Bluetooth, WLAN usw. eingeschaltet, aber wieso.

  • Antworten:38
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 2.900

18.08.2014, 10:00:39 via App

Moin,

ich selber weiß, um mein Akku länger halten zu können, das man bestimmte Punkte ausschalten sollte, die irrelevant sind ( Animation, WLAN, GPS, Licht runter dimmen usw. ).

Es gibt allerdings Leute, die dennoch GPS, WLAN und Bluetooth immer an haben. 

Aber wieso machen Leute sowas. Auch in den Apple Werbungen, sind einige der Punkte eingeschaltet. 

Macht ihr das auch, oder findet ihr es auch quatsch. Denn Sie meinen, das man dadurch ein besserer Signal bekommt, was ja ganz nichts zu tun hat

MfG Volkan

Apple iPhone 6s
iPad Air 2

Wenn mal etwas nicht auf Anhieb funktioniert, bedenkt immer: Ein Computer ist von Natur aus eine dumme Maschine.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 1.001

18.08.2014, 10:42:05 via Website

WLAN, GPS & Bluetooth sind auf meinen Nexus 4 & 7 auch immer aktiviert. Abgesehen von WLAN dürfte es bei GPS & Bluetooth auch kaum ins Gewicht fallen ob aktiviert oder nicht da die wohl nur Strom verbrauchen wenn sie auch benutzt werden.

Live-Wallpaper nutze ich nicht & im Heimnetzwerk Display-Helligkeit ganz runter.

Google Nexus 6P │ 2016 │ 32 GB │ 7.1.2 │ N2G47H │ Stock │ OTA │ AT&T │ StraightTalk
Google Nexus 4 │ 2013 │ 16 GB │ 5.1.1 │ LMY48T │ Stock │ OTA │ O₂ │ Netzclub
Google Nexus 7 │ 2012 │ 32 GB │ 5.1.1 │ LMY48V │ Stock │ OTA │ O₂ │ Netzclub

Antworten
  • Forum-Beiträge: 372

18.08.2014, 11:39:43 via App

Bei mir saugt Bluetooth auch wenn es nicht benutzt wird Strom da es immer Geräte sucht, bzw. je nach Gerät immer sichtbar ist. Hab es deshalb fast immer aus.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 8.735

18.08.2014, 11:53:32 via App

GPS kannst du mittlerweile an lassen. Es wird nur durch Apps aktiviert, wenn diese es brauchen. Dessen zusätzlicher Verbrauch ist also vernachlässigbar und Dir nützlich.

WLAN habe ich ebenfalls immer an. Das HTC One geht sehr sparsam damit um und der Vorteil, automatisch mit bekannten Netzwerken verbunden zu werden, ist es mir wert.

Bluetooth aktiviere ich nur bei Bedarf. Das kommt daher, weil ich außer einem Headset keine Bluetooth-Geräte habe. Das im HTC One verbaute Bluetooth 4.0 LE könnte dessen dauerhafte Aktivierung durchaus sinnvoll werden lassen. Ich habe es aber noch nicht ausprobiert.

Die Laufzeit verringert sich am schnellsten, je öfter und länger das Display an ist. Dagegen sind GPS und WLAN ein Witz.


Ich habe keine Lust mehr auf Bastelei und widme mich lieber wieder dem Real Life. Die Idee gärte schon länger. Tschüß!


Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.900

18.08.2014, 12:47:57 via App

Okay kann ja sein, dass das Waln sehr wenig verbraucht. Aber wenn es um so einen Grund geht, nur das sich automatisch verbindet, würde ich es lieber ausschalten.

Zum GPS weiß ich nicht viel. Denn, okay es wird nur benötigt, wenn Apps darauf zulangen möchten, aber man weiss ja nie, ob es tatsächlich ausgeschaltet bleibt, wenn es nicht benötigt wird.

Apple iPhone 6s
iPad Air 2

Wenn mal etwas nicht auf Anhieb funktioniert, bedenkt immer: Ein Computer ist von Natur aus eine dumme Maschine.

Antworten
Sue H
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 2.305

18.08.2014, 12:54:35 via App

Ich achte die ganze Zeit auf meinen Akku und schalte grundsätzlich nur das an, was ich brauche.
Meine Schwester zum Beispiel benutzt ihr Handy wenig, hat immer Bluetooth und WLAN an und die Helligkeit ist auf Höchststufe. Das alles stört sie nicht, denn ihr Akku hält trotzdem 3-4 Tage und deshalb muss sie sich nicht penibel drum kümmern, da für sie der Akku ausreicht.
Ich hingegen nutze mein Handy öfters und möchte, dass der Akku solange wie möglich hält, trotz Vielnutzung und darum stelle ich alles mögliche ein, um den Akku zu schonen.
Von mir aus kann jeder alles anbehalten, wie er will, jener sollte sich halt bloß nicht über eine möglicherweise verkürzte Akkulaufzeit beschweren.

Ich schau nur noch selten hier vorbei, aber trotzdem schau ich gerne ins Forum.
Liebe Grüße an alle!
PS.: Wenn ihr (mehr) Fotos sehen möchtet, dann schaut doch mal hier vorbei: https://www.instagram.com/sueslichtmalerei/

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.154

18.08.2014, 12:58:22 via Website

Aries Stenz

GPS kannst du mittlerweile an lassen. Es wird nur durch Apps aktiviert, wenn diese es brauchen. Dessen zusätzlicher Verbrauch ist also vernachlässigbar und Dir nützlich.

Die Apps, die es jedoch nutzen (z. B. Google Standorterkennung für Google+ bzw. aktiviertem Standortverlauf, Wettervorhersage-Apps, usw.) und regelmäßig aktualisieren, dabei spielt das ein- oder ausgeschaltete GPS eine entscheidende Rolle. Wenn bspw. jede halbe Stunde der Standort abgerufen wird, wird das GPS eingeschaltet und ist so lange aktiv, bis der Standort ermittelt wurde bzw. ein vorgegebenes Timeout erreicht ist. Je nach Smartphone, GPS-Modul und Empfang kann das den Akku sehr belasten.

WLAN habe ich ebenfalls immer an. Das HTC One geht sehr sparsam damit um und der Vorteil, automatisch mit bekannten Netzwerken verbunden zu werden, ist es mir wert.

Es kommt drauf an, wie in der "build.prop" der Wifi Scan Interval eingestellt ist. Seit ich diesen auf 120 sec gestellt habe, merkt man es kaum noch. Bei den voreingestellten 15 sec (war bei mir) wurde der Akku merklich schneller leer.

