Material Design: Google Docs, Präsentationen und Tabellen im Look von Android L

Material Design: Google Docs, Präsentationen und Tabellen im Look von Android L

Quickoffice machte vergangene Woche die Hufe hoch. Googles Office-Programme aus der Drive-Reihe übernehmen das Ruder und erstrahlen im neuen Glanz des Material Design. Zusätzlich zeichnen sich erste neue Features ab. 

Google Drive atualizacao
© Google

Wie wir hier genauer beschrieben.

docs sheets material design
Markant: Der in App-Farbe hinterlegte Plus-Button dient dem Erstellen neuer Dokumente. / © NextPit

In Docs wurde das Design in erster Linie in Form des neuen "Plus"-Buttons unten rechts in der Dokumenteübersicht umgesetzt. Dieser dient der Erstellung neuer Dokumente. In den anderen Apps ist der Button in der Farbe der jeweiligen App hinterlegt und erfüllt denselben Zweck. Die Android-App zu Google Drive, die derzeit in Version 2.0 ausgerollt wird (mehr dazu ebenfalls in der oben erwähnten Meldung), dient als Datei-Zentrale und ist stets im Menü verknüpft, das man aus dem linken Bildschirmrand herbei zieht. Freilich funktionieren Docs, Tabellen und Präsentationen aber auch ohne Drive. Mit ihnen sollen sich sogar lokal gespeicherte Mircosoft-Office-Dokumente problemlos öffnen lassen.

Die neuen Versionen werden im Zuge der gestaffelten Einführungen teils mit erheblichen Zeitverzögerungen an die Nutzer ausgeliefert. Die Kollegen von ComputerBase haben daher Download-Links zu Docs 1.2.251.9, Tabellen 1.3.251.25 und Präsentationen 1.0.783.9 kostenlos bereitgestellt. Die Apps setzen Android 4.0 voraus.

Neueste Artikel

8 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!