Suche eine günstige NAS für Einsteiger

  • Antworten:14
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 7

18.03.2020, 15:49:59 via Website

Hallo zusammen,
Ich möchte mein Netzwerk ausbauen und suche einen günstigen NAS für Einsteiger.
Ich würde gerne auch von außen darauf zugreifen können. Kaufe ich ein komplettes System, oder ist es besser diesen selbst zusammen zu bauen.
Ich freue mich auf Eure Tipps!
LG
Michael

— geändert am 18.03.2020, 18:11:16 durch Moderator

Antworten
  • Forum-Beiträge: 19.783

18.03.2020, 16:15:46 via Website

Ich habe mich nach längerer Recherche für Synology entschieden und bin damit nach sieben Jahren immernoch zufrieden. Synology bietet sicher nicht die billigste Lösung an, aber sie unterstützen ihre Geräte recht lange und es gibt für nahezu jeden Anwendungsfall eine oder mehrere Lösungen.

Bei Synology kauft man üblicherweise ein Basisgerät und dazu eine Festplatte in gewünschter Ausführung (Qualität und Kapazität).

Angefangen habe ich mit einer DS112+ und habe mittlerweile auf die DS218+ (als RAID-1 konfiguriert) umgestiegen.

Als Anregung:
Ich gehe (Pi * Daumen * Fensterkreuz) von einer Lebensdauer von fünf Jahren bei Festplatten aus und erwäge in diesem Zeitraum auch die Neuanschaffung des NAS. Meine Festplatten laufen zwar alle länger als fünf Jahre, wenn sie keinem Sturz ausgesetzt sind, das Fehlerrisiko steigt jedoch statistisch nach fünf Jahren deutlich, so dass bei einem so wichtigen Element für mich die Devise lautet: Vor dem Defekt austauschen.

——-
Nüchtern betrachtet, war es besoffen besser.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

18.03.2020, 16:26:15 via Website

Hallo Aries,
Danke für die sensationelle schnelle Antwort!
Bei Ihrer Lösung stellt sich dann noch die Frage welche Festplatte/-Platten Sinn macht. Hier gibt es ja eine Menge verschiedener auf dem Markt.
LG
Michael

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

18.03.2020, 16:29:48 via Website

Ich hatte noch etwas vergessen zu erwähnen. Ich habe noch einen 3TB NAS von Medion, doch den bekomme ich nicht ins Netzwerk integriert. Nach dem 1. Zugriff ist er aus dem Netz verschwunden. Im Mesh vom Router vorhanden, aber Null Zugriff. Der PC hat Windows 10 Prof.
Daher will ich mir ein neues NAS zulegen.
Grüße
Michael

Antworten
  • Forum-Beiträge: 6.199

18.03.2020, 16:30:09 via Website

Es gibt spezielle Festplatten für eine NAS Anwendung, bei WD sind es die Red-Modelle.

Mein Mainframe -> HP16C
Samsung Galaxy S10+ 512GB Edition, 512GB microSDXC
Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 19.783

18.03.2020, 16:36:41 via Website

Das hängt vom Einsatzzweck ab. Für ein NAS, das ständig (24/7) durchläuft, sind Server-Festplatten (wie die Red-Serie von Western Digital) ratsam. Wenn das NAS aber häufig schläft, reicht auch die Green- oder Blue-Serie von WD, denn die Red-Serie ist auch deutlich teurer.

Western Digital nenne ich, weil ich diese seit Jahren einsetze und nicht klagen kann.

Zur Größe kann man natürlich nur wenig raten, höchstens, dass man genug Reserven einkalkulieren sollte. Ich kaufe die doppelte Kapazität, die ich rechnerisch heute brauche. Damit ist genug Reserve für ein Backup-Image und steigenden Platzbedarf.