Bluetooth aktiviere ich nur bei Bedarf. Das kommt daher, weil ich außer einem Headset keine Bluetooth-Geräte habe. Das im HTC One verbaute Bluetooth 4.0 LE könnte dessen dauerhafte Aktivierung durchaus sinnvoll werden lassen. Ich habe es aber noch nicht ausprobiert.

Auch hier kommt es drauf an, ob das Smartphone ständig seine Kennung sendet (1) und wie oft es selbst einen Scan nach anderen Geräten durchführt (2). Ist 1 aktiviert, ist der Akku auch dadurch belastet, bei Deaktivierung merkt man es kaum.

Die Laufzeit verringert sich am schnellsten, je öfter und länger das Display an ist. Dagegen sind GPS und WLAN ein Witz.

nicht ganz: wenn im Hintergrund viele Prozesse laufen, die das Smartphone nicht in den Tiefschlaf gehen lassen, spielt auch dies eine Rolle. Um das herauszufinden, gibt es verschiedene Apps.

— geändert am 18.08.2014, 12:59:11

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.900

18.08.2014, 13:03:14 via App

Carla M.

ihr Akku hält trotzdem 3-4 Tage

was bitte für ein Handy hat die denn

Apple iPhone 6s
iPad Air 2

Wenn mal etwas nicht auf Anhieb funktioniert, bedenkt immer: Ein Computer ist von Natur aus eine dumme Maschine.

Antworten
Sue H
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 2.305

18.08.2014, 13:04:58 via App

Ein S3 mini.
Sie hat zwar alles aktiviert, aber benutzt das Teil bloß ca. eine Stunde in den 3-4 Tagen.

Ich schau nur noch selten hier vorbei, aber trotzdem schau ich gerne ins Forum.
Liebe Grüße an alle!
PS.: Wenn ihr (mehr) Fotos sehen möchtet, dann schaut doch mal hier vorbei: https://www.instagram.com/sueslichtmalerei/

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 8.735

18.08.2014, 13:16:34 via Website

Wenn das WLAN dauerhaft an ist, kann das auch zur Positionsbestimmung genutzt werden. Außerdem soll mein Smartphone für mich arbeiten. Es soll mir meinen Alltag vereinfachen und ich will nicht laufend daran rumschalten, nur weil sich Umstände verändern. Lieber lade ich es zwischendurch auf (am PC, im Auto, mit einer Powerbank), wenn ich weiß, dass ich heute später heimkomme und/oder ich es stark genutzt habe.

Ob GPS verwendet wird, kannst Du am Symbol in der Statusleiste erkennen. Es erscheint oft nur für wenige Sekunden. Welche App gerade auf GPS zugreift, sollte man allerdings einigermaßen wissen. Wenn ich zum Beispiel eine ÖPNV-Verbindung suche oder das Kinoprogramm von heute Abend, ist GPS sinnvoll. Ich will das dann nicht erst aktivieren müssen (siehe oben).

Ich habe auch viel an technischen Geräten rumgespielt. Das legt sich mit der Zeit und man fährt damit unter dem Strich sogar besser. Android hatte Probleme, aber mit Android 4.x sind viele dieser Probleme verschwunden oder klein geworden. Mit einem Gerät wie dem HTC One erst recht. Viele angeblichen Tipps kommen noch aus Zeiten, in denen das wirklich problematisch war oder es werden einfach billige Geräte verwendet, deren Preis irgendwie begründet sein muss. Die Ingenieure sind bestimmt nicht auf den Kopf gefallen und haben ihre Gründe für die Auslegung :-) Die ganzen Seiteneffekte beim eigenen "verbessern" sind nämlich auch nicht zu vernachlässigen.


Ich habe keine Lust mehr auf Bastelei und widme mich lieber wieder dem Real Life. Die Idee gärte schon länger. Tschüß!


Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.154

18.08.2014, 14:22:13 via Website

Aries Stenz

Wenn das WLAN dauerhaft an ist, kann das auch zur Positionsbestimmung genutzt werden.

Falsch. Auch bei ausgeschaltetem WLAN kann WLAN zur Standortbestimmung verwendet werden (s. Option "Erkennungsfunktion immer verfügbar";).

Außerdem soll mein Smartphone für mich arbeiten. Es soll mir meinen Alltag vereinfachen und ich will nicht laufend daran rumschalten, nur weil sich Umstände verändern.

Dafür gibt es Apps wie z. B. Tasker oder Locale.

Lieber lade ich es zwischendurch auf (am PC, im Auto, mit einer Powerbank), wenn ich weiß, dass ich heute später heimkomme und/oder ich es stark genutzt habe.

Wenn man auf Dienstreise ist, in der Bahn mal wieder die Steckdosen außer Funktion sind, dann freut man sich über eine lange Akku-Lebensdauer. Ich bin zwar nicht panisch, aber eine Powerbank habe ich trotzdem dabei. Und wenn man z. B. am Arbeitsplatz sein Smartphone auflädt, kann es ggf. arbeitsrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.

Ob GPS verwendet wird, kannst Du am Symbol in der Statusleiste erkennen. Es erscheint oft nur für wenige Sekunden. Welche App gerade auf GPS zugreift, sollte man allerdings einigermaßen wissen. Wenn ich zum Beispiel eine ÖPNV-Verbindung suche oder das Kinoprogramm von heute Abend, ist GPS sinnvoll. Ich will das dann nicht erst aktivieren müssen (siehe oben).

Seltsam. Meine Frau und ich haben je ein Galaxy S3 GT-I9300. Vor kurzem hatte sie noch eine Stock-ROM drauf, danach HellyBean und heute OmniROM - so wie ich. Das GPS-Symbol wird länger als nur für ein paar Sekunden angezeigt und taucht unter den Akkufressern an recht prominenter Stelle auf. Für die Positionsbestimmung reichen uns WLAN und die Funkzelle(n). GPS brauche ich nur für die Navigation im Auto.

Ich habe auch viel an technischen Geräten rumgespielt. Das legt sich mit der Zeit und man fährt damit unter dem Strich sogar besser. Android hatte Probleme, aber mit Android 4.x sind viele dieser Probleme verschwunden oder klein geworden.

Welche "Probleme" meinst du z. B.? Welche wurden ab welcher Android-Version behoben?

