Nachteile vom Untertakten

  • Antworten:16
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 464

07.09.2014, 11:28:03 via App

Hi,
da ich die Akkulaufzeit meines Nexus 5 verbessern will, hatte ich überlegt deb Prozessor zu untertakten. Da das Übertakten ja auch einige Nachteile hat, wollte ich fragen, was das Untertakten für Nachteile hat, abgesehen von dem langsameren Tempo / der niedrigen Performance? Eventuell auch Hadwareschäden?

mfg

— geändert am 07.09.2014, 11:28:22

Du hast zum Apfel gegriffen? Gott möge dir verzeihen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.764

07.09.2014, 12:21:50 via App

Max N.

Hi,
da ich die Akkulaufzeit meines Nexus 5 verbessern will, hatte ich überlegt deb Prozessor zu untertakten. Da das Übertakten ja auch einige Nachteile hat, wollte ich fragen, was das Untertakten für Nachteile hat, abgesehen von dem langsameren Tempo / der niedrigen Performance? Eventuell auch Hadwareschäden?

mfg

ich gehe nicht davon aus das du unter die minimalfrequemz taktest... in dem fall setzt du ja nur die peak-frequenz runter, das sollte kein problem darstellen

Mit freundlichen Grüßen, Kai


Huawei Mate S
Asus ZenPad S 8.0

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.871

07.09.2014, 13:02:28 via Website

Setze als erstes darauf, alle Wakelocks zu finden die du entfernen kannst. Das bringt die meiste Standby-/Display-OFF-Zeit. Beim Display die Helligkeit auf Auto oder so dunkel wie möglich einstellen.

Wakelocks suchst du am besten mittels root und einer Wakelock-Detektor-App.
Die meisten Geräte haben Wakelocks bei der Standortbestimmung, beim Wlan, oder bei den Medien.

Wenn du das geschafft hast, kannst du den Prozessor angehen. Mittels root und der App "Trickster MOD" kannst du den Prozessor optimieren.
Grundsätzlich ist das "optimieren" nicht lebensgefährlich für das Gerät, es stürzt selber ab oder stellt sich ab wenn irgendetwas nicht passt.
"Beim booten anwenden" erst einstellen wenn du weisst das das Gerät sauber läuft.
Wenn du zuviel am TricksterMod rumschraubst und nicht weisst was du machst, kann selbstverständlich schon was defekt gehen.

Im Normalfall bringt das Untertakten nicht die "erdachten" Energieeinsparungen. Es macht das Gerät nur instabil.
Das übertakten der GPU hat den Vorteil, dass dann Leistung vorhanden ist wenn sie auch gebraucht wird.
Bei der CPU solltest du drauf achten das du einen guten Covernor wählst. Ondemand oder Intellidemand reagieren gut und sind schnell. Performance benötigt zuviel Akku. Viele andere machen das Handy langsamer, dann fängt es an zu stottern ab und zu.
Dort kannst du bei der tiefsten Standard-Frequenz die das Handy nutzt, bei mir sind das 384MHz, die Spannung um den Wert 25 oder 50mV tiefer setzen.

Mehr ist nicht nötig. (laughing)

Google PIXEL 2 XL ; Android 9 Pie
"The only source of knowledge is experience" (Albert Einstein)
"BE IN THE MOMENT" (ASOT/AvB)

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 464

07.09.2014, 13:15:30 via App

Luke H.

Max N.

Hi,
da ich die Akkulaufzeit meines Nexus 5 verbessern will, hatte ich überlegt deb Prozessor zu untertakten. Da das Übertakten ja auch einige Nachteile hat, wollte ich fragen, was das Untertakten für Nachteile hat, abgesehen von dem langsameren Tempo / der niedrigen Performance? Eventuell auch Hadwareschäden?

mfg

ich gehe nicht davon aus das du unter die minimalfrequemz taktest... in dem fall setzt du ja nur die peak-frequenz runter, das sollte kein problem darstellen

Die Peak-Frequenz ist die Maximale Leistung? Die würde ich nie unter 1Ghz takten.

Du hast zum Apfel gegriffen? Gott möge dir verzeihen.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 464

07.09.2014, 13:23:22 via App

@Dani

Danke für den Beitrag.

Die Wakelocks werde mal mit der App Wakelock Detector überwachen.

Trockster Mod schaue ich mir erst genauer an, bevor ich die App verwende.

