwas. Liegt wohl daran, dass der Zoll alle Pakete überprüft. Bin aber sowieso jetzt für 2 Wochen mal weg :grin:
Ich melde mich dann...

Grüße

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 4

05.08.2012, 16:50:00 via Website

Kannst uns mal dazu den Link posten, wo du das bestellt hast? :-)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 59

06.08.2012, 09:18:09 via Website

http://www.ebay.de/itm/320951884801?ssPageName=STRK:MEWNX:IT&_trksid=p3984.m1497.l2649

Bitte sehr.:grin:

Antworten
  • Forum-Beiträge: 12

08.08.2012, 01:09:34 via Website

Ich möchte mal fast bezweifeln, daß das Iconia A510 damit laden wird.
Das Ladekabel hat extra eine Ausbuchtung, ich denke mal das diese nicht umsonst sein wird.
An dem Kabel jedoch ist dies nicht sichtar.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 59

22.08.2012, 00:21:06 via Website

Hallo, bin aus dem Urlaub zurück. Das Kfz-Ladegerät ist angekommen. Stimmt, die Ausbuchtung fehlt. Außerdem hatte ich heute eine Mail (siehe unten) vom Anbieter, wo vor der Nutzung des Chargers gewarnt wird. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das Kfz.-Ladegerät oder das Netzteil gemeint ist, das ich mir fürs Büro noch besorgt habe. Hier werden 1,67 A ausgegeben,beim Originalnetzteil nur 1,5. Das Kfz. Ladegerät gibt laut Aufkleber 1,5 A -2A aus. Habe noch mal beim Anbieter nachgefragt. Ich probier das erst aus, wenn ich eine Ansage von dort bekomme.


"Hallo,

Sorry for the trouble. Just for the charger. For the charger, I sold some on ebay. Some buyer leave me positive feedback. But a buyer said it is Danger for the tablet . Have you used the item?? And how does it work?? If you have not use it,please don't use it.

If the charger can't work, is that ok? refund to you.

If you have not use it,please don't use it.!!!! I still ask the supplier for the problem, but the supplier still not answer me.

Sorry for all the trouble. Any question email to me and I will reply within 24 hours. Thank you."

Was nun mit meinem Geld wird, wenn das Teil unbrauchbar ist....

Antworten
  • Forum-Beiträge: 59

22.08.2012, 08:38:27 via Website

Also, ich habe jetzt einen Käufer bei Ebay kontaktiert. Der hat mich auch vor dem Gebrauch der Geräte gewarnt. Geladen hat das Teil nicht. Sein A511 sei beinahe abgeraucht.
Angeblich soll der Verkäufer in Bezug auf eine Erstattung sehr kulant gewesen sein.

Ok! Nun stellt sich die Frage, wie kann das A511 auf längeren Fahrten im Auto betriebsbereit gehalten werden?

Hat irgend jemand eine Lösung ?

Grüße

Antworten
  • Forum-Beiträge: 10

22.08.2012, 11:19:29 via Website

Die Lösung ist doch recht einfach,
beschaffe dir einen Spannungswandler 12V auf 230V und nutze dein normales Ladegerät.
So einen bekommst du für ca 25€ im Handel.
zB hier http://www.memoryking.de/Spannungswandler-KFZ-DC-AC-von-12V-auf-230V-150-W::5773.html

Antworten
  • Forum-Beiträge: 59

22.08.2012, 23:25:41 via Website

Hi, danke für den Tip. Scheint derzeit die einzige Lösung zu sein. Machst du das auch so? Jedenfalls habe ich das Ding bestellt.
Das Geld für die anderen Ladegeräte habe ich im Übrigen ohne Rücksendung (nach Honkong) per PayPal zurückerhalten. Das
war echt korrekt.
Zu guter letzt muss ich mich hier aber fragen, wieso sich Acer so schwer tut, benötigtes Zubehör anzubieten.

Grüße und Dank an alle, die mir hier geholfen haben.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 10

23.08.2012, 00:25:08 via Website

Nein mache ich nicht, ich komme mit dem Akku über den Tag.
Aber ich hatte das mal für mein Notebook angedacht, habe mir
dann aber doch ein 12V Netzteil dazu gekauft, im nachhinein ein Fehler.
Ich bekomme die Woche ein neues Notebook also brauch ich auch ein neues
Ladegerät oder muss jetzt den Wechselrichter kaufen.

