Gewinner und Verlierer: Macht Euch nur weiter über Apple lustig

Gewinner und Verlierer: Macht Euch nur weiter über Apple lustig

Was für eine Wahnsinnswoche liegt da hinter uns!? Apple hat sein iPhone-12-Lineup vorgestellt, OnePlus bringt ein leistungsstarkes 8T auf den Markt. Während der Prime Days habt Ihr mächtig geshoppt und wir haben die besten Deals für Euch geschrubbt. Jetzt ist es an der Zeit, unsere Gewinner und Verlierer der Woche zu küren.

Gewinner der Woche: Kompakte Handys und kleine Hände

Eine Revolution bahnt sich an. Und wieder einmal kommt sie scheinbar von Apple. Mit dem iPhone 12 Mini wird das US-Unternehmen mal wieder einen Volltreffer landen. Während ich diesen Artikel tippe, sehe ich meine Hände aus dem Augenwinkel über die Tastatur fliegen. Es sind kleine Hände. "Sehr zart, wenn man bedenkt, dass Sie vom Niederrhein kommen", sagte vor nicht all zu langer Zeit eine Goldschmiedin zu mir. Ja, ich fühlte mich geschmeichelt. Genau so geschmeichelt dürfen sich alle kleineren Hände dieser Welt freuen, denn das Zeitalter der Kompakt-Handys ist nach Jahren zurück. 

Das Phone 12 Mini ist noch kleiner und leichter als das im Frühar vorgestellte iPhone SE (4,7 Zoll) und bietet mit 5,4 Zoll gleichzeitig ein größeres Display. Und obwohl ich mir persönlich nicht vorstellen kann – trotz kleiner Hände – zu einem Mini-Format zurückzukehren, scheinen alle um mich herum kompaktere Geräte zu bevorzugen. In unserer Umfrage wollten wir von Euch wissen: "Bevorzugt Ihr eher große oder eher kleine Smartphones?", und das Ergebnis ist eindeutig.

Bis Freitag, 13:30 Uhr hatten 530 Leser an der Umfrage teilgenommen. 55 Prozent bevorzugen kleine Smartphones. 29 Prozent mögen es größer. Dabei scheint Leistung kaum eine Rolle zu spielen, sondern tatsächlich die Ergonomie des Geräts. Und auch auf Twitter wurde über die Umfrage diskutiert. Nerds und Kollegen wollen kleine Handys – damit hatte ich nicht gerechnet. Warum Apple das Zeitalter der Kompakthandys einläutet, obwohl andere Hersteller wie Samsung und OnePlus seit Jahren kleine Smartphones anbieten, darüber hat Antoine bereits ausführlich in seinem Kommentar zur Umfrage geschrieben.

IMG 1536
Mir persönlich ist das iPhone SE bereits zu klein. Ich nutze bevorzugt das iPhone 11 Pro Max. / © AndroidPIT

Verlierer der Woche: Android-Hersteller machen sich lächerlich mit Apple-Bashing

Mit meiner kleinen rechten Hand fasse ich mir peinlich berührt an die Stirn. Denn bei Twitter geht das Apple-Bashing auf ganz billige Art und Weise los. Dabei seid Ihr ausnahmsweise mal unschuldig, denn die schlechten Jokes kommen direkt von Smartphone-Herstellern. Ja, Apple verzichtet auf einen Ladeadapter in der Box sämtlicher neuer iPhones. Mittlerweile wurden die Preise im Onlineshop für den 20-Watt-Charger und das Lightning-Headset aber gesenkt. Ich habe mich ausführlich über den fehlenden Ladeadapter des iPhone 12 ausgelassen, aber was so manche Marketing-Abteilungen bei Xiaomi oder Samsung und sogar OnePlus sich bei der billigen Masche denken, weiß ich nicht. Der deutsche Blogger Gilly fasste es perfekt zusammen: "Der Tweet wird nicht gut altern".

Ich geh’ mal kurz brechen. Denn ich erinnere mich zu gut an diverse Apple-Aktionen, die Android-Smartphone-Hersteller in den vergangenen Jahren früher oder später ins Produktdesign übernommen hatten. Von der hässlichen Notch über fehlende 3,5-MiIllimeter-Klinkenbuchsen hin zu Bokeh-Effekten auf Fotos oder fehlende Home Button. Ich empfinde es einfach als unglaubwürdig, dass nur Apple die Adapter weglassen wird. Samsung und OnePlus spucken auf Twitter ebenfalls große Töne: 

Gerade Samsung steht neben Apple ganz sicher auf der Liste der Hersteller, die künftig Smartphones ohne Adapter ausliefern werden, wie wir bereits besprochen haben. Es ist so einleuchtend, dass sich durch den Wegfall des Adapters Kosten einsparen lassen, die aufgrund von immer besser werdenden Aufladetechnologien durch den Verbraucher aber mit Sicherheit zusätzlich gekauft werden. Das stinkt nach Greenwashing. Deshalb und wegen der Sticheleien auf Twitter sind diese Android-Handy-Hersteller in meinen Augen ein würdiger Kandidat für die Verlierer der Woche. 

