NextPit

iPhone 13 (Pro): Always-On-Display fürs Apple-Smartphone?

iPhone 13 (Pro): Always-On-Display fürs Apple-Smartphone?

Das iPhone 13 und iPhone 13 Pro könnten ein Always-On-Display bekommen – so wie schon die Apple Watches (Series 6). Das zumindest behauptet der immer gut informierte Bloomberg-Journalist Marc Gurman. Es ist aber nicht die einzige Neuerung beim Display, die die neuen Apple-Smartphones bekommen sollen.

  • Die iPhone-13-Reihe soll für die Top-Modelle iPhone 13 und iPhone 13 Pro ein Always-On-Display bekommen.
  • Neue Apple-Smartphones sollen Display mit 120 Hz Bildwiederholrate bekommen.
  • Angeblich auch deutliche Verbesserungen bei Geschwindigkeit und vor allem auch Akku-Laufzeit.

Die Apple Watches haben seit der Series 4 ein OLED-Display mit der sogenannten "Low-Temperature Polycrystalline Oxide"-Technologie, kurz LTPO, verbaut. Mit dieser Apple-eigenen Technologie lässt sich die Bildwiederholrate variabel einstellen – je nachdem, was man gerade benötigt. Bei schnell bewegten Szenen etwa stellt eine Bildwiederholungsrate von 120 Hz eine flüssige Bildwiedergabe sicher, braucht aber eben auch viel Energie. Beim Lesen von Text hingegen reguliert sich das Display auf 1 Hz herunter und verlängert so die Akkulaufzeit.

Dass das iPhone 13 auch ein Display mit 120 Hz bekommen könnte, kolpotiert man schon länger. In unserem Artikel zum iPhone 13 und iPhone 13 Pro haben wir übrigens die wichtigsten Punkte zusammengefasst. Das Always-On-Display ist hier nur ein logischer, aber auch gleichzeitig überfälliger Schritt. Viele Android-Smartphones bieten schon länger eine solche Möglichkeit und zeigen auf ihren Displays auch im Ruhezustand Informationen wie Uhrzeit, Wetter oder Notifications an.

Neben einer neuen Display-Technologie bekommen die iPhone 13 außerdem den neuen Apple-A15-Chip. Neben deutlich besserer Leistungen bei der Performance rechnet Gurman vor allem mit Akkulaufzeiten jenseits der 15-20 Stunden, wie sie die aktuelle iPhone-12-Baureihe durchschnittlich auf die Uhr bringt. 

 
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

9 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Jörg W. vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Weiß eh nicht was an einem Always On Display so toll ist habe es bei meiner Apple Watch nicht aktiviert . Finde es gerade cool wenn der Bildschirm nix anzeigt .


  • Alex vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Fände ich nicht schlecht. Grade Apple würde es gut hinbekommen. Bei Samsung hatte ich das immer ausgeschaltet, da schon alleine ohne Always On der Akku am Abend (ohne es zu benutzen) leer war. Das liegt aber allgemein an Android. Ein iPhone kann man den ganzen Tag auf den Tisch legen und es sind nicht mal 10% Akku weg. Ebenso beim Hotspot. Beim S21 war der Akku sehr schnell leer. Beim iPhone mit Hotspot komm ich fast über den ganzen Tag.

    Bisschen Of Topic, aber das selbe sieht man auch beim MacBook. Man kann es eine Woche im Ruhrzustand liegen lassen und es sind noch über 50% Akku verfügbar. Ein Notebook mit Windows ist spätestens nach 2 Tagen leer.


  • Hubelix vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Weltneuheit....hat's noch nie gegeben.....oh wait


  • Olaf Gutrun vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Wäre ziemlich doof bei den Minnie Akkus die die haben. Zieht bei Geräten mit doppelt so großem Akku schon locker 2% pro stunde, wäre also bei Apple noch mehr, spwas ist mit so minnie Akkus einfach nicht drin.


    • paganini vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Olaf
      Naja Android Geräte bekommen es selbst mit großen Akkus nicht hin ein vernünftige Laufzeit zu bieten (Siehe S21 Ultra mit 5000 mAh). Apple reicht da die Hälfte

      AlexMonzaGelöschter Account


      • Olaf Gutrun vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Gähn, ja im Energiesparmodus läuft meins auch mit so einer trägen Latenz und 60hz, da käme es durchaus mit kleinerem Akku hin.

