NextPit

One UI 4.0 Beta im Test: Drei Highlights, auf die sich Samsung-Nutzer freuen sollten

One UI 4.0 Beta im Test: Drei Highlights, auf die sich Samsung-Nutzer freuen sollten

Ich teste Android 12 seit der ersten Beta, die im Februar auf dem Pixel 3 veröffentlicht wurde. Als Samsung also das Beta-Testprogramm für One UI 4.0 gelauncht hat, habe ich das Update direkt auf dem Galaxy S21+ installiert. Schauen wir also gemeinsam, welche Neuerungen für Samsung-Nutzer relevant sein werden. Auf geht's!

Letzte Woche hat Samsung das Android 12 Beta-Testprogramm für die Modelle Galaxy S21, Galaxy S21+ und Galaxy S21 Ultra eröffnet. In einigen Ländern wie den USA, Großbritannien, China, Indien, Deutschland, Polen und Südkorea könnt Ihr Euch über die Samsung Members App für die Beta anmelden.

OneUI 40 Samsung 1
Ich teste die Version SP1A.210812.003.G996BXXU3ZUID! / © NextPit

Ich empfehle jedoch nicht, die Beta-Version von One UI 4.0 zu verwenden, da sie Bugs enthält und instabil ist. Ein Beispiel hierfür ist das Entfernen der Berechtigung zum Versand von Benachrichtigungen aus zuvor ausgewählten Anwendungen. In der Betaversion werdet Ihr bei jedem Öffnen eines Dienstes durch eine Popup-Meldung dazu aufgefordert, den Versand von Benachrichtigungen zu erlauben.

OneUI 40 Samsung 2
In der Beta-Version wird für jede App erneut die Erlaubnis zum Senden von Benachrichtigungen eingeholt. / © NextPit

Die drei wichtigsten Highlights der One UI 4.0-Beta

#1. Optisch braucht Ihr Euch kaum umgewöhnen

Es gibt nur wenige visuelle Änderungen, die wir bisher in One UI 4.0 finden konnten. Während auf der einen Seite Android 12 mit Material You auf Googles Pixel-Smartphones einen großen visuellen Einfluss haben wird, finden sich in dieser ersten Beta-Version von Samsungs neuer UI nur wenige Hinweise auf die visuellen Änderungen von Android.

Alles ist immer noch sehr ähnlich zu One UI 3.0 / 3.1, aber es gibt einen neuen Shortcut fürs Mikrofon und für die Kamera aus dem Quick-Settings-Menü, sowie die neuen visuellen Features der Leiste für die Bildschirmhelligkeit.

OneUI 40 Samsung UI
Bislang gibt es nur wenige visuelle Änderungen in One UI 4.0. / © NextPit

Obwohl der Codename von One UI 4.0 "Pallete" lautet, haben wir das wichtigste Designmerkmal von Android 12 auf den Pixels nicht: die dynamischen Themes. Wenn man das Hintergrundbild des Galaxy S21+ ändert, hat man bald nicht mehr die gleiche Integration von Systemfarben oder App-Symbolen, wie man sie zum Beispiel von Google-Geräten kennt.

#2. Die Datenschutz-Features von Android 12 kommen aufs Galaxy

Während Material You im neuen One UI noch nicht so präsent ist, sind die optimierten Sicherheits- und Datenschutzfunktionen aus Android 12 bereits gut implementiert worden. So finden wir bereits das Privacy Dashboard und der "Android Private Compute Core" ist ebenfalls schon integriert. Ebenso die neuen Animationen und Erklärungen zu Standortberechtigungen.

OneUI 40 Samsung privacy dashboard
Das Privacy Dashboard ist über die Datenschutzeinstellungen verfügbar! / © NextPit

Während das Privacy Dashboard als Nutzungsbericht für die Berechtigungen auf Eurem Smartphone  – zum Beispiel Kamera und Standort –dient, ist der "Private Compute Core" eine sichere Partition im System. Diese dient dazu, Informationen zu verarbeiten, die durch künstliche Intelligenz (KI) und maschinellem Lernen (ML) generiert werden. Hierdurch bleiben Eure Daten an einem sicheren Ort auf dem Gerät und werden nicht von Drittanbieter-Apps in die Cloud übertragen.

OneUI 40 Samsung APCC
Links und Mitte, das Pop-up, das den Unterschied zwischen genauer und ungefährer Position erklärt; rechts, der Private Compute Core / © NextPit

Eine weitere sehr willkommene Funktion von Android 12, die auch in One UI 4.0 enthalten ist, sind die Warnungen für die Nutzung von Kamera und Mikrofon. Jedes Mal, wenn eine App einen dieser Dienste aktiviert, erscheint das Kamera- oder Mikrofonsymbol prominent in der Benachrichtigungsleiste in der rechten Ecke und bleibt als Punkt erhalten, bis die Kamera oder das Mikrofon deaktiviert wird.

