Motorola Moto G (2014) — microSD (32GB) zu groß für Smartphone - SD Kartenempfehlung?

  • Antworten:3
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 1

27.05.2015, 18:06:27 via Website

Hallo,

ich habe eine Problem mit meiner neu gekauften 32GB micro-SD Karte.

Ein Bekannter von mir meinte, dass die zu große Speicherformate zu viel für das Handy sind und somit unnötig Arbeitsspeicher bzw. generell Ressourcen fressen.

Stimmt das?

Könnt ihr eine mircoSD-Karte empfehlen?

Danke!

— geändert am 02.06.2015, 08:43:15

Antworten
Klaus
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 19.169

27.05.2015, 18:08:02 via App

Hallo LQLLQLLQL!

Herzlich Willkommen hier bei uns im Forum.

Bitte beachte, dass Threads mit nicht aussagekräftigem Titel bei uns üblicherweise den Regeln entsprechend entfernt werden. Ich bitte dich daher, deinen Threadtitel innerhalb der nächsten 24 Stunden, spätestens jedoch bei deinem nächsten Besuch noch etwas aussagekräftiger zu gestalten (Hierfür einfach unter deinem ersten Beitrag auf 'bearbeiten' klicken, dann kannst du oben noch mal den Titel anpassen)

Danke :)

| LG Klaus |
| Google Nexus 6P - Dirty Unicorns | Google Nexus 6 - Dirty Unicorns |
| Das AndroidPITiden-Buch | Die Androiden-Toolbox | AndroidPIT-Regeln |

Antworten
  • Forum-Beiträge: 19

19.06.2015, 09:23:38 via Website

LQLLQLLQL

Hallo,

ich habe eine Problem mit meiner neu gekauften 32GB micro-SD Karte.

Ein Bekannter von mir meinte, dass die zu große Speicherformate zu viel für das Handy sind und somit unnötig Arbeitsspeicher bzw. generell Ressourcen fressen.

Stimmt das?

Könnt ihr eine mircoSD-Karte empfehlen?

Danke!

Grüß Dich!

Ich betreibe mein Moto G2 seit jeher mit einer 32GB (größer wird vom Handy nicht unterstützt). Dass das für das Gerät eine Belastung sein sollte, oder "Ressourcen frisst", das hör ich das erste Mal. Die SD Karte funktioniert hier ähnlich wie die Festplatte in einem PC: Mehr Platz für gespeicherte Dinge (Musik, Programme etc.), aber kein Problem für die Performance, das hängt vom Arbeitsspeicher (=RAM) ab (neben den unveränderbaren Hardware-Fakten wie Prozessor etc.).

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11

22.06.2015, 22:04:09 via Website

Helmut Singer

LQLLQLLQL

Hallo,

ich habe eine Problem mit meiner neu gekauften 32GB micro-SD Karte.

Ein Bekannter von mir meinte, dass die zu große Speicherformate zu viel für das Handy sind und somit unnötig Arbeitsspeicher bzw. generell Ressourcen fressen.

Stimmt das?

Könnt ihr eine mircoSD-Karte empfehlen?

Danke!

Grüß Dich!

Ich betreibe mein Moto G2 seit jeher mit einer 32GB (größer wird vom Handy nicht unterstützt). Dass das für das Gerät eine Belastung sein sollte, oder "Ressourcen frisst", das hör ich das erste Mal. Die SD Karte funktioniert hier ähnlich wie die Festplatte in einem PC: Mehr Platz für gespeicherte Dinge (Musik, Programme etc.), aber kein Problem für die Performance, das hängt vom Arbeitsspeicher (=RAM) ab (neben den unveränderbaren Hardware-Fakten wie Prozessor etc.).

Also ich habe eine 64 GB Karte laufen, geht auch ohne Probleme...

Und dass es Problemen mit großer SD-Karte kommen soll, habe ich auch noch nie gehört

Antworten