Samsung Galaxy S4 mini — Galaxy S4 mini - Daten noch zu retten?

  • Antworten:17
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 12

18.08.2016, 20:14:50 via Website

Hallo zusammen,

vor 3 Wochen hat sich mein Galaxy S4 mini ohne Vorwarnung von mir verabschiedet. Folgendes ist passiert. Über Nacht hatte ich es immer in den Flugmodus geschaltet und eines Morgens deaktivierte ich den Flugmodus und schaltete das WLAN ein. Auf einmal kamen mehrere Meldungen zu verschiedenen Anwendungen wie z. B. zum Google Play Store: „Google Play Store wurde unerwartet angehalten“. Es kamen rund 5 oder 6 solcher Meldungen, alle direkt hintereinander, nachdem ich jeweils auf „ok“ ging. Dann fror die Touch-Funktion ein und ich versuchte das Handy über den Power-Knopf neu zu starten. Das funktionierte erstaunlicherweise sogar noch und es fuhr runter, aber nicht wieder hoch. Wenn ich es ans Netzteil hing vibrierte es kurz (so wie es ja auch üblich ist), genauso wenn ich den Power-Knopf drückte, aber das Display blieb komplett schwarz. Ich habe auch alle möglichen Versuche unternommen in den Recovery-Modus zu kommen – leider Fehlanzeige.

Ich brachte es daraufhin in eine Smartphone-Reparaturwerkstatt. Dort sagte man mir, dass das Display kaputt wäre, sie es austauschen könnten und ich es am nächsten Tag wieder bekäme. 1 Tag später ging ich wieder hin, das Handy war unverändert – sie hatten, wie mir falsch mitgeteilt worden war, doch kein passendes Display gehabt und hätten ein neues bestellen müssen, was noch teurer gewesen wäre. Darüber war ich so verärgert, dass ich mir eine andere Werkstatt suchte mit besseren Preisen. Am selben Tag konnte ich dort mein Handy wieder abholen. Leider sagte mir der Mitarbeiter, dass das Display nicht defekt wäre und auch der Akku einwandfrei funktioniert. Er vermutete einen Defekt an der Platine und sagte mir, dass es mit Datenrettung schwierig werden könnte.

Dazu meine erste Frage: Ist es überhaupt möglich, dass die Platine einen Defekt hat? Denn schließlich reagierte es ja noch, indem es beim Starten und beim Hängen ans Netzteil vibrierte.

Da mir meine Daten sehr wichtig waren googlete ich nach Datenrettungsfirmen (ich weiß, das kann sehr teuer werden) und brachte mein Handy schließlich bei einer vorbei. Die Analyse ist da immer noch am Laufen, eine Rückmeldung die ich bekam war „Ihr Fall benötigt noch einiges an Bearbeitungszeit. Wir bitten Sie noch um etwas Geduld.“ und auf meine Nachfrage, ob es noch dauert, weil andere Fälle Priorität haben, kam die Antwort: „Ihr Fall speziell benötigt noch so viel Zeit aufgrund des verwendeten Speicherchips.“

Wie würdet ihr das deuten? Ist da wohl noch irgendwas zu retten? Und hätte ich meine Daten evtl. auch viel einfacher wiederkriegen können? Kennt sich da jemand aus?

Freue mich auf eure Antworten :). Tausend Dank dafür!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 4.457

18.08.2016, 21:40:35 via App

Hattest du eine sd Karte drin? Ich denke, dass die noch intakt ist und Daten davon wären schon mal gesichert.

Wenn es um Kontakte und Kalender geht : diese werden normalerweise mit dem Google Konto synchronisiert (außer du hast diese Funktion deaktiviert)

Du sagst du hast den Power Knopf gedrückt. Hast du denn auch den Akku mal kurz rausgeholt (wenn nicht fest verbaut)?

— geändert am 18.08.2016, 21:41:29

Gruß


Motorola One - Android 10 (Stock)
Samsung Galaxy Tab 10.1N - AOSP 7.0

Antworten
  • Forum-Beiträge: 12

18.08.2016, 23:39:21 via Website

Ja, klar der SD-Karte ist nichts passiert. Es geht nur um die Daten auf dem internen Speicher, wie Kontakte, Kalenderdaten und auch Whatsapp-Chatverläufe. Hatte leider nichts davon mit Google synchronisiert - ich weiß, selber schuld :(

Ich hab den Akku mehrmals rausgenommen und auch einen anderen getestet (mein Freund hat dasselbe Handy). Aber es hat keinen Unterschied gemacht...

