Mobile Daten sind teuer, also seid klug und spart

Mobile Daten sind teuer, also seid klug und spart

Knapp 2 GByte Daten hat der durchschnittliche O2-Kunde im März 2017 unterwegs verbraucht. Der Verbrauch hat sich im Vergleich zum Vorjahr um die Hälfte vergrößert. Doch nach wie vor lassen sich die Betreiber ihre Antennen vergolden und verkaufen das Volumen zum Wucherpreis. Wir vergleichen und geben ganz aktuelle Spartipps.

Immer üppigere Streaming-Angebote und größer werdende Websites tragen dazu bei, dass unser mobiler Datenkonsum zunimmt. Gleichzeitig telefonieren wir deutlich weniger und die Nachfrage nach SMS befindet sich weiterhin im Sinkflug. Dies geht aus Berichten von O2 und der Bundesnetzagentur hervor.

O2 erklärt: "Ende März lag der durchschnittliche Datenverbrauch von O2 Vertragskunden bei 1,8 GB. Das ist ein Zuwachs um 52 Prozent binnen eines Jahres." Die Bundesnetzagentur ergänzt: "Über Mobilfunknetze wurden 918 Mio. GB übertragen, 2015 waren es noch 575 Mio. GB – eine Steigerung um 60 Prozent."

Androidpit on the smartphone with hearts jess and sergio 1817
Sofortnachrichten haben SMS abgelöst. / © NextPit

Kurze Gegenrechnung: Die BNetzA hat Ende 2016 knapp 130 Millionen Mobilfunkanschlüsse in Deutschland zählen lassen. Damit kommt man auf einen Pro-Anschluss-Datenverbrauch von rund 600 MByte und Monat an mobilen Daten. Jedoch hat Deutschland nur 82 Millionen Einwohner, darunter Säuglinge und Menschen ohne Smartphone. Also müssen wir davon ausgehen, dass weit weniger Anschlüsse aktiv genutzt werden als gezählt wurden, ergo der echte Pro-Kopf-Datenverbrauch weit höher liegt.

Teuer bleibt Deutschland trotzdem

Nach wie vor sind wir im europäischen Vergleich ziemlich weit oben in der Liste der teuren Mobilfunk-Tarife. Vergleichen wir einmal typische 10-Euro-Angebote aus unterschiedlichen Ländern, wird schnell deutlich, dass wir recht wenig Datenvolumen für zehn Euro bekommen.

Preise für Mobile Daten in Europa

Land Anbieter Paketpreis Leistung
Deutschland Deinhandy 9,99 Euro 3 GByte
Österreich UPC 10 Euro 10 GByte, 500 Minuten, 500 SMS
Schweiz Lycamobile 10 Euro 2 GByte
Frankreich Orange 10 Euro 5 GByte
Italien Wind 10 Euro 5 GByte, 500 Minuten
Spanien Pepephone 10,90 Euro 1,5 GByte, 101 Minuten
Finland Telia 9,90 Euro 5 GByte

Im Schnitt sind also fünf GByte für zehn Euro üblich. Bei uns gibts selbst in Discounter-Tarifen nur 3 GByte. Bei den Anbietern selbst kosten Tarife mit 3 GByte Datenvolumen weiterhin zwischen 30 und 40 Euro. Nach umgekehrter Rechnung gibts dort nur ein paar hundert Megabyte Highspeed-Volument für einen Zehner. Freilich bekommt Ihr für das Geld mehr Leistungen als nur Zugang zum schnellen, mobilen Internet. Doch wollen wir uns hier zunächst darauf beschränken.

Was kann ich tun, damit mein Datenvolumen länger reicht?

So lange Ihr in Eurem Tarif feststeckt, werdet Ihr mit dem knappen Datenvolumen haushalten müssen. Also findet zunächst heraus, wofür die meisten Daten draufgehen. Geht dazu in Eurem Android-Smartphone in die Einstellungen, dort auf Datennutzung und darin auf Mobile Datennutzung.

huawei data usage
Findet den Übeltäter und tauscht die App im Zweifel aus. / © NextPit

Bei mir sind YouTube, Facebook, Chrome und Maps weit oben. Dementsprechend muss ich mich hier einschränken. Ich kann zum Glück in den Apps selbst einstellen, dass sie weniger Daten herunterladen sollen.

data saving options facebook maps chrome youtube
YouTube, Facebook, Chrome und Maps haben Optionen zum Senken des Datenverbrauchs. / © NextPit

Opera Max: einer für alles

Ein schnelles Allheilmittel ist unter anderem Opera Max. Dessen neue Version überarbeitet die komplette Benutzeroberfläche und bringt den Dienst technisch wieder auf den Stand der Dinge. Die Norweger haben sich insbesondere auf die üblichen Datenfresser spezialisiert und sogar für Facebook einen In-App-Browser vorbereitet, der den Datenverbrauch beim Stöbern im Social Network um circa 20 Prozent reduziert.

opera max report
Opera Max packt den Datenverbrauch bei der Wurzel. / © NextPit

Facebook hat außerdem einen neuen Messenger am Start. Der Messenger Lite ist eine abgespeckte Version des Messengers. Da der echte Messenger inzwischen dank vieler Snapchat-Klon-Features ziemlich aufgeblasen wurde und beim Download 54 Mbyte groß ist, begrüßt man die schmalere Ausgabe mit ihren unter 5 MByte. Nach Installation sind es übrigens 144 zu 11 MByte im internen Speicher. Auch der Datenverbrauch soll beim Lite-Messenger reduziert sein, jedoch fehlen uns hierzu noch die Langzeit-Daten, um dies zu bestätigen.

Wie viel Datenvolumen Verbraucht Ihr?

Jetzt seid Ihr gefragt: Wie spart Ihr Datenvolumen? Und wieviel verbraucht Ihr jeden Monat? Wie viel wärt Ihr bereit auszugeben, damit der Datenzähler komplett abgestellt wird und Ihr surfen könnt, so viel Ihr wollt?

Wieviel Datenvolumen verbrauchst Du im Monat?
Ergebnisse anzeigen

Neueste Artikel

Top-Kommentare der Community

110 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Guten Tag,
    ich habe plötzlich ein sehr hohen Datenverbrauch. Traffic Monitor zeigt mir bei System Traffic einen hohe Verbrauch an. Heute 9:00 Uhr, ohne große Aktivitäten, schon 80 Mb.
    Wie kann ich das begrenzen?