OneUI 40 Samsung camera alert
Das Kamera-Symbol in der Benachrichtigungsleiste informiert Euch über die Nutzung der Hardware / © NextPit

#3. Bislang gibt's bei One UI 4.0 nur kleinere Optimierungen

One UI ist ein sehr ausgereiftes Android-Overlay, das schon lange mehr Funktionen bot als das so genannte "Stock-Android". Ein Beispiel dafür sind die Widgets von Samsung, die seit langem ein weitaus besseres Nutzererlebnis bieten als Androids Standard-Widgets. In diesem Bereich gab es nur kleine Änderungen, aber es ist erwähnenswert, dass die Uhr jetzt eine neue Animation hat. Dabei zeigt sie den Unterschied zwischen Tag und Nacht an den gewählten Orten ganz automatisch an.

OneUI 40 Samsung 4
Samsungs Widgets sind im Vergleich zum Standard-Android fortschrittlicher / © NextPit

Wir haben auch neue Funktionen für die Kamera, die Galerie und die Bildbearbeitungssoftware. Wenn man die Kamera öffnet, findet man ein einfacheres Layout mit optimierten Einstellungen für den Porträt- und Nachtmodus. Außerdem sind die Zoomstufen in den Objektivsymbolen leichter zu verstehen.

Darüber hinaus ist es einfacher, die Aufnahme eines Videos im Fotomodus zu starten: Haltet einfach wie bei Instagram den Auslöser gedrückt, um die Aufnahme zu starten. Wenn Ihr Euren Finger auf das Schloss-Symbol zieht, könnt Ihr den Knopf auch loslassen und das Video wird weiter aufgenommen.

OneUI 40 Samsung camera
Die Aufnahme von Videos ist in One UI 4.0 viel schneller / © NextPit

Was die Galerie betrifft, so ist eine interessante neue Funktion von One UI 4.0 die Möglichkeit, neu "gemasterte" Fotos in die ursprüngliche Version zurückzuversetzen. Selbst dann dann, wenn sie bereits einmal gespeichert wurden. Fotos und Videos, die mit Samsungs Kamera aufgenommen wurden, könnt Ihr zudem über das integrierte Bildbearbeitungsprogramm mit Emojis und Stickern versehen.

OneUI 40 Samsung camera editor
Neu bearbeitete Bilder können jetzt umgekehrt werden und "habemos" Emojis auf Fotos / © NextPit

Schließlich war klar, dass es sich bei dieser ersten Beta um einmalige Verbesserungen und wenige neue Funktionen handelt. Laut der auf Samsung spezialisierten Seite Sammobile verfügt OneUI bereits über mehr als 60 (kleine) Optimierungen. Und der Eindruck, den ich habe, ist, dass wir zwar ein Upgrade haben werden –  aber ohne Funktionen von großer Tragweite.

Fazit

Es ist noch zu früh, eine endgültige Meinung über die neuen Funktionen von One UI 4.0 zu haben. Samsung ist jedoch dafür bekannt, eine einzigartige Benutzeroberfläche mit eigenen visuellen Merkmalen und sehr ausgereiften Funktionen anzubieten. Die Auswirkungen von Android 12 sind bei der Pixel-Reihe viel größer als bei den Galaxy-Geräten.

Allerdings ist Samsung im Jahr 2021 näher an Google dran, wie wir durch die Wear OS-Entwicklungspartnerschaft sehen konnten. Daher bin ich immer noch zuversichtlich, dass das dynamische Thema von Android 12 in One UI 4.0 integriert wird, vor allem, wenn man den Codenamen für dieses Update bedenkt.

Andererseits ist es sehr erfreulich, dass die Datenschutz- und Sicherheitsfunktionen vollständig in Samsungs Benutzeroberfläche integriert sind. Denn es ist so gut wie sicher, dass alle Partnerhersteller von Google das ebenfalls tun werden.

Natürlich gibt es noch eine Reihe anderer neuer Funktionen, die zu One UI 4.0 hinzugefügt wurden. Ich habe jedoch beschlossen, nur über einige der Highlights der neuesten Beta-Version von Samsungs Benutzeroberfläche zu sprechen. Dieser Artikel wird mit der Entwicklung des Beta-Programms aktualisiert. Leider gibt es noch keinen festen Zeitplan für die kommenden Updates.


Die besten Samsung-Smartphones im Angebot

 

Samsung hat jedoch gesagt, dass es die stabile Version von Android 12 für seine Geräte vor Ende 2021 veröffentlichen wird. Wie immer sind die Flaggschiffe des Unternehmens als erstes dran und bekommen das neue Betriebssystem samt One UI 4.0 als erstes. Mit anderen Worten: Wir können davon ausgehen, dass Android 12 für das Galaxy S und wahrscheinlich auch für das Galaxy Z verfügbar sein wird.

