NextPit

MicroLED: Steroide für Apple Watch Ultra 2 und Samsung Galaxy Watch 6 Pro?

NextPit apple watch ultra hero2
© NextPit

Die diesjährige Galaxy Watch 5 Pro überzeugt mit einer deutlich besseren Akkulaufzeit, als es der Vorgänger, die Samsung Galaxy Watch 4 in unserem ausführlichen Testbericht geboten hat. Samsung plant offenbar, diese bei seinen Smartwatches der nächsten Generation – also vermutlich der Samsung Galaxy 6 Pro – durch die Einführung eines Micro-LED-Displays weiter zu steigern. Vermutlich wird auch Apple dankbar das Technologie-Angebot von Samsung annehmen und schon nächstes Jahr bei der Apple Watch Ultra 2 ein solches Panel verbauen.

Micro-LED auf der Apple Watch Ultra 2 und der Samsung Galaxy Watch 6 Pro

Nicht nur TV-Hersteller verbauen in ihren Smart TVs die Micro-LED-Technologie. Aufgrund der vielen Vorteile von Micro-LEDs beginnen immer mehr Unternehmen OLED zugunsten des effizienteren und helleren Panels zu verwerfen.

Wie die Kollegen von "SamMobile" aus einem unbekannten südkoreanischen Bericht zitieren, soll Apple den Nachfolger der Watch Ultra mit einem Micro-LED-Panel ausstatten, das das Wearable in vielerlei Hinsicht verbessern soll. Die Quelle fügte jedoch hinzu, dass das Update für Apples Premium-Uhrenlinie erst 2024 stattfinden wird.

Apple Watch Ultra
Die Apple Watch Ultra hat ein OLED-Display / © NextPit

Eine weitere Behauptung aus Südkorea besagt, dass Samsung seine Smartwatches ebenfalls mit Micro-LED-Displays ausstatten will. Demnach will das Unternehmen als einer der größten Display-Hersteller die Technologie bereits in diesem Jahr oder 2024 in der Galaxy-Watch-Serie verbauen. Folgt man Samsungs Nomenklatur, würde das Micro-LED-Display mit der Galaxy Watch 6 Pro oder Galaxy Watch 7 Pro eingeführt werden.

Vorteile der Micro-LED

Neben der Helligkeit und dem Stromverbrauch ist die Micro-LED besonders langlebig. Display-Hersteller erwarten eine längere Lebensdauer im Vergleich zu der aktuell häufiger verbauten OLED- und Mini-LED-Technologie, da sie einen größeren Betriebstemperaturbereich haben.

Es ist jedoch immer noch unklar, was die versteckten Nachteile von Micro-LED sein könnten oder ob es überhaupt welche gibt. Es ist davon auszugehen, dass die Einführung dieser Technologie zu höheren Gerätepreisen führen wird.

Natürlich wollen wir von Euch wissen, was Ihr über Micro-LED-Panels denkt? Lasst es uns im Kommentarbereich wissen.

Via: MacRumors Quelle: SamMobile

NextPit erhält bei Einkäufen über die markierten Links eine Kommission. Dies hat keinen Einfluss auf die redaktionellen Inhalte, und für Euch entstehen dabei keine Kosten. Mehr darüber, wie wir Geld verdienen, erfahrt Ihr auf unserer Transparenzseite.

Empfohlene Artikel

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

3 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Olaf vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Höhere Effizienz? Check. Helleres Display? Check. Längere Haltbarkeit? Check. Höhere Preise, bis diese Technologie möglicherweise Standard geworden ist? So was von Check.


  • Jörg W. vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Mir egal was die verbauen Hauptsache man kann auf dem Display alles gut lesen .
    Aber die Hersteller müssen ja immer was neues auf den Markt bringen damit sie die Preise auch kräftig erhöhen können ob es sinnvoll ist oder nicht .


  • Conjo Man vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Micro LED ist mir im TV Sektor (noch) zu kostspielig und die Panelgrößen jenseits der 70 Zoll zu riesig. Habe lediglich ähnliche Informationen - wie ihr sie im Beitrag erwähnt - dazu gelesen. Spannende Sache

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!