  • Bei Notebookflat bitte bei Windows 10 auf getaktete Verbindung einstellen,somit spart man am Verbrauch von datenvolumen!


  • 2 GB zusätzlich für 14,99 bei 1und1!


  • Yoigoflat spaniem 25 gb für 30 Euro


  • Was soll den das für ein schwindliger Tarif sein von "Deinhandy"? Da wird nichtmal irgendwo angegeben, in welchem Netz!
    Derzeit gibt´s übrigens über web.de einen 1&1-Tarif im D2-Netz mit 2GB für 6,99€...


    • Der wird immer mal beworben! 3 GB kosten 10€ und 4 GB 15€. Find ich ganz ok.


      • Beworben wird der Tarif andauernd... vor 2 Jahren waren´s noch 1GB zum selben Preis... das Einzige, was nervt, ist der 2 Jahre Vertrag ;-(


  •   40
    Gelöschter Account 11.05.2017 Link zum Kommentar

    So Leute, hier kommt jetzt das absolute Super-Duper-Oberknaller-Angebot ! Macht Datensparen komplett überflüssig !

    Geboten wird:
    - FLAT Internet
    - FLAT Festnetz
    - FLAT Mobil-Netz
    - FLAT SMS

    zu finden hier: www.lesen-sparen.de/ADA15240

    Alles Flat ! Das ganze in D-Netz-Qualität (Vodafone) - und alles für sagenhafte 9,99 € / Monat
    Außerdem gibt's für 1 Euro noch ein Samsung Galaxy oben drauf !
    Da können doch alle anderen Anbieter inkl. Ausland einpacken ;-)

    P.S.: Wer findet den/die Fehler ;-) ?


    • Hauptfehler Qualität im Vodafon-Netz! Scheiße wenn ich immer nur GSM zum surfen habe!


      •   40
        Gelöschter Account 12.05.2017 Link zum Kommentar

        wenn das alles wäre, könnte man noch mit leben. Wobei ich dir recht gebe, Vodafone D2 Netz kommt von der Qualität nicht an Telekom D1 ran (aber immer noch besser als O2).

        Aber ich klär dich auf - das Angebot ist sowas von dreist, da muss man schon bewusste Irreführung oder Käufertäuschung unterstellen. Früher wurden solche Angebote mit Sternchen gekennzeichnet, heute kann der User selber suchen wo er die Details dazu findet. Ist ein unscheinbarer, leicht zu übersehender Link ganz unten auf der Page, der die Details dann einblendet.
        Die angebliche Internet-Flatrate besteht aus 300 MB in HSDPA-Geschwindigkeit, danach wird auf GPRS ( ca 55 kbit/s) gedrosselt, also praktisch tot.
        Die angebliche Mobil-Netz-/SMS-Flatrate gilt nur im eigenen Vodafone-Netz, zu allen anderen Netzen werden horrende 39 c/Min oder SMS berechnet.
        Das angebliche Top-Handy Ist ein Samsung J3 aus dem Jahre annodazumal mit Android 5, der Wert von 189 € ist reine Fantasie, das Teil neu wird für gut 120 Euro auf dem freien Markt gehandelt.

        Und die 9,99 € gelten auch nur ein Jahr, danach kostet es 19,99 €. Super-Angebot.


  • Ich weiß das ist alles zu Werbezwecken aber diese komischen Fenster mit "Was ist dir wichtiger: a oder b?" sind sooo sinnlos.

    Ich habe kein Handypasswort daher ist mir ein Fingerprint egal. Müsste ich aber ein Passwort eingeben, wäre mir ein Fingerprint lieber. Entweder oder gibts in den seltensten Fällen.

    Genauso mit der Schnellladefunktion....


  • Mein aktueller Tarif beinhaltet 20 Gigabyte Datenvolumen (einschließlich Allnet- + SMS-Flat), die Kosten hierfür betragen 15,-€ (Angebot von O2 nach Kündigung). Hiervon verbrauche ich ca. 10 bis 15 Gigabyte, insbesondere Spotify und tägliches TV (Morgenmagazin mit Nachrichten auf dem Weg zur Arbeit) sind die Datenfresser. Es gäbe sicherlich auch Alternativen (z.B. Radio), aber warum, wir leben im Jahr 2017 und haben entsprechende Möglichkeiten.


  • Was wie immer auch dieser Artikel "falsch" berichtet ist, dass ich nur ein bestimmtes Datenvolumen zur Verfügung hätte.
    ICH habe eine Flatrate! Natürlich wird das Highspeed-Volumen irgendwann gedrosselt, aber für Facebook/Whatsapp etc. langt doch auch das langsame Internet allemal.

    Warum wohl der Verbrauch so exorbitant gestiegen ist, liegt sicher auch an den neuen Funktionen von Whatsapp und Co. mit (Video-)Telefonie etc. Die Frage ist aber, muss ich von unterwegs übers Mobilnetz Videotelefonie betreiben, muss ich 5 Tage die Woche 90 Minuten im Auto Musik streamen oder kann ich nicht zuhause videotelefonieren und mir meine Musik einfach aufs Smartphone oder den USB-Stick ziehen fürs Auto?

    *lach* ich habe 102 MB und komme damit super zurecht!
    Zuhause habe ich WLAN und im Büro auch.

    Das "Missverständnis" mit einem begrenzten Datenvolumen lassen sich ja die Provider auch gerne über ihre bescheuerte Datenautomatik teuer bezahlen.


    • Ich gebe Dir absolut Recht. Ich habe bei meinem Tarif 1GB ungedrosselt, ich verbrauche geschäftlich und auch privat nie mehr als 150MB. Und das bei ständigem Mailsync. Gut, Videos schaue ich mir auf dem Handy niemals an, dazu ist mit das Display auch einfach zu klein (oder meine Augen zu schlecht).


  • Frage mich haben die Leute die so ein Datenvolumen brauchen keine Freunde und Bekannte mit denen sie sich treffen. Die müssen sich ja Tag und Nacht mit ihrem Gerät beschäftigen. Also die Vorstellung ist ja echt gruselig und die sind nur zu bedauern.