Mit einem Gerät wie dem HTC One erst recht. Viele angeblichen Tipps kommen noch aus Zeiten, in denen das wirklich problematisch war oder es werden einfach billige Geräte verwendet, deren Preis irgendwie begründet sein muss.

Welches HTC One? M8? One S? One X? ...
Zuerst schiebst du die Probleme auf Android (mit entsprechender Versionsnummer), nun sind es angeblich die Smartphone selbst. Ergo würde dann bspw. ein Galaxy S GT-I9000 mit aktueller CM11-Version so fehlerhaft laufen wie mit der Stock-ROM basierend auf Android 2.3.6? Glaube ich nicht.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 8.735

18.08.2014, 14:54:44 via App

Frank K.

Auch bei ausgeschaltetem WLAN kann WLAN zur Standortbestimmung verwendet werden (s. Option "Erkennungsfunktion immer verfügbar";).

Dann ist WLAN aber bestimmt nicht dauerhaft aus.

Frank K.

Dafür gibt es Apps wie z. B. Tasker oder Locale.

Alles Krücken! Und gerade Radler ist alles andere als einfach.

Frank K.

Wenn man auf Dienstreise ist, in der Bahn mal wieder die Steckdosen außer Funktion sind, dann freut man sich über eine lange Akku-Lebensdauer.

Wollen wir alle Sonderfälle diskutieren? Natürlich hat jeder Situationen, in denen. vom normalen Verhalten abgewichen wird.

Das gilt auch für den Arbeitsplatz. Wenn man es nicht darf, fällt die Option aus. Darf man es, ist es eine.

Frank K.

Seltsam. Meine Frau und ich haben je ein Galaxy S3 GT-I9300. Vor kurzem hatte sie noch eine Stock-ROM drauf, danach HellyBean und heute OmniROM - so wie ich. Das GPS-Symbol wird länger als nur für ein paar Sekunden angezeigt und taucht unter den Akkufressern an recht prominenter Stelle auf.

Schlechte ROM oder irgendeine App aktiviert GPS. Sowohl mein HTC One wie auch mein Motorola RAZR I und das mittlerweile meiner Nichte vermachte Nexus S zeigen das Symbol nur bei Verwendung.

Alle mit Stock-ROM.

Frank K.

Welche "Probleme" meinst du z. B.? Welche wurden ab welcher Android-Version behoben?

Zum Beispiel das nicht mehr dauerhaft aktivierte GPS.

Frank K.

Welches HTC One? M8? One S? One X? ...

Ich meine das HTC One. Hätte ich das HTC One S, HTC One X, HTC One M8 gemeint, hätte ich das geschrieben. Nebenbei hat Volkan das HTC One und ich auch. Daher der Bezug.

Frank K.

Zuerst schiebst du die Probleme auf Android (mit entsprechender Versionsnummer), nun sind es angeblich die Smartphone selbst. Ergo würde dann bspw. ein Galaxy S GT-I9000 mit aktueller CM11-Version so fehlerhaft laufen wie mit der Stock-ROM basierend auf Android 2.3.6? Glaube ich nicht.

Verdrehe mir nicht die Worte und interpretiere nichts hinein, was ich nicht geschrieben habe! Zu einem Smartphone gehört ein bisschen mehr als nur eine ROM.

Zum Glauben gehe ich in die Kirche. Ich verlasse mich auf Fakten. Und da ist aktiviertes WLAN auf meinen Telefonen für die Laufzeit irrelevant. Um 10 Minuten Vorteil kümmere ich nicht nicht.

— geändert am 18.08.2014, 14:56:22


Ich habe keine Lust mehr auf Bastelei und widme mich lieber wieder dem Real Life. Die Idee gärte schon länger. Tschüß!


Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.154

18.08.2014, 15:42:55 via Website

Aries Stenz

Dann ist WLAN aber bestimmt nicht dauerhaft aus.

Korrekt. Es wird zu gewissen Zeiten / Situationen kurzzeitig aktiviert und danach wieder deaktiviert.

Alles Krücken! Und gerade Radler ist alles andere als einfach.

Tasker war einmal sperrig zu bedienen, heute bekommt das jeder hin. Und wie gesagt: es waren nur Beispiele (Tasker und Locale). Es gibt noch andere Apps, die man bei Google Play unter den Stichwörtern Wifi Auto On Off finden kann. Diese sind selbsterklärend, teils kostenlos und kinderleicht zu bedienen.

Wollen wir alle Sonderfälle diskutieren? Natürlich hat jeder Situationen, in denen. vom normalen Verhalten abgewichen wird.

Du bist ja spaßig. Dass man ein Smartphone mitnimmt (auch dahin, wo keine Steckdosen sind), ist doch kein Sonderfall - sondern die Regel.

Schlechte ROM oder irgendeine App aktiviert GPS. Sowohl mein HTC One wie auch mein Motorola RAZR I und das mittlerweile meiner Nichte vermachte Nexus S zeigen das Symbol nur bei Verwendung.

  1. die genannten ROMs und deren Derivate (AOSP) sind keine "schlechten ROMs", ansonsten würde die Kritik lauter sein und diese ROMs nicht genutzt werden. 2. natürlich wird GPS nur bei Verwendung aktiviert - hat man jedoch den Google Standortverlauf aktiviert, so wird auch GPS regelmäßig angeschaltet, ebenso bei z. B. Wetter-Apps. Deaktiviert man GPS komplett, muss sich die App mit dem WLAN-Standort oder der/den Funkzelle(n) genügen. Es spart eben Strom.

Zum Beispiel das nicht mehr dauerhaft aktivierte GPS.

Bei keiner ROM ist GPS dauernd aktiv, sondern nur dann, wenn es aktiviert wurde und von einer App genutzt wird (Standort abgefragt wird). Das war selbst bei Froyo so. Wie es davor aussieht, können andere beantworten. Das ist keine Neuerung von KitKat oder Jelly Bean.

Ich meine das HTC One. Hätte ich das HTC One S, HTC One X, HTC One M8 gemeint, hätte ich das geschrieben. Nebenbei hat Volkan das HTC One und ich auch. Daher der Bezug.

Also das HTC One M7?

Verdrehe mir nicht die Worte und interpretiere nichts hinein, was ich nicht geschrieben habe! Zu einem Smartphone gehört ein bisschen mehr als nur eine ROM.

Okay, dazu gehört das Hersteller-Design, z. B. Sense bei HTC. Das hat aber nichts mit dem Stromverbrauch von WLAN, GPS und co gemein.

