Samsung Galaxy S3 — Micro USB-Anschluß defekt

  • Antworten:6
  • OffenNicht stickyBentwortet
  • Forum-Beiträge: 64

07.09.2014, 18:46:50 via App

Der Micro USB-Anschluß von meinem Samsung Galaxy S3 lädt nicht mehr. Kann man den Akku auch anders laden?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11.137

07.09.2014, 19:17:18 via App

Ja dafür benötigst du ein Externes Ladegerät.
Diese können teuer sein deswegen empfehle ich die ein Muktifunktionsladegerät.
Die von Patona sind preiswert.
Leider gerade keinen Link zur Hand.

LG Pascal //It's not a bug, it's a feature. :) ;)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.791

07.09.2014, 19:48:33 via App

Kann doch nicht Welt kosten, sich da nen neuen USB-Port einlöten zu lassen, würde mich da mal schlau machen, bevor Du ein Ladegerät kaufst und dann immer Akku raus/rein laden musst ...

Xiaomi Mi 9T, Android 10, Stock ohne Root.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15.121

07.09.2014, 20:14:04 via Website

Habe damals bei meinem Note 2 auch die micro-USB Einheit getauscht. Das Ersatzteil hat 8 Euro gekostet. Der Einbau war super einfach, einfach nur das alte raus und das neue einsetzen (ohne Löten).

Viele Grüße
Daniel

Apple iPhone XS Max 512GB | Apple iPad Pro 12.9 128GB
Samsung Galaxy Note 9 128+200GB | Xiaomi Mi Band 4

Antworten
  • Forum-Beiträge: 64

07.09.2014, 20:30:58 via App

Daniel U.

Habe damals bei meinem Note 2 auch die micro-USB Einheit getauscht. Das Ersatzteil hat 8 Euro gekostet. Der Einbau war super einfach, einfach nur das alte raus und das neue einsetzen (ohne Löten).

Ich habe das Mainboard aus dem Samsung Galaxy S3 genommen, aber der Micro USB-Anschluss ist mit dem Motherboard verlötet und die Lötstellen sind sehr klein. Innen schaut es so aus, wie wenn es einen Korrosionsschaden hat. Ich habe auch schon alles gemacht, wie es in diesem Video beschrieben wird, aber es hat nicht funktioniert:
http://m.youtube.com/watch?v=pmpmH4NyG-4

— geändert am 07.09.2014, 20:46:08

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.112

07.09.2014, 20:47:27 via Website

Du kannst das Telefon mit Qi nachrüsten. Ist nur eine Karte, die Du hinter den Akku klebst. Zusätzlich brauchst Du noch ein neues Ladegerät, was es entsprechend teuer macht.

Aber erst mal ein anderes Kabel getestet?
Häufig reicht ein Kabel, das noch nicht so ausgeleiert ist.

USB-Port neu einlöten kann man nur jemanden empfehlen, der mit Löten Erfahrung hat. Einlöten ist mit ein wenig Übung nicht soo schwer, das Auslöten und Reinigen der Kontakte ist allerdings ein Geduldspiel und man sollte hier schon genügen Übung haben. Und man kann eben sehr schnell viel kaputt machen.
Aber wenn Du nicht eh schon die Gerätschaften zum löten hast, lohnt sich das sowieso nicht.

Das was im Video beschrieben wurde würde ich nicht machen. Mit einem Schraubenzieher hast Du da schnell was abgebrochen. Wenn dann schon mit etwas feinerem, wie eine Nadel. Andere Empfehlen die Feder in der Buchse wieder hoch zu biegen, so kann man die aber auch schnell abbrechen.
Ach... und bevor man an die Kontakte geht, immer zuerst den Akku entfernen. Aber gut, DU hast das Mainboard eh schon ausgebaut.

— geändert am 07.09.2014, 20:52:53

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

18.09.2014, 02:03:12 via Website

ja was andy sagt mit dem smd löten ist echt manchmal nur noch zum brechen, zumahl einige kontakte weniger als 1mm luft haben kanns vorkommen das das lot auf beide kontakte gleichzeitig kommt. (brücke)

Antworten