    • Diese Menge an Datenvolumen braucht man zum Beispiel zum Musik streamen beim Auto fahren... 5 Tage, pro Tag ca 90 min streamen, sind einfach mal 3gb weg...


      • Stimmt, aber im Auto könnte man zur Not auch mal Radio oder seine MP3 Sammlung durchhören.


      •   9
        Gelöschter Account 11.05.2017 Link zum Kommentar

        Könnte man, wenn man eine hätte... Eine Sammlung :-)


      • Man könnte auch seine Beifahrerin singen lassen. ;-)


      • Ist du dein Essen aus der Schüssel weil du keine Teller hast?

        Was wäre das denn für eine bescheuerte Logik, dass man viel Datenvolumen braucht um Musik streamen zu können weil man zu doof ist sich die Lieder vorher runterzuladen und auf dem Smartphone zu speichern?


      •   9
        Gelöschter Account 11.05.2017 Link zum Kommentar

        Nicht​ jeder hat einen eingeschränkten Musikgeschmack. Würd ich nur immer das gleiche hören wollen, komme ich sicher auch mit einer Sammlung am Handy aus. Wieso soll ich mir eine MP3 Sammlung anlegen, wenn in Österreich das Datenvolumen lächerlich günstig ist?
        Das Niveau ist eher sehr gering in diesem Forum. Lächerlich


      • wen interessiert denn das Datenvolumen in Österreich?

        Anscheinend kannst dich bei deinen Ländern genauso wenig entscheiden wie bei deiner Musik ;)

        Ist doch toll, dass du in Österreich deine musikalische Unentschlossenheit und den wohl begrenzten Speicherplatz deines Smartphones zelebrieren kannst, aber in Deutschland eben nicht und darum gehts in diesem Artikel.

        Und zu deinem letzten Satz stimme ich dir voll und ganz zu! Dein Kommentar war das beste Beispiel ;)


      •   9
        Gelöschter Account 11.05.2017 Link zum Kommentar

        Verstehe, weil ich nicht in D sitze darf ich nicht mitkommentieren. Ist klar.
        Und was genau war an meinem Posting lächerlich?


      • Erst denken, dann drücken - sonst gehts in die Hose!

        Du darfst kommentieren was du magst, nur eine fehlende MP3-Sammlung damit zu begründen dass in Österreich das Datenvolumen lächerlich günstig sei ist bei einem Artikel der über das geringe Datenvolumen in Deutschland handelt einfach nicht zielführend.

        DAS wollte ich damit sagen!

        (Und andere Posts als lächerlich zu bezeichnen - dieses Spiel habe ich nicht begonnen. Aber ich werde es beenden. AMF)


      •   9
        Gelöschter Account 11.05.2017 Link zum Kommentar

        Du hältst dich wohl für besonders schlau und arrogant noch dazu.
        Ich verweise auf deine abwertend Art wie vergleiche mit der Schüssel und dem Teller. Die bescheuerte Logik, doof, auf das ich mich nicht entscheiden kann und auf das erst denken. Das du nun die Diskussion beendet, bestärkt mich in der Tatsache das du einfach nur arrogant bist.
        LG


      •   75
        Gelöschter Account 12.05.2017 Link zum Kommentar

        Könnte man, wenn man eine hätte.... Eine Beifahrerin 😉


      • Hi Alfred,

        ich hatte eben einen Kommentar hier verfasst, ihn aber dann nochmals verändert, da ich niemanden beleidigen möchte. Daher habe ich alles über deine schlechte Rechtschreibung etc. wieder gelöscht.

        Du hast vollkommen recht, ich agiere überheblich. Aber, für besonders schlau halte ich mich nicht. Denn schlau wäre es z.B. nicht auf deinen Kommentar zu antworten. Aber aus Überheblichkeit mache ich es trotzdem. Mea Culpa.

        Das Ding ist, dass ich gerne mit intelligenten Wortwitzen und dummen Sprüchen kokettiere. Gerne auch mit subtilem Humor. Das Problem ist aber, dass nur intelligente Menschen diese Art von Humor verstehen und ich daher - leider zu oft - Menschen mit dieser Art von Humor auf die Zehen trete.

        Jeder braucht eben andere Volumina an Daten. Du brauchst eben viel Datenvolumen, ich wenig. So ist jeder Mensch unterschiedlich.

        Als Jurist argumentiere ich eben gerne und liebe einen schönen Disput. Man kann nämlich aktiv - auch provokant - diskutieren, ohne dass es gleich in Streit ausartet; jedoch braucht es eben auch hier wieder intelligente Individuen.


    •   75
      Gelöschter Account 11.05.2017 Link zum Kommentar

      Was hat viel Datenvolumen mit Mangel an Freunden zu tun? Erstens ist man nicht rund um die Uhr mit seinen Freunden in einem Raum zusammen. Und zweitens dient das Smartphone auch dazu mit seinen Freunden in Kontakt zu bleiben wenn man sie mal nicht sieht, oder diese zu weit weg wohnen. Und es gibt auch Leute in. meinem Bekanntenkreis (keine Freunde!!), da gebe ich mich auf jeden Fall lieber mit meinem Smartphone ab 😉


    • Vielleicht oder vllt. haben die auch keinen teuren (V)DSL-Anschluss!?


  •   75
    Gelöschter Account 11.05.2017 Link zum Kommentar

    In Österreich gibt es für kurze Zeit 20GB LTE, 1000 Minuten telefonieren und 1000 SMS für 13,90€. Anbieter ist eety. Hatte vorher 6GB um 1€ weniger.


    • Wie? nur 16 Stunden telefonieren und 1000 SMS......😲
      Bei Menschen die solche Verträge brauchen ist doch das Smartphone schon festgewachsen.😨


      •   75
        Gelöschter Account 11.05.2017 Link zum Kommentar

        Es ist kein Vertrag und keine Bindung 😉. Sondern ein Wertkartentarif (Prepaid). Warum sollte ich mir für mehr Geld einen Tarif nehmen, wo ich deutlich weniger dafür bekomme? Für mich waren die 20GB ausschlaggebend, weil so kann ich auch unterwegs öfter Youtube nutzen, ohne das das Datenvolumen gleich verbraucht ist.


