Google nimmt Abschied vom Pixel 4 und verrät Verkaufsstart kommender Modelle

Google nimmt Abschied vom Pixel 4 und verrät Verkaufsstart kommender Modelle

Kurz nach der Vorstellung des Pixel 4a nimmt Google Abschied vom großen Bruder, dem Pixel 4. Wie 9to5Google beim Blick in den Google Store in den USA feststellen musste, wird das Smartphone als nicht länger vorrätig bezeichnet. Auf Nachfrage bestätigte das Unternehmen die Befürchtungen um das Ende des Pixel 4 und Pixel 4 XL nach weniger als zehn Monaten.

Man habe die Lager geleert und damit das Ende des Verkaufs erreicht. Interessierte Kunden können die beiden Modelle aber möglicherweise noch bei anderen Anbietern finden. Im deutschen Google Store sind die Modelle zur Zeit ebenfalls noch erhältlich. Besitzer des Pixel 4 müssen sich aber nicht auf ein abruptes Support-Ende einstellen, Software- und Sicherheitsupdates werden mindestens noch bis Oktober 2022 erscheinen.

Die Einstellung kommt ein wenig überraschend, da die Vorstellung des Nachfolgers, dem Pixel 5, noch nicht stattgefunden hat. Auch das Pixel 4a wird erst in einigen Tagen verfügbar sein. Als Grund für das frühe Ende werden enttäuschende Verkaufszahlen vermutet.

Google Pixel 5 5G
Das Pixel 5 wird mit 5G ausgestattet sein. / © Google

Pixel 5 und 4a (5G): Google Frankreich nannte Termine für Vorbestellungen

Fast gleichzeitig zum Abschied des Pixel 4 hatte Google Frankreich aber für kurze Zeit offenbar den Termin fürs Pixel 5 und 4a (5G) verraten. Mittlerweile wurde das Dokument aber bereits überarbeitet und die entsprechende Daten entfernt.

Laut dem offiziellen Blog sollte das Pixel 4a (5G) und Pixel 5 ab dem 8. Oktober 2020 zur Vorbestellung bereitstehen. Dies deckt sich mit früheren Berichten, in denen vom Oktober die Rede war. Hinzu kommen frühere Pixel-Events, die ebenfalls im Oktober stattgefunden haben.

Google hatte die beiden kommenden Smartphones bereits im Rahmen der Präsentation des Pixel 4a angeteasert und verraten, dass diese nicht nur über 5G verfügen werden, sondern eben auch in „diesem Herbst“ vorgestellt werden sollen. Die Preise der Smartphones sollen bei 499 US-Dollar beginnen, für das Pixel 5 wird man aber vermutlich deutlich mehr bezahlen müssen. Es wird des Weiteren vermutet, dass die beiden Modelle ab Werk mit Android 11 ausgestattet sein werden.

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

10 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • ich würde hoffen dass es das Pixel 5 auch in groß gibt! das 4xl war/ist mir zu klein!


  • ich denke das ist der Apple Trick. Trotz schlechterer Hardware sind die Geräte perfekt abgestimmt. Ich wage mal die Aussage zu treffen, das das Google Pixel 5 auch den Fingerprint hinten hat. Oldschool halt.


  • @Michael
    Wieso sollte man ein Produkt machen das nix abwirft? Vielleicht nur um Entwickler zufrieden zu stellen? Unternehmerisches Denken ist glaube ich anders


    • Google (Pichai) sagt, dass sie mit der eigenen Hardware drei Ziele verfolgen:
      - guide the ecosystem
      - drive computing forward
      - build a sustainable hardware business

      Es geht um mehr als unmittelbaren Umsatz und Gewinn. Aber ich würde @Hubelix Recht geben, dass sie im Gegensatz zu Microsoft noch nicht den richtigen Weg gefunden haben - Surface / Pixel.


  • Google könnte soviel mehr machen und wirklich ein Konkurrent zum iPhone werden, manchmal frage ich mich warum die alles nur Halbherzig anpacken


    • Weil diese Geräte für den Konzern nur ein "nice to have" darstellen und die auf das bisschen Umsatz und Ertrag nicht wirklich angewiesen sind.

      Ich glaube, dass diese Sparte von denen nicht wirklich ernst genommen wird.


      • Naja, Microsoft zeigt mit dem Surface Label was mit Referenzhardware möglich ist.

        Am Fall Huawei zeigt sich zudem wie abhängig Google derzeit von chinesischen Herstellern ist. Huawei ist verboten für die USA, ZTE quasi ebenfalls, TikTok und WeChat stehen als nächstes auf der Liste. Wer glaubt ernsthaft das nicht mittelfristig Konzerne wie BBK (Oppo, Vivo, One+) und Xiaomi folgen werden?

        Samsung schön und gut als einzelner Hersteller aber damit alleine wird Google auch nicht glücklich. Sony, LG und HTC haben sich selber ins Aus geschossen, da werden keine großen Massen mehr kommen.

        Wäre also nich ganz verkehrt wenn Google mit den Pixels mehr Gas geben würde. Nur waren die letzten Pixel nicht wirklich innovativ sondern liefen schlicht anderen Herstellern hinterher und das für überteuerte Preise.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!