Das könnte Euch auf NextPit außerdem interessieren:

Neueste Artikel bei NextPit

Empfohlene Artikel bei NextPit

Top-Kommentare der Community

  • C. F.
    • Blogger
    vor 1 Woche

    Und Dein Android-Fanboy-Gehabe ist jetzt besser?

  • Aries vor 1 Woche

    Als ob es bei Android-Geräten nicht schon seit Jahren micro-USB und USB-C gäbe. Ist das keine Veräppelung?

    Ich habe schon vor Jahren in meiner Wohnung Multilader aufgestellt und in einer Schublade liegen alle mögliche Kabel. Ein Griff und ich kann jedes Gerät laden. Die Netzteile habe ich kaum noch aus dem Karton entnommen.

    Natürlich spart Apple auch Geld, wenn sie kein Zubehör mehr beilegen. Aber es spart eben auch Umweltressourcen. Niemand solle Unternehmen kritisieren, Geld sparen zu wollen. Das machen alle. Wenn das dann noch einen Vorteil für die Umwelt hat, ist das doch besser, als die Einsparungen, die niemand mitbekommt.

    Die Notch hat Apple erfunden? Dann haben sie ja viele Hersteller von Android-Geräten gut gefunden und übernommen.

    Was die Wiederholfrequenz der Displays betrifft, ist das immer ein Abwägung zwischen Vor- und Nachteilen. Mehr Technik bedeutet mehr Stromverbrauch. Da kommt Apple auch mit kleinen Akkus in Vergleich zu Android aus - bei vergleichbarer Laufzeit.

    Hochpreisige Produkte gibt es in jedem Bereich. Mir hat mal jemand vorgerechnet, dass sein Porsche letztlich billiger war als mein Audi. OK! Wenn es so für ihn ist, ist es eben so! Ich kaufe mir deshalb trotzdem keinen Porsche. Und tolle Autos bauen die trotzdem, wie ich finde.

    Mein iPhone XS habe ich 45 % billiger bekommen, als der UVP von Apple. In einem Elektromarkt originalverschweißt gekauft. Es war 1 Jahr auf dem Markt. Wenn ich vier Jahre Updates bekomme, dann war der Preis pro Jahr gar nicht so teuer. Android-Geräte fallen hingegen sehr schnell im Preis. Wer bei Erscheinen kauft, ist eigentlich der Dumme. Drei Monate später sind 30 % Preisverfall keine Seltenheit.

    Was Du machst, ist auch unkritisches Fan-Gehabe. Gerade was die Privatsphäre angeht, ist die Entwicklung bei Android sehr nachteilig, während Apple wahr macht, den Nutzer zu schützen. Schau Dir Safari mal an! Der filtert seit iOS 14 so manches raus und das wird, laut aktueller Aussage, im Januar auch für Apps eingeführt.

    Ich habe mich seit über zehn Jahren mit Android befasst. Ich habe meine Geräte mit Custom ROMs geflasht und versucht datenschutzfreundlich einzurichten. ich habe Sailfish OS benutzt. Richtig benutzt, nicht nur auf einem Testgerät. Ich war auch jemand, der einen Umweg um Apple gemacht hat. Aber als ich mich mit Apple befasst habe, habe ich Dinge entdeckt, die Apple besser kann und dass vieles von Nicht-Apple-Nutzer schlicht Lügen sind oder ungeprüftes Nachplappern.

    Apple macht nicht alles richtig. Android-Hersteller aber auch nicht

  • Michael vor 1 Woche

    Ich kann bei den Kommentaren allgemein oft nur den Kopf schütteln. Einige schlafen wohl in Apple Bettwäsche. Andere hätten gerne ne Apple Bettwäsche oder trauen sich das nicht öffentlich zu äußern.... Manch einer hier hat vor ein zwei Jahren noch ne vollständig andere Meinung vertreten.....
    Ich bleibe gerne in beiden Universen unterwegs, der Apfel stinkt bei vielen Dingen, Dr. Google bietet meistens mehr aber nicht nachhaltig und sehr schnellebig.