  • Blöd nur das Opera immer noch nicht funktioniert. Obwohl alle Google App's Internetzugriff haben gibt's kein Internet oder Zugriff auf den PlayStore. Als Max ganz neu war, hat es bestens geklappt mit dem ersten Update ist's ruiniert worden. 😳


  • Je mehr der Spartick der Deutschen so weiter geht. Desto mehr können sich die Anbieter erlauben teure Preise für mehr Datenvolumen auszugeben. Das ist nicht nur bei den Handytarifen, sondern auch bei vielen anderen Dingen, wie dem Wasserverbraucht anscheinend noch nicht in den Köpfen der Leuten klar geworden.


    • Ich verstehe nicht was Du meinst. In Bezug auf dieses Thema müsste doch eigentlich klar sein das man in D gezwungenermaßen auf sein Datenvolumen achten muss. Wie passt also ein vorsätzlicher Sparzwang mit den Thema zusammen?


    • Das Prinzip von Nachfrage und Angebot hast du nicht verstanden, was?

      Wir haben hier eben einen Anbietermarkt. Die Konzerne geben Preis und Datenvolumen vor und der einfache Bürger muss kaufen was da ist. Ungeachtet ob die Deutschen sparen oder die Tarife wollen oder nicht.

      Sonst würde ja der Spartick im Käufermarkt dahin gehen dass die Provider Spartarife anböten....


  •   40
    Gelöschter Account 10.05.2017 Link zum Kommentar

    Wer nichts anderes angeboten bekommt in einem Land wie diesem muss sich wohl auf diese Preise/Leistung einlassen um überhaupt etwas machen zu können. Im intl. Vergleich dagegen, vor allem in Ländern die nicht erwähnt wurden (außerhalb Europas), die man bei uns gerne als "Zurückgeblieben" belächelt sind sie deutlich weiter, schneller, günstiger als im "Super"-Germany". Traurig, traurig.
    Ich habe "hier" z.B. 30GB / 4G LTE /400 Min + 4 aktuelle Filme gratis pro Monat / 100GB Cloud Speicher (nicht genutzt) / div. lokale bzw. intl. TV Streaming für 26.-€. Dazu noch eine Multi SIM gratis und 4 weitere zu je 54 ct. (Damit können schon einige Geräte profitieren) / + unzählige Promotions/Rabatte bei Geschäften u. Fresstempeln wie McDonalds und Co. . Downloade Videos aus dem Google Play Store, surfe usw. und schöpfe das Paket oft nicht aus.


    • C. F.
      • Blogger
      10.05.2017 Link zum Kommentar

      Und wo ist "hier"?


      •   40
        Gelöschter Account 11.05.2017 Link zum Kommentar

        Na "da" halt ;-)


      •   40
        Gelöschter Account 11.05.2017 Link zum Kommentar

        dann spar dir doch deine Kommentare - was interessiert es uns, wenn es in Timbuktu einen Knaller-Tarif gibt, der für Deutschland völlig irrelevant ist.


    • Du musst aber bedenken dass in diesen Ländern es kein Telefonnetz via Kabel gibt wie bei uns.
      Die haben die Generation unserer Eltern und Großeltern überspringen die fleißig über ihr Festnetz telefonierten.

      In diesen Längern bleibt dir also nichts anderes übrig als dein mobiles Datenvolumen zu nutzen....


      •   40
        Gelöschter Account 11.05.2017 Link zum Kommentar

        War so bis vor wenigen Jahren. Inzwischen habe ich "hier" z.B. (lol) also am A.... der Welt eine VDSL Leitung mit 30/10 Mbps für umgerechnet. 15,95.-€. Das reicht locker obwohl es auch eine 50/20 Mbps gibt. In Städten sogar 200/50 Mbps allerdings nur mit Fiber eg. Glasfaser. Wollte vor kurzem darauf umsteigen, man sagte ich müsste noch etwas warten weil das Kabel erst noch verlegt wird. Kann nicht mehr lange dauern, die sind schon dabei.
        OK, mit "hier" meine ich Thailand und warum hier einiges schneller, billiger läuft liegt u.a. auch daran, das z.B. Kabel einfach an vorhandene Strommasten gehängt werden. So lässt sich alles flott ausbauen. Bei uns liegt halt alles unter der Erde u. überall stößt man auf Widerstand in vielfältiger Weise. Da tut man sich schwer bei uns. Wo man sich aber leicht tut wird auch gepennt. Das ist eben 4G LTE fast flächendeckend für einen günstigen Preis anzubieten. Das dürfte Deutschland nicht schwerer fallen als Thailand. Die Mobilfunkmasten sehen hier auch nicht anders aus als bei uns. Leider wollen sich aber bei uns einige die Taschen voll stopfen. Ergebnis siehe oben.


  • Solange die Leute alles bezahlen werden auch die Preise sicher nicht nach unten korrigiert.
    Und leider ist es ja nunmal so das die meisten großes Datenvolumen wollen.
    Eben weil sie unterwegs youtube, Spotify, Facebook und und und haben wollen.


    •   40
      Gelöschter Account 10.05.2017 Link zum Kommentar

      wie kommst du darauf dass "die Meisten" unterwegs youtube, Spotify, facebook usw. haben wollen ?
      Hast du dazu eine repräsentative empirische Untersuchung durchgeführt oder oder gerade mal so aus der hohlen Hand geschissen, weil du und deine paar Freunde das auch alles haben wollen ?
      Die "Meisten" die ich kenne wollen das z.B. alles nicht unterwegs haben - daraus schliesse ich jetzt aber nicht, dass das für den Rest der deutschen Bevölkerung auch so gilt. Das solltest du im Umkehrschluss allerdings auch nicht tun.
      Jetzt fehlen nur noch so belegbare Aussagen wie "Fakt ist...", "wie jeder weiß..." und ähnliches ....;-)


      • Leider kann ich dir nicht mit genauen Daten dienen.
        Die Aussage beruht allein auf Beobachtung meiner Kinder (18 und 21 Jahre) und deren Freunde.
        Dort wird sehr oft gejammert das daß Datenvolumen mal wieder aufgebraucht ist.
        Auf Nachfrage wie das denn sein kann kam es dann eben zu dieser Aussage.
        Facebook, youtube etc.
        Damit will ich natürlich nicht unterstellen das alle so sind.
        Allerdings scheint mir die Mehrheit ihr Smartphone so benutzen.