Naja man kann nicht alles haben.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

27.08.2012, 08:44:28 via Website

Naja, das ist sicherlich eine Lösung, die aber meiner Meinung nach eher "halbherzig" ist.

Ich habe mir das Teil ja gekauft, weil ich u.a. möglichst wenig Teile mit mir herumschleppen will, also ist der Spannungswandler eigentlich schon wieder ein Teil zu viel. Darüber hinaus finde ich das Abweichen von der USB-Spezifikation seitens Acer auch ziemlich frech, denn wofür gibt es diese Standarts, wenn sie dann doch nicht eingehalten werden?

Das ist jedoch eine Frage, die sich hier nich lösen lässt, sondern eigentlich mal dem CEO dieser Firma gestellt werden müsste, aber ich fürchte, daß ihn das herzlich wenig interessiert.

Ich habe nun für mich entschieden, daß ich mir auch erstmal so einen Spannungswandler besorge (knurrend) und noch etwas abwarte, was in den nächsten Monaten von Acer kommt. Vielleicht schieben die ja ein Kfz.-Ladegerät nach. Wenn nicht, dann werde ich mein Tablet verkaufen und nach einem adäquatenb Ersatz von einem anderen Hersteller suchen.

Schade ist es allemal, denn eigentlich bin ich sehr zufrieden.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3

09.09.2012, 21:27:11 via Website

Hallo zusammen!

der Thread ist etwas älter, aber vielleicht hilft es dem ein oder anderen - habe mich mit der Auflade-Problematik des A510 beschäftigt:

Richtig schnell wird das Tablet über das mitgelieferte Ladekabel geladen, niemand will das aber gerne immer mit sich herum tragen.

Aber: Wenn man das A510 mit einem Standard-MicroUSB-Kabel mit dem Rechner verbindet, wird das Tablet trotzdem geladen - nur die Lade-Anzeige erscheint nicht wie sonst üblich auf dem Tablet-Screen. Es geht nach meinem Eindruck nicht ganz so schnell wie mit dem Original-Netzteil aber es wird aufgeladen, die % gehen nach oben.

Habe es mit einem MicroUSB-Kabel von HTC und von Nokia an Desktop Rechner (Medion von 2005) und Notebook (Fujitsu von 2011) getestet, es funktioniert.

Viele Grüße!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

10.09.2012, 06:36:19 via Website

Dann muss es eigentlich auch mit einem Standart-Micro-USB-Kfz-Ladekabel (schweres Wort) funkionieren. Das werde das mal ausprobieren und mich dann wieder melden.

— geändert am 10.09.2012, 06:36:46

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3

19.09.2012, 09:23:03 via Website

Hallo,

wie schaut es mit einem Accu Pack aus?
funktionieren diese?

lg
David

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

07.10.2012, 17:48:13 via Website

Hi,

so richtige Alternativen habe ich auch noch nicht gefunden, selbst ein 2tes NetzLadekabel finde ich mit ca 35 Euro recht teuer,
aber der absolute Abschuß ist dieses KFZ Ladekabel für das 511

http://smartparts.de/catalog/car_dc_tablet_adapters/product/Acer/Iconia/A500+Series/A511/psc-t007c
(vorm Bestellen Kontostand überprüfen :-)

Gruß
Benz_iner

Antworten
  • Forum-Beiträge: 59

08.10.2012, 14:42:44 via Website

Was heißt Abschuß? Der Preis? Ja 210,--Euro ist echt witzig. Außerdem sieht man den Stecker nicht. Da kauft man eine Goldkatze im Sack! :grin:
Hab' denen gerade mal ne Mail geschickt.

— geändert am 08.10.2012, 14:48:56

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

12.11.2012, 19:55:08 via Website

Zitat a
Richtig schnell wird das Tablet über das mitgelieferte Ladekabel geladen, niemand will das aber gerne immer mit sich herum tragen.

