Warum funktioniert UBER in Deutschland nicht?

  • Antworten:27
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 1.042

27.08.2016, 14:40:59 via App

War vor kurzem in London und dort war es sehr gut eine Alternative zum Taxi(und auch der Underground) zu haben. Lud mir dir UBER App runter und zack konnte ich mir schon einen Uber rufen. Dort sind UBER Fahrer echt an jeder Ecke egal ob UberX/Uber Pool mit zb. einem Toyota Prius oder UBER Exec mit einer Mercedes E-Klasse. Dort hat es einwandfrei geklappt. Wieso nicht hier in Deutschland? Ich weiß man braucht hier extra tausend Lizenzen und man muss die Stadt kennen und alles. Ich finde das ist einfach lächerlich in so gut wie jedem Land funktioniert es außer hier, in der Uber App ist doch ein Navi integriert warum muss man sich in der Stadt so toll auskennen wenn es doch eh Navis gibt die womöglich auch einen viel schnelleren Weg finden. Normale Taxis sind einfach nur unnötig teuer. Bei Uber kann man sich einfach auswählen ob man eine billige Fahrt (X o. Pool) oder teurere Fahrt mit Uber Exec o. Lux
Mitten in der Nacht wenn doch eh keine Bahnen fahren wäre das doch sehr nützlich. Und im übrigen habe ich in London mit den Fahrern nur gute Erfahrungen gemacht. Was mir aufgefallen ist das an manchen Fahrzeugen im Innenraum Aufkleber gab wo was von Transporterlaubnis stand. Verstehe einfach nicht warum Deutschland in so vielen Sachen Komplikationen macht. In Großbritannien funktioniert es wohl sehr gut.

— geändert am 27.08.2016, 14:43:15

Nexus 6P 👌

Antworten
Ludy
  • Admin
  • Forum-Beiträge: 7.889

30.08.2016, 07:22:24 via App

UBER wurde per Gericht untersagt, die Revision läuft glaub ich noch.
In anderen Ländern worden dazu - denke eine - Kooperation geschaffen.

Gruß Ludy (App Entwickler)

Mein Beitrag hat dir geholfen? Lass doch ein "Danke" da.☺

Lebensmittelwarnung-App

Download Samsung Firmware Tool

Meine Wunschliste

Telegram News Feed

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.535

30.08.2016, 10:10:15 via Website

@TE
Wie ist das dann in England geregelt, wenn es einen Unfall gibt? Wer übernimmt da Personenschäden am Fahrgast? Bist du da überhaupt versichert oder musst du deine monatelange Reha dann aus eigener Tasche bezahlen?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.042

30.08.2016, 13:11:54 via App

Ludy

UBER wurde per Gericht untersagt, die Revision läuft glaub ich noch.
In anderen Ländern worden dazu - denke eine - Kooperation geschaffen.

Einfach lächerlich... Taxis sind so Schweineteuer und werden auch immer teurer.. echt Klasse. Ein bisschen Konkurrenz würde der Branche mal gut tun..

Nexus 6P 👌

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.042

30.08.2016, 13:14:38 via App

Tenten

@TE
Wie ist das dann in England geregelt, wenn es einen Unfall gibt? Wer übernimmt da Personenschäden am Fahrgast? Bist du da überhaupt versichert oder musst du deine monatelange Reha dann aus eigener Tasche bezahlen?

Das weiß ich alles nicht. Was ich weiß das die Fahrzeuge wohl geprüft und erlaubt sind als Transportmittel(wie ein Taxi) genutzt zu werden.
Ich gehe mal davon aus das im Falle eines Unfalls das Uber regeln würde. Allein wegen dem Ruf aber genau weiß ich es nicht.

Nexus 6P 👌

Antworten
  • Forum-Beiträge: 9.729

30.08.2016, 13:46:46 via Website

Naja, so einfach ist die Situation mit Uber in anderen Ländern auch wieder nicht, wie du es hier darstellst. In den USA wurde zum Beispiel mittlerweile des öfteren genau das von Tenten angesprochene Problem diskutiert, bei einem Unfall ist zum Beispiel auch ein Passagier ums Leben gekommen und Uber hatte sich ziemlich blöd angestellt in der Sache (habe die Details leider nicht mehr alle im Kopf).
In Spanien gab es massive Krawalle der Taxi Fahrer, die Uber Fahrer wurden tatsächlich sogar angegriffen und deren Fahrzeuge zerstört.

