NextPit

iPadOS 16 verzögert sich: Nach diesem Launch soll das Update kommen

NextPit Apple iPad Air Review Test
© NextPit

Apple könnte den Fans seiner iPads die Freude verderben. Denn vor zwei Wochen haben wir Euch von Gerüchten erzählt, laut derer Apple das Update auf iPadOS 16 verschieben will. Jetzt hat der Riese aus Cupertino bestätigt, dass iPadOS 16.1 erst nach der Veröffentlichung von iOS 16 erscheinen wird. Leider gibt es noch kein genaues Datum, anhand weiterer Gerüchte lässt sich aber schon spekulieren.

  • Das iPadOS 16.1 wird erst nach iOS 16 verfügbar sein.
  • Apple hat die Verschiebung von iPadOS 16 bestätigt, aber kein konkretes Veröffentlichungsdatum genannt.
  • Auf Apples iPad Hardware-Event im Oktober könnte auch iPadOS 16 vorgestellt werden.

Die Nachricht kommt nicht überraschend, da der zuverlässige Leaker Mark Gurman bereits auf die mögliche Verschiebung von Apples nächster großer iPad-Softwareversion hingewiesen hatte. Laut Apple sollten iPad-Nutzer die Software erwarten, sobald iOS 16 ausgeliefert wurde. Aber statt der Version 16.0 wird die Software als 16.1 erscheinen, die eine stabilere Leistung und ausgefeiltere Funktionen als die niedrigere Version bieten könnte.

iPad mini iPad im Größenvergleich
Das iPad mini und das iPad Pro im Größenvergleich. / © NextPit

Auch hier hat Apple nicht gesagt, was der Grund für die Verzögerung ist. Viele Experten vermuten jedoch, dass Apple die neue Stage-Manager-Funktion vor dem Launch noch verbessern wolle. Zur Erinnerung: Die Beta-Versionen von iPadOS 16 und iOS 16 standen den öffentlichen Testern letzten Monat zur Verfügung und die siebte Beta der beiden Betriebssysteme wurde heute an die Entwickler verschickt.

Der Stage Manager wurde mit iPadOS 16 eingeführt und bietet umfangreiche Multitasking-Funktionen, die MacOS sehr nahe kommen. So könnt Ihr zum Beispiel Tabs freier anordnen und in der Größe verändern. Es können auch bis zu acht Apps gleichzeitig geöffnet werden. Die Funktion ist nur für die iPad-Pro-Modelle und neuere iPads mit M1 oder einem neueren Chipsatz verfügbar.

Apple wird voraussichtlich am 7. September das iPhone 14 vorstellen und sollte dann auch iOS 16 auf den Markt bringen. Was also iPadOS 16 angeht, so ist eine Markteinführung im Oktober zusammen mit den iPad Pro Tablets der nächsten Generation und dem iPad der zehnten Generation wahrscheinlich. Sollte das der Fall sein, könnte Apple die Veröffentlichung von iPadOS und iOS in den kommenden Jahren aufteilen.

Was sagt Ihr zu der Verzögerung zu iPadOS 16? Hättet Ihr das Betriebssystem lieber früher mit einigen Patzern oder begrüßt Ihr Apples Vorsicht?

Quelle: TechCrunch

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

Keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!