NextPit

Motorola Razr 2022: Das Foldable kommt auch zu uns

Motor Razr 2022 launch us price final
© Motorola

Vermutlich waren nicht nur wir tierisch neidisch, als Motorola zusammen mit der Edge-30-Reihe in China das Razr 2022 vorgestellt hat. Doch trotz des Europa-Launches der "drei Edges" am 8. September, wo das Motorola Razr 2022 komplett fehlte: Einem zuverlässigen Tippgeber zufolge klappt's nun doch noch mit dem Klapp-Foldable hierzulande.

  • Das Motorola Razr 2022 erscheint in Kürze global
  • Offizielle Pressebilder wurden geleakt
  • Dieses Werbematerial ist in englischer Sprache

Das Motorola Razr 2022 wird wohl in Kürze auch bei uns erhältlich sein

So langsam haben wir uns bereits daran gewöhnt, dass chinesische Hersteller eher selten ihre Foldables auch global zum Verkauf anbieten. Und so haben vermutlich auch einige von Euch (mich eingeschlossen) nach dem Launch des Motorola Edge 30 Ultra, Edge 30 Fusion und Edge 30 Neo gedacht, dass es auch diesmal nichts mit dem Motorola Razr 2022 für uns wird. Doch das platzsparende Foldable im Clamshell-Design wird wohl doch europäische Verkaufsregale erreichen. Zumindest wenn man dem als zuverlässig geltenden Tippgeber Evan Blass Glauben schenken mag. Denn der hat nun augenscheinlich offizielles Motorola-Werbematerial auf Twitter veröffentlicht.

Zu sehen ist das Motorola razr 2022
Datum und Uhrzeit geben wohl keinen Hinweis auf den globalen Launch-Termin. / © Motorola via Evan Blass

Genauer gesagt handelt es sich um das Motorola Razr 2022. Das wäre an sich nichts besonderes, da es ja bereits seine Präsentation im Heimatland hinter sich hat. Doch das Pressematerial stellte das Klapp-Foldable mit chinesischen Schriftzeichen vor. Neuestes Material bietet Inhalte auf dem besagten Smartphone in englischer Sprache. Es wird auch ein Datum auf den Bildschirmen des Motorola Razr 2022 dargestellt. Das war früher immer ein Art "Easteregg", bei dem die jeweiligen Unternehmen Ihr Launch-Daten bekannt gaben. Das dürfte aber in diesem Fall kaum zutreffen, da besagtes Datum erst im Jahr 2029 auf einen Dienstag fällt. 

Zu sehen ist das Motorola razr 2022
Auf dem Foldable ist eine englische Systemsprache vorinstalliert – das spricht für ein globales Razr 2022. / © Motorola via Evan Blass

Vom Motorola Razr 2022 wissen wir bereits, das es innen ein 6,7 Zoll großes und faltbares pOLED-Display mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel (FHD+) und einer Bildwiederholrate von 144 Hertz besitzt. Das zweite Display bietet eine Diagonale von 2,7 Zoll und immerhin eine Auflösung von 800 x 573 Pixeln. Den Antrieb übernimmt der Snapdragon 8+ Gen 1, zusammen mit bis zu 12 GB RAM und 512 GB internen Programmspeicher. Da das Edge 30 Ultra nahezu mit identischen Daten veröffentlicht wurde, in Deutschland aber nur 12/256 GB erhältlich ist, vermute ich Gleiches für das Klapp-Foldable – also gibt's wohl nur 8/256 GB Speicher.

Die vermutlich größte Achillesferse vieler Kompakt-Foldables – etwa beim südkoreanischen Konkurrenten Samsung Galaxy Z Flip 4 – ist der Akku. Das Motorola Razr 2022 bietet hier 3.500 mAh an, welche mit einem 33-Watt-Netzeil entsprechend schnell geladen werden können.

Hände hoch, wer wie ich schon sehnsüchtig auf das Motorola Razr 2022 wartet! Ich bin vor allem gespannt auf den Preis: Rund 900 Euro wären auf jeden Fall genial. Was meint Ihr? Schreibt es uns in die Kommentare.

Quelle: Evan Blass

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

7 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Donnergott 1976 vor 6 Tagen Link zum Kommentar

    Nö aber trotzdem hatte ich damals das erste Motorola Star Tec und war schon der zeit sehr zufrieden


  • macmercy vor 6 Tagen Link zum Kommentar

    *handheb*


  • Vedat Ö. vor 6 Tagen Link zum Kommentar

    Geil darauf das es hier in europa auf den markt kommt hab ich gewartet. Das Razr 2022 ist das bessere Flip 4. Die technischen daten sind nahezu gleich aber motorola macht es mit dem äußeren display besser (was samsung dem Flip 4 hätte spendieren sollen). Und das wichtigste der Preisunterschied natürlich.


  • Jörg W. vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Kann den ganzen Klapp Phones nichts abgewinnen .


    • Gianluca Di Maggio vor 1 Woche Link zum Kommentar

      Ich auch nicht. Aber hey, das Razr hat immerhin den Kult-Faktor auf seiner Seite!


    • pierrecinema vor 1 Woche Link zum Kommentar

      konnte ich auch nicht bis eins hatte. heute kann ich mir ein anderes gar nicht vorstellen und so ein grosses gerst in der Tasche zu haben


    • Matthias "MaTT" Zellmer
      • Staff
      vor 1 Woche Link zum Kommentar

      Ist denn keiner von euch "Raumschiff Enterprise"-Fan?

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!