NextPit

Lenovo Legion Y70 vorgestellt: Ultradünnes Gaming-Handy ab 430 Euro

Lenovo Legion Y70 gaming phone price launch US
© Lenovo

Lenovo hat sein Hardware-Angebot mit einem neuen Gaming-Smartphone vorgestellt. Nichts ungewöhnlich für das Unternehmen, zu dem auch Motorola gehört, aber mit einem dünnen Gehäuse und einem schlichten Design könnte das Y70 auch für Nicht-Gamer spannend sein. Neben dem Gaming-Handy wurden auch das Pad Pro Tablet mit OLED-Display sowie zwei Wearables vorgestellt.


  • Lenovo stellt das kompakte und dünne Gaming-Handy Legion Y70 vor.
  • Lenovo Pad Pro 2022 hat ein 11 Zoll großes OLED-Display.
  • Außerdem hat Lenovo die kabellosen E5-Ohrhörer sowie das VR700-Headset vorgestellt.

Das Lenovo Legion Y70 ist das zweite Gaming-Smartphone, welches das Unternehmen dieses Jahr unter auf den Markt gebracht hat. Es verzichtet auf die physischen Schultertasten, die man bei anderen Modellen wie dem Black Shark 5 Pro von Xiaomi oder dem Asus ROG Phone 6 findet. Stattdessen zeichnet sich das Gerät durch einen besonders dünnen Formfaktor aus, der dennoch ein effizientes, 10-lagiges Kühlsystem im Inneren ermöglicht. Außerdem wird es von einem Snapdragon 8+ Gen1 angetrieben, der mit bis zu 16 GB Arbeitsspeicher und 512 GB UFS 3.1 Speicher gepaart ist.

Trotz des schlanken Designs ist die Akkukapazität des Legion Y70 mit 5.100 mAh enorm. Dank der 68W-Schnellladefunktion ist der Akku zudem laut Herstellerangaben in nur 34 Minuten zu 80 Prozent aufgeladen. Das 6,7 Zoll große OLED-Display bietet zudem eine Bildwiederholrate von 144 Hz und eine maximale Touch-Sample-Rate von 1.500 Hz. Was die Aufnahmemöglichkeiten angeht, so gibt es auf der Rückseite einen 50-MP-Hauptsensor mit OIS sowie einen 13-MP-Ultraweitwinkel- und einen 2-MP-Tiefensensor. Auf der Vorderseite befindet sich ein 16-MP-Shooter.

Der Preis für das Gaming-Handy beginnt bei umgerechnet 430 Euro für das Basismodell mit 8 GB RAM und 128 GB internem Speicher. Die Farboptionen sind Schwarz, Rot und Weiß. Es wird nicht erwähnt, ob das Legion Y70 weltweit erscheinen wird.

Lenovo Pad Pro (2022), E5-Kopfhörer und VR700-Headset

Lenovos neues Pad Pro ist im Vergleich zum aktuellen Tab 11 Plus und M10 10 Plus ein großes Upgrade was die Bildschirmfläche und die Leistung angeht. Das Tablet verfügt über einen 11-Zoll-OLED-Bildschirm mit einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz. Unter der Haube befinden sich ein MediaTek 1300T Prozessor sowie ein 8.200 mAh starker Akku mit 30W-Ladeunterstützung. Die Kamera verfügt über eine 13-MP-Rückkamera und einen 8-MP-Sensor auf der Vorderseite.

Lenovo Pad Pro 2022 Pressebild.
Das Lenovo Pad Pro 2022 unterstützt den Stylus-Stift / © Lenovo

Das Lenovo Pad Pro 2022 mit Wi-Fi-Konnektivität und 6 GB RAM wird in China für umgerechnet 315 Euro verkauft. Möglicherweise wird es auch außerhalb der Region auf den Markt kommen, da andere Lenovo-Tablets bereits auf vielen Märkten vertreten sind.

Lenovo E5 Wireless Earbuds Pressebild.
Die Lenovo E5 Ohrhörer kommen mit ANC und bis zu 30 Stunden Akkulaufzeit / © Lenovo

Lenovo hat auch die kabellosen E5-Ohrhörer zu einem günstigen Preis von umgerechnet 44 Euro auf den Markt gebracht. Diese In-Ear-Kopfhörer bieten Geräuschunterdrückung und eine Akkulaufzeit von bis zu 30 Stunden, wenn das Gehäuse verwendet wird. Das Legion VR700 schließlich ist ein Snapdragon XR2-basiertes VR-Headset. Es verfügt über 4K-LCD-Displays mit einer Reaktionszeit von bis zu 90 Hz. Das Headset ist mit zwei Controllern gekoppelt und kostet umgerechnet etwa 480 Euro.

Lenovo VR700 VR-Headset.
Das VR700 von Lenovo bietet eine Auflösung von bis zu 4K und ein 6DoF-Design (Tiefenschärfe) / © Lenovo
Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

5 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Tim vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Schon komisch was von "ultradünn" zu sagen, aber dann nicht einmal die Dicke des Gerätes nennen ^^


  • Thorsten Klein vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Abstriche muss man dann bei der Kamera machen?

    Was nutzt mir der gute Preis, wenn das Gerät nicht in Deutschland zu kaufen sein wird? Von Import sollte man die Finger lassen. Die Geräte die nicht nach Europa kommen erhalten selten Updates und auf Garantie muss man verzichten.


    • Mastermind vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Bei Lenovo erhalten auch europäische Geräte kaum Updates, meistens ist nach 10-12 Monaten Schluss 🤫

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!