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 984

18.08.2016, 23:56:59 via Website

Hallo Anna, ich habe kurz gelesen.
Das was du beschreibst hatten wir hier schon im Forum und ging in Richtung Sudden Death.
Vom internen Speicher Daten wieder herstellen ist sehr schwierig wenn nicht sogar unmöglich.
Wenn das Handy keine Kommunikation mit einem PC aufbauen kann wird es sehr schwer da was an Daten wieder herzustellen.
Geht das Display überhaupt noch an?
Kommst du in den Downloadmodus bzw. Recoverymodus?
Was macht das Handy denn jetzt noch genau?
Außer beim Ladegerät anstecken zu vibrieren.

Es ist immer zu klären, ob es ein Hardwaredefekt, Mainboard oder Softwareversagen sprich Firmware ist.

Ich hoffe nicht das der NAND Speicher defekt ist, dann ist alles an Daten weg.

— geändert am 19.08.2016, 00:06:03

Liebe Grüße Flashking

Anna U

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.154

19.08.2016, 04:45:53 via Website

Anna U

Ist es überhaupt möglich, dass die Platine einen Defekt hat? Denn schließlich reagierte es ja noch, indem es beim Starten und beim Hängen ans Netzteil vibrierte.

Die Platine besteht aus zahlreichen Komponenten, zum Beispiel dem Prozessor (CPU), dem Grafikprozessor (GPU, oft in der CPU integriert), Speicher, Schnittstellen wie USB (aber auch andere). Dazwischen sind viele Widerstände, Transistoren, Dioden, Logikbausteine etc.

Jedes der Bauteile kann teilweise oder komplett kaputt gehen. Es ist vollkommen üblich, dass manche Funktionen noch laufen, andere aber nicht. Die defekten Bausteine zu suchen und auszutauschen, ist teurer und aufgrund der hohen Integrationsdichte fehleranfälliger, als gleich die ganze Platine zu tauschen. Deshalb spricht man von defekter Platine, auch wenn nur eine Diode durchgebrannt ist.

Wenn du der ersten Werkstatt den Fehler wie hier geschildert hast, ist deren Fehldiagnose offensichtlich und die Beschaffung eines anderen Displays eine Schutzbehauptung.

Die Datenrettung sollte für eine kompetente Firma auch nicht am Speicherchip scheitern. Bei einem alten Allerweltsgerät wie deinem, müssen die im Vorfeld wissen, welche Varianten es gibt, wie man damit jeweils umgeht und bei welchen man nicht helfen kann. Ich fürchte, man zockt dich ab und überspielt Inkompetenz mit "besonderen Schwierigkeiten bei deinem Gerät".

Datenrettung kann schnell vierstellige Euro-Beträge kosten. Auch ohne "Schwierigkeiten" mit dem Speicherchips. Ich hoffe, das ist dir klar! Wenn nicht, hau ganz schnell die Bremse rein!

— geändert am 19.08.2016, 04:52:14

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

Anna U

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 984

19.08.2016, 06:00:57 via Website

@Anna
Aries hat Recht es kann sehr teuer werden, um Daten wiederherzustellen.
Es kann locker den Wert des Handys übersteigen.
Ich glaube nicht, das es das Display ist.
Aber pass auf, das die dich nicht abzocken!

@Aries glaubst du nicht, das es an der Firmware liegen könnte?
Eine einteilige Firmware mit Odin drüber flashen wäre doch eine Möglichkeit? Ohne das die Daten verloren gehen.
Oder die Recovery Partition mit TWRP flashen?
Über TWRP hat man einige Möglichkeiten an die Daten zu kommen.
Was hältst du davon?