Zum Glauben gehe ich in die Kirche. Ich verlasse mich auf Fakten. Und da ist aktiviertes WLAN auf meinen Telefonen für die Laufzeit irrelevant. Um 10 Minuten Vorteil kümmere ich nicht nicht.

Anders herum wird ein Schuh draus: Fakt ist: ein aktiviertes WLAN-Modul benötigt Strom. Gefühlt ist, dass das Smartphone mit aktiviertem WLAN-Modul ebenso wenig oder viel Strom verbraucht. Dies wird auch hier bestätigt: https://code.google.com/p/sipdroid/wiki/NewStandbyTechnique
Nebenbei gibt es andere User, die selbiges berichten. Deine Kombination Smartphone-Nutzungsverhalten scheinen wohl ein Einzelfall zu sein.

— geändert am 18.08.2014, 15:44:29

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 8.735

18.08.2014, 17:22:41 via Website

Frank K.

Du bist ja spaßig. Dass man ein Smartphone mitnimmt (auch dahin, wo keine Steckdosen sind), ist doch kein Sonderfall - sondern die Regel.

Ich weiß ja nicht wo Du Dich aufhälst. Aber ich habe in der Regel einen PC, eine Steckdose oder ein Auto wo ich aufladen kann. Wer natürlich morgens aus dem Haus geht und sein Smartphone nachts nicht geladen hat, kann schon mal blöd aus der Wäsche schauen, wenn die Steckdosen nicht verfügbar sind (z.B. im Zug auf Dienstreise). Das fällt aber unter den Aspekt "sinnvolle Planung".

Frank K.

  1. die genannten ROMs und deren Derivate (AOSP) sind keine "schlechten ROMs"

Die Abstammung macht noch keine gute ROM macht aus.

Frank K.

Deaktiviert man GPS komplett, muss sich die App mit dem WLAN-Standort oder der/den Funkzelle(n) genügen. Es spart eben Strom.

Und schaltet man sein Handy komplett aus, spart man noch mehr Strom :)
Es geht doch nicht darum, ob GPS Strom braucht. Es geht darum, dass der Verbrauch so gering ist, dass es kaum merklich auf die Laufzeit geht und andere Aspekte die Laufzeit deutlich stärker beeinflussen. Gerade im Vergleich zum Display kannst Du GPS und WLAN vernachlässigen.

Frank K.

Also das HTC One M7?

Ja, meine ich. Das HTC One (M7) heißt offiziell HTC One. Das HTC One (M8) hat offiziell den Zusatz in Klammern.

Frank K.

Okay, dazu gehört das Hersteller-Design, z. B. Sense bei HTC. Das hat aber nichts mit dem Stromverbrauch von WLAN, GPS und co gemein.

Dazu gehört die Hardware-Ausstattung und die Qualität der Software. Angefangen beim Kernel über Treiber und Dienste bis zu den Apps.

Frank K.

Nebenbei gibt es andere User, die selbiges berichten. Deine Kombination Smartphone-Nutzungsverhalten scheinen wohl ein Einzelfall zu sein.

Es wird viel gemault. Das ist richtig! Aber es werden falsche Schlüsse gezogen. Man installiert sich hunderte Apps und alle sollen alles machen. Dann installiert man Tasker, Locale, Greenify aufgrund von halbscharigen Tipps in Foren, obwohl man die Anforderungen noch nicht mal verglichen hat. Schließlich stellt man Verbesserungen fest, hat aber kein sauberes Szenario mit ordentlichen Messreihen vorzuweisen und nach ein paar Wochen ist alles doch wieder beim Alten. Welch Wunder! Aber das schreibt man nicht im Forum, weil man dann ja zugeben müsste, dass es nichts bringt oder man sitzt einem Placebo-Effekt auf.

Ich hingegen habe die Laufzeit meines HTC One mit und ohne WLAN getestet. WLAN ist sogar stromsparender als Mobilfunk, besonders wenn das Mobilfunknetz nicht so prickelnd ist. GPS benötigt bei mir nur dann merklich Strom, wenn ich Navi-Apps laufen habe, die GPS dauerhaft benötigen. Alles andere sind wirklich nur 10 Minuten weniger Laufzeit auf den Tag gerechnet. Und die habe ich mit den Display viel eher eingespart.

Die Frage, warum ich es dauerhaft eingeschaltet habe, habe ich jetzt mehrfach beantwortet.

— geändert am 18.08.2014, 17:54:00


Ich habe keine Lust mehr auf Bastelei und widme mich lieber wieder dem Real Life. Die Idee gärte schon länger. Tschüß!


Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.154

18.08.2014, 18:36:26 via Website

Aries Stenz

Ich weiß ja nicht wo Du Dich aufhälst. Aber ich habe in der Regel einen PC, eine Steckdose oder ein Auto wo ich aufladen kann.

Ganz einfach: ich arbeite tagsüber. Wenn ich nicht arbeite (wie an Wochenenden), bin ich unterwegs. Von Deinem Standpunkt aus gesehen, wird der Sinn eines tragbaren Mini-Computers ad absurdum geführt.

Die Abstammung macht noch keine gute ROM macht aus.

Was macht denn eine gute ROM aus? Und um welche handelt es sich genau, die gut sind? Nicht die, die Du gut findest, sondern die, die tatsächlich gut sind. Welche Kriterien legst du zugrunde und wie misst du diese?

Es geht doch nicht darum, ob GPS Strom braucht. Es geht darum, dass der Verbrauch so gering ist, dass es kaum merklich auf die Laufzeit geht und andere Aspekte die Laufzeit deutlich stärker beeinflussen. Gerade im Vergleich zum Display kannst Du GPS und WLAN vernachlässigen.

Wie ich bereits mehrfach ausgeführt habe: GPS aktiviert verbraucht direkt keinen Strom, sondern nur, wenn eine (System-)App den Standort ermittelt. Hat man keine App, die den Standort ermittelt oder dies sogar wiederkehrend am Tag macht, kann man GPS aktiviert lassen. Und es ist objektiv messbar, dass GPS bei Nutzung Strom verbraucht. Und wie ich oben bereits ausführte, ist dies vom Nutzungsverhalten abhängig. Wenn es bei dir merklich keinen Strom verbraucht, hat das noch lange keine Allgemeingültigkeit.

Es wird viel gemault. Das ist richtig! Aber es werden falsche Schlüsse gezogen.