  • Thorsten G. vor 1 Woche

    @C.F. Du und Tim, Ihr passt schon gut zusammen. Er hat das Wort "Android" nicht mal in den Mund genommen. QED

  • dieCrisa vor 5 Tagen

    Hat man hier als Blogger das Recht - oder gar die Pflicht - pampig und patzig, wiederholt inhaltlosen und kindischen Quark zu posten, um eine Diskussion (in unerwünschte Richtung?) im Keim zu ersticken?!?

    si tacuisses, philosophus mansisses
    Deutsch:
    Hättest Du geschwiegen, wärest Du ein Philosoph geblieben
    Schwäbisch:
    wenn de dei Gosch g’halde heddsch,
    no hedd koi Sau gmergt, dass’d bled bisch

106 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Dieser Artikel ist nur Gelaber. Apple hat im Grunde lediglich das iPhone 11 in iPhone 12 umbenannt. Die Qualität ist gut, aber nicht besser als beim Vorgänger.

    Keine Klinke, aber 5G - wie krank ist das denn !

    Wenn man schon bei der Qualität des Handys auf der Stelle tritt, dann muss man wenigstens die Produktionstechnologien optimieren und das Gerät billiger anbieten.
    700 € für das Basis-Modell iPhone 12 ist schon sehr ambitioniert. Tatsächlich ist das Gerät von der Qualität her im 409,99 Euro Bereich angesiedelt.
    Man muss dabei immer sehen, dass nutzlose Feature wie 5G keinen höheren Preis rechtfertigen.

    Es ist völlig klar, dass das Gerät floppen wird.

    Die Leute werden das Google Pixel 4a 5G kaufen. Schon wegen dem Kopfhörer-Klinken-Stecker und dem High Resolution Zoom.


  • Wenn ich mir die ganzen Kommentare so anschaue....hey Kinder! Die große Pause ist vorbei! Ab zurück in den Unterricht! Ihr habt in der Schule schließlich noch Einiges zu lernen!


  • Die Konkurrenz macht sich zwar jetzt darüber lustig. Aber ich kann mir schon denken, das sich Huawei, Samsung, Oppo und Co. schon denken „Mist, wieso ist das uns nicht eingefallen“ und heimlich in einem Jahr oder so auch einfach Ladestecker und Kopfhörer weglassen. Grundsätzlich hat Apple natürlich recht, die meisten haben viele Adapter herumliegen. Wenn man nicht alle immer verkauft summiert sich da schon eine gewisse Anzahl zusammen.


  • Auch wenn das Applebashing relativ kindisch daherkommt, macht es die Tatsache des fehlenden Adapters ja nicht besser bzw. verständlicher. Und das Apple das (eh schon völlig überteuerte) Zubehör etwas im Preis senkt, macht das Ganze auch nicht zu einer Heldentat. Natürlich werden jetzt früher oder später andere Firmen diesem Beispiel folgen aber muss man, als mündiger Konsument, sich eigentlich alles gefallen lassen? Da ist dann, finde ich, Mut zur Alternative gefragt.
    Man stelle sich dieses Vorgehen nur mal in anderen Bereichen vor.;
    Autos ohne Reifen,
    Schuhe ohne Schnürsenkel, Fernseher ohne Fernbedienung, usw. usf.
    Wie lange würde es wohl dauern, bis man den entsprechenden Herstellern n Vogel zeigte?


    • Ob das bei Allen so kommen wird bezweifle ich stark. Kann mir sogar vorstellen das hier geklagt wird. Smartphone ist ja ohne Netzteil/Kabel so nicht verwendbar. Da gibts bestimmt noch was im Nachgang....Wäre ja auch nicht das erste Mal das Apple von der EU ausgebremst wird....


  • Ich verstehe Apple da recht gut. Sie müssen auf die Sparbremse treten. Besonders jetzt zu Corona-Zeiten. Da reichen Steuererlasse, Strafzölle auf Apple-Gegner und Trump-Liebe eben nicht mehr aus. Und mal ehrlich Leute, so ein Original Apple-Netzteil kostet doch nur 2-3 mal so viel wie die anderer Modelle. Stellt auch mal nicht so an. Der Apfel wurde nicht umsonst bereits schon vor langer Zeit angebissen. Und so lange die Menschen dumm genug sind, bei Apple anzubeißen, ist doch alles schick. Wann kommt eigentlich das erste iPhone, das per FaceDetection Chinesen generell den Zugang verwehrt?


    • Google, Amazon, Apple, Microsoft, Samsung, Huawei nutzen keine Steueroasen und Steuerspartricks?

      Wer wird gezwungen, Original-Zubehör zu kaufen?
      Wer fällt heute noch auf die Warnungen der Hersteller rein, nur Original-Zubehör zu kaufen?

      Akkupacks werden kritiklos von allen Herstellern gekauft, aber bei Ladegeräten kauft man Original-Zubehör und beklagt sich dann über die hohen Preise? Verstehe ich nicht!