Liebe Grüße Flashking

Anna U

Antworten
  • Forum-Beiträge: 6.469

19.08.2016, 10:58:03 via Website

Das Kind ist ja offenbar schon in den Brunnen gefallen, denn Anna hat das Gerät ja wohl schon bei einer Datenrettungsfirma abgegeben.
Die Idee mit einem Flash-Vorgang wäre durchaus eine Möglichkeit gewesen.
Bei den Firmen, die sich als Datenrettungsfirmen bezeichnen, gibt es leider viele schwarze Schafe und die Aussage mit dem 'andere Fälle hätten eine höhere Priorität' ist leider nicht vertrauenerweckend. Aufträge werden i.d.R. immer der Reihe nach abgearbeitet, wenn Ersatzteile fehlen werden angefangene 'Fälle' zurückgestellt und die Arbeit daran wieder aufgenommen wenn die Chips oder was auch immer kommen.
Getestet werden Platinen üblicherweise 'in circuit', also so wie die Platine ist, ohne etwas auszubauen, um den internen Speicher dann auszulesen, die eigentliche Datenrettung' wird dann sehr wahrscheinlich mit dem ausgelöteten Speicherchip vorgenommen, so etwas sollte nicht mehr als ein paar hundert Euro kosten. Eine seriöse Datenrettungsfirma wird sich sicher mit einem Kostenvoranschlag melden!

Mein Mainframe -> HP16C
Samsung Galaxy S10+ 512GB Edition, 512GB microSDXC
Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe!

Anna U

Antworten
  • Forum-Beiträge: 12

19.08.2016, 17:38:03 via Website

Danke erstmal für eure ganzen bisherigen Antworten, echt super nett :)!

Flashking

Wenn das Handy keine Kommunikation mit einem PC aufbauen kann wird es sehr schwer da was an Daten wieder herzustellen.
Geht das Display überhaupt noch an?
Kommst du in den Downloadmodus bzw. Recoverymodus?
Was macht das Handy denn jetzt noch genau?
Außer beim Ladegerät anstecken zu vibrieren.

Beim Anschließen des Handys an einen PC wurde es nicht erkannt, er passierte einfach nichts, außer dass es kurz vibrierte, weil er Akku ja vermutlich geladen wurde (auch wenn aufm Display nichts angezeigt wurde).
Ich habe alles mögliche versucht um in den Recoverymodus zu kommen, alles fehlgeschlagen :(
Und es vibriert wie gesagt nicht nur beim Anstecken an den Strom (Netzteil oder PC) sondern auch, wenn den Power-Knopf drückt, also beim normalen hochfahren - wozu es aber wie gesagt nicht kommt, es erscheint einfach nichts.

@ Aries:
Danke für die Info, wie eine Platine funktioniert :)
Und ja, du hast recht, eigentlich sollte eine Datenrettungsfirma sich schon mit meinem Handy auskennen. Ich habe mir allerdings nicht mal eine unbekannte Firma ausgesucht, würde ich meinen. Angeblich gab es über diese Firma sogar schon mal einen Beitrag im TV. :?

Mir ist bewusst, was so eine Datenrettung kosten kann. Allerdings kriege ich auch erstmal nur einen Kostenvoranschlag zusammen mit der Analyse (mit Fehlerbeschreibung und einer Liste der Daten, die noch zu retten sind). Dann kann ich immer noch entscheiden, ob ichs machen lasse oder mein Budget dafür übersteigt ;). Muss ich wohl einfach noch bisschen abwarten...

Flashking

@Aries glaubst du nicht, das es an der Firmware liegen könnte?
Eine einteilige Firmware mit Odin drüber flashen wäre doch eine Möglichkeit? Ohne das die Daten verloren gehen.
Oder die Recovery Partition mit TWRP flashen?
Über TWRP hat man einige Möglichkeiten an die Daten zu kommen.
Was hältst du davon?

Ich versteh zwar nicht viel davon, aber der Zug ist doch auch schon abgefahren, weil sich das Handy ja in keinster Weise starten lässt. Oder könnte man das etwa doch noch irgendwie hinkriegen?:?

Müli

Bei den Firmen, die sich als Datenrettungsfirmen bezeichnen, gibt es leider viele schwarze Schafe und die Aussage mit dem 'andere Fälle hätten eine höhere Priorität' ist leider nicht vertrauenerweckend.

Das war nicht die Aussage der Firma, sondern meine Nachfrage ;). Man kann dort Aufträge mit Express- oder Standardpriorität in Auftrag geben, d. h. dass die innerhalb von 1-4 Tagen oder so das Ergebnis der Analyse haben müssen. Aber diese "Aufstockung" kostet extra, sodass ich mich für die "Economy-Analyse" entschieden habe (und somit die Express- und Standardaufträge vor meinem Auftrag Vorrang haben), weil es jetzt nicht sooo eilig ist. Aber es ist jetzt auch schon 2,5 Wochen her, dass ich das Handy dort abgegeben habe :O

— geändert am 19.08.2016, 17:39:57

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 984

19.08.2016, 18:27:30 via Website

@Anna

Aber es ist jetzt auch schon 2,5 Wochen her, dass ich das Handy dort abgegeben habe

Ich wünsche dir viel Erfolg!

