Gerücht zum Galaxy S21 FE: Kommt Samsung etwa Google und Apple zuvor?

Gerücht zum Galaxy S21 FE: Kommt Samsung etwa Google und Apple zuvor?

Mit dem Galaxy S21 FE müsste Samsung noch ein weiteres Flaggschiff-Smartphone im Jahr 2021 auf den Markt bringen. Gerüchten zufolge erfolgt der Launch schon in wenigen Tagen und zwar am 7. September. Kommt Samsung etwa Google und Apple zuvor, die sich aktuell um die früheste Präsentation ihrer neuen Smartphones schlagen?

  • Gerüchten zufolge stellt Samsung das S21 FE am 7. September vor
  • Infos stammen von Twitter, angeblich direkt von einem Samsung-Repräsentanten
  • Damit würde der Hersteller Apple und Google zuvorkommen, die am 12. und am 13. September vorstellen sollen

Wie Ihr vor einigen Wochen auf NextPit lesen konntet, ist der Tech-Herbst in vollem Gange. Anfang September verdichten sich die Gerüchte, dass sowohl Apple als auch Google ihre neuen Flaggschiffe dicht beieinander präsentieren können. So soll das neue Pixel 6 am 12. September und das iPhone 13 am 13. September das Licht der Welt erblicken.

Noch vor beide Daten schiebt sich nun offenbar Samsung, denn es gibt ein neues Gerücht zum Galaxy S21 FE. Die Fan-Edition der Galaxy S21-Serie soll laut einem Beitrag auf Twitter am 7. September vorgestellt werden. Wie der User MauriQHD schreibt, entstamme diese Information einer Quelle, die in der Vergangenheit häufiger Recht behielt. Die neue Info zum Release des S21 FE will dieser von einem Samsung-Repräsentanten erfahren haben.

Was bietet das Galaxy S21 FE?

Das S21 FE würde auf der dritten Flaggschiff-Welle reiten, die Samsung im Planschbecken der Smartphone-Releases im Jahr 2021 zu verantworten hat. Den Start machten die übrigen S21-Modelle, am 11. August die neuen Foldables Z Flip 3 und Z Fold 3 und im September soll nun das S21 FE erscheine. Samsungs Fan-Editionen stellen meist preisgünstigere und leicht funktionsbeschnittene Versionen der Standard-Geräte dar.

 

Wie das S20 FE und das erst kürzlich von Casi getestete Galaxy Tab S7 FE bietet das S21 FE also ein bisschen weniger als der große Bruder. Im Vergleich zum S21 soll das FE ein mit 6,4 Zoll etwas größeres Display bieten und auch der Akku soll auf 4.500 Milliamperestunden anwachsen. Dafür soll das Kamera-Array auf der Rückseite dem des S21 stark ähneln.

Alle Gerüchte und Leaks zum S21 FE findet Ihr auf unserer Übersichtsseite zu Samsungs nächstem Smartphone. Sobald wir Gewissheit über den Präsentationstermin des Handys haben, lassen wir Euch das natürlich in einer gesonderten News wissen.

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Jack Black vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Das S20FE war schon super. Ein S21FE wäre echt ein Ärgernis. Für Apple.


    • Jörg W. vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Ist mit Sicherheit kein Ärgernis für Apple da es Leute die ein IPhone nutzen nicht juckt ob Samsung oder ein anderer ein Gerät rausbringt.


    • Christiano_ vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Wer im Apple-Universum lebt (oder in irgend einem anderen) .... schert sich wenig darum, was Hersteller im anderen Universum treiben. Das S21FE kann noch so geil sein. Wenn bei mir alles auf iPhone, Mac & iCloud läuft.... werde ich sicher nicht für nen Androiden alles über den Haufen werfen.
      Davon abgesehen hat Apple sich selber seine Ärgernisse gebaut.


      • Jack Black vor 2 Wochen Link zum Kommentar

        Mir scheint, wer im Apple-Universum sitzt hat keinen besonders großen Horizont. Die Süchtigen interessieren Apple nicht mehr. Die kaufen eh jedes Jahr ein neues Gerät mit Promille-Neuerungen.

        Interessant sind Neukunden, die angefixt werden müssen.


  • BartBart vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Hoffentlich kommt der SD-Slot zurück.


    • Olaf Gutrun vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Wäre ein Arschtritt für leute wie mich mitm s21u, war es beim A52 aber auch schon was kurz danach mit sd und Klinke kam.


      • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

        Das S20 FE war auch schon ein Arschtritt für die, die sich das S20(+) geholt haben, also neu wäre das jetzt nicht.


      • Olaf vor 2 Wochen Link zum Kommentar

        Das S21 Ultra habe ich auch, aber der fehlende - oder hier nachträglich womöglich wieder vorhandene - SD-Slot fühlt sich für mich nie wie ein Arschtritt an? Offensichtlich gehöre ich zu den wenigen Smartphone-Nutzern (gestartet bin ich seinerzeit mit einem Mitsubishi-Knochen, also durchaus schon länger mit am Mobilfunk-Start), die einen solchen Slot nicht die Spur vermissen. Weder technisch (der interne Speicher ist um ein Vielfaches schneller), noch aus Speicherplatzgründen (selbst die 128 GB sind bei mir derzeit nur zu 39 % belegt, ich muss auch nicht 5000 Fotos vom Essen oder ebenso viele Selfies oder sonst etwas permanent mit mir rumschleppen, ansonsten Auslagerung online oder auf mobile Speicherkarten/Festplatten, so what?). Ich glaube ja, viele Smartphone-Nutzer sind einfach Technik-romantisch veranlagt, daher der ewige Hang zum technisch längst überholten SD-Slot. Wobei ich das zu einem gewissen Grad auch verstehen kann, denn ich höre meine Musik im Auto nach wie vor vom MP3-Stick, nix mit Spotify-Playlist oder so. Nur CDs/DVDs brenne ich auch dafür tatsächlich nicht mehr. 😉

        User


      • Olaf Gutrun vor 2 Wochen Link zum Kommentar

        Tja so unterscheiden sich die , User, bei mir reichen 128gb nicht....

