NextPit

Ikea arbeitet an besserem Smart-Home-Hub und Symfonisk-Ladestation

AndroidPIT Ikea SYMFONISK Wifi Speaker and Lamp Together
© NextPit

Es sieht aus als gäbe es dieses Jahr neue smarte Beleuchtung von Ikea. Neue Details deuten darauf hin, dass aktualisierte Modelle von Gunnarp, Floalt und Symfonisk in Arbeit sein könnten. Außerdem plant Ikea wohl einen neuen Smart-Home-Gateway beziehungsweise -Hub der zweiten Generation, der die Tradfri-Bridge ersetzen soll.

TL;DR

  • Ikea könnte neue Gunnarp- und Floalt-Smart-Lampen auf den Markt bringen.
  • Das Tradfri-Gateway wird bald durch einen kompakteren Hub namens Dirigera ersetzt.
  • Die Symfonisk-Ladestation könnte bald eingeführt werden.

Die intelligenten Beleuchtungspaneele Gunnarp und Floalt sind in den Listen von Ikea als "Letzte Chance zum Kauf" gekennzeichnet. Das bedeutet, dass diese Geräte nicht mehr nachbestellt werden können. Es könnte aber auch darauf hindeuten, dass neue und bessere Modelle auf den Markt kommen. So oder so besteht die Möglichkeit, dass Ikea diese Geräte doch noch durch ein neues Branding ersetzen wird.

Symfonisk Charging Shelf mit kabelgebundenen und kabellosen Ladefunktionen

Außerdem könnte Ikea ein neues smartes Symfonisk-Möbel auf den Markt bringen, wie aus den FCC- und WPC-Anmeldungen (Wireless Power Consortium) hervorgeht. Bei der Symfonisk-Serie handelt es sich um smarte Lautsprecher von Ikea, die gemeinsam mit Sonos entwickelt wurden. Bei dem kolportierten Symfonisk Charging Shelf könnte es sich jedoch eher um ein intelligentes Möbelstück handeln, das kabelloses und kabelgebundenes Laden ermöglicht, als um einen dedizierten Lautsprecher.

Das Gerät hat eine Leistung von 18 Watt über USB-C und bis zu 5 Watt für kabelloses Laden – was ziemlich viel ist, um Zubehör wie tragbare Lautsprecher und Kopfhörer zu laden. Ähnlich wie bei den Symfonisk-Lautsprechern scheint das Gerät mit den in der Einreichungsskizze angegebenen Abmessungen von 306 x 131,5 mm an der Wand montierbar zu sein.

Ikea Dirigera ist ein neues Smart-Home-Gateway

Wie auf der Website von Ikea bestätigt wird, könnte das Unternehmen in diesem Jahr zusätzlich ein neues Smart-Home-Hub namens Dirigera einführen. Es wird wohl den aktuellen Tradfri-Hub ersetzen, der für die Bedienung von Ikeas Smart-Home-Geräten und Beleuchtung erforderlich ist. Ikea sagt, dass die ältere Tradfri-Brücke und -Fernbedienung weiterhin mit den Smart-Home-Geräten des Unternehmens kompatibel sein werden.

Ikea Dirigera Smart Hub gateway
Der Dirigera-Hub wird benötigt, um Ikea-Smart-Geräte über die Ikea Home-App oder die Fernbedienung zu steuern. / © Ikea

In Bezug auf die Funktionen wird der Ikea Dirigera eine kompaktere Scheibenform haben und Zigbee 3.0 unterstützen – ganz im Gegensatz zu dem klobigen Tradfri-Hub. Überraschenderweise wird es eine Ethernet-Buchse und USB-C-Anschlüsse auf der Rückseite geben. Der Hub kann entweder an der Wand montiert oder auf einem flachen Tisch aufgestellt werden, und es gibt eine LED auf der Oberseite zur Anzeige.

Ikea hat seine neuen Hubs und Smart-Home-Geräte noch nicht final vorgestellt. Wir gehen aber davon aus, dass diese in den kommenden Monaten erhältlich sein werden. 

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!