Veränderungen sind immer schwer und Uber versucht eben den einfachsten nur möglichen Weg zu gehen, ohne jegliche Lizenzen oder sowas, und dass das in Deutschland nicht funktioniert, hätte auch Uber klar sein müssen. Klar muss man vielleicht auch mal verrückte Wege gehen um etwas zu verändern, aber Uber hat sich vor allem hier in DE deutlich zu einfach vorgestellt und ist zu spät aufgewacht.

Aries

Antworten
  • Forum-Beiträge: 25.090

30.08.2016, 14:20:00 via App

@ Isaias
Aber genau das hat das Gericht bemängelt.

-Taxis werden turnusmäßig überprüft
-Fahrer müssen einen Personenbeförderungsschein haben, der jährliche medizinische Untersuchungen bedingt
-sowie ein Führungszeugnis vorlegen.

Das ist bei privaten Fahrern aber nicht gegeben, zumal sie besch... verdienen.

Ich bin selbst auch der Meinung, dass viele Taxiunternehmen zu teuer sind, aber da müßten in dem Fall aus Sicherheitsgründen gleiche Bedingungen herrschen.

Lest mal diesen Artikel , da denkt man gleich an die Praktiken einiger Paketdienst hierzulande.

— geändert am 30.08.2016, 14:20:55

Änderungen sind meist Rechtschreibfehlern geschuldet. ;)

Ina Z.Aries

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.042

30.08.2016, 15:16:06 via App

Bastian Siewers

Naja, so einfach ist die Situation mit Uber in anderen Ländern auch wieder nicht, wie du es hier darstellst. In den USA wurde zum Beispiel mittlerweile des öfteren genau das von Tenten angesprochene Problem diskutiert, bei einem Unfall ist zum Beispiel auch ein Passagier ums Leben gekommen und Uber hatte sich ziemlich blöd angestellt in der Sache (habe die Details leider nicht mehr alle im Kopf).
In Spanien gab es massive Krawalle der Taxi Fahrer, die Uber Fahrer wurden tatsächlich sogar angegriffen und deren Fahrzeuge zerstört.

Veränderungen sind immer schwer und Uber versucht eben den einfachsten nur möglichen Weg zu gehen, ohne jegliche Lizenzen oder sowas, und dass das in Deutschland nicht funktioniert, hätte auch Uber klar sein müssen. Klar muss man vielleicht auch mal verrückte Wege gehen um etwas zu verändern, aber Uber hat sich vor allem hier in DE deutlich zu einfach vorgestellt und ist zu spät aufgewacht.

Zum Thema hab ich das hier gefunden "Uber-Nutzer begeben sich nämlich versicherungstechnisch in eine Grauzone. Jeder Fahrzeughalter ist gesetzlich dazu verpflichtet, seinem Versicherer den Verwendungszweck seines Autos zu melden, betont der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Fahrer müssen also angeben, ob sie das Auto privat nutzen oder gewerblich – Letzteres ist bei Uber der Fall. Zwar seien Insassen bei einem Unfall grundsätzlich über die Haftpflichtversicherung geschützt." Quelle FAZ.

In vielen Ländern gab es Proteste, sicher auch in Großbritannien. Dennoch wurde es erlaubt. Hier sieht man auch wie viele britische Städte den Service nutzen können https://www.uber.com/cities/ . In Portugal gab es auch Proteste und aus der Liste kann man entnehmen das Lissabon, Porto und Algarve, Uber nutzbar ist.

Hoffe das wird noch richtig verhandelt und alles. Wenn jemand wie Uber kommt und evtl. auch die Fahrpreise runterdrückt muss die Taxibranche auch handeln.

Nexus 6P 👌

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.042

30.08.2016, 15:26:41 via App

trixi

@ Isaias
Aber genau das hat das Gericht bemängelt.

-Taxis werden turnusmäßig überprüft
-Fahrer müssen einen Personenbeförderungsschein haben, der jährliche medizinische Untersuchungen bedingt
-sowie ein Führungszeugnis vorlegen.

Das ist bei privaten Fahrern aber nicht gegeben, zumal sie besch... verdienen.

Ich bin selbst auch der Meinung, dass viele Taxiunternehmen zu teuer sind, aber da müßten in dem Fall aus Sicherheitsgründen gleiche Bedingungen herrschen.

Lest mal diesen Artikel , da denkt man gleich an die Praktiken einiger Paketdienst hierzulande.

Die Fahrzeuge werden zumindest in Großbritannien auch geprüft und für den Transport von Fahrgästen zugelassen. + dürfen auch nur bestimmte Fahrzeuge als Uber Autos angemeldet werden.

Das die Uberfahrer keine Tests absolvieren und Führungszeugnisse abgeben müssen ist wohl richtig. Weiß ich nicht ganz genau.