Nein, ich habe bereits eine Quelle genannt. Bitte sorgfältig lesen und besagten Link anklicken.

Man installiert sich hunderte Apps und alle sollen alles machen. Dann installiert man Tasker, Locale, Greenify aufgrund von halbscharigen Tipps in Foren,

Bitte ein paar Links zu halbscharigen Tipps, danke.

obwohl man die Anforderungen noch nicht mal verglichen hat. Schließlich stellt man Verbesserungen fest, hat aber kein sauberes Szenario mit ordentlichen Messreihen vorzuweisen

Ich bezweifle, dass irgendein Foren-User hier Laborbedingungen herstellen kann. Messfehler usw. mal ganz ausgeschlossen sowie eine vernünftige Fehlerrechnung etc. Von daher kann man "ordentliche Messreihen" abhaken und sich auf die Fakten verlassen: aktivierte Funktionen wie WLAN (Abhängig vom Wifi Scan Interval, Signalstärke usw.), GPS (wenn der Standort ermittelt wird), Bluetooth verbrauchen Strom. Punkt.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.112

18.08.2014, 19:07:28 via App

Solange ich über einen Tag hinaus komme, sehr ich keinen Grund die Funktionen abzuschalten. Ich gab sich keine Lust immer alles ein oder auszuschalten wenn ich den Ort wechsel.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.900

18.08.2014, 19:10:52 via App

Andy N.

Solange ich über einen Tag hinaus komme, sehr ich keinen Grund die Funktionen abzuschalten. Ich gab sich keine Lust immer alles ein oder auszuschalten wenn ich den Ort wechsel.

Mag sein, aber wenn es bei mir ist, ist mein Akku echt hamma schnell am Ende. Wie lange nimmst du dein Smartphone in die Hand

Apple iPhone 6s
iPad Air 2

Wenn mal etwas nicht auf Anhieb funktioniert, bedenkt immer: Ein Computer ist von Natur aus eine dumme Maschine.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 8.735

18.08.2014, 19:33:11 via App

Du chattest vermutlich viel oder spielst. Oder irgendetwas anderes, bei dem das Display an ist. Der WLAN-Verbrauch selbst wird bei 7 bis 15% liegen. Abzüglich der bewussten Aktivierung, bleibt minimales Einsparungspotenzial. Der Verbrauch von GPS ist eher noch geringer.

Kontrolliere mal Deine Apps. Vielleicht ist auch dort der Grund zu suchen. Ich zum Beispiel habe eine War-Driving-App. Wenn ich die nicht explizit ausschalte, läuft die im Hintergrund und fordert laufend GPS-Koordinaten. Aber vielleicht ist auch eine App zu neugierig, von der du es gar nicht vermutest.


Ich habe keine Lust mehr auf Bastelei und widme mich lieber wieder dem Real Life. Die Idee gärte schon länger. Tschüß!


Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.112

18.08.2014, 19:33:13 via App

Häufig, in der Arbeit hängt es aber eh am Stecker.
Mit dem Samsung Stock Rom wurde ich aber sich so über den Tag kommen, CM verbraucht recht viel Strom.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.121

18.08.2014, 20:06:00 via Website

Ich habe GPS und Bluetooth auch dauerhaft an. WLAN nur Ortsbezogen via Tasker. Kann keinen erhöhten Akkuverbrauch feststellen (wobei der Akku des Note 3 ja eh vor Leistung strotzt).

Viele Grüße
Daniel

Apple iPhone XS Max 512GB | Apple iPad Pro 12.9 128GB
Samsung Galaxy Note 9 128+200GB | Xiaomi Mi Band 4

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.900

18.08.2014, 21:03:49 via App

Aber wieso hast du es denn dauernd an Daniel. Okay wenn man es irgendwo verbunden hat, würde ich es verstehen.

Apple iPhone 6s
iPad Air 2

Wenn mal etwas nicht auf Anhieb funktioniert, bedenkt immer: Ein Computer ist von Natur aus eine dumme Maschine.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 8.735

18.08.2014, 21:09:45 via Website

Frank K.

Von Deinem Standpunkt aus gesehen, wird der Sinn eines tragbaren Mini-Computers ad absurdum geführt.

Also bitte! Bleib sachlich! Ich habe nie von dauerhafter Verbindung zum Stromnetz gesprochen!

Am Arbeitsplatz hatte ich bisher immer Steckdosen gehabt, deren Nutzung in diesem Rahmen erlaubt war. Wie kleinlich ist Dein Arbeitgeber? Ich habe eine Ladeschale im Auto. Auf Bahnreisen hat sich immer eine für alle akzeptable Steckdosennutzung (Achtung: Ich rede hier auch vom Notebook) ergeben. Im Flugzeug ist bisher ohnehin nur der Flugmodus erlaubt. In Restaurants habe ich diesbezüglich nie Ablehnung erfahren. Selbst bei Freunden kann man dank Micro-USB-Stecker meistens ein Ladegerät borgen. Dass ich 10, 12 oder gar 16 Stunden keine Steckdose verfügbar hatte, ist mir nicht mehr in Erinnerung. Für die Extremfälle bleibt noch der Ersatz-Akku oder eine Powerbank.

Was jetzt noch Probleme machen könnte, sind Camping in der Pampa, Flugreisen nach Fernost oder Australien oder mehrtägige Safaritour in der Serengeti. Aber ich glaube, das sprengt dann wirklich den Rahmen des üblichen.

Frank K.

Was macht denn eine gute ROM aus? Und um welche handelt es sich genau, die gut sind? Nicht die, die Du gut findest, sondern die, die tatsächlich gut sind. Welche Kriterien legst du zugrunde und wie misst du diese?

Das können wir in einem anderen Thread besprechen. Das wird hier zu sehr Off-Topic.

Frank K.

Wie ich bereits mehrfach ausgeführt habe: GPS aktiviert verbraucht direkt keinen Strom, sondern nur, wenn eine (System-)App den Standort ermittelt. Hat man keine App, die den Standort ermittelt oder dies sogar wiederkehrend am Tag macht, kann man GPS aktiviert lassen. Und es ist objektiv messbar, dass GPS bei Nutzung Strom verbraucht. Und wie ich oben bereits ausführte, ist dies vom Nutzungsverhalten abhängig. Wenn es bei dir merklich keinen Strom verbraucht, hat das noch lange keine Allgemeingültigkeit.