        Schon mal garnicht bei 108mp shoots und 4k videos.

        Will ich alle Fotos die ich besitze dabei haben komme ich um eine Sd nicht herum, desweiteren sind die prima für Back Ups


      • Olaf vor 2 Wochen Link zum Kommentar

        Da bin ich froh, dass ich nicht alle Fotos, die ich besitze, dabei haben möchte, da einige schon 30 Jahre auf dem Buckel haben - von den eigenen Kindheitsfotos ganz zu schweigen. Ich wüsste ehrlich gesagt auch gar nicht, weshalb oder wofür? Sicherlich unterscheiden sich die User, in einem Punkt jedoch läuft es immer auf dasselbe hinaus: je mehr Speicher einem zur Verfügung steht, umso schneller ballert man ihn auch zu. Waren 128 bzw. 256 GB bei Smartphones vor nicht allzu langer Zeit die Speerspitze, so müssen es jetzt 1TB sein. Und auch die bekommt ein jeder schnell wieder voll. Nicht mal zwingend wegen 108 MP oder 4K (oder 8K, siehe Samsung), sondern einfach, weil der Speicherplatz da ist. Im Endeffekt müllt man einfach seine Festplatte zu. Das hat man früher zwar auch getan, nur war man da gezwungen, irgendwann Platz zu schaffen. Das dauert bei 1TB natürlich länger als bei früheren 8 oder 32 GB - und deswegen räumt man halt gar nicht mehr auf, sondern kauft sich einfach beim nächsten Mal mehr Speicher. Immerhin: Die Wirtschaft freut es garantiert. Ob das Ganze nun aber sinnvoll ist, sei einmal dahingestellt. Mein Vorteil bei den 128 GB ist sicherlich, dass ich nur fotografiere und nicht filme. Die 108 MP nutze ich auch, aber nur bei Lichtverhältnissen und Motiven, bei denen ich weiß, dass es sich auch lohnt.


      • Olaf Gutrun vor 2 Wochen Link zum Kommentar

        Natürlich ist es ein Arschtritt wenn man 1200 euro für 128gb hin legt und drei Wochen später die Mittelklasse mit sd slot und Klinkenanschluss daher kommt, frei nach dem Motto ,, die Mittelklasse Käufer zahlen eh nicht für mehr Speicher die bekommen das noch und lass mal die blöden Ultra käufer für eine angebrachte Speichergröße ( 256gb ) noch mal auf den Ultra preis des ultras extra bezahlen.

        Natürlich ist das verarsche vorallem für Stammnutzer die den sd slot gewöhnt sind...

        Vllt machst du selten Filme, hast wenig Fotos und keine Spiele drauf.

        Ich will den Hauptspeicher eigentlich höchstens zu 50% belegt haben und das gelingt nunmal am besten mit einer sd wenn man genau da alte Bilder u.s.w ab legt...

        Und ja ich Knipse gerne mit 108mp und will auch nicht jedes Bild gleich löschen oder mache mal Serienbilder und entscheide mich später.

        Eine Sd ist da nach wie vor unschlagbar mehr Freiheit kann man nicht haben mit den eigenen Daten.


        Mir nutzen meine Daten auf meinem Pc nichts, das Smartphone hat schon lange alles übernommen, was sind da noch 128gb?


        Und ja sowas nenne ich Verarsche tolles Gerät flopt aber nicht umsont.

        Gefällt mir überhaupt nicht diese Klassenunterteilungen und die Preisgestaltung in der Galaxy s serie...


      • Olaf vor 2 Wochen Link zum Kommentar

        Im Gegenteil, ich fotografiere sehr viel, gehöre aber tatsächlich zu den Usern, die nicht jeden Döner und jede Pizza mitsamt Selfie auf Instagram teilen müssen. Ich habe mir spätestens in Zeiten der Analogfotografie schon aus Kostengründen (waren dusselige s/w-Rollenfilme mit 24 Bildern teuer!) "Qualität vor Quantität" angewöhnt. Die Suche nach einem geeigneten Motiv nimmt die meiste Zeit dabei ein. Bei geplanten Touren greife ich auch nach wie vor auf eine Systemkamera mit Wechselobjektiven zurück.
        Korrekt ist, dass ich nicht filme. Das spart beim Smartphone definitiv Speicher, aber da mir 200 GB bei Google und - Dank Samsungs Einstellung der eigenen Cloud - weitere 5 GB bei Microsoft für den Notfall zur Verfügung stehen: Nein, soviel kann ich auch im 108 MP-Modus gar nicht fotografieren, als dass dies einmal tatsächlich eng werden könnte. Hinzu kommem natürlich lokale Sicherungen daheim.
        Was die Politik Samsungs betrifft: ja, es ist in der Tat befremdlich, dass die A-Klasse einen SD-Slot erhält, die S-Klasse hingegen nicht. Das ist schon recht dreist, der - vor allem deutlich mehr - zahlenden Kundschaft so etwas unterzujubeln. Aber hey, auch die Netzteile werden ja mittlerweile eingespart. Der Umwelt zuliebe, natürlich. 😉


    • Benjamin Lucks
      • Admin
      • Staff
      vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Hab' gehört du musst dich nur vor einen Spiegel stellen und drei Mal "SD-Slot" sagen! hehe :P

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!