Was den Governor angeht: Da ich den Franco Kernel benutze kann ich in der dazugehörigen App direkt zwischen folgenden Governors wählen: interactive , ondeman und performance. Welchen davon soll ich nehmen? Aktuell ist der interactive in Benutzung. Und was macht ein Governor eigentlich und kann der Schäden verursachen?

Du hast zum Apfel gegriffen? Gott möge dir verzeihen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.871

07.09.2014, 13:53:35 via Website

Der Governor regelt das Verhalten der CPU, wie sie mit der Taktung rauf/runter umgehen soll.
Ich glaube Interactive reagiert besser wie ondemand. Wenn du also Akkulaufzeit willst solltest du Ondemand testen und wenn dieser dir nicht genug gut reagiert, dann nimmst Interactive.

Google PIXEL 2 XL ; Android 9 Pie
"The only source of knowledge is experience" (Albert Einstein)
"BE IN THE MOMENT" (ASOT/AvB)

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 464

07.09.2014, 13:58:49 via App

Was ich nicht ganz verstehe ist, warum das Heruntertakten kein Akku spart. Je niedriger der Prozessor getaktet ist, desto weniger Leistung, also desto weniger Energieverbrauch. Oder stimmt das so nicht?

Du hast zum Apfel gegriffen? Gott möge dir verzeihen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.871

07.09.2014, 14:13:57 via Website

Nein das stimmt so leider nicht, meine Erfahrung.
Was du haben willst ist gute Akkulaufzeit.
Nun gibt es 2 Szenarien. Diejenigen die Ihr Handy am Tag 4 Stunden mit Display-ON nutzen, da hilft alles takten nichts, das Display säuft ein vielfaches der CPU. Da müssen wir nichts anschauen.
Das 2 Szenario ist, du nutzt das Display 1 Stunde am Tag und den Rest des Tages soll es möglichst lange halten.
Wenn Du es normal nutzt, lesen Whatsapp und so, dann wird es so gut wie nie an der maximalen Frequenz sich bewegen, diese herunterzutakten bringt also nicht viel.
Wenn es im Standby ist, wird es Aktualisierungen in der minimalen Frequenz machen, also bei mir bei 384MHz. Die Erfahrung hat mir grzeigt, wenn ich diese Frequnenz runtertakte wird es instabil. Die Spannung, welche real den Akku belastet, kannst du aber 25 bis 50mV bei dieser Frequenz herunternehmen, ohne dass es abstützt.
Testen musst Du.

Google PIXEL 2 XL ; Android 9 Pie
"The only source of knowledge is experience" (Albert Einstein)
"BE IN THE MOMENT" (ASOT/AvB)

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 8.735

07.09.2014, 14:19:33 via Website

Untertakten alleine macht kein System instabil. Alles wird nur langsamer. Hat ein Programm einen Timeout, kann dieser zu Abbrüchen führen, weil die Operationen zu lange brauchten.

Irgendwann ist die Einsparung der notwendigen Energie so gering, dass sie für die Praxis vernachlässigbar ist. Dann folgt das Undervolting. Und damit kommt man sehr schnell in instabile Betriebsmodi.

Das liegt daran, dass von üblichen 3,7 Volt eines Lithium-Akkus nur wenige Millivoltvolt darunter als logische 1 gelten, während ein Bereich von "0,irgendwas" Volt als logische 0 definiert ist. Der große Bereich dazwischen ist undefiniert und die Bauteile schwingen zwischen der Interpretation von 0 und 1 hin und her.

Erschwerend hinzu kommt, dass die Toleranzen bei der Fertigung bei einem Gerät größere Spielräume ermöglicht, als bei anderen der gleichen Serien. Allgemeine und zudem Verbindliche Aussagen sind daher außerhalb der Herstellerspezifikationen nicht seriös zu treffen. Ein weiterer Faktor ist, dass keines unserer Geräte gleich ausgestattet und Konfiguriert ist. Vom individuellen Nutzungsverhalten ganz zu schweigen.

Deshalb musst Du selbst ausprobieren, wie weit du gehen kannst und was für Dich noch akzeptabel ist. Das ist keine Aktion von 15 Minuten sondern kann sich über Wochen hinziehen. Du solltest dabei Deine Änderungen dokumentieren, damit Du noch weißt, was Du getan hast. Und immer nur eine Änderung vornehmen, sonst weißt Du nicht, was welche Auswirkung hatte.