Danke für die Bestätigung. Denn das impliziert doch, dass man GPS aktiviert lassen kann, wenn ohnehin keine App darauf zugreift. Auf die Arbeitsweise und die Auswahl seiner Apps hat man Einfluss, so dass man die Ermittlung von GPS-Koordinaten direkt kontrollieren kann.

Ähnliches gilt für WLAN. Man kann das Verhalten im Standby verändern. Man kann die Suche für den Standortdienst konfigurieren. Viele ROMs bieten darüberhinaus zusätzliche Stromsparverhalten an.

Frank K.

Nein, ich habe bereits eine Quelle genannt. Bitte sorgfältig lesen und besagten Link anklicken.

Das gehört zu den fehlinterpretierten Infos. Was nützt mir ein Smartphone, wenn ich es nur als normales Handy nutze. Unter den üblichen Nutzungsbedingungen muss man ein Smartphone einmal am Tag laden. Einige Geräte, je nach Apps und Nutzung, auch öfter. Unter solchen Bedingungen reden wir wirklich nur von Minuten, die gewonnen werden.

Frank K.

Bitte ein paar Links zu halbscharigen Tipps, danke.

Warum Links, wenn ich Apps genannt habe? Wenn jemand kurze Laufzeiten hat, dann ist das Problem zuerst bei ihm selbst bzw. seiner App-Auswahl und seinem Nutzungsverhalten zu suchen. Erst recht, wenn Volkan mit dem gleichen Gerät wie ich so kurze Laufzeiten hat. Ich komme üblicherweise über den Tag und wenn dem nicht so ist, kann ich das mit meiner Nutzung an diesem Tag erklären.

Frank K.

Ich bezweifle, dass irgendein Foren-User hier Laborbedingungen herstellen kann. Messfehler usw. mal ganz ausgeschlossen sowie eine vernünftige Fehlerrechnung etc. Von daher kann man "ordentliche Messreihen" abhaken und sich auf die Fakten verlassen: aktivierte Funktionen wie WLAN (Abhängig vom Wifi Scan Interval, Signalstärke usw.), GPS (wenn der Standort ermittelt wird), Bluetooth verbrauchen Strom. Punkt.

Dann nochmal: Natürlich verbraucht all das Strom! Aber GPS (wie Du selbst geschrieben hast) nur wenn es von einer App oder einem Dienst gefordert wird. Schau mal, wieviel GPS und WLAN bei Dir ausmachen und rechne es in Minuten um, die Du gewinnst. Abzüglich der bewussten Aktivierung durch Navi (auch ÖPNV), Maps, lokale Infos (Achtung, auch Chrome!), WLAN-Scanner und der WLAN-Nutzung zu Hause.

Zwischen einem "ordentlichen Szenario" und "Laborbedingungen" liegen Welten! Ein ordentliches Szenario kann man sich selbst durchaus ausdenken, indem man zweimal das gleiche macht, ohne sonstige Veränderungen am Smartphone. Am besten bei deaktiviertem E-Mail-Abruf, da man es nicht beeinflussen kann, wieviele mit welchen Volumen am Tag kommen. Um es vorweg zunehmen, ich denke, dass jeder eine zweite Möglichkeit hat, in den Testzeiträumen, die E-Mails anderweitig zu lesen. In Volkans Profil stehen zudem Ausweichgeräte.


Ich habe keine Lust mehr auf Bastelei und widme mich lieber wieder dem Real Life. Die Idee gärte schon länger. Tschüß!


Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.121

18.08.2014, 21:10:50 via Website

Volkan aus HH

Aber wieso hast du es denn dauernd an Daniel.

Ja logisch, wenn ich es nicht nutzen würde hätte ich es auch nicht an. Bluetooth hauptsächlich für meine Smartwatch, ab und zu auch BT-Headset zum telefonieren oder BT-Kopfhörer für Musik.

GPS habe ich an, damit ich es sofort nutzen kann wenn ich es brauche. Außerdem wird das GPS ja nur benutzt, wenn es eine App auch beansprucht. Zugriff haben ja eh nur die Apps, denen ich das erlaubt habe.

— geändert am 18.08.2014, 21:12:57

Viele Grüße
Daniel

Apple iPhone XS Max 512GB | Apple iPad Pro 12.9 128GB
Samsung Galaxy Note 9 128+200GB | Xiaomi Mi Band 4

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.900

19.08.2014, 05:13:36 via App

Aries Stenz

Dann nochmal: Natürlich verbraucht all das Strom! Aber GPS (wie Du selbst geschrieben hast) nur wenn es von einer App oder einem Dienst gefordert wird.

Ist es denn wichtig, immer gleich mit dem GPS auffindbar zu sein. Dann schreibe ich doch schnell lieber selber wo ich bin und auf dauer, spart es den Akku

Apple iPhone 6s
iPad Air 2

Wenn mal etwas nicht auf Anhieb funktioniert, bedenkt immer: Ein Computer ist von Natur aus eine dumme Maschine.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 8.735

19.08.2014, 06:11:32 via App

Es ging die doch darum, warum wir all das eingeschaltet haben. Die Erklärung hast du bekommen. Natürlich steht es dir frei, alles abzuschalten. Aber ich will nicht Dir oder Freunden mitteilen wo ich bin, sondern der Navi-Alp, oder dem Taxiruf, oder Öffi, damit es mir die Verbindung zum Ziel sucht, oder der Kino-App damit ich das Kinoprogramm im 10 km Umkreis angezeigt bekomme oder dem Browser, damit er mir nahe italienische Lokale zeigt. Und in fremden Städten weiß ich nicht unbedingt, wo ich genau bin.

Auch Google erinnert an Termine und dass es Zeit wird, sich auf die Socken zu machen. Es warnt vor Staus und ermittelt die ungefähre Fahrzeit. Das funktioniert natürlich alles nicht bei deaktivierten Standortdiensten

Es gibt aber leider von all den Apps auch welche, die mit der GPS-Abfrage urschen. Zudem braucht nicht jeder alles. Und genau dort lässt sich Strom sparen.

Analog gilt das auch für WLAN aber auch das habe ich erklärt. Die Umsetzung für Dich musst du finden.

BTW: Wie lange hält bei Dir eine Akkuladung? Vielleicht ist für dich kurz, was für mich ausreichend ist?

— geändert am 19.08.2014, 06:16:09


Ich habe keine Lust mehr auf Bastelei und widme mich lieber wieder dem Real Life. Die Idee gärte schon länger. Tschüß!


Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.900

19.08.2014, 06:52:20 via App

Ja ich wollte wissen, wieso man sowas macht. Aber dazu kommen auch natürlich andere Faktoren, die Daniel gemeint hat und die wollte ich wissen.

Wenn ich auf der Arbeit bin (7 Uhr ) und nur in den Pausen mein Handy in die Hand nehme, habe ich am Feierabend ( 16:15 Uhr ) meistens noch 60 % Akku. Sobald ich es intensiv benutze, kann man quasi die Prozentanzeige sehen, wie es sinkt.

Apple iPhone 6s
iPad Air 2

Wenn mal etwas nicht auf Anhieb funktioniert, bedenkt immer: Ein Computer ist von Natur aus eine dumme Maschine.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.121

19.08.2014, 07:44:02 via App

Gestern war ich um 8 Uhr bei der Arbeit. Dann habe ich in der Mittagspause das Smartphone eine halbe Stunde lang intensiv genutzt. Um 16:30 Uhr bin ich von der Arbeit auf den Heimweg und um 17 Uhr war ich daheim. Auch auf diesem Weg habe ich mein Smartphone stark genutzt. Das GPS war den ganzen Tag an.

Um 17 Uhr, als ich daheim war, hatte ich noch 89% Akku.

Zuhause habe ich das Smartphone auch noch viel genutzt (BT wieder dauerhaft an). Um ca. 22 Uhr hatte ich dann noch 65% Akku und dann insgesamt eine On-Screen-Zeit von 3 Stunden 20 Minuten.

Beachten kann man vielleicht noch, dass ich in der Arbeit meistens nur "gelbes Mobilfunknetz" habe. Ansonsten braucht das Smartphone eigentlich keinen Akku im Standby.

Viele Grüße
Daniel

Apple iPhone XS Max 512GB | Apple iPad Pro 12.9 128GB
Samsung Galaxy Note 9 128+200GB | Xiaomi Mi Band 4

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.900

19.08.2014, 07:56:47 via App

Dann kommst du mit deinem Note 3 echt gut aus. 1 Std. intensiv nutzen und dabei gewisse Dinge eingeschaltet, würde bei mir schon auf 50 % weg sein.

Allein jetzt habe ich nur noch 28 %. Habe momentan Urlaub.
GPS, Bluetooth, WLAN sind aus. Nur die Helligkeit ist auf volle Kraft. Habe das Smartphone gerade mal 3 1/2 Std. genutzt.

Und das ist genau das was ich meine. Wenn ich sehe, was die Leute alles an haben, frag ich mich wie es sein kann, das man meistens noch über 50 % Akkukapazität hat. Denn z.B. in der Bahn und Sie ihre Statusleiste runter ziehen, sehe ich meistens, dass Sie fast immer alles an haben und der Powerbalken recht voll ist.

Hatte mal vor ne lange Zeit auch hier gefragt, ob beim eingeschaltetem WLAN und GPS einen besseren Empfang hat. Denn ein Kumpel sagte es sei so und daraus wurde schnell klar, dass das ein Fake ist.

Apple iPhone 6s
iPad Air 2

Wenn mal etwas nicht auf Anhieb funktioniert, bedenkt immer: Ein Computer ist von Natur aus eine dumme Maschine.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.121

19.08.2014, 10:10:08 via App

Was für ein Smartphone hast du den, Volkan?

Viele Grüße
Daniel

Apple iPhone XS Max 512GB | Apple iPad Pro 12.9 128GB
Samsung Galaxy Note 9 128+200GB | Xiaomi Mi Band 4

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.900

19.08.2014, 10:25:30 via App

HTC One M7 4.4.2 Sense 6

Apple iPhone 6s
iPad Air 2

Wenn mal etwas nicht auf Anhieb funktioniert, bedenkt immer: Ein Computer ist von Natur aus eine dumme Maschine.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 8.735

19.08.2014, 11:48:20 via App

Das gleiche wie ich.

Display-Helligkeit steht bei mir immer auf automatisch. Du darfst nur die Fotozelle oben links nicht abdecken, denn dann dunkelt es ab, obwohl die Umgebungshelligkeit mehr Licht erfordert.

Interessant ist die Screen On Zeit. Instaliiere dir GSam Battery Monitor und lass das ein paar Tage laufen. Damit kannst viel über den Verbrauch erfahren. Unter andrem auch die Screen on Zeit.

Wie ist die Emofangssituation am Arbeitsplatz? Wenn das Netz schlecht ist, verbraucht die ständige Netzsuche und das heraufschalten der Sende- und Empfangsmoduls merklich mehr Strom als in Bereichen mit starkem Netz.

Stahlhallen und Stahlbetongebäude haben oft schlechte Empfangsbedingungen.

— geändert am 19.08.2014, 11:59:29


Ich habe keine Lust mehr auf Bastelei und widme mich lieber wieder dem Real Life. Die Idee gärte schon länger. Tschüß!


Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.154

19.08.2014, 13:20:14 via Website

Aries Stenz

Ich habe nie von dauerhafter Verbindung zum Stromnetz gesprochen!

Das habe ich nicht behauptet - von daher besteht der Ruf nach Sachlichkeit auf Gegenseitigkeit. Ich weiß nicht, wie es anderen geht, aber ich gehe morgens aus dem Haus, nutze zwischendurch das Smartphone, komme abends heim und erwarte, dass ich durch den Akkubetrieb des Gerätes mobil autark vom Stromnetz bin. Um dies zu bewerkstelligen, schalte ich nun mal GPS, WLAN und co nur dann ein, wenn ich es brauche.

Wie kleinlich ist Dein Arbeitgeber?

Das hat dich weder zu interessieren noch hast du das zu kommentieren.

Was macht denn eine gute ROM aus? Und um welche handelt es sich genau, die gut sind? Nicht die, die Du gut findest, sondern die, die tatsächlich gut sind. Welche Kriterien legst du zugrunde und wie misst du diese?

Das können wir in einem anderen Thread besprechen. Das wird hier zu sehr Off-Topic.

Wer eine Behauptung aufstellt (die dann streng genommen ebenso Off-Topic war), sollte diese auch belegen können.

Ähnliches gilt für WLAN. Man kann das Verhalten im Standby verändern. Man kann die Suche für den Standortdienst konfigurieren. Viele ROMs bieten darüberhinaus zusätzliche Stromsparverhalten an.