        Die kleinen Zellen haben trotzdem nachteile, man merkt es bei Gps, Hotspot oder einem Always ob Display gebrauch, das die dann deutlich schneller leer sind, härter belastet werden so Akkus auch und verlieren schneller kapazität.

        Hast dir mal einen vergleich ip12pm gegen s21u im zeitraffer beim Navigieren an geguckt?

        Da läuft das s21 mehr als doppelt so lange...

        Naja und Nachteile ergeben sich sicher nicht durch einen potenteren Akku, eben so sachen wie Always on Display sind dann nichtbso belastend.

        Was meinste warum Apple bis jetzt kein 120hz hin bekommen hat, passt einfach nicht mit so Minnie Akkus.

        Lieber eine bessere Latenz, 120hz eine höhere touch abstasrung und einen größereb Akku, als mit einer Mittelklasse Latenz rum zu rennen.


        Aber gut darum gings ja eigentlich nicht, sondern eher um Always on Displays und eben meine Meinung, das dies ein Iphone Akku zu sehr belasten wird und ich dies auch als Grund sehe das sie es nicht haben und es auch kein Update dazu geben wird.

        Die kleinen Akkus haben definitiv Nachteile und diese nannte ich.

        Z.b Hat Samsung auch ein besseres stärkeres Wlan, gleiches beim Netzempfang sowie aktualisierungsintervalle von Apps wie Mails u.s.w

        Ich betreibe gleich zwei Simkarten was definitiv der Sendeleistung von gleich zwei Handys entspricht, dazu 120hz, performance Modus, stets helles Display in 2k+

        Wenn ich will 7 Stunden Navigation, oder ein hoch ausfelasteter Hotspot und ich komem prima durch den Tag.

        Den selben Anforderungen wird dann so ein kleines Akku nicht mehr gerecht b.z.w zieht deutlich den Kürzeren.

        Ich nutzte z.b letzte Woche mein Akku Täglich im schnitt laut der Akkuüberwachung nur zu 38% am Tag, umso kleiner die Zelle umso mehr nutzt und läd man das Akku auch, also auch mehr Verschleiss und Belastung.

        Hot spot, navi, always on Display, da merkt man sofort das das s21u durch den Akku potenter ist und effizientswunder bietet Apple auch nicht. Apple soll ja 120hz versucht haben was die Energietechnisch nicht auf die Reihe bekommen haben...

        Ist einfach so, die Touchlatenz vom Iphone habe ich im Energiesparmodus, tolle Effizienz wenn die Visuelle Hardware auf Mittelklasse Niveau läuft.

        Klar die Cpu ist toll und macht puure Berechnung super super schnell, merkt man leider nur bei gewissen Vorgängen, Visuell ist es im Jahr 2020 aber leider nur noch Mittelklasse und kein High End. Finde es ein schlechtes Argument dies dann als Effizienz zu betiteln, wenn doch eigentlich die ganze Touch Umsetzung echt auf veralteten Standards basiert.


      • dieCrisa vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        "Apple reicht da die Hälfte."
        Es ist etwas mehr als 2/3. ;)
        Um genau zu sein: 72,74%.


  •   23
    Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Always-on wäre natürlich sehr zu begrüßen. Ich denke aber, dass dies eher ein Feature des Betriebssystems und weniger des iPhone 13 an sich sein wird. Das dafür erforderliche OLED-Display haben ja auch die Vorgängergeräte längst verbaut.

    Von mir aus kann das always on Display aber auch unterbleiben. Ein Notification-LED macht für mich mehr Sinn. Uhrzeit und Datum findet man heut zu Tage sowieso in jeder Ecke und am Handgelenk.


  • paganini vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Ich hoffe die ändern bei ios15 noch den Zugriff auf Apps auf dem Sperrbildschirm. Wenn man es sperrt kann man dennoch von oben nach unten ziehen und Apps suchen was
    1. Ich nicht gut finde so würde jeder sofort alle Apps sehen die ich installiert habe
    2. es mit jetzt schon öfters passiert ist ich unbewusst immer was eingetippt habe weil die Tastatur sich in der Hosentasche geöffnet hat

    Always On würde ich begrüßen, allerdings wäre das wieder „typisch Apple“ etwas exklusiv für ein Gerät zu bringen was die älteren Modelle auch könnten

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!