Welche Erfahrungen hast Du mit dem Bildstabilisator für Videos beim Oppo Reno4 Z 5G gemacht? Wie gut ist die Qualität der 4K-Aufnahmen?

  • Antworten:6
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 3.781

23.11.2020, 11:28:14 via Website

Dies ist ein Thread im Rahmen unserer NextPit-Tester-Aktion für das Reno4 Z 5G. In diesem Thread posten die Tester Ihre Ergebnisse und Erlebnisse für das Thema "Video".

Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 5

04.12.2020, 14:16:14 via Website

4K und Bildstabilisator

Ich nutzte meine Zeit im Schloßpark, um ein paar Videos mit dem Oppo Reno4 Z 5G zu machen.

Achtung: Videos wurden frisch hochgeladen und stehen eventuell noch nicht in HD zur Verfügung.

In einem ersten Vergleich watschte ich über eine kleine Brücke.

Und schaute mit dann noch die folgenden beiden "Walks" mit Bildstabilisator an:

Den Ast aus dem Foto-Test wollte ich mir ebenfalls noch mit Wellen-Bewegungen anschauen:

Und dann waren da ja noch die Enten:

Der Bildstabilisator

Der Bildstabilisator des Oppo Reno4 Z 5G lässt sich über ein kleines Icon in der Kamera-App zuschalten. Den Effekt merkt man im Sucher sofort. Das Bild fließt ganz sanft beim Schwenken, beim abrupten Bremsen schwingt es ein wenig nach. In den beiden Bridge-Walk Videos kann man den Unterschied deutlich erkennen, allerdings fällt er nicht ganz so deutlich aus wie ich dachte. Selbst ohne aktiviertem Bildstabilisator wackelt das Bild nicht so wahnsinnig stark wie ich es vermutet hätte.

Besonders begeistert hat mich das auch auf den anderen beiden Videos (Just Walking und Panorama), die beide mit Bildstabilisator aufgenommen wurden. Selbst wenn ich zwischendurch mal das Tempo angezogen haben (laufen zu zügig laufen, was man auch den Schrittgeräuschen entnehmen kann), wackelte es nicht zu sehr.

das nächste Video zeigt den Ast unter Wasser, der schon aus meinem Foto-Test bekannt sein dürfte. Ich finde die Bewegungen des Wassers wirklich extrem gut eingefangen. Kein Ruckeln, keine Bildhänger. Wirklich toll.

Und am Ende waren da noch die Enten. Das Video finde ich allerdings wirklich enttäuschend. Offenbar kommt das Oppo nicht wirklich gut mit Videos zurecht, die auf einen Punkt fokussieren und in anderen Bildbereichen nicht mit Details und Bewegungen geizen. Das Video wirkt verschwommen und unscharf und leider auch nicht wirklich detailliert.

Fazit

Das Oppo Reno4 Z 5G kostet 370 Euro. Das darf man hier einfach nicht vergessen. Wer keine Actions-Videos wie mit einer GoPro machen will und vielleicht einfach nur mal das Geschehen aufnehmen will, ohne zu viel Wert auf die genaue Darstellung aller Bildbereiche zu legen, bekommt hier eine Videokamera, die ok, aber nicht sehr gut oder außergewöhnlich ist. Der Bildstabilisator verrichtet seine Dienste, auch wenn der Unterschied zwischen mit und ohne Bildstabilisator nicht so wahnsinnig groß ist. Die Soundausgabe ist auch ok, hier gibt es eben leider nur ein Mikrofon.

— geändert am 05.12.2020, 08:57:03

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 4

05.12.2020, 13:43:46 via Website

So in diesem Beitrag von mir geht es um den Bildstabilisator vom Oppo Reno4 Z 5G

diesen nennt Oppo ja "Ultra Steady Video 3.0"! Ich muss als aller erstes dem Zustimmen es ist wirklich eine ziemlich gute Bildstabilisierung bei Videoaufnahmen.

Man kann in der Kamera App die Video Auflösung bis 4K mit 30FPS einstellen dies sollte für hochwertige Videoaufnahmen mehr als genügend sein. Im Ultra Steady Video 3.0 Modus setzt das Smartphone allerdings die Auflösung auf Full HD herunter.

Im Folgenden einmal ein wie ich ihn nenne "Treppen-Test" einmal mit und einmal ohne dem Bildstabilisator.