      •   40
        Gelöschter Account 11.05.2017 Link zum Kommentar

        Aha - "die Mehrheit" ist sind also deine 2 Kinder und ein paar Freunde von ihnen. Schön das wir das auch geklärt haben - die "Meisten" sind also so ca 10 Leute, von denen du auch nur 2 richtig gut kennst. Was treibt Leute wie dich eigentlich dazu, daraus irgendwelche Schlüsse für die Allgemeinheit zu ziehen ?
        Ich hab dir doch gerade gesagt, das meine "Meisten" (und das sind so immerhin ca 50 Leute) ihr Handy ganz anders benutzt. Da scheint mir doch "die Mehrheit" ihr Smartphone ganz anders zu benutzen ;-)

        In Deutschland gibt es knapp 50 Millionen Smartphone-User - und da faselst du von deinen paar People irgendwas von Mehrheit ??? Ist wie so oft in Foren - einfach mal irgendeinen Mist raushauen, irgendwas behaupten und sich wichtig machen, aber völlig egal ob das irgendwas mit der Realität zu tun hat.


      • Vllt. liegt es auch an den hohen Preisen und schon sehe das mit der " Mehrheit" wieder anders aus!?


      • Boah Blowfly...
        Du scheinst meines Erachtens echt schwerwiegende Probleme zu haben. Vielleicht kann Dir ein Arzt helfen?!
        Na klar sind die 2Kinder nicht aussagekräftig. Allerdings kenne auch ich x Jugendliche und junge Erwachsene, die ihr Phone genau auf diese Art nutzen. Darum denke ich hat Oliver M nicht unbedingt Unrecht wenn er von seinen Kiddies auf viele (mehr als deine 50) ander schließt.
        K...........!


      •   40
        Gelöschter Account 15.05.2017 Link zum Kommentar

        ach was, ich hab schwerwiegende Probleme weil andere völlig unsinnige Schlüsse ziehen und das dann auch noch als Tatsache verkaufen, und ich das nicht glaube ? Und jetzt kommst du und erzählst uns, du kennst auch ein paar Jugendliche die ihr Phone auch so nutzen - du wiederholst also nur den gleichen unsinnigen Mist von oben ohne irgendwas belegen zu können. Das schwerwiegende Problem sehe ich bei dir, nämlich einfach mal erst nachdenken und dann richtige Schlüsse ziehen zu können. Selbst wenn alle Jugendlichen in D ihr Handy so benutzen würden - sind alle Jugendlichen "die Meisten" oder "die Mehrheit" von ca 50 Millionen Smartphone-Usern ? Absurd, dass man über sowas überhaupt diskutieren muss, aber hier geht's wohl nicht anders...


  • Ich habe 1 GB und komme damit gut über den Monat. Man muss nicht aller 5 Minuten Facebook checken, ob man was verpasst oder minütlich twittern, wie der Stuhlgang ist...auch Videos lassen sich am PC oder TV besser anschauen, als auf dem Smartphone. Daheim hab ich eh Wlan und für unterwegs muss es kein Paket mit 50 GB sein....meine Meinung.


    • je mehr desto erleichtert würdest du damit umgehen... für was hat man sonst das Handy wenn man fast kein app benutzen kann! selbst online games muss man datenvolumen verbrauchen...gleiche meinung kein problem, holt euch Nokia 3310...facebook oder youtube kann man zuhause benutzen..wenn man zuhause ist...


    • 50GB für z.B. 25€ wäre nicht schlecht, da könnte ich mein WLAN sprich DSL-Anschluß abmelden. Denn der kostet ja auch Geld oder?


  •   40
    Gelöschter Account 10.05.2017 Link zum Kommentar

    Ausser Opera Max und FB Messenger Lite fällt euch nix zum Datensparen ein ? Sehr dürftige Recherche-Leistung für ein Android-Magazin. Wer wirklich sparen will sollte das folgende berücksichtigen, das mit Opera Max ist PillePalle :

    Erste Aktion: Schon mal was von Adguard gehört ? Seitdem ich das nutze, sind sogar meine 500 MB zu viel ;-) Filtert gnadenlos sämtliche Werbung aus allen Internet-Browsern und allen Apps raus, sogar ganz ohne Root oder lahme VPN-Verbindungen. Damit sparst du richtig was an Daten. Auch der Akku-Verbrauch hat sich insgesamt nicht erhöht. Und es funktioniert sogar ganz ohne Root (es wird lokal auf dem Handy ein VPN simuliert). Gibt es übrigens auch für Windows PC. Im Google PlayStore findet man die App übrigens nicht, warum wohl... ;-)
    Kleiner Tip: wer auf dem Handy mit dem Chrome-Browser auf die Homepage von Adguard geht, diese auf russisch stellt, sich das ganze von Chrome/Google übersetzen lässt, kann noch mal richtig Geld sparen. Die Lifetime-Lizenz kostet normalerweise gut 22 € - stellt man die Webpage auf russisch um und bezahlt die Lizenz in Rubel mit seiner Kreditkarte, kostet die Lifetime wg günstigem Wechselkurs nur noch gut 4 Euro - noch mal richtig gespart ;-)

    Zweite Aktion: mobile Hintergrunddaten bei diversen Apps einschränken ! Wenn es nicht gerade Echtzeit-Apps wie Messenger oder Google Play-Dienste sind, oder ähnliches (Email, Wetter-Apps z.B., einfach mal nachdenken welche App auf Hintergrunddaten angewiesen ist), kann man allen anderen den Saft abdrehen im Hintergrund Daten zu saugen. Ein Blick in die Einstellungen / Datenverbrauch zeigt die Übeltäter.

    Dritte Aktion: keinen Cloud-Speicher nutzen. Google Drive, Microsoft Onedrive, Dropbox und ähnliches zählt dazu. Wer unterwegs seine Fotos auf dem Online-Speicher anschauen will, kann sich das Datensparen gleich sparen ;-)

    Vierte Aktion: kein Streaming unterwegs verwenden, Internet Radio, Spotify und Konsorten sowie natürlich auch Youtube wird alle Bemühungen zu nichte machen.

