Homerun von Apple, Produktionseinbruch bei Samsung

Homerun von Apple, Produktionseinbruch bei Samsung

Eine lebhafte Woche liegt hinter uns, und wir haben uns wieder Gedanken gemacht, welche Tech-Player besonders polarisierten. Zwei große Namen landen diese Woche an beiden Enden unserer Glücksskala.

Natürlich möchten wir an dieser Stelle OnePlus erwähnen. Mit der Einführung des neuen OnePlus 8 und 8 Pro bringt der chinesische Hersteller einige aufregende neue Geräte auf den Tisch. Wir haben sowohl das OnePlus 8 als auch das 8 Pro auf Herz und Nieren getestet und finden sie ziemlich cool. Die veranschlagten Preise haben jedoch unter den Fans der ehemaligen Flaggschiff-Killer-Marke für Aufsehen gesorgt. Die Zeiten, in denen der Hersteller seine Konkurrenten beim Preis massiv unterboten hat, scheinen für OnePlus vorbei zu sein, da der Hersteller versucht, Marktanteile im Premium-Segment des Marktes zu gewinnen.

Gewinner der Woche: Apple und das iPhone SE2

Die Wahl eines Siegers war diesmal eine ziemlich unkomplizierte Entscheidung. Was auch immer Ihr über das neue iPhone SE2 denkt, die Reaktion ist unbestreitbar positiv. Apple hat es geschafft, ein Telefon mit seinem neuesten A13-Prozessor und Retina-Display zu entwickeln und es für 479 Euro anzubieten. Vergessen wir nicht, dass Apple einen Satz Räder für den Mac Pro für 849 Euro anbietet.

Apple new iphone se 2020 hero
Das neue iPhone SE wird sich garantiert in großen Stückzahlen verkaufen / © NextPit

Apple spielte seine Karten im perfekten Moment aus. Da die Gerüchte um die bevorstehende Ankündigung tagelang kursierten, hat die Cupertino-Crew diese auf den Punkt gebracht und ihren Bombenpreis mitten im OnePlus-Aufruhr bekannt gegeben. Wir müssen das neue iPhone noch testen, also behalten wir uns das Urteil über die Hardware für den Moment vor, aber Apple's Timing ist unbestreitbar auf dem Punkt. Und genau aus diesem Grund, und nur aus diesem Grund, verkünden wir Tim und seine Gang als unsere Gewinner der Woche.

Verlierer der Woche: Smartphone-Produktion von Samsung sinkt um 60%

Der Preiswettbewerb auf dem Smartphone-Markt ist für Verbraucher zwar durchaus positiv, aber es gab nicht nur gute Nachrichten für Smartphone-Fans in dieser Woche. Inmitten der Coronavirus-Pandemie muss die Produktion von Smartphones bei Samsung in diesem Monat um die Hälfte reduziert werden.

In einem normalen Monat produziert der südkoreanische Technikgigant rund 25 Millionen Geräte. Im April wird Samsung 10 Millionen Geräte herstellen. Damit fehlen dem Unternehmen 15 Millionen Geräte, die nicht verkauft werden können und das wird große Auswirkungen auf Gewinnprognosen haben.

AndroidPIT samsung galaxy s20 ultra 3
Samsung hat aufgrund der COVID-19-Krise einen deutlichen Einbruch bei der Smartphone-Produktion erlebt. / © NextPit

Samsung baut Smartphones auf der ganzen Welt, von der Slowakei bis Südkorea, Brasilien und Indien. Angesichts der weltweiten Blockaden und staatlichen Restriktionen scheint es, dass das Unternehmen seinen unerbittlichen Produktionszeitplan nicht mehr einhalten kann. Dies ist ein Problem, das natürlich alle Smartphone-Hersteller betreffen wird, aber als Nummer eins des Marktes hat Samsung wohl am meisten zu verlieren.

Angesichts der Produktionsschwierigkeiten, der wachsenden Arbeitslosigkeit und der wirtschaftlichen Herausforderungen, sieht die Zukunft für den Smartphone-Markt ungewiss aus. Könnten wir das Ende des Luxus-Must-Have-Smartphones als Mainstream-Produkt erleben? Sind die fetten Jahre für die Branche vorbei? Das ist natürlich übertrieben, aber wir tappen im Moment im Dunkeln, und ich hoffe, dass wir bald Licht am Ende des Tunnels sehen werden.

Wer waren Eure Gewinner und Verlierer der Woche? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Quelle: BGR

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 6 Monaten

    Nicht nur da. Ich würde mir von so einigen Smartphones eine "intern aktualisierte" Version wünschen. Bspw. vom Note4.
    Nicht jeder mag Bezelless und der ein oder andere bevorzugt vielleicht auch 16:9 etc.
    Sowas würde sich mit entsprechendem Preis (und Support) garantiert gut verkaufen. Zumindest besser, als die ganzen weit über 1000€ Flaggschiffe, die kaum einer kauft ^^

  • Tim vor 6 Monaten

    Naja doch, ist Apple. 60% des Umsatzes kommt von den iPhones. Das will Apple langsam aber sicher durch die Services ändern, aber aktuell ist der Anteil der iPhones sprichwörtlich der Löwenanteil.
    Bei Huawei hingegen sind Smartphones quasi nur ein unternehmerisches Hobbyprojekt. Das machen die nebenbei... das Geld kommt bei Huawei zu großen Teilen aus anderen Bereichen ^^