Ohne Stabilisator :

Hier möchte ich anmerken das es nicht so stark verwackelt ist weil ich mich schon darauf konzentriert habe, das Smartphone ruhig in der Hand zu halten;)

Die "normalen" 4K 30FPS Aufnahmen sind sehr gut und nehmen zwar auch etwas an Speicher auf dem Gerät ein aber immer noch im Vertretbaren Maße. (Da ich eh auf Google Fotos alles speichere für mich kein Problem)

Im nächsten Video sieht man wie ich die selbe Treppe heruntergehe diesmal aber mit aktivierten Ultra Steady Video 3.0 Modus:

Hier kann man deutlich sehen das alles viel Smoother läuft und es keine spontanen Wackler gibt.

Des weiteren finde ich ebenso das der Modus doch sehr gelungen ist und ich ihn wohl häufiger nutzen werde als ich vorerst dachte.

Da dies nun der letzte meiner 4. Testberichte sein wird. Kann ich hier ja noch ein kleines Fazit verfassen:

Mich hat das Oppo Reno4 Z 5G im Alltag mehr als erwartet überzeugt und ich werde es wohl nun als Daily Driver einsetzen. Bis auf den LCD Screen merke ich im Vergleich zu meinem deutlich teureren OnePlus 8 Pro keine Nachteile. Das System läuft flüssig, Animationen gefallen mir sehr und ich bin mit allem zufrieden.

Lest doch gerne auch meine anderen Testberichte durch.

Vielen Dank nochmal an NextPit und Oppo Deutschland;)

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 51

06.12.2020, 10:52:25 via Website

Den Bildstabilisator habe ich in Verbindung mit dem Nachtmodus auf dem Magdeburger Weihnachtsmarkt getestet.
Der Bildstabilisator ist über den Sucher im Videomodus durch einen Druck auf den Button aktivierbar.
Meiner Meinung nach funktioniert er spürbar gut, auch Nachts.
Schwenks steckt er gut weg. Auch beim Laufen verwackelt die Aufnahme deutlich weniger im Vergleich.
Der Nachtmodus unterstützt auch sehr gut, ich finde der Moment wird sehr schön eingefangen.
Also ich finde die Nachtaufnahmen mit dem Gerät sehr sehenswert.

Hier ein Beispielvideo:

Das einzig negative, was mir aufgefallen ist, ist ein Pulsieren im Video. Kann sein, dass es die Stabilisierung im Kombi mit der Anpassung an die Beleuchtung ist.

Janz neu: Eisberge mit Bluetooth und NFC. Damit Schiffe beim Stoß sofort syncen.

Badum tzz.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 167

06.12.2020, 12:31:17 via Website

So, zu guter Letzt noch meine Erfahrungen/Eindrücke zur Videofunktion der Kamera.

Ich muss gestehen, ich bin kein großer Filmer, im Grunde nutze ich die Videofunktion meiner Smartphones nur äußerst selten, z.B. wenn sich die Familie trifft und man den Moment festhalten möchte. Dabei ist es mir persönlich tatsächlich wichtig, dass die Aufnahmen nicht perfekt sind, das sind die Momente nämlich auch nie und ich möchte auch keine Hollywood Blockbuster inszenieren, dazu bin ich einfach zu sehr Laie. Wichtig ist mir auch, dass ich Videos direkt aufnehmen kann, ohne große Voreinstellungen und ohne ein Stativ mitschleppen zu müssen, dann könnte ich nämlich auch gleich eine echte Videokamera benutzen.

Ich finde die Kamera erledigt seine Arbeit im Durchschnitt gut, wirklich negativ ist mir nichts aufgefallen. Hier und da bemerkt man ein leichtes Flackern oder Flimmern, was mich aber nicht wirklich stört. Die Aufnahmen wurden alle gut, die Einstellungsmöglichkeiten sind Standard, etwas aussergewöhnliches ist mir nicht aufgefallen. Ein echtes Manko ist allerdings die Positionierung der Kamera auf der Rückseite. *n einem der folgenden Beispielvideos sieht man, dass mein Finger ins Bild rutscht. Das sit mir ein paar Mal passiert und hat natürlich die Aufnahme ruiniert, da ich nicht ständig nur auf das Display sehe beim filmen.
Der Bildstabilisator verrichtet seine Arbeit recht gut, hab in einem der Videos extra etwas mehr gewackelt und rasante Bewegungen ausgeführt und die Kamera hat das locker weggesteckt, das gefiel mir. Was mich erstaunt hat sind die Aufnahmen in 4k, denn obwohl hier ja kein Bildstabilisator zugeschaltet werden kann, sind die Aufnahmen doch denen mit Stabilisator ebenbürtig. Dies zusammen mit der besseren Bildqualität hat mich dazu bewegt, den 4k Modus als meinen Favoriten einzustufen, auch wenn die Dateinen natürlich wesentlich größer werden, als im 1080p Modus. Der ist dann natürlich immer noch gut, wenn es darum geht mal schnell eine Situation oder Aktion aufzuzeichnen. Als "Action-Cam" würde ich das Reno4 Z 5G allerdings nicht empfehlen, dazu ist es dann doch zu unhandlich, für gelegentliche Social-Media Videos ist sie aber durchaus geeignet.
Auf einen Vergleich mit meinen anderen Geräten habe ich bewusst verzichtet, da sie doch zu unterschiedlich aufgestellt sind (A70/32 MP, Note 9 Pro/64 MP), das würde wohl keinen Sinn machen.