Wie viel die Fahrer im Endeffekt verdienen weiß ich nicht genau, also vom Fahrpreis geht zum Teil auch was zu Uber aber man erhält auch was, abgesehen vom Fahrpreis, von Uber zurück und man macht es ja nicht aus Berufung sondern "freiwillig", muss jeder Fahrer für sich entscheiden ob es sich wirklich lohnt und zumindest in London scheint es ziemlich zu lohnen da die ja wie gesagt so gut wie an jeder Ecke stehen.
Das ist richtig die Sicherheitsstandards sollten überall gleich sein. Man kann aber auch nicht sagen das Taxis perfekt sind. Vor paar Monaten hab ich eine Reportage gesehen da waren einige Taxifahrer alles andere als vorbereitet zum Fahren. Sei es von der Kleidung und auch von der Fahrzeugaustattung. Keine Sicherheitswesten, Stadtpläne etc.

Nexus 6P 👌

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.371

30.08.2016, 17:30:56 via Website

Isaias Santos

zumindest in London scheint es ziemlich zu lohnen da die ja wie gesagt so gut wie an jeder Ecke stehen.

Aus der Tatsache, daß es in London viele Leute gibt, diesen Job machen, kann man nicht ableiten, dass diese Jobs sich "ziemlich lohnen". Wenn ich lese, was trixie verlinkt hat, komme ich zu einem ganz anderen Schluss. Nämlich, dass es in London viele Menschen gibt, denen es finanziell so mies geht, dass sie sogar für UBER arbeiten.

— geändert am 30.08.2016, 17:31:11

Viele Grüße, Ina

TentenAriestrixi

Antworten
  • Forum-Beiträge: 25.090

30.08.2016, 17:36:29 via App

Das ist so genau meine Auffassung, das ich extra in den Browser gewechselt habe, um dir ein Daumen hoch zu geben.

Änderungen sind meist Rechtschreibfehlern geschuldet. ;)

TentenIna Z.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.042

30.08.2016, 17:42:54 via App

Ja aber die Mercedes E-Klassen und BMW 7er Zahlen sich auch nicht von alleine und leiht man ja auch nicht einfach so. Und wie gesagt es gibt Mindestanforderungen für die Autos. Die günstigsten Uber Fahrten waren zu 80% Toyota Prius. Arm sind die also denke ich nicht.

Nexus 6P 👌

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.371

30.08.2016, 17:55:24 via Website

Sorry Isaias. Einen Wagen fahren ist nicht gleichbedeutend mit einen Wagen besitzen. Musste doch grade mal nach Leasing-Angeboten gucken. Kriegst den Toyota Prius ohne Anzahlung für 270 € im Monat. Das kommt dann also noch als Zusatzbelastung oben drauf bei dem Job, dass man diese Kohle erstmal durch Fahrten reinholen muss.

— geändert am 30.08.2016, 17:58:24

Viele Grüße, Ina

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.042

30.08.2016, 18:06:28 via App

Ina Z.

Sorry Isaias. Einen Wagen fahren ist nicht gleichbedeutend mit einen Wagen besitzen. Musste doch grade mal nach Leasing-Angeboten gucken. Kriegst den Toyota Prius ohne Anzahlung für 270 € im Monat. Das kommt dann also noch als Zusatzbelastung oben drauf bei dem Job, dass man diese Kohle erstmal durch Fahrten reinholen muss.

Ich rede ja nicht von Auto besitzen. Gut möglich das die nur gemietet sind. Trotzdem muss man die 270€ erstmal wieder reinbekommen. Tanken muss man dazu auch noch, das sind dann bestimmt 400€ im Monat. Eine Fahrt kostete mich um die 8-12£, was umgerechnet 9,40€-14€ sind.

Nexus 6P 👌

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.184

30.08.2016, 18:10:55 via Website

+Versicherung
+Steuer (bei Gewerbe nicht nur an KFZ-Steuer denken)
+Spritt
+Sozialversicherung
+Miete (London ist extrem teuer)
+Lebenshaltung

Viele machen so etwas aus Existenzangst und reiten sich nur noch weiter rein.

Uber ist Wildwest vom feinsten!

Viele Grüße
Aries


Meine Nachbarn hören gute Musik (cool)
Ob sie wollen oder nicht (devil)

TentenIna Z.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 25.090

30.08.2016, 18:17:00 via App

@ Isaias
Hast du den Artikel überhaupt gelesen?
Da stehen nämlich in seiner Rechnung Leasingkosten mit drin.

