Samsung Galaxy S5 LTE-A — Datenverlust Dank abgebrochener Entschlüsselung?

  • Antworten:6
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 12

10.08.2015, 20:03:02 via Website

Hi Leute,

ich benötige hier mal dringend euren fachkundigen Rat. Und zwar die Sache ist folgende:

Mein S5 war mit der Standard-Verschlüsselung + Passwort unter Android 4.4 komplett verschlüsselt. Das wollte ich nun aufheben (für das Update) und habe aus dem Grund die Geräteentschlüsselung angestoßen. Da der Bildschirm schwarz wurde und sich nichts mehr tat, ging ich davon aus, dass das Gerät abgestürzt wäre. Also Gerät vom Netz genommen und einen Reset gemacht. Das war ein ganz ganz ganz großer Fehler...

Nach dem Reset konnte ich nur noch das Gerät auf Werkseinstellungen zurücksetzen, was ich dann auch getan habe. Habe es per USB an den PC gehängt und musste feststellen, dass alles Daten (mir ging es eigentlich nur um die Bilder) weg waren und nur noch die Standard-Ordner zu sehen waren.

Ich habe da auch keine zusätzliche SD-Card eingesteckt, also die 16 GB Speicher um die es mir geht scheinen wohl eine fest verbaute SD-Card zu sein. Der Root Explorer zeigt mir diesen Speicher zumindest unter "SD Card" an (auf dem jetzt aber nur noch die Standard-Ordner zu finden sind).

Bevor ich mich jetzt von meinem Smartphone trenne und es evtl. für einen mehr oder weniger großen Geldbetrag einer Firma für Datenrettung zuschicke: Wie sieht das aus? Können die Daten gerettet werden? [Habe bereits mit 3 Firmen telefoniert mit sehr gemischten Antworten. Die positiven Antworten kamen hierbei eher von den Vertriebsmitarbeitern....]

Dieses interne Speichermedium ist 16 GB groß, davon waren wohl ~9-10 GB mit Daten (hauptsächlich Bilder + MP3s) belegt. Aktuell hat er anscheinend wieder ~1,5 GB mit irgendwelchem Gerümpel belegt. Wenn ich der Datenrettung nun zähneknirschend mein Passwort mitteile, könnten die doch die restlichen ~8 GB Daten wieder rekonstruieren, oder?
Der eine Mitarbeiter der Datenrettung meinte, dass das nicht möglich wäre, da ich dadurch, dass auf das Medium schon wieder geschrieben wurde, wohl der verschlüsselte Container kaputt gegangen ist.

DAAAANNNKEEE für das Lesen und für die Antworten. Ist ein spezielles Problem aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass evtl. jemand mir konkret sagen kann, ob das theoretisch machbar ist (und wenn ja bei welcheer Firma sollte ich mich melden?) oder ob ich die Rettung der Daten knicken kann ....

Antworten
  • Forum-Beiträge: 375

11.08.2015, 17:31:25 via Website

Du benötigst zum Entschlüsseln der Daten den Schlüssel aus dem Luks-Header, wenn Du den weggeschossen hast, dann hilft nur noch brute force — zu gut Deutsch: die Daten sind futsch. Ich würde erst einmal ein Image erstellen, welches du dann in Ruhe analysieren kannst.

Wini

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.132

11.08.2015, 17:49:14 via Website

Das Passwort alleine nützt nichts. Der eigentliche Schlüssel liegt wie beschrieben auf dem System und ist nur mit dem Passwort geschützt. Deshalb kann man das auch jederzeit ändern.

Da niemand weiss, was das Gerät gemacht hat, ist die Chance 50:50, dass du die Daten zurückbekommst. Das wird aber bestimmt 4-

stellig kosten. Sind die Bilder soviel wert? Für eine Arbeit, dessen Erfolg dir niemand zusagen kann?

Sichere lieber künftig deine Daten regelmässig. Ein Cloudsync ist am Ende preiswerter, als die Rekonstruktion.

Warum hast du überhaupt entschlüsseln wollen? Nötig wäre das nicht gewesen.

Wini

Antworten
  • Forum-Beiträge: 12

11.08.2015, 18:28:19 via Website

@Haakon: Okay, merci. Mit welcher Software kann ich am einfachsten ein Image erstellen? (mein System ist eine Win7 Kiste)

@Aries: Danke dir auch! Dann werde ich erstmal ein Image ziehen und damit ggf. weitere Schritte unternehmen. Einen 4-stelligen Betrag sind mir die Bilder nun auch nicht wert (für den Betrag könnte ich locker nochmal in den Urlaub fahren und die Bilder nachstellen ;) ).
Das System wollte ich entschlüsseln, da das erste Update irgendwie nicht funktioniert hat und ich dann irgendwo gelesen hatte, dass man vor dem Updaten des Android-Systems das Telefon entschlüsseln muss ....

— geändert am 11.08.2015, 18:33:53

Antworten
  • Forum-Beiträge: 375

12.08.2015, 18:05:51 via Website

Ich kenne mich mit Windows nicht aus, zur Analyse und Entschlüsselung ist aber sowieso ein Linux-System nötig. Kümmere dich erst einmal darum, dass du den Speicher als Massendatenträger einbinden kannst, ansonsten kommst du nicht weiter.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 25

14.08.2015, 04:46:30 via App

du kannst sie retten fast alle hab auch fast alle Daten wieder bekommen auf eine 32 GB SD nur meine halben mp3 sind stark beschädigt gewesen sonst top

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.238

14.08.2015, 09:06:06 via App

Und wie?

»Die Möglichkeiten der deutschen Grammatik können einen, wenn man sich darauf, was man ruhig, wenn man möchte, sollte, einlässt, überraschen.«

Antworten