NextPit

Kostenlos statt 2,99 €: Diese Diktier-App reist in die Vergangenheit

Update: Aktuell wieder kostenlos!
Kostenlos statt 2,99 €: Diese Diktier-App reist in die Vergangenheit

 

Vor einigen Wochen hatten wir Euch in diesem Artikel die Anwendung "Snipback" vorgestellt. Nun könnt Ihr sie Euch statt für 2,99 Euro wieder gratis herunterladen. Habt Ihr von Snipback noch nie etwas gehört? Dabei handelt es sich um eine Diktier-App die sozusagen in die Vergangenheit reisen kann. Denn Eure Gespräche könnt Ihr rückwirkend abspeichern, wenn sich beim Plaudern oder in einem Interview etwas spannendes ergeben hat.

  • Diktier-App "SnipBack" aktuell wieder umsonst verfügbar
  • Kostet regulär 2,99 Euro
  • 4,3 Sterne im Google Play Store dank eines cleveren Tricks

Müsst Ihr für die Arbeit manchmal Gespräche aufzeichnen und seid es satt, relevante Informationen anschließend in einer viel zu langen Aufnahme zu suchen? Dann solltet Ihr Euch SnipBack einmal aufs Handy laden, denn die clevere Diktier-App gibt's aktuell umsonst. Dabei haben sich die Entwickler von SnipBack eine interessante Funktion einfallen lassen.

Denn SnipBack hört eigentlich nur im Hintergrund zu. Wenn Ihr dann im Gespräch eine relevante Information hört, tippt Ihr auf einen Knopf und die App reist quasi in der Vergangenheit zurück. Dort startet sie dann die Aufnahme und speichert die wichtigen 10 Sekunden bis 5 Minuten per Knopfdruck. Dieses Konzept kommt im Google Play Store gut an!

SnipBack mit 4,3 Sternen im Google Play Store

Regulär zahlt ihr für die Pro-Version von SnipBack, die ganz ohne Werbung auskommt, 2,99 Euro. Trotz der für eine Diktier-App recht hohen Kosten wurde die Anwendung mit 4,3 Sternen im Google Play Store bewertet. Neben der cleveren Bedienweise wird dort auch die sehr gute Audioqualität der Aufnahmen gelobt.

Entwickelt wurde die App von einem Entwickler mit Sitz in Italien. Cosmic Pie Design schreibt seinen Datenschutzinformationen, dass keine Nutzerdaten gesammelt werden und für die Nutzung auch keine Registration erforderlich ist. Als Berechtigungen muss die App natürlich auf Euer Mikrofon und Euren Speicher zugreifen.

SnipBack Android Screenshot
SnipBack hat ein echt simples Design und bietet sogar einen Darkmode! / © SnipBack / Screenshot: NextPit.de

Habt Ihr hier Bedenken, könnt Ihr die Nutzung auch nur dann zulassen, wenn die Anwendung aktiv ist. Wusstet Ihr zudem, dass es in Android 12 mit dem Privacy Dashboard ein ganz neues Sicherheits-Feature geben wird? Camila verrät Euch im verlinkten Artikel ihren Ersteindruck zum neuen Betriebssystem.

Was haltet Ihr von SnipBack? Habt Ihr die App schon einmal ausprobieren können? Teilt es mir gerne in den Kommentaren mit! 

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

4 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  •   2
    Gelöschter Account vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Ist nicht zu gebrauchen. Die App stürzt ab wenn man eine Aufnahme starten will. Ich habe die App wieder deinstaliert.


    • Benjamin Lucks
      • Admin
      • Staff
      vor 3 Monaten Link zum Kommentar

      Kurios, bei mir funktionierte alles tadellos.
      Welches Smartphone nutzt du & mit welchem Betriebssystem?

      LG
      Ben


      •   2
        Gelöschter Account vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Ich habe die App deinstaliert und das Telefon neugestartet. Habe die App wieder installiert und dann funktionierte es .


      •   2
        Gelöschter Account vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Ich habe die App deinstaliert und das Telefon neugestartet. Habe die App wieder installiert und dann hat es funktioniert.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!