Liebe Grüße Flashking

Anna U

Antworten
  • Forum-Beiträge: 12

21.08.2016, 19:32:01 via Website

Danke @ Flashking :)!
Magst du mir noch hierauf antworten :$?

Anna U

Flashking

@Aries glaubst du nicht, das es an der Firmware liegen könnte?
Eine einteilige Firmware mit Odin drüber flashen wäre doch eine Möglichkeit? Ohne das die Daten verloren gehen.
Oder die Recovery Partition mit TWRP flashen?
Über TWRP hat man einige Möglichkeiten an die Daten zu kommen.
Was hältst du davon?

Ich versteh zwar nicht viel davon, aber der Zug ist doch auch schon abgefahren, weil sich das Handy ja in keinster Weise starten lässt. Oder könnte man das etwa doch noch irgendwie hinkriegen?:?

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 984

21.08.2016, 20:11:29 via Website

Anna das würde nur funktionieren, wenn du noch in den Downloadmodus gelangen würdest.
Da das Display aber schwarz bleibt klappt das eh nicht.

Liebe Grüße Flashking

Anna U

Antworten
  • Forum-Beiträge: 12

21.08.2016, 23:18:41 via Website

Ok, das war schon alles was ich wissen wollte, danke :)!

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 984

22.08.2016, 05:10:08 via Website

@Anna
Kannst ja mal ne kurze Info geben, ob die Firma eine Daten Wiederherstellung machen konnte und wie die Kosten waren.
Danke! ;)

Liebe Grüße Flashking

Antworten
  • Forum-Beiträge: 12

22.08.2016, 19:30:15 via Website

Die haben sich heute wieder gemeldet!
Leider mit sehr schlechten Nachrichten und ich bin leider technisch nicht so bewandert, als dass ich es verstehen würde. Ich würde gerne die E-Mail hier reinkopieren, aber habe etwas Bedenken, ob die das lesen können. Außerdem haben die noch Bilder angehängt, die mir auch nicht viel sagen... Wenn sich hier jemand mit Speicherchips auskennt, wäre es super, wenn ich demjenigen die Mail weiterleiten könnte.

So, aber im Prinzip steht folgendes grob in der Mail:
Eine Erklärung, welcher Speicherchip in meinem Handy verbaut ist und dass dieser viele Kontaktpunkte hat, die notwendig sind um die Daten wiederherstellen zu können. Und dass sie eine bestimmte Schutzpaste entfernen mussten, um an die Kontaktpunkte ranzukommen, aber dass das nicht einfach ist, da es sich um so einen winzigen Bereich handelt und man noch nicht alles entfernt werden konnte.

Und dann sagen sie noch, dass sie von vielen anderen S4 minis erfolgreich Daten extrahieren konnten, aber bei meinem Fall es bisher nicht gelungen ist und sie würden ihn normalerweise als "Totalverlust" einstufen.
Allerdings wären sie bereit, weiter daran zu arbeiten - ich müsste nur etwas zahlen falls die Datenrettung erfolgreich wäre. 300 Euro wären das, wobei ich denen noch schreiben werde, dass ich erst eine Datenliste haben möchte, bevor ich irgendetwas zahle. Denn nachher können die nur unwichtige Daten wiederherstellen, das bringt mir ja dann auch nichts.

Ich frage mich gerade die ganze Zeit ob vielleicht nicht eine andere Firma die Datenrettung hinkriegen könnte. Vielleicht geht diese Firma ja auch irgendwie falsch vor? Hm, was würdet ihr in meinem Fall tun? Ich bin echt verzweifelt :(

— geändert am 22.08.2016, 23:29:51

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 984

22.08.2016, 21:49:11 via Website

Ich möchte auf keinen Fall die Firma in Schutz nehmen.
Ich kann auch nicht beurteilen wie hoch die Quote der Wiederherstellung ist.
Ich hatte noch nie so ein Fall.
Aber eine Datenrettung ist nicht gleich eine Datenrettung.
Es kommt immer darauf an wie doll der NAND Chip defekt ist und es geht in den Micro Bereich.
Ich weiß auch nicht was die im Vorfeld dafür berechnen, wenn man es dann auch nicht dort macht.
Natürlich kannst du eine andere Firma damit beauftragen.
Es stellt sich immer die Frage.
Lohnt sich der Aufwand und was sind mir die Daten wert?
Es kann auch sein, das nix mehr herzustellen geht.
Es ist mehr oder weniger Glückssache.