Hier nun eine Reihe von Beispielen, ich habe leider nicht die Möglichkeit, aufgrund der derzeitigen Situation, in die Stadt zu fahren um schönere Motive aufzunehmen (Sehenswürdigkeiten haben wir ja genug), deshalb nur Aufnahmen aus meiner nahen Umgebung. Ich erspare mir die Beschreibung der einzelnen Videos hier, da sie alle Betitelt sind, mit kurzer Beschreibung.

Mein persönliches Fazit zur Videokamerafunktion des Reno4 Z 5G ist also im Grunde positiv. Es ist nicht überragend aber auch nicht schlecht und gelegentliche kleine Videos durchaus brauchbar. Die Tonqualität ist ausreichend, klingt für mich manchmal aber doch etwas übertrieben laut und etwas blechern, was aber je nach Wiedergabegerät mehr oder weniger ins Gewicht fällt. Das ist bei meinen bisherigen Smartphones aber nicht anders gewesen.

Abschließend möchte ich noch sagen, dass das Reno4 Z 5G durchaus das Potential hat, mein Daily Driver zu werden, obwohl das Redmi Note 9 Pro doch etwas mehr Power hat. Aber gerade das Display, das geringere Gewicht und die doch spürbaren 8 GB RAM sind absolute Vorteile und es ist handlicher gegenüber den 6,67" des Note 9 Pro. Einzig das Mi 10 Lite wäre noch ein Konkurrent, der in die engere Wahl kommen würde, wobei dies wieder eher in Richtung Note 9 Pro geht, abgesehen vom besseren Prozessor.
Würde ich das Reno4 Z 5G empfehlen? Ich denke schon, gerade wer etwas handlicheres mit guter Austattung zu einem guten Preis sucht, wird das Reno4 Z 5G mögen, zumal ich denke , dass die Preise sicher bald etwas fallen werden, wie bei den meisten Mittelklasse Geräten. Es kommt halt aber auch immer auf die eigene Verwendung und die Bedürfnisse an.

Gruß aus Berlin
Andy

That's All Folks...

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 5

09.12.2020, 19:20:38 via Website

Hallo,
heute ist die Videofunktion dran. Ich bin allgemein kein Videofan, aber es gehört halt dazu.
Hier beginne ich am Besten einmal mit den harten Fakten:
Videos sind mit folgenden Auflösungen fps möglich:
4k / 30 fps
1080 / 30 fps – Slow Motion möglich / Bild-Stabilisator möglich
720 / fps – Slow Motion möglich / Bild-Stabilisator möglich
Schade hierbei ist, dass es nicht möglich ist, dass für 1080 und 720 Auflösungen nicht höhere Bildwiederholraten möglich sind. Meine eingestellten Testvideos wurden in 4K und 1080p aufgenommen. Die Lichtverhältnisse waren lausig und ich war relativ früh am Morgen unterwegs zum REWE mit dem Fahrrad. Ich denke, dass bei guten Lichtverhältnissen die meisten Smartphones vernünftige Videos machen – deshalb habe ich das Setup möglichst ungünstig gewählt. MACHT NICHT den Ton an, da Ihr nur meinen Atem und den Wind hört. Beides nervt.

Zudem ist ein 2x und ein 5x Zoom machbar. Nach meinen subjektivem Empfinden ist der 2x Zoom beim Drehen von Videos noch ok, aber der 5x Zoom ist zu krisselig.
Ein gutes Feature ist die Ultrabreit-Aufnahmemöglichkeit. Hier zahlt sich auf jeden Fall einmal das Weitwinkelobjektiv aus.

Hilfreich?
Diskutiere mit!
  • Forum-Beiträge: 51

09.12.2020, 22:28:39 via Website

Ich habe Mal probiert, dreimal ein ähnliches Motiv im Video mit unterschiedlichen Einstellungen festzuhalten:

4K Video:

FullHD mit Stabilisator:

FullHD:

Janz neu: Eisberge mit Bluetooth und NFC. Damit Schiffe beim Stoß sofort syncen.

Badum tzz.

Hilfreich?
Diskutiere mit!