— geändert am 18.03.2020, 16:39:22

——-
Nüchtern betrachtet, war es besoffen besser.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

18.03.2020, 22:26:00 via Website

Vielen Dank Müli,
Dann hab ich schon einen Anhaltspunkt.!
LG Michael und

Bleibt bitte alle gesund!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.154

19.03.2020, 10:14:13 via Website

Ergänzend zu den wichtigen o. g. Punkten noch dies:
Neben der Red-Serie von Western Digital gibt es noch die IronWolf-Serie von Seagate. Diese Festplatten sind auch für Server sehr gut geeignet, die rund um die Uhr laufen sollen. Die können aber eventuell etwas lauter sein, da sie in der Regel mit einer höheren Umdrehungszahl arbeiten.

Neben den Synology-NAS-Produkten gibt es auch welche von QNAP, die preislich auch etwas höher liegen.

Falls du ein System brauchst, das etwas günstiger ist, dann schau dir mal die Produkte My Cloud von Western Digital an. Diese sind zwar nicht so umfangreich wie die von Synology oder QNAP, aber da kommt es drauf an, was du wirklich benötigst.

Falls du Bastler bist und dich mit Linux einigermaßen auskennst, könntest du auch auf einen Raspberry Pi (am besten Raspberry Pi 4 Model B mit 2 oder 4 GB RAM) zurückgreifen. Daran könntest du eine oder mehrere externe Festplatte(n) anschließen. Die Software wäre dann openmediavault.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 6.199

19.03.2020, 10:29:42 via Website

Ich persönlich rate von Seagate immer ab, zu Zeiten der 'klebenden Köpfe' hat sich diese Firma mit ihrem Support nicht gerade mit Ruhm bekleckert, da blieb man schon mal einen Tag nach Ablauf der Garantie auf seinen Kosten sitzen. Auch wenn Seagate aus dem Serienfehler (Schmiermittel liefen aus dem Spindellager über die Platter und daran 'klebten' dann die Heads) sicher gelernt hat vertraue ich gerade in hinsichtlich des Supports nicht mehr.

Mein Mainframe -> HP16C
Samsung Galaxy S10+ 512GB Edition, 512GB microSDXC
Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.154

19.03.2020, 11:06:54 via Website

@Müli:
sicher, dass es dabei um die IronWolf-Serie bzw. IronWolf-Pro-Serie geht? Oder meintest du deinen Post auf Seagate allgemein bezogen?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 6.199

19.03.2020, 13:22:47 via Website

Ich meinte Seagate allgemein und nicht irgendeine aktuelle Serie. Ganz nach dem Grundsatz 'gebranntes Kind scheut das Feuer'.

Mein Mainframe -> HP16C
Samsung Galaxy S10+ 512GB Edition, 512GB microSDXC
Troubleshooting-Probleme? -> Kepner Tregoe!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.154

19.03.2020, 13:47:59 via Website

Verstehe. Beruflich und privat nutze ich o.g. Festplatten häufig. Bisher hatte ich keinen Grund zum Klagen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

19.03.2020, 22:59:31 via Website

Guten Abend liebe Leute!
Ganz großen herzlichen Dank für Eure Infos und Anregungen. Ihr habt mir in jedem Fall weiter geholfen! Ich werde mir wohl ein Grundsystem zulegen und mit Festplatten bestücken. Mal sehen, ob ich damit tiefer in die Tasche greifen muss als bei einem Komplettsystem.
Nochmals vielen Dank und bleibt gesund, wie auch Eure Familien!
Viele liebe Grüße aus Hamburg
Michael

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.095

20.03.2020, 14:34:40 via Website

Hallo Michael,

ist zwar keine direkte Werbung, aber bei denen hast Du einen guten Überblick und die liefern bisher einen sehr guten Service. Habe bereits dort einige Systeme geordert, Individuallösungen gehen auch.

Easy-Tecs

Kai, byteverschmiert - aber glücklich !

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

20.03.2020, 17:48:02 via Website

Hallo Kai,
Vielen Dank für den Link... echt interessant!

Viele Grüße und bleibt gesund!

Antworten
Empfohlene Artikel bei NextPit