Die mir bekannten Stromsparmechanismen von ROMs beschränken sich meinen Infos nach auf die Display-Helligkeit, Aktivität des WLAN-Moduls und Prozessortaktung. Gibt es noch mehr, wenn ja: welche?

Unter den üblichen Nutzungsbedingungen muss man ein Smartphone einmal am Tag laden. Einige Geräte, je nach Apps und Nutzung, auch öfter.

Die Aussage steht im krassen Gegensatz zu dem, was du oben und in vorigen Beiträgen schreibst.

Frank K.

Bitte ein paar Links zu halbscharigen Tipps, danke.

Warum Links, wenn ich Apps genannt habe?

Darf ich das so verstehen, dass die Tipps = Apps = halbscharig sind? Was ist denn das für ein Zusammenhang? Und welche Apps hast du bitte genannt? Locale? Tasker? Komischerweise sehr etablierte Apps, die weitgehend positiv bei Google Play bewertet werden.

Wenn jemand kurze Laufzeiten hat, dann ist das Problem zuerst bei ihm selbst bzw. seiner App-Auswahl und seinem Nutzungsverhalten zu suchen. Erst recht, wenn Volkan mit dem gleichen Gerät wie ich so kurze Laufzeiten hat. Ich komme üblicherweise über den Tag und wenn dem nicht so ist, kann ich das mit meiner Nutzung an diesem Tag erklären.

Wie wäre es z. B. mit einem defekten Akku? Schlechter Empfang? Das hat mit o. g. Problemlösungsstrategien überhaupt nichts gemein, sondern sind Aspekte, die auch zu berücksichtigen sind.

Zwischen einem "ordentlichen Szenario" und "Laborbedingungen" liegen Welten!

Dann bitte ich um Differenzierung und Aufschlüsselung, was den Unterschied ausmacht und wie man solche Bedingungen herstellen kann.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 8.735

19.08.2014, 14:56:03 via Website

Frank K.

Wie wäre es z. B. mit einem defekten Akku? Schlechter Empfang? Das hat mit o. g. Problemlösungsstrategien überhaupt nichts gemein, sondern sind Aspekte, die auch zu berücksichtigen sind.

Nicht ich habe die Probleme! Volkan musst Du ansprechen!

Neben bei, was steht in meinem Post eineinhalb Stunden vor Deinem, der noch dazu Dein direkter Vorgänger ist??

Du ziehst Sätze aus dem Zusammenhang und verdrehst sie so lange, bis Du widersprechen kannst oder suchst nach Problemen, warum man einen Akku nicht nachladen kann. Das hilft Volkan nicht und darum ist die meine letzte Antwort an Dich.


Ich habe keine Lust mehr auf Bastelei und widme mich lieber wieder dem Real Life. Die Idee gärte schon länger. Tschüß!


Antworten
  • Forum-Beiträge: 5

19.08.2014, 15:07:24 via Website

Wlan hab ich immer an, Bluetooth nicht. Aber nicht wegen dem Strom sondern weil dauern welche versuchen mir was zu schicken. Irgendwelche Kinder in der Bahn mit Videos. Das nervt gewaltig.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.154

19.08.2014, 15:42:36 via Website

Aries Stenz

Du ziehst Sätze aus dem Zusammenhang und verdrehst sie so lange, bis Du widersprechen kannst oder suchst nach Problemen, warum man einen Akku nicht nachladen kann. Das hilft Volkan nicht und darum ist die meine letzte Antwort an Dich.

Auf persönlicher Basis bin ich nicht bereit, eine weitere Diskussion mit dir fortzuführen. Falls ich Sätze aus Zusammenhängen genommen und verdreht haben soll, bitte ich um Beispiele - dann können wir dies auf sachlicher Basis klären.
Ich habe stets korrekt zitiert, Fakten aufgezählt, meine persönlichen Schilderungen als Meinung gekennzeichnet und geschlossene Fragen gestellt. Falls jemand anderer Meinung ist: bitte vortreten und Beispiele nennen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.900

19.08.2014, 17:40:10 via App

Ich wollte hier keine Streitigkeiten mit meinem Thread machen. Dafür entschuldige ich mich. Ich wollte ja eigentlich nur wissen, wieso einige Leute, die gewissen Punkte einschalten.

Apple iPhone 6s
iPad Air 2

Wenn mal etwas nicht auf Anhieb funktioniert, bedenkt immer: Ein Computer ist von Natur aus eine dumme Maschine.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 8.735

19.08.2014, 17:45:39 via Website

Dafür musst Du Dich nun wirklich nicht entschuldigen, Volkan!

— geändert am 19.08.2014, 17:46:07


Ich habe keine Lust mehr auf Bastelei und widme mich lieber wieder dem Real Life. Die Idee gärte schon länger. Tschüß!


Antworten
  • Forum-Beiträge: 87

19.08.2014, 23:03:02 via App

Schon echt unterhaltsam, das kleine zwei-Mann Geplenkel. Sachlich allerdings wenig informativ und erst recht nicht zielführend. Sich persönliche Ansichten streitig machen zu wollen, bringt doch niemandem etwas. Deshalb hier mal ein Beitrag zur Sache - so hoffe ich doch jedenfalls. Akkuverbrauch kann jeder leicht feststellen: 1Tag an, einer aus und jeweils ähnlich viel/wenig telefonieren, abends jeweils Akkustand ablesen und schon. Merkst du keinen Unterschied, dann muss es dich ja auch nicht jucken. Und lass dir nichts einreden. Es wird z.B. allenthalben verbreitet, dass das 3G Netz mehr Akku verbraucht als 2G, sagt sogar Samsung selbst über seine Geräte. Für mich war aber kein Unterschied zu merken, außer dass bei 2G das Internet langsamer ist. Also bei mir jetzt nur noch 3G und gut iss. Ansonsten werden auch völlige identische Phones keineswegs vergleichbar viel Strom verbrauchen, wenn sie in verschiedenen Umgebungen laufen. Schlechter Netzempfang, ständige Wechsel der Sendetürme (z.B. in der Bahn), des Wlans, Bluetooths oder der Sateliten-"Sichtbarkeit" beim Gps haben meiner Erfahrung nach viel mehr Einfluss auf den Akkuverbrauch als stundenlanger Stand-by -Betrieb. Da das Umfeld ja bei jedem anders aussieht, hilft alles theoretisieren und emotionales diskutieren gar nichts, sondern wirklich nur: selber probieren!

Antworten