    Bei mir reichen mit diesen vier Aktionen 500 MB / Monat locker. Und gebe nicht mehr als 10 Euro / Monat aus (derzeit Congstar 500 MB / 300 Minuten Telefon / 100 SMS)


  • Hab 15GB im Monat, brauch mir also keine Sorgen oder Einschränkungen machen. ;)


    • Und ich hab 20. ;-)

      Gelöschter Account


      •   27
        Gelöschter Account 10.05.2017 Link zum Kommentar

        Und ich ne drosselfreie Flat im Inland und 1GB in der EU! Hab ich jetzt gewonnen?

        Interessant wär doch: in welchem Land, bei welchem Anbieter und für welchen Preis.

        Mein Vertrag läuft über Salt, war ne Promotion für 12 Monate und kost 49,00 Chf/Monat.

        dolos


      •   40
        Gelöschter Account 10.05.2017 Link zum Kommentar

        jo hast gewonnen - mehr als unendlich gibt's nicht :) Wenn du uns noch verrätst wo man in Deutschland für annehmbares Geld eine echte drosselfreie Datenflat erhält, bist du der Held :P


      • o2 Free zwar auf 1Mbit gedrosselt aber damit lässt sich fast alles machen außer HD-Streams.


      •   27
        Gelöschter Account 10.05.2017 Link zum Kommentar

        In Schland kenn ich ohne Drossel aktuell nur den Magenta Mobil Premium XL Tarif für 199,95 € aber das kann leider nicht als "annehmbar" bezeichnet werden.
        Am ehesten ran kommt mMn momentan wohl nur O², mit den Free Tarifen, die wenigsten "nur" auf 1 Mbit/s drosseln, was immerhin noch zum Musik Streamen und mit bissl Geduld zum Puffern sogar für Videos in SD-Quali reicht, der günstigste für 24,95 € pro Monat.


      • Nein, hast du nicht, weil ich zahl dafür nur 13€/Monat. ;)


      • Österreich, Telering, 17€ nach Vertragsverlängerung, bis zu 50MBit/s.


      •   27
        Gelöschter Account 11.05.2017 Link zum Kommentar

        Hm Österreich, schon fast vermutet. Da ist das Preis-Leistungs-Verhältnis definitiv besser. Täte sich ab Juli auch für bisher deutsche Kunden lohnen, wenn es zugelassen würde im Nachbarland zu fischen. Wird aber wohl nicht so einfach möglich sein.


      • @ Cheefy
        Hmm leider nicht überall, scheiß Netzabdeckung.


  • Wer sparen will, muss das Internet abschalten und nur bei Bedarf einschalten. So lange es in Deutschland keine vernünftige flat gibt, werden wir immer Probleme mit dem datenvolumen haben. Die intentet Inhalte werden ja immer größer, wo vor 5 Jahren noch 1 GB reichte, reichen die heute schon lange nicht mehr. Das daten aufkommen wächst nun mal sättigen an.


    • Nein. Wenn man das Internet am Smartphone sporadisch aus- und wieder anschaltet, werden zunächst sämtliche Serververbindungen (z. B. zu GCM) wieder hergestellt, die bei permanenter Verbindung erhalten bleiben würden. Das kostet auch zusätzlich Akku.


      • Meine Erfahrungen sind so wie ich es beschrieben habe, ich nutze auch eine clean custom Rom, wo viele google Anwendung die man nicht braucht raus sind. Ich nutze mein Handy ohne Google. Habe somit weniger Verbindungen und weniger daten Austausch. Am akku habe ich noch kein unterscheide bemerkt zu vorher.


      •   40
        Gelöschter Account 10.05.2017 Link zum Kommentar

        Nun ja, ein Smartphone mobil nutzen wollen und dann aber mobile Daten ausschalten, halte ich ehrlich gesagt für Unsinn, dann kann man sich das Datenvolumen gleich sparen. Sparen tust du damit an Daten auch nichts, alles was sich während der Abschaltzeit an Daten angestaut hat, wird im Moment des Anschaltens dann übertragen. Man kann es mit dem Daten-Sparwahn auch übertreiben, wie ich weiter oben erläutert habe geht das mit geeigneten Maßnahmen und Apps auch sinnvoller, ohne sich einfach komplett vom Internet abzuklemmen. Wenn dir aber 10 Euro im Monat für Daten und Telefon immer noch zu viel sind, dann wird es allerdings schwierig... ;-)


      • meine Erfahrung habe gezeigt das es doch was bringt und man weniger daten verbraucht als im Dauer Betrieb. probiere es aus du wirst überrascht sein. Mobile ist man weiter wenn ich es brauche.


      •   40
        Gelöschter Account 11.05.2017 Link zum Kommentar

        Klar, ich kann mich ja unterwegs von WLAN zu WLAN hangeln und zwischendurch immer abschalten - so geht's natürlich auch ;-) Aber wozu dieser sinnlose Aufwand ? Ich schaffe ja mit meiner Methode kaum 500 MB im Monat, bin dafür aber immer online, und günstiger als 10 Euro im D1-Netz für 500 MB/ 300 Minuten / 100 SMS findest du eigentlich seriös z.Z. auch nicht. Damit bin ich aber unbeschwert die ganze Zeit online und muss mich nicht um ständige An- und Abschalterei kümmern. Aber wie gesagt, wem die 10 Euro auch noch zu viel sind, der muss dann wohl mit deiner Methode irgendwie klarkommen ;-)


  • im vergleich zu uns in der schweiz habt ihrs ja noch einigermassen gut!


  • Dual Sim ist das beste was es gibt :)
    1. Sim Karte (congstar 0€ 9cent telefon/sms) Nutze ich so gut wie nie.
    2. Sim Karte (mobilcom debitel im Telekom Netz 6GB LTE für 8€) Reine Daten-Sim

    Effektiv 8-9€ im Monat je nachdem ob ich mal telefonieren sollte. Und überall schnelles D-Netz :)


    •   40
      Gelöschter Account 10.05.2017 Link zum Kommentar

      Blödsinn - deine Mobilcom Debitel 6GB kostet 14,99 €, und das auch nur wenn du suchst und die ersten 24 Monate (danach 29,99 €). Auf der Hompage von Mobilcom kostet sie sogar 19,99 € (auch nur die ersten 2 Jahre). Ausserdem sind bei beiden einmalig 40 Euro zu löhnen.
      D.h. sie kostet effektiv 16,65 € die ersten 2 Jahre. Ausserdem sind die Konditionen unklar, der eine Anbieter sagt Instant Messaging ist ausgeschlossen und VOIP erlaubt, der andere sagt genau andersrum. Der eine sagt Vodafone-Netz, der andere Telekom.
      Ich will nicht ausschliessen dass es den Tarif wie vom User oben irgendwann mal kurzfristig gegeben hat, aber derzeit gibt es ihn nicht. Bevor du hier also angebliche Supertarife rausposaunst, erst mal schlau machen ob der Tarif so wirklich (noch) existiert.


