NextPit

Leak zu Samsung Galaxy S22 zeigt vier neue Wallpaper

Leak zu Samsung Galaxy S22 zeigt vier neue Wallpaper

Das neue Samsung Galaxy S22 erscheint bereits in wenigen Monaten. Allerdings gibt es schon jetzt einen neuen Leak zum neuen Flaggschiff des Koreanischen Elektronikriesen. Denn bei einem Datenleck sollen vier Wallpaper für das neue Handy aufgetaucht sein, die Euch die Wartezeit bis zum Launch verkürzen.

  • Android Police zeigt die neuen Wallpaper aus unbekannter Quelle
  • Sie sollen von der neuen Galaxy-S22-Serie stammen
  • Wallpaper stehen bereits jetzt zum Download bereit

In einigen Monaten soll das neue Galaxy S22 von Samsung erscheinen! Somit steigt auch die Frequenz an Leaks, die ohne Zutun Samsungs an die Öffentlichkeit gelangen. Die Website AndroidPolice entdeckte jetzt vier Wallpaper, die angeblich von den neuen Galaxy-S22-Geräten stammen sollen.

Die Bilder erinnern stark an die Hintergrundbilder der Galaxy-S21-Serie und weiterer Vorgänger. Insgesamt vier Bilder sind vorzeitig veröffentlicht worden. Der elegante, dunkle Hintergrund erinnert stark an einen aufsteigenden Wasserwirbel. Dahingegen erinnert das gelbe, rote und grüne Wallpaper an Sand, der nach oben geworfen wird. Die Wallpaper passen also zum Stil, den Samsung bei seinen Hintergrundbildern nutzt.

Galaxy S22 wird Samsungs nächstes Flaggschiff


Das Samsung Galaxy S22 wird als neues Modell der Galaxy-Reihe im kommenden Jahr erscheinen. Den bisherigen Informationen zu Folge soll es bereits im Februar des kommenden Jahres auf den Markt kommen und die beliebten Geräte der Galaxy-S21-Serie ablösen.

Auch das neue Smartphone wird voraussichtlich in drei verschiedenen Modelle auf den Markt kommen. Ein neuer Leak weist darauf hin, dass endlich auch das Basismodell über ein Teleobjektiv verfügen soll. Dabei wird eine 10-MP-Kamera mit einem 3-fach-Zoom als Telekamera verwendet. Welche genauen Spezifikationen bisher bekannt sind könnt ihr im verlinkten Artikel nachlesen.

featured s22 ultra
Einem weiteren Leak zufolge soll so die Rückseite des Galaxy S22 Ultra aussehen!/ © Front Page Tech

Der Einstiegspreis des letzten Modells lag bei 859 Euro, allerdings bringt Google mit dem Pixel 6 einen fähigen Konkurrenten auf den Markt und das für gerade einmal 649 Euro. Ob der Preis für das Samsung Galaxy S22 nun im Vergleich zum Vorjahr geringer ausfallen wird oder ob sich die Änderungen an der Kamera und die Chip-Knappheit auf den Preis schlagen, zeigt sich wohl erst im neuen Jahr.

Was denkt ihr über den Leak? Werdet Ihr die neuen Wallpaper verwenden oder nutzt ihr lieber eigene Bilder?

Dieser Artikel wurde von Dustin Porth im Rahmen eines Probearbeitens verfasst. Da Dustin noch keinen eigenen Redakteurs-Account hat, erschien der Artikel unter Bens Namen.

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren
NEXTPITTV

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

3 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • oZaka vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Nur wegen dem Wallpaper gebe ich doch mein Geld für teure Smartphones aus. merkt ihr wie dumm der Artikel ist?


    • Phonator51 vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Also in dem Artikel stand davon ja nichts, dass man wegen dem Wallpaper zum S22 wechseln sollte?! 🤔

      Ich finds übrigens echt unmenschlich den Artikel fälschlicherweise als dumm zu bezeichnen. Wenn Du Ihn zuende gelesen hast, hast Du sicher bemerkt, dass Dustin hier neu ist und den Text verfasst hat.

      Also der Artikel ist sicherlich nicht dumm. 😉

      Dank geht an Dustin.👍


  • Tobias G. vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Ja moin, ist das hässlich :/ Mal abgesehen davon, dass mich Wallpaper noch nie interessiert haben und ich das drumherum nicht verstehe...die angebliche Rückseite des S22 Ultra ist erschreckend hässlich. Das kann sich Samsung so nicht ausgedacht haben. Die haben zwar jetzt auch nur selten ästhetische Highlights geschaffen, aber das Bild von der Rückseite grenzt an Körperverletzung.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!