— geändert am 07.09.2014, 14:24:28


Ich habe keine Lust mehr auf Bastelei und widme mich lieber wieder dem Real Life. Die Idee gärte schon länger. Tschüß!


Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.871

07.09.2014, 14:48:07 via Website

Aries Stenz

Untertakten alleine macht kein System instabil.

Bei Maximal-Frequenz nicht, bei Minimal-Frequenz eben schon, aber habs ja ausführlich oben beschrieben und ich hab auch geschrieben dass es meine Erfahrung ist, ich habs getestet. (smug)
Aber ist sicher nicht jedes Gerät gleich. ;)

Google PIXEL 2 XL ; Android 9 Pie
"The only source of knowledge is experience" (Albert Einstein)
"BE IN THE MOMENT" (ASOT/AvB)

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 464

07.09.2014, 14:52:31 via App

Gut dann weiß ich erstmal bescheid. Eine Frage noch: Wenn das Heruntertakten im Allgemeinen kein Akku spart, was ändert sich denn, wenn man z.B. bei Samsung Geräten den Energiesparmodus anschaltet oder den in Android L integrierten Modus zum Akkusparen? Wird da nicht auch heruntergetaktet?

Du hast zum Apfel gegriffen? Gott möge dir verzeihen.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 8.735

07.09.2014, 15:09:54 via Website

Max N.

Wenn das Heruntertakten im Allgemeinen kein Akku spart, was ändert sich denn

Du hast es noch nicht verstanden!
Untertakten spart Akku. Aber irgendwann ist der Einspareffekt so gering, dass er praktisch keinen Nutzen mehr hat. Die Kurve ist nicht linear!

— geändert am 07.09.2014, 15:10:07


Ich habe keine Lust mehr auf Bastelei und widme mich lieber wieder dem Real Life. Die Idee gärte schon länger. Tschüß!


Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 464

07.09.2014, 15:25:38 via App

OK danke für die Erklärung.

Du hast zum Apfel gegriffen? Gott möge dir verzeihen.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 8.735

07.09.2014, 15:38:11 via Website

Dani

Bei Maximal-Frequenz nicht, bei Minimal-Frequenz eben schon, aber habs ja ausführlich oben beschrieben und ich hab auch geschrieben dass es meine Erfahrung ist, ich habs getestet. (smug)

Deine Erfahrung dürfte auf einer Fehlinterpretation beruhen. Ich vermute, das Taktsignal selbst wurde undervoltet, damit es unter seinen Mindesttakt gebracht wird. Das hat jedoch zur Folge, dass intern einzelne Transistoren nicht mehr schalten oder zu langsam schalten. Das wiederum führt zu einem unsauberen Takt für die CPU und diese stellt ihren Dienst (zeitweise) ein.

Erschwerend hinzu kommt, dass die hohe Miniaturisierung die Trennung von CPU und Taktgeber erschwert bis unmöglich macht.


Ich habe keine Lust mehr auf Bastelei und widme mich lieber wieder dem Real Life. Die Idee gärte schon länger. Tschüß!


Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 7.924

07.09.2014, 15:38:52 via Website

Sync und sowas wird evt pausiert. Nutze doch Greenify zum Akkusparen.

Desire HD > Note 2 LTE > Moto G > OnePlus One [Cyanogen OS | CM11S | root]

und jetzt noch ein Nexus 10 [Android 5 | root]
:D

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 464

07.09.2014, 15:43:40 via App

Greenify hab ich schon.

Du hast zum Apfel gegriffen? Gott möge dir verzeihen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.871

07.09.2014, 15:46:14 via Website

Das untertakten der Minimalfrequenz bzw das daraus entstehende Problem/Phenomen nennt sich "sleep of death" im englischen.
Einfach mal googeln wenn du mehr darüber wissen willst.
Und wieso das untertakten der Maximalfrequenz nur wenig bringt hab ich ja bereits erklärt.

Beim TricksterMod sieht man welche Frequenzen das Gerät wie oft nutzt. Bei mir sind das bei der Minimalfrequenz 385MHz=9% und bei der eingestellten Maximalfrequenz 1728=1% und 85% ist DeepSleep, es bringt also mehr, wenn man Einsparungen erreicht bei der Minimalfrequenz wie bei der Maximalen.

Hoffe ich konnte helfen. Bin jetzt raus hier.

Google PIXEL 2 XL ; Android 9 Pie
"The only source of knowledge is experience" (Albert Einstein)
"BE IN THE MOMENT" (ASOT/AvB)

Antworten
Empfohlene Artikel