Okay die Kontakte, WhatsApp Chatverlauf und Kalenderdaten.
Wie du ja erwähnt hast ist immer ärgerlich wenn es weg ist.
Aber 300€ dafür zu bezahlen?
Da bekommste ein neues Handy dafür was schon besser ist als das S4 mini.
Sorry wenn ich das so sagen muss.
Deine Kontakte merken doch das da was nicht stimmt und schreiben dich wieder an oder?

Liebe Grüße Flashking

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.238

23.08.2016, 06:40:54 via Website

Hallo Anna, ich würde sagen, du verrennst dich da in was. Wenn die Firma dir eine Datenliste schicken soll, hat sie den größten Teil der Arbeit schon gemacht und wird Geld verlangen. Du hast sträflicherweise deine Daten nicht gesichert und bekommst jetzt die Quittung dafür. Nimm es als learning und führe Datensicherungen in Zukunft auf deinem neuen Handy durch. Schreib deine alten Daten ab.

»Die Möglichkeiten der deutschen Grammatik können einen, wenn man sich darauf, was man ruhig, wenn man möchte, sollte, einlässt, überraschen.«

Antworten
  • Forum-Beiträge: 12

24.08.2016, 23:11:38 via Website

@ Flashking:
Im Vorfeld berechnen die gar nichts und die haben sich jetzt wieder gemeldet. Sie würden weiter dran rumdoktern und sollten sie Daten sichern können, schicken sie mir eine Liste mit den genauen Daten und DANN kann ich immer noch entscheiden ob ich die 300 Euro zahlen will oder nicht. Wenn nicht zahle ich auch keinen Cent ;)
Und ja, ein paar meiner Kontakte, die ich nicht mehr hatte, haben sich schon wieder gemeldet :). Aber die Whatsapp-Chatverläufe... Da hängt irgendwie so viel dran :( . Nein, ich les die mir nicht immer wieder durch. Aber so ein paar bestimmte Stellen dann doch. Oder es ist gut, wenn man ne bestimmte Info sucht, dann kann das oft sehr nützlich sein. Die Kalenderdaten... Okaaay, auf die könnte ich noch verzichten. Aber was mir auch noch wichtig ist, sind meine Notizen, da hatte ich ein paar :/ .
300 Euro ist ne Menge Geld, ich weiß... Es ist echt schwer.

Ich habe ja aber noch ein paar anderen Firmen geschrieben und eine hat sich gemeldet (hatte denen die E-Mail von der anderen Firma weitergeleitet). Für die klingt es danach als würden sich die anderen nicht wirklich auskennen und alles sehr dramatisieren. Und sie können vor allem deren "Reinigungszeremonie" nicht nachvollziehen xD. Aber sie sagen auch, dass der Chip tatsächlich defekt ist und man dann nichts mehr machen könne...

Jaaa ich bin hin und hergerissen. Wie Frk schon sagt: ich verrenne mich da in etwas ^^. Aber ich hänge so an meinen Chatverläufen :(

Mal ne ganz blöde Frage dazu: aber WAS genau ist eigentlich das aufwendige/teure an solchen Datenrettungen?(thinking)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 6.469

25.08.2016, 00:15:40 via Website

Zur Frage der Kosten kann ich nur sagen, dass es sich bei Datenrettungslaboren die den Namen auch verdienen um Spezialisten handelt, für die auch etwas höhere Stundensätze berechnet werden. Ferner ist das Equipment recht teuer und zur Rettung der Daten aus dem Speicher muss er sicher ausgelötet werden damit man ihn in einem Flash-Leser dann auslesen kann.
Die Geschichte mit dem Lötlack den die Firma da wohl entfernt haben will, habe ich auch nicht so ganz verstanden, denn bei SMD-Chips kommt man eigentlich direkt an die Kontakte und im Fall von BGA-Chips (einen Einsatz kann ich mir bei dem Gerät eigentlich nicht vorstellen) kommt man an die meisten Pins eh nicht heran weil sie unter dem Chip liegen.

Mein Mainframe -> HP16C
Samsung Galaxy S10+ 512GB Edition, 512GB microSDXC
Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe!

Antworten