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Samsung baut ja nicht nur Smartphones, sondern auch SSD Speicherchips, RAM für PC sowie Smartphones, UFS 2.1 Speicher, Kameras, belichtet SOCs für globale Unternehmen, macht Tablets und vieles mehr... In der Summe wird Korona sehr viel finanziellen Schaden weltweit verursachen 😷😞

    Am Ende zahlt es der Verbraucher, weil alle genannten Dinge spürbar teurer werden! Daher ist Verbraucher/Steuerzahler leider der größte Verlierer 😬👎

    Apple wird zurecht ganz viel Nachfrage für das SE2 bekommen! Ein tolles Preis/Leistungsverhältnis und bewährter Apple Support 📱😄

    Hoffentlich müssen die anderen Hersteller preislich nachziehen sobald die Korona-Krise vorbei ist!


  •   26
    Gelöschter Account vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Wenn ich die im Artikel erwähnten Themen zur Bewertung von Verlierern und Gewinnern verwende, ist bei mir diese Woche Apple sowohl Gewinner (dank SE) als auch Verlierer (dank der Marktsituation).

    Auch wenn Samsung der Marktführer ist in dem Bereich, gibt es von den großen drei Herstellern Samsung, Huawei und Apple (ich zähle jetzt mal BBK Electronics nicht dazu) eigentlich nur einen, dessen Umsatz/Gewinn maßgeblich vom Smartphone Verkauf abhängt. Deswegen ist für mich Apple bei der aktuellen Marktsituation der größte Verlierer.


    • @Florian, das würde ich nicht so sehen. Ich denke, mit der aktuellen Situation haben alle Hersteller ein wenig zu kämpfen. Auch Apple ist nicht maßgeblich vom Smartphone-Markt abhängig. Klar ist es ein großer Bereich, aber dennoch haben sie noch den Verkauf der iPads, iMacs, MacBooks etc. Da sehe ich persönlich Huawei mehr vom Smartphone Verkauf abhängig. Da bei denen immer noch die Misere mit Google herrscht, sehe ich persönlich eher Huawei von deinen 3 genannten, hier als größten Verlierer.


      • Tim vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        Naja doch, ist Apple. 60% des Umsatzes kommt von den iPhones. Das will Apple langsam aber sicher durch die Services ändern, aber aktuell ist der Anteil der iPhones sprichwörtlich der Löwenanteil.
        Bei Huawei hingegen sind Smartphones quasi nur ein unternehmerisches Hobbyprojekt. Das machen die nebenbei... das Geld kommt bei Huawei zu großen Teilen aus anderen Bereichen ^^


    • Apple wird höchstwahrscheinlich mit seinem Streaming-Angeboten fette Beute einfahren. Und das SE wird ein Knüller.

      Damit dürfte Apple auf jeden Fall der Konkurrenz wieder mal die Rücklichter zeigen ...

      Tim


  • Vom Display her finde ich Samsung und OnePlus eindeutig besser. Von der Preis/Leistung und vor allem von der Preisstabilität her finde ich das SE weitaus besser. Das IPhone 8 hat sich durch seine Käuferzahlen bewiesen. Ein SE daraus zu machen, mit dem aktuellsten Chip und anderen Bauteilen, finde Ich sehr schlau. Allerdings finde ich persönlich die Designauswahl schade. Ich hätte mir ein an die neuen IPads angelehntes Design gewünscht. Bei diesem Preis allerdings kann man nicht meckern.
    Samsung wird es zwar finanziell verkraften, erlaubt sich jedoch immer gröbere Fehler. Insofern ist es wahrscheinlich auch garnicht mal so unintelligent die Produktion zurückzuschrauben. Naja mal sehen. Wir sind ja wirtschaftlich erst in der ersten Coronawelle. Ich hoffe dass es im Herbst doch nicht so hart wiederkommt wie prognostiziert.

    Bleibt bitte alle gesund!!!


  • Wäre spannend, wenn die Oneplus User nun zu Apple wechseln würden.


  • Vor allem der Formfaktor, und die Power!
    Das macht Apple einfach gut. Hier Umstieg vom 11er aufs SE.


  • tommy vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Ich bin kein Apple User, verfolge aber die Themen hier schon rege. Ich denke Apple macht mit dem SE2 vieles richtig, aktuelle Hardware zum angemessen Preis, bezogen auf den Apple Kosmos. Nur die Displaygrösse ist finde ich nicht mehr 2020. Geschmackssache...


    • Tim vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Gerade auch mit der Displaygröße hat Apple alles richtig gemacht ^^ Kein anderes Smartphone hat heute noch diesen Formfaktor, viele wollen den aber.


      • Etwas was sich grundlegend bewährt hat, da kann man wahrscheinlich nichts falsch machen. Dazu noch das Innenleben aktualisieren. Fertig!
        Das hätte ich sehr gerne bei meinem XZ1 Compact


      • Tim vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        Nicht nur da. Ich würde mir von so einigen Smartphones eine "intern aktualisierte" Version wünschen. Bspw. vom Note4.
        Nicht jeder mag Bezelless und der ein oder andere bevorzugt vielleicht auch 16:9 etc.
        Sowas würde sich mit entsprechendem Preis (und Support) garantiert gut verkaufen. Zumindest besser, als die ganzen weit über 1000€ Flaggschiffe, die kaum einer kauft ^^

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!