      Ich habe es an anderer Stelle geschrieben, ich nutze seit Jahren Multilader von externen Herstellern. Die kosten um die 20 Euro und laden 4 oder 6 Geräte gleichzeitig. Kabel hat man doch und ergänzt die eine oder andere Variante.

      Was die hohen Preise von Apple angeht, sollte man auch bedenken, dass Apple mit Werbung kein Geld verdient und trotzdem ihre Dienste finanzieren muss. Das lässt vielleicht erahnen, was Google mit unseren Daten verdient.

      Erkundige Dich mal über die Einkaufspreise, die ein Elektromarkt für kabel zahhlt und vergleiche sie mit den Verkaufspreisen. Dagegen erscheint Apple als billiger Jakob. 100% bis 200 % Marge sind da nicht selten.

      Was glaubst Du, was Deine Jeans im Einkauf gekostet hat?, für die Du 50 Euro bezahlt hast? Wenn es hochkommt 15 Euro! Die Designer-Jeans für 150 Euro hat im Einkauf auch nicht mehr gekostet. Das ist also kein Apple-spezifisches Vorgehen. Das gibt es an vielen Stellen!


      • Für 20 Euro bekommst du aber definitiv nicht die Schnellladung der Apple-Hardware. Auch bei Android nicht. Und mir ist auch kein Android-Hersteller bekannt, der das Ladegerät aus der Packung nimmt. Bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Klar gibt es gute Drittanbieter-Hardware, auch für Apple. Aber was bringt mir bei meinem OnePlus ein 15 Euro Wireless Charger von Anker, der im Vergleich zum Original 4 mal so lange braucht. Du solltest dich vielleicht ein wenig darüber informieren, wie Leistung im Verhältnis zur Ladezeit bei deinem 20-Euro-Charger steht. Deine Argumente sind thematisch irgendwie "setzen 6"


      • Schnellladung ist für den Akku überhaupt nicht gut.


    • Vermutlich wird Apple das iPhone demnächst als Bausatz ausliefern.


  • Apple ist inzwischen zu irrelevant, um sich noch darüber lustig zu machen. Für einen Werbegag reicht es aber noch.


    • Schon klar, die Marktanteile von Apple steigen, aber Apple ist irrelevant. In welchem Paralleluniversum lebst du eigentlich? Bevor du solchen Mist verbreitest, solltest du dich vorher kundig machen.

      C. F.


  • Naja man sieht weiter unten ja ,das selbst User beider Parteien immernoch genug Gründe finden um sich gegenseitig mit nem Ladekabel zu strangulieren.
    Wenn sich User wie Kinder benehmen ,dann dürfen das die Hersteller doch auch mal. 😅

    AD1


  • @Nik Dummheit ist nicht zu beneiden sowie Unwissenheit xD darfst aber gerne deine Meinung sagen wenn du etwas Fame erhältst


  • Mach' ich eh. ;)
    Lächerliches apple, lol. :D


    • C. F.
      • Blogger
      vor 3 Tagen Link zum Kommentar

      Ich würde jetzt von Dir wirklich gerne mal wissen, was an einer Marke oder Produkt "lächerlich" sein soll. Lächerlich ist eher Dein nutzloser Kommentar hier. Aber dennoch - erklär mal.


  • Zumindest kann man auf neutrale Websites vernünftig miteinander kommunizieren und Meinungen austauschen im Gegensatz zu Apple, Mac oder IPhone bezogenen Websites.
    Die Android und Windows Nutzer labern einen von Fanboys gegenüber Apple User.
    Nur frag ich mich warum IHR wo anders rumtrollt um euer Senf dazuzugeben ????
    Andersherum ist es nicht so wir leben nach dem Kölsche Motto jeder Jeck ist anders leben und leben lassen!


  • Ich kann bei den Kommentaren allgemein oft nur den Kopf schütteln. Einige schlafen wohl in Apple Bettwäsche. Andere hätten gerne ne Apple Bettwäsche oder trauen sich das nicht öffentlich zu äußern.... Manch einer hier hat vor ein zwei Jahren noch ne vollständig andere Meinung vertreten.....
    Ich bleibe gerne in beiden Universen unterwegs, der Apfel stinkt bei vielen Dingen, Dr. Google bietet meistens mehr aber nicht nachhaltig und sehr schnellebig.


    • Beim ersten Abschnitt deines Kommentars kann ich auch nur mit dem Kopf schütteln...
      Zwei Jahre sind zudem auch eine ziemlich lange Zeit. In der dürften SEHR viele in vielen Dingen ihre Meinung geändert haben. Du sicherlich auch.

      C. F.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!