NextPit

Preis-Überraschung bei Apple: iPhone-14-Modelle sollen günstiger werden

NextPit Apple iPhone 13 Pro back
© NextPit

Im Vorfeld des iPhone-Events von Apple am 7. September ist ein neuer Bericht aufgetaucht, der sowohl Experten als auch Fans überraschen könnte. Laut Trend Force, einem bekannten Marktforschungsunternehmen, könnte das iPhone 14 zu einem günstigeren Preis als das iPhone 13 auf den Markt kommen. Dies widerspricht den früheren Gerüchten, wonach das Unternehmen aus Cupertino das Preisniveau anheben sollte.

  • Das iPhone 14 von Apple könnte zu einem günstigeren Preis auf den Markt kommen.
  • Ein Unternehmen geht davon aus, dass das billigste iPhone 14-Modell für 749 US-Dollar im Handel erhältlich sein wird.
  • Sowohl das iPhone 14 Pro als auch das Pro Max könnten mit 256 GB Speicher beginnen.

Das Marktforschungsunternehmen glaubt, dass das Basis-iPhone-14 und das neue Plus-Modell 50 Dollar billiger sein könnten als die ersten Preisangaben, über die berichtet wurde. Anstatt dem Einführungspreis des iPhone 13 von 799 US-Dollar zu folgen, könnte das iPhone 14 mit 749 US-Dollar positioniert werden und damit die meisten Konkurrenten wie das Galaxy S22 unterbieten. Der Samsung-Konkurrent kam zu einem Preis von 800 US-Dollar auf den Markt.

Das kommende iPhone 14 Max oder die Plus-Variante könnte dagegen für 849 US-Dollar verkauft werden und damit unter dem ursprünglichen Preis von 899 US-Dollar liegen. Es ist noch ungewiss, ob die neue iPhone-Variante ein Max- oder ein Plus-Zeichen erhalten wird. Auf jeden Fall soll es ein 6,7-Zoll-Display, eine Dual-Kamera und eine Aussparung auf der Vorderseite haben.

iPhone 14 Preisvorhersage von TrendForce

Modell Startspeicher Preis
iPhone 14 128 GB $749
iPhone 14 Plus / Max 128 GB $849
iPhone 14 Pro 256 GB $1049
iPhone 14 Pro Max 256 GB $1149

Obwohl Apples iPhone 14 Pro und Pro Max Modelle höchstwahrscheinlich mit neuen Preisen auf den Markt kommen werden, soll die Erhöhung minimal sein. Es wird vermutet, dass Apple damit angesichts der weltweit steigenden Inflation eine vorsichtige Preisstrategie verfolgt. Die Quelle sagt auch, dass das Basismodell der beiden Pro-iPhones möglicherweise mit 256 GB Speicherplatz auf den Markt kommen wird.

Es wird vermutet, dass Apple einen neuen A16-Chipsatz und eine 48-MP-Hauptkamera sowie einen verbesserten Ultraweitwinkel-Snapper exklusiv für das iPhone 14 Pro (Pro Max) einbauen wird. Es wird außerdem erwartet, dass die beiden Modelle neue pillenförmige und löchrige Ausschnitte erhalten, um Face ID und die Frontkamera unterzubringen.

Würdet Ihr bei diesem Preis den Kauf eines iPhone 14 in Betracht ziehen? Lass uns Eure Antworten hören – wir sind ganz Ohr.

Via: 9to5Mac Quelle: TrendForce

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

5 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Jörg W. vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Ist doch egal was die Kosten werden . Die 14er Serie verkauft sich doch eh wieder wie geschnitten Brot.


  • Finn Geißler vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Das sind immer noch Dollarpreise, ich denke in der Eurozone können wir mit erheblichen Anstiegen rechen gegenüber den Preisen der Vorjahre, immerhin hat der Dollar ca. 25% gegenüber dem Euro aufgewertet seit dem letzten iPhone-Release.


  • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Die iPhones werden nicht mit 256GB Standardmäßig kommen, weil die iPads immer noch 128GB haben.
    Seit der Existenz des iPads hat Apple noch nie auch nur ein einziges Mal die iPhones vor den iPads beim Speicher verbessert. Es kommen immer zuerst die iPads dran und dann die iPhones. Apple hält das da ziemlich strikt, weil die größeren Geräte halt mehr Speicher haben (sollten).

    Zudem machen diese Preise absolut keinen Sinn für Apple - allein aus Marketingsicht. Wieso bitte sollten sie den Speicher erhöhen und den Preis? Apple würde mehr Geld machen, wenn sie die Preise und Speicher so lassen, wie bisher. Nicht jeder braucht 256GB und so müsste Apple den Preisanstieg irgendwie rechtfertigen. Wenn sie hingegen alles so lassen, kann sich niemand beschweren, weil es ja bleibt wie vorher.


    • Phonator51 vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Hm. 🤔
      Der Preis soll doch sinken um 50 Dollar. Da beschwert sich doch dann keiner oder hab ich jetzt was falsch verstaden?


      • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        Beim normalen 14, Ja.
        Aber das 14 Pro würde $50 teurer. Klar man bekäme doppelten Speicher, wodurch es quasi günstiger würde, aber weil eben nicht jeder so viel Speicher braucht, bezahlen viele grundlos mehr.
        Und aus Marketing-Sicht lässt sich sowas einfach schwer bewerben.
        Oder glaubst du, Tim Cook stellt sich da hin und sagt sowas wie: "Ehm, ja, also es ist $50 teurer, aber dafür kriegt ihr mehr Speicher!" Das funktioniert nicht.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!