Aber: Wenn man das A510 mit einem Standard-MicroUSB-Kabel mit dem Rechner verbindet, wird das Tablet trotzdem geladen - nur die Lade-Anzeige erscheint nicht wie sonst üblich auf dem Tablet-Screen. Es geht nach meinem Eindruck nicht ganz so schnell wie mit dem Original-Netzteil aber es wird aufgeladen, die % gehen nach oben.

Habe es mit einem MicroUSB-Kabel von HTC und von Nokia an Desktop Rechner (Medion von 2005) und Notebook (Fujitsu von 2011) getestet, es funktioniert.
Zitat e

Danke fxuser,
an meinem PC -ASRock N68C-GS UCC- wird mein Tablet tatsächlich ganz langsam geladen wenn es im standby Zustand ist. Das Handbuch meines Motherboards liefert keine Angabe zu dem im USB maximal verfügbarem Strom. Ich bin recht sicher, dass mit einem 12V Ladegerät das Tablet im PKW länger betriebsbereit bleibt.
Irgendwo habe ich vor einigen Tagen eine Darstellung der Anschlüsse im Netzteil des a 510 gesehen. Zu den normalen USB Anschlüssen gibt es noch 2 zusätzliche Kontakte oberhalb der USB Kontakte. Sie dienen zur Ladung mit 1,5 A
Gruß lR

— geändert am 12.11.2012, 19:59:03

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2

14.11.2012, 13:30:09 via Website

Hallo,
ich habe mein a510 mal länger über USB an meinem Desktop angeschlossen. 08:50 Ladezustand 72%; 10:25 79% und um 13:20 90%.
Gruss ml

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2

17.11.2012, 12:24:02 via Website

Eigentlich ist doch nur der Stecker der "Schlüssel" zum Glück!
Aus dem Originalnetzteil kommt doch nur eine Versorgungsspannung.
Wenn man das Kabel aufschneidet und eine übliche USB Kupplung an beide Enden anlötet, ist das Original Netzteil immer noch nutzbar und man erhält ein abnehmbar es Kabel, welches man an andere USB "Spannungsquellen" anschließen kann.
Ich würde es nur nicht an USB 2.0 anschließen, da diese nur 500mA liefern. Aber zum Datentransfer kann man ja jedes x-beliebige Kabel verwenden.

Gruß Mario

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

17.11.2012, 18:23:57 via Website

Das ist eine gute Idee, die mir auch seit einiger Zeit durch den Kopf schwirrt.

Dann braucht man "nur" zu wissen, welches Kabel aus dem Ladekabel auf welchen Pin des USB-Steckers gelötet werden muss.

Um das ganze dann im Auto benutzen zu können, besorgt man sich noch ein entsprechendes USB-Ladekabel mit 1,5A Ladestrom.

Vielleicht kann mal jemand einen kleinen Schaltplan entwerfen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2

17.11.2012, 18:53:33 via Website

Also das original Netzteil ist ein 12V Netzteil.
Das erklärt auch, warum Acer einen proprietären Stecker verwendet, da sonst mit dem Acer Ladegerät andere Gerätschaften ins Jenseits befördert werden.
Wie die anderen Beiträge ja schon bestätigt haben, lädt das A510 ja auch mit 5V von einer beliebigen USB Buchse, aber eben sehr langsam.
Ich nehme an, dass das A510 erkennt, wenn eine "hohe" Spannung (12V) angelegt wird und stellt nur dann das Ladesymbol dar.
Im Auto würde ich aber auf jeden Fall noch einen 12V Spannungsregler dazwischen schalten, da die Spannung der Autobatterie ja schwanken kann.

Gruß Mario

— geändert am 17.11.2012, 18:55:01

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

17.11.2012, 19:08:49 via Website

Das stimmt natürlich, daß die Spannung im Auto schwanken kann.

Frage: Sind denn z.B. USB-Ladegeräte nicht automatisch mit einem solchen Spannungsregler ausgestattet?

Das wäre für mich jedenfalls nur logisch, denn die Hersteller solcher Ladegeräte wissen ja auch um das Problem dieser Schwankungen.

