NextPit

Honor Magic Fold: Dank Dual-Flagship-Strategie auch bald global erhältlich

NextPit Honor Magic V MWC 2022
© NextPit

Mit dem Honor Magic V hatte auch die ehemalige Huawei-Tochter Anfang des Jahres das erste Foldable präsentiert. Leider schloss man sich den Gepflogenheiten der meisten Mitbewerber an und verkaufte das faltbare Android-Smartphone ausschließlich an die heimische Kundschaft. Will man einem recht zuverlässigen Tippgeber Glauben schenken, dann dürfte sich das bereits nächstes Jahr ändern. Honor scheint sich dem europäischen Volk gegenüber zu öffnen und wird eine sogenannte "Dual-Flagship-Strategie" verfolgen.

  • Honor startet 2023 "Dual-Flagship-Strategie"
  • Snapdragon 8 Gen 2 gilt für beide Flaggschiffe als gesichert
  • Es wird ein Honor Magic 5 Pro und ein neues Foldable erwartet

Honor 2023 mit neuer "Dual-Flagship-Strategie" unterwegs

Honor Magic V
Das Honor Magic V hat es leider nie auf den deutschen Markt geschafft. / © NextPit

Die ehemalige Huawei-Tochter erhält hierzulande nur wenig Aufmerksamkeit. Dabei hat man mit dem Honor Magic 4 Pro – Codename "Lange" – ein konkurrenzwürdiges Flaggschiff präsentiert, welches sogar bei deutschen Mobilfunkbetreibern gelistet ist. Um die Popularität zu steigern, hat man sich laut Tippgeber "Roland Quandt", im Hause Honor zu einer "Dual-Flagship-Strategie" entschieden. Bei seinen Aussagen handelt es sich um sogenannte Pressemitteilungen, welche uns so leider nicht zu Teil wurden. Darin heißt es, dass man sich im kommenden Jahr noch stärker in Europa etablieren möchte.

Weiterhin verfolgt das Unternehmen mit der neuen Ausrichtung, Anfang 2023 zwei neue Flaggschiff-Smartphones zu präsentieren. Ein ganz "normales" und ein faltbares Android-Smartphone der Premiumklasse. Beide mit einem Snapdragon 8 Gen 2 ausgestattet, welchen uns Qualcomm vermutlich auf der Snapdragon Summit, vom 15. bis 17. November auf Hawaii, vorstellen wird. Verwunderung ruft die Aussage eines "völlig neuen Foldables" hervor: Meint man einfach nur ein neues Honor Magic Fold oder ist ein komplett neuer Formfaktor geplant? Ich warte ja immer noch auf einen "Oppo Find N"-Konkurrenten.

Der Tippgeber ist in der Im- und Export-Datenbank auf den Codenamen "Piaget" gestoßen. Ein bekannter Psychotherapeut (Jean Piaget), ähnlich wie bei dem Honor Magic 4 Pro, wo der Codename von dem Psychiater Carl Lange resultierte. Somit können wir zumindest schon einmal von einem Honor Magic 5 Pro ausgehen, welches ja bekanntlich nach Isolation von Huawei, sowohl 5G-Support als auch Google Mobile Dienste bieten wird. Letzten Gerüchten zufolge soll es ebenfalls ein Kandidat für eine 200-Megapixel-Hauptkamera werden.

Was ist Eure Meinung zu der ehemaligen Huawei-Tochter. Irgendwie kann der Abkömmling nicht an die Erfolge des ehemaligen Mutterkonzerns anknüpfen – woran liegt es?

Quelle: WinFuture

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

1 Kommentar

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!