      • Er sagte doch gar nicht, dass es das noch gibt ;)

        Ich weiß, dass es den Preis mal gab. Lief leider kurz bevor ich Dualsim nutzen konnte aus :(

        Seitdem suche ich wieder was vergleichbares. Ohne 24M Laufzeit bzw. ohne vorprogrammierte Kostensteigerung am Ende. Bin gespannt wann wieder gute Angebote kommen.


  • Moin Moin, ich bin von Simyo, wo Ich per SMS Mein Datenvolumen erneuern konnte ich nicht und blau nicht ansatzweise das bot, zu https://www.simplytel.de/tarifuebersicht/tarifdetails/lte-10000?simplytel=6fu6250tisj9i5k8t37b8oaog3
    Gewechselt. 10 GB pro Monat incl. Versand sms, Telefonieflat und in Europa pro Monat 1 GB Datenflat plus SMS und Telefonie Flat gewechselt und absolut zufrieden.
    Gruss Andreas


    • 35,- pro Monat (naja). Monatlich kündbar (sehr gut). Fast wäre ich dabei. Aber 35,- ist MIR zu teuer. Mal im Auge behalten, vielleicht kommt irgendwann ein Aktion...
      Edit: "egal" gehörte da nicht hin, dass hat die Tastatur eingemogelt. Nicht aufgepasst bei den Wortvorschlägen.


      • Hi, hab auch erst gedacht dass 34 euro teuer sind. Doch incl aller flats und jedem Monat in Europa 1 GB automatisch incl. Flat, da konnte ich dann doch nicht wiedersehen. War in. Ich Californien, auf der rueckreise konnte ich in England einfach Daten einschalten, oder jetzt in Holland, mit Google navigieren, was genauer war als Navigon und meinen Mitreisenden kurzzeitig einen Hotspot anbieten.
        Ich brauche bei 10 GB gar nicht mehr schauen. In dem Haus in dem ich zur Untermiete wohne, gibt's einen kostenlosen Hotspot. Hab meinen DSL Anschluss gekündigt und werde im Frühjahr schauen ob ich damit zurechtkomme.


  • Google sollte sein Betriebssystem so gestalten, daß man Updates nur zieht, wenn man mit dem WLAN verbunden ist!!


    •   25
      Gelöschter Account 10.05.2017 Link zum Kommentar

      ist das ein Witz ?


      • Google kündigte einst an, dass bei App-Aktualisierungen nur der Teil der App beim Update heruntergeladen wird, der neu ist. Aber selbst bei Google-eigenen Apps wird bei einer Aktualisierung die komplette App neu heruntergeladen.
        Zu Updates nur über WLAN: das kann man einstellen bei Google Play.


    • Wie wäre es wenn du dich einfach mal mit deinem Gerät vertraut machst?! Das kannst du natürlich ganz einfach im PlayStore genau so einstellen.


  • Zu 99,9 % werden jeden Monat,die 3 GB aus den Vertrag gebraucht. Ab und an reichen selbst die nicht.

    Dank LTE in einer vernünftigen Geschwindigkeit. Mir ist ein Rätsel, man Kauf sich ein tipTop Handy. Und verzichtet im billig Vertag oder kare auf LTE.

    Wenn ich denke wie überlastet hier, das 3G netzt etc. ist.
    Da würde das mobile kaum was bringen


  • <<< Bei den Anbietern selbst kosten Tarife mit 3 GByte Datenvolumen weiterhin zwischen 30 und 40 Euro >>>
    Die sind sogar teilweise wesentlich teurer. Bei der Telekom sidn auch über 50.- Euro möglich.


    • Reine Datentarife kosten bei dem magenta-farbenen Konzern im Tarif "Data Comfort M" mit 4GB 17,95 und "Data Comfort L" mit 10GB 26,95 EUR je Monat - zwar inkl. Surfstick, aber aus dem kann man ja die SIM-Karte herausholen.


  • Ich glaube manche haben nix anderes als ihr Phone was die verbrauchen. Denke Ottonormalverbraucher benötigt nicht mehr als 1GB im Monat.
    Ich komme immer auf ca 500MB
    aber nur wenn ich mich anstrengend.


  • Ich benutze o2 Free. Das erste GB ist meist nach 5 Tagen weg und dann geht es fast ungehindert weiter. Gerade wenn man viel auf Navigation angewiesen ist, ist das sehr nützlich.


    • Es gibt ja auch Offline Navigation und mittlerweile hat doch fast jedes Auto Navi on board.
      Ansonsten habe ich fast überall Wlan zur Verfügung. Komme selten über 300 MB.


    • Mit Offline-Navigation braucht man keinen Internetzugang. Staumeldungen bekommt man auch mit TMC, gute Navigationsgeräte können das. Und Blitzer-Apps sind ohnehin verboten. POIs interessieren doch nicht wenn man Auto fährt (die sucht man sich vorher raus, oder wenn man ankommt). Also benötigt man auch keinen Internetzugang im Auto.


      • Wie empfängt man denn bitte TMC-Meldungen übers Smartphone? Des weiteren ist z. B. die Blitzer.de-App nicht nur für Blitzer an sich (was ja nicht erlaubt ist), sondern warnt auch vor Stauenden, Baustellen, usw. Ohne Internetanbindung in Belgien fuhr ich kilometerlange Umwege mit Sygic, weil die Baustellen, Straßensperrungen und Umleitungen noch nicht in den Karten erfasst waren (in Flandern wird eifrig gebuddelt). Mit Internetverbindung hätte er mir die Straßensperrungen und Baustellen angezeigt und mich daran vorbeigeführt.


      •   40
        Gelöschter Account 10.05.2017 Link zum Kommentar

        Mit TomTom Go habt ihr die Probleme nicht. Offline-Karten, aber Online HD Traffic und Blitzer, Datenverbrauch lächerlich gering (höchstens ein paar MB / Monat). Und wen interessiert es eigentlich ob Blitzerhinweise verboten sind oder nicht....