Zum Beispiel in der Bucht:
Art.-Nr.: 160816287585 (kann leider keine Links einstellen)

— geändert am 17.11.2012, 19:15:02

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2

21.11.2012, 13:33:57 via Website

super--mario
Also das original Netzteil ist ein 12V Netzteil.
Das erklärt auch, warum Acer einen proprietären Stecker verwendet, da sonst mit dem Acer Ladegerät andere Gerätschaften ins Jenseits befördert werden.
Wie die anderen Beiträge ja schon bestätigt haben, lädt das A510 ja auch mit 5V von einer beliebigen USB Buchse, aber eben sehr langsam.
Ich nehme an, dass das A510 erkennt, wenn eine "hohe" Spannung (12V) angelegt wird und stellt nur dann das Ladesymbol dar.
Im Auto würde ich aber auf jeden Fall noch einen 12V Spannungsregler dazwischen schalten, da die Spannung der Autobatterie ja schwanken kann.

Gruß Mario

Hi,
es ist ein Sonder -USB Microstecker mit 9 Kontakten! rechts und links je 2 Kontakte für die 12V, 1,5A und dazwischen die normalen 5 Kontakte eines micro USB Steckers. Der Microstecker hat im Gegensatz zum normalen USB einen Kontakt mehr zur Unterscheidung ob das Gerät host oder peripherie bedient (Siehe Wikipedia USB).
Zwei Fotos zeigen Euch den Unterschied. Wenn! ich diese einstellen könnte.
Gruß K

— geändert am 21.11.2012, 14:00:04

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

30.11.2012, 17:29:40 via Website

Hi Ihr,

also beschäftige mich auch grade mit dem leidigen Thema!

Aber ich habe nun eine Lösung gefunden, die realtiv einfach ist, dazu bräuchte ich allerdings kurz eure Hilfe würde dann auch geschwind ne Anleitung basteln!

Und zwar gibt´s im freien Handel sowas wie hier:

conrad.de dann: Best.-Nr.: 710226 - 62

Nun haben wir die Versorgung.

Nun wäre nur meine Frage, kann mir jemand einen Belegungsplan des Acer Steckers geben?

Dann gibt´s Anleitung mit Bildchen...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

01.12.2012, 14:04:35 via Website

Andreas Hartmann


Und zwar gibt´s im freien Handel sowas wie hier:

conrad.de dann: Best.-Nr.: 710226 - 62

Nun haben wir die Versorgung.

Nun wäre nur meine Frage, kann mir jemand einen Belegungsplan des Acer Steckers geben?


Hi Andreas,
der Stecker zum a510 ist das Problem. Schaue mal in den Stecker des Ladegerätes dann siehst Du vorne rechts und links zwei Kontaktstreifen zum Laden. Halte den Stecker mit der Fläche zum Boden und dem gebogenen Teil nach oben dann ist + links und - rechts. (Anschlußplan ist auf den ACER Netzgerät abgebildet). Im Hintergrund siehst Du dann den 5 poligen micro USB Anschluß. Der Nachbau dieses Steckers ist sehr risikoreich. Eventuell neues Ladegerät kaufen das Kabel abschneiden und an das Conradgerät anlöten. Eventuell liegen aber noch Informationen auf den Datenleitungen des USB Anschlusses. Ich habe früher mal den Ladestrom eines UB Steckernetzgerätes erhöht durch einen Spannungsteiler und Aufgabe dieser Spannung auf eine Signalleitung. Die Info stammte aus Wikipedia USB. Das Netzgerät liefert statt 100 mA 600 mA und funktioniert immer noch.
Gruß Klaus