Das schlimme ist, das Uber die Taxiunternehmen zu Preiskämpfen zwingt, wenn sie nicht pleite gehen wollen. Und ausgetragen wird das ganze am Ende über die Fahrer. Die arbeiten heute 60-70 Stunden die Woche für das selbe Geld, das sie früher in 40 Stunden verdient haben.

Und das betrifft alle Fahrer, sowohl die Taxifahrer als auch die von Uber.

— geändert am 30.08.2016, 18:19:24

Änderungen sind meist Rechtschreibfehlern geschuldet. ;)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.208

30.08.2016, 18:45:59 via Website

Geiz ist geil. :?
Und geht irgendwie dann doch nur auf Kosten anderer....

Liebe Grüße, Frauke
- - - - - - - - - - - - - - - - --

Wenn man rechts dreht wird die Landschaft schneller. ;-)

Ein einziger verdrehter Buchstabe kann die ganze Signatur urinieren!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8.183

30.08.2016, 18:54:19 via Website

Jooo....ich finde diese UBER-Mentalität auch zum ko*** (nerd) ...alles billiger oder besser noch umsonst haben wollen!

Uber sind da voll Cowboys....erst schießen und dann blöd tun.

if all else fails, read the instructions.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 375

30.08.2016, 21:26:57 via Website

Uber ist Manchester-Kapitalismus vom Feinsten, oder auf gut Deutsch ein Drecksunternehmen, welches sämtliche Risiken versucht auf die Fahrer abzuwälzen. Diese pressen sich dann "freiwillig" wie die Zitronen aus und dürfen sich in dem guten Gefühl baden, daß sie ja selbständige Unternehmer sind.

Und da hier angedeutet wird, Taxifahrer würden sich in Deutschland eine goldene Nase verdienen: Nein.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.042

11.10.2016, 14:15:30 via Website

Einfach traurig... Deutschland mal wieder ganz hinten..

Uploaded with Directupload Image Sharer

Uploaded with Directupload Image Sharer

Nexus 6P 👌

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8.183

11.10.2016, 15:26:46 via App

Deutschland ganz hinten?

Du hast aber verstanden, um was es geht, oder? (thinking)

if all else fails, read the instructions.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.535

11.10.2016, 15:34:43 via Website

Isaias Santos

Einfach traurig... Deutschland mal wieder ganz hinten..

Kommt darauf an, wobei ganz hinten. Wenn es um deinen Geldbeutel geht, dann hast du Recht.
Wenn es um Soldarität, faire Bezahlung, gesicherte Arbeitsplätze und Kampf gegen Ausbeutung geht, dann liegst du aber mal sowas von falsch!

Also warum sollte sich außer dir sonst jemand um deinen Geldbeutel scheren? Bist du so wichtig? Dass wir für dich alles aufgeben, wofür jahrzehntelang gekämpft wurde?

Kai HenkerIna Z.AriesFrauke N.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 25.090

11.10.2016, 16:44:55 via App

Ich habe inzwischen auch herausgefunden, warum es in London so viele Uber Fahrer gibt. Ein englischer Kumpel hat mir erzählt, das hängt mit der City Maut für London zusammen.

Während private Pkw für die London congestion charge £11,50 pro Tag (Anwohner £10 die Woche) zahlen müssen, sind Taxis davon befreit. Um die Gebühren zu sparen, haben sich viele Anwohner und andere, die häufig in die Innenstadt müssen bei Uber registrieren lassen.

Änderungen sind meist Rechtschreibfehlern geschuldet. ;)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 32.106

11.10.2016, 17:08:29 via App

Schlaue Londoner (& co.) 👍😃👍

💕🎀 VETO! 🎀💕

VETO ist die Vereinigung europäischer Tierschutzorganisationen. Als gemeinnützige
Organisation setzt VETO sich für das Wohlergehen von Tierheim- und Straßentieren ein. VETO ist ein
aktives Bindeglied zwischen Spender*innen, Tierschutzorganisationen und starken Partnern
in ganz Europa.
🐾 🐾 🐾 🐾 🐾 🐾

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 1.006

12.10.2016, 09:04:26 via Website

Tenten

Isaias Santos

Einfach traurig... Deutschland mal wieder ganz hinten..

Kommt darauf an, wobei ganz hinten. Wenn es um deinen Geldbeutel geht, dann hast du Recht.

Genau.
Einige ( die stehen leider oft ganz hinten ;)) haben richtige Probleme die einfachsten Zusammenhänge zu verstehen.
Der Staat braucht Geld, Firmen wie Apple, Amazon, Uber und, und, und,,, arbeiten nicht für uns, sondern gegen uns...
- Und der Gewinner ist, wie immer die Wallstreet - Applaus, Applaus

Die Ausfälle trägt der Steuerzahler.

Antworten