        Jens


  • Übrigens heißt das letzte Land in deutscher Sprache Finnland😉
    #Klugscheißmodus aus#


  •   16
    Gelöschter Account 10.05.2017 Link zum Kommentar

    Mir reichen 1-2 GB vollkommen aus, da ich mein Smartphone nicht so intensiv nutze. Ich verwende es unterwegs nur für die notwendigen Dinge wie Mails schreiben, navigieren oder etwas nachschlagen. Auf dem Weg zur Arbeit lese ich lieber ein Buch anstatt irgendwelche Videos zu streamen. Da habe ich persönlich mehr davon :)


  • Beim Lesen musste ich über die “immer größer werdenden Internetseiten“ schmunzeln ;)
    APit zeigt mit immer mehr Werbung alle paar Wochen auf's Neue, wie das geht.

    Mir sind die Preise für mobiles Internet auch (zu) hoch.
    Dagegen protestierten oder schimpfen hilft aber wenig und geht den Anbietern am Allerwertesten vorbei.
    Das einzige, was sie trifft, ist nicht mitzumachen.
    Das mache ich auch.
    Auf der Arbeit wird gearbeitet, zu Hause habe ich WLAN.


  • Ich komme keinesfalls mit 1GB aus, was ich früher hatte. Ich habe immer 1-2 GB dazu buchen müssen. Ich habe zuhause furchtbar lahmes Internet. Und immer genau tüfteln, wann mache ich was (z.B. Updates) war echt nervig. Konnte auch selten zum Schlafen den Flugmodus einschalten, weil immer Apps zum Updaten waren. Ich verbrauche (inkl. WLAN) zw. 5 und 7 GB.

    Jetzt habe ich einen Monat lang unbegrenztes Volumen, dann 6GB. Jetzt kann ich mich frei bewegen, für mich ist es ein Stück Lebensqualität, für das ich leider hier in Deutschland einen sehr hohen Preis bezahlen muss!

    Vor allem lege ich auch Wert auf schnelles Internet!


  • Ich würde das Pferd von hinten aufzäumen und die Mobilfunkanbieter fragen, warum Daten in D so teuer sind. Reseller schaffen es ja häufig in D, preiswerter als der eigentliche Anbieter zu sein. Deutschland ist dicht besiedelt und in weniger besiedelten Gegenden in Europa kommt man preiswerter weg. Außerdem kosten übertragene Daten so gut wie nix, weil die Infrastruktur dafür sowieso vorgehalten werden muss und der Stromverbrauch, um aus einer 0 eine 1 zu machen bzw. umgekehrt, nun wirklich nicht solche Preise rechtfertigt. Kartellrechtlich finde ich es bedenklich, dass gegen Ende letzten Jahres nahezu alle Anbieter die Preise unisono angehoben haben. Aber da der Staat über die Mehrwertsteuer mitverdient, scheint da wohl wenig Ermittlungseifer zu bestehen.
    Zum eigentlichen Thema: ich finde es schade, dass auch bei manchen bezahlten Apps Werbung eingeblendet wird, die auch Datenvolumen frisst. Konsequenz wäre, die App zu deinstallieren. Aber den Kaufpreis bekommt man ja nicht zurück, wenn die App schon vor einiger Zeit gekauft wurde.

    Fred


  • Guten morgen,
    ich verbrauche jeden Monat zwischen 10 und 13GB. Habe 50GB zur Verfügung.
    Mir ist es ein Rätsel wie man mit nur 2GB auskommen kann.


    • Und mir ist es ein Rätsel wie man 13GB verbrauchen kann.....


      •   9
        Gelöschter Account 10.05.2017 Link zum Kommentar

        Musik streamen in der Arbeit. Eventuell noch Youtube. Im Fitnessstudio am Laufband noch die neue Serie auf Netflix oder Amazon und zack sind 25 Giga weg

        Gelöschter Account


      • Mit anderen Worten: Dauerberieselung


      • Auf Arbeit Musik streamen? Guter Arbeitgeber. Videos gucken auf dem Laufband? In der freien Natur wird Sport getrieben.......und dabei schaut man keine Filme/Serien. Man bin ich Altbacken. 😱


      • Für die Streamimg-Musik, Amazon und Netflix gibts den Offline-Modus. Schon sind die GB wieder eingespart. Und Fitnessstudios bieten ihren werten Mitgliedern kein WLAN?


      • Nun, es gibt auch Gegenden in D, wo man kein DSL in akzeptabler Geschwindigkeit bekommt und auf LTE angewiesen ist. Wenn dort ab z. B. 8GB die Grenze für schnelles Internet gezogen wird und die Drosselung zuschlägt, sieht es ziemlich schlecht aus. Wenn man Apps auf ggf. mehreren Endgeräten immer aktuell halten will, einen Smart-TV hat, vielleicht dazu ne Playstation und einen Windows-PC sind die 8GB schnell verbraucht.


      • Musik bei der Arbeit streame ich doch nicht übers Smartphone. In einem der drei Browser, die ich sowieso ständig geöffnet habe, läuft halt Google Play Music leise im Hintergrund.

        Videos merke ich mir auch nur auf dem Smartphone, um sie später zuhause auf einem großen Bildschirm oder dem Fernseher zu schauen.

        Und Musik unterwegs? Google Play Music erstellt eine automatische Playlist aus allen Titeln, bei denen ich auf "gefällt mir" geklickt habe. Diese Playlist wiederum lade ich automatisch (bei vorhandener WLAN-Verbindung) aufs Smartphone herunter. So habe ich immer ca. 10 GB Musik dabei. Und das Beste daran: Es ist ausschließlich Musik, die mir gefällt! :-)

        Gelöschter Account


      • Don't feed the troll, please.


      •   9
        Gelöschter Account 11.05.2017 Link zum Kommentar

        Genau, und wegen euch Dumpfbacken, wäre es besser man hätte kein Internet und schreibt keine Kommentare. Was hat Dauerberieselung und man macht Sport draußen mit dem Beitrag zu tun. Kann euch doch echt wurscht sein was ich wann und wo mache? Kotzt mich voll an


    • Ich frag mich ja vorallem warum so viel? Gibt es nicht auch 15 bzw. 25 GB oder ist das teurer?

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!