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

04.12.2012, 14:32:49 via Website

Hi,
ich habe eine (schlechte) Nachricht zum Laden des a510 über USB. Gestern habe ich in einem normalen
USB Kabel die rote Leitung (+ Ladeleitung) geöffnet um den USB-Ladestrom zu messen. Aus meinem PC wird das Tablet nur mit 35 mA geladen. Ich hatte es Heute 5 Stunden im Standby am PC, Der Akkku hat in dieser Zeit von 64 auf 60% abgenommen.
Meine Angaben zum langsamen Laden waren keine Spinnereien. Ich habe sie bei klarem Verstand notiert. Heute kamen aus einem Viivanco 12 V Adapter der 1 A liefern kann nur 35 mA Ladestrom egal ob das Tablet eingeschaltet oder im Standby war.
Nun habe ich das Tablet mit dem normalen Ladegerät von 60% auf 73% aufgeladen und alles ist wieder anders >_>
Eingeschaltetes Tablet: PC 35 mA; 12V 35 mA; 220V 44 mA, im Standby: PC 35 mA; 12V 128 mA; 220V 180 mA. Das 220V Gerät ist mein von 100mA auf 600 mA umgestricktes USB Netzteil.
Ich lasse die Finger von dem Gedanken laden über normales USB.
Gruß aus dem Rheinland
Klaus

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11

23.12.2012, 17:18:25 via Website

hallo

hier

bei Amazon (suchwort "USB HOST Kabel Iconia")

gibt es doch ein USB HOST Kabel mit 90° Adapter für Acer Iconia Tab A510 | A511 | A700 | A701 - micro USB <-> USB

Das müsste man doch "schlachten" können und an das offene Ende 12 V vom Kfz oder 12 V Netzteil legen können?!

Man bräuchte nur noch die PIN-Belegung auf der Micro-USB-Seite.

Wenns weiterhilft, bitte ich um Nachricht

Thomas

Antworten
  • Forum-Beiträge: 4

25.01.2013, 09:21:24 via Website

Klaus S.
...normalen USB Kabel die rote Leitung (+ Ladeleitung) geöffnet um den USB-Ladestrom zu messen. Aus meinem PC wird das Tablet nur mit 35 mA geladen. Ich hatte es Heute 5 Stunden im Standby am PC, Der Akkku hat in dieser Zeit von 64 auf 60% abgenommen.

Es läd über einen normalen MikroUSB Stecker bei 5V!
Hast du bei deinen Versuchen ein Strommessgerät im Milliamperebereich dazwischen geklemmt?
Denke an den Messwiderstand im Messgerät. Daran fällt etwas Spannung ab.
Das könnte reichen, damit das Tab nicht mehr läd.

Gruß
Micha

Antworten
  • Forum-Beiträge: 4

25.01.2013, 09:25:47 via Website

Thomas Burkhart

bei Amazon (suchwort "USB HOST Kabel Iconia")

gibt es doch ein USB HOST Kabel mit 90° Adapter für Acer Iconia Tab A510 | A511 | A700 | A701 - micro USB <-> USB
Das müsste man doch "schlachten" können und an das offene Ende 12 V vom Kfz oder 12 V Netzteil legen können?!

Die Stecker an den Hostadaptern sind gewöhnliche MikroUSB Stecker.
Dort sind auf keinen Fall 12V einzuspeisen!!!

Einzige bisherige Lösung:
Stecker vom original Netzteil mit einem Zwischenstecker versehen, der auch an ein gewöhnliches 12V KFZ-Netzteil passt;
z.B. das vom Iconia A500; Hauptsache es kommen 12V raus und das Ding schafft mindestens 1,5A

Antworten
  • Forum-Beiträge: 4

25.01.2013, 09:40:14 via Website

Andreas Hartmann

Nun wäre nur meine Frage, kann mir jemand einen Belegungsplan des Acer Steckers geben?

Wenn's noch aktuell ist:
Beim original Acer Netzteil am abgeschnittenen Kabel gemessen: innen +12V / aussen GND

Die wirkliche Steckerbelegung ist eher uninteressant, da man die Stecker ja nicht kaufen kann, leider...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

21.05.2015, 12:05:22 via Website

Wir haben Mai 2015 und Acer hat uns Iconia A510/511 -Besitzer völlig unter den Tisch fallen lassen. Es gibt und wird vermutlich auch nie ein Ladekabel für z.B. eine Batterie-Power-Bank oder für das Auto geben.

Hat irgendjemand eine Idee, wie man Acer unter Druck setzten könnte? Es darf nicht sein, daß Acer mit solch einem kundenunfreundlichen Verhalten davon kommt. Sie reagieren noch nicht einmal auf Anfragen.

Wie ist denn der Versuch mit dem Spannungswandler im Auto ausgegangen?

Danke, Jeschin

San Ho

Antworten