Galaxy A32 5G: Auch Samsung zeigt Rivalen zum Redmi Note 9T

Galaxy A32 5G: Auch Samsung zeigt Rivalen zum Redmi Note 9T

Kurz vor der Vorstellung seiner neuen Flaggschiffe stellte Samsung noch ein neues Mittelklasse-Smartphone vor. Mit dem Galaxy A32 5G hat man nun ebenfalls ein 5G-Handy für weniger als 300 Euro im Angebot und konkurriert damit mit dem Redmi Note 9T oder TCL 20 5G.

Bevor die Tech-Welt in Kürze alle Augen auf die Galaxy-S21-Reihe werfen wird, nutzte das südkoreanische Unternehmen noch die Ruhe vor dem Sturm, um das Galaxy A32 5G vorzustellen. Wie der Name schon verrät, bietet das neue Mittelklassemodell mit 6,5-Zoll-Display die notwendige 5G-Unterstützung, um eine bessere Zukunftssicherheit zu bieten.

Samsung macht mit dem A32 5G wieder einmal klar, dass man in jeder Preisklasse vertreten sein will, um so möglichst viele Kunden zu finden. In der 300-Euro-Klasse hatte die Konkurrenz, in Form des Redmi Note 9T und TCL 20 5G, erst kürzlich ebenfalls Modelle mit 5G-Kompatibilität vorgestellt, mit denen man sich nun messen muss.

Galaxy A32 5G: Schnelles Surfen auch in Samsungs Mittelklasse

Für die Verbindung zum 5G-Netz setzt Samsung im Galaxy A32 5G ein MediaTek MT6853V, der über acht Kerne verfügt. Dem Chip stehen 4 GB Arbeitsspeicher zur Seite. Damit zieht man mit dem Redmi Note 9T gleich, während TCL seinem neuen Mittelklassemodell gleich 6 GB spendiert hat.

Samsung bietet zwei Modelle des Galaxy A32 5G an, welche sich durch die Größe des integrierten Speichers, 64 oder 128 GB, unterscheiden. Der Speicher kann bei Bedarf durch eine microSD-Karte aufgerüstet werden. Wer diese Möglichkeit nutzen will, muss jedoch auf eine zweite SIM-Karte verzichten.

Samsung Galaxy A32 5G
Das Galaxy A32 5G wird in vier Farben erhältlich sein / © Samsung

Galaxy A32 5G: Fünf Kameras mit bis zu 48 Megapixel

Für die notwendige Stromzufuhr des rund 205 Gramm schweren Smartphones sorgt ein 5.000-mAh-Akku. All dies verbaut Samsung hinter einem 6,5-Zoll-TFT-Display mit 720x1.600 Pixel. Zentriert im Display findet sich die V-förmige Selfie-Kamera mit 13 Megapixel, die auch Videos im Full-HD-Format bei 30 fps aufzeichnen kann.

Auf der Rückseite des Smartphones finden sich vier weitere Sensoren:

  • 48-MP-Weitwinkel-Objektiv: Sensorgröße: 1/2.0“, Blende: f/1.8
  • 8-MP-Ultra-Weitwinkel: Sensorgröße: 1/4.0“, Blende: f/2.2
  • 2-MP-Tiefenschärfe: Sensorgröße: 1/5.0“, Blende: f/2.4
  • 5-MP-Makro: Sensorgröße: 1/5.0“, Blende: f/2.4

Durch das separate Modul für die Tiefenschärfe verspricht Samsung „besonders ausdrucksstarke Porträts mit verschwommenem Hintergrund“. Wie hilfreich dies im Alltag wirklich ist, werden erst entsprechende Tests zeigen müssen. Die Rückkamera kann Videos in UHD bei ebenfalls 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen.

Das ab Werk mit Android 11 ausgestattete Galaxy A32 5G soll ab dem 12. Februar 2021 in den Farben Awesome Black, Awesome White, Awesome Violet und Awesome Blue erhältlich sein. Für die 64-GB-Variante verlangt Samsung 279 Euro, wer 128 GB internen Speicher wünscht muss 299 Euro zahlen.

Quelle: Samsung

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

5 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Hässliche Kameras auf der Rückseite jucken mich nicht, da meine Geräte immer auf Rückseite liegen, und ich auch sonst die Rückseite nie sehe. Wäre für mich kein Grund, solch ein Gerät nicht zu kaufen. Was anderes wären "Verstümmelungen" an der Frontseite, wie bei den ersten Geräten mit Notch. Wenn man die nicht mittlerweile so gut abdunkeln könnte, hätte ich heute immer noch kein Gerät mit Notch.


  • Die Hinteren Kameras werden irgendwie immer hässlicher!


    • Also ich finde es so ehrlich gesagt deutlich schicker, als bspw. der einfach nur gigantische Block beim S21 Ultra, Note20 Ultra usw. 😅


      • Ich auch, wobei die Anordnung und Größe der Linsen sehr dem S21 Ultra ähnelt, nur halt ohne die Abhebung drumherum...


      • Aufstoßen würde es mir das die Rückseite so flach ist und nicht abgerundet ist.

        Handys mit Rundungen hinten im Glas wie das s20 oder s21 liegen sicherer in der Hand und entgleiten einem dann auch nicht so schnell.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!