Um herauszufinden, ob Euer Samsung-Smartphone für die neue Version des Google-Betriebssystems und die neue Benutzeroberfläche in Frage kommt, schaut in unserem Android 12 Update-Leitfaden für Samsung-Geräte vorbei.

Was haltet Ihr von den Änderungen in One UI 4.0? Ist Euch das genug oder erwartet Ihr ein Feuerwerk an neuen Funktionen nach dem Update auf Android 12? Lasst uns in den Kommentaren darüber sprechen!

Hat Dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!
Jetzt mitdiskutieren

12 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Andreas Mitokvogt vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    ich komme vom p30 pro zum s21ultra und es nervt ehrlich den akku jetzt 2 mal am tag zu laden. ich mache nichts anders als beim p30pro und da musste ich den akku nur alle 2 tage mal laden.das muss umbedingt gefixt werden. so das mal wenigstens eineinhalb tage mit dem akku auskommt.die gesichtserkennung ist auch nicht das wahre und funktioniert bei 10 versuchen nur drei mal. fingerabdruckscanner funktioniert bei frisch gewaschenen händen auch nicht richtig obwohl die finger abgetrocknet sind.beim scrollen auf dem display ist mir beim s21ultra kein unterschied zum p 30 pro aufgefallen trotz eingeschalteter 120 hz.glaube das mit 120 hz ist nur marketing weil wie gesagt kein unterschied zum p30pro von huawei. ansonsten auch leistungsmässig keinen unterschied zum p30pro. das einziege womit ich zufrieden bin beim s21ultra ist die kamera soweit ich das bis jetzt beurteilen kann.was mich auch genervt hat ist das ich mir noch zusetzlich ein netzteil für 19 euro kaufen musste und einen stick zum übertragen der bilder auf den pc der mich nochmal 15 euro gekostet hat.ich finde bei so einem teuerm gerät sollte das im lieferumfang dabei sein. ja ja, du hattest doch noch das netzteil vom p30 pro, bla bla der umwelt zulieben, soll ich jetzt mein altes p30 pro auch ohne netzteil verkaufen? das will doch dann keiner. das ist reine geldmache und hat nichts mit umweltschutz zu tuen. ich hoffe das die dinge die ich aufgezählt werden in zukunft behoben werden den sonst ist das hande nur 600 euro wert. und was soll das nervige angerufe ob ich mit dem handy zufrieden bin von samsung ständig und mails. einmal ne umfrage reicht doch.


  • Philip Schreitz vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Es hätte mit einem größeren Look Update erwartet Und die Akkulaufzeit soll sehr stark verbessert werden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


  • Olaf Gutrun vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Habe bis jetzt auch wenig Probleme, der sichere Ordnern tut es bei mir noch nicht.

    Riesen Sprünge sind es tatsächlich nicht.

    Die Funktion Akkuschutz und Laden bis 85% gefällt mir allerdings sehr gut, ist z.b beim Autofahren mit Navigation recht gut, es bleibt einfach bei 85% und läuft so lange über den Ladestrom und nicht übers Akku. Renne nun eine Woche so herum und komme bestens mit den 85% aus, dann ist es nicht so schlimm wenn man das Gerät mal an den Lader hängt, weil das Gerät nicht ständig audgeladen wird.

    Extra Dimmung ist da auch noch eine kleine neue Funktion.

    Die Quick pannels sind weiter nach unten gewandert und so besser einhändig zu erreichen.

    Die Bildbearbeitung finde ich schon länger sehr gut, wenn man sich da einmal drin vertieft hat, geht das schon sehr gut. Ich benutze sehr oft Pfeile und Kreise um Kunden auf Schäden aufmerksam zu machen, dann bekommen die Bilder auch gleich Nummerierungen und Benamungen der Anlagen des Kunden. Sehr praktisch finde ich das Einfügen von einem Weiteren Bild in einem Bild, so mache ich öfters ein Weitwinkelbild, oder Hauptkamerabild und noch ein 10fach tele Detailbild, dieses Detailbild füge ich dann ins Weitwinkelbild ein, so sieht der Kunde meine Beanstandungen vergrößert im Detail und weiss genau was ich denn meine. So verkaufe ich eindeutig mehr, als wenn ich nur schriftlich ohne Foto etwas bemängel.

    Große Neuerungen bleiben aber bis jetzt tatsächlich aus. Bin mir noch nicht sicher aber habe das Gefühl die Cams sind bei schlechterem Licht besser geworden.

    Desweiteren kann man jetzt nahezu jede App in Multi Window benutzen, die Bild in Bild fenster wurden optimiert und man hat mehr Möglichkeiten.

    Die Texterkennung wurde verbessert.

    Was ich sofort ganz gut fand, ist das nun der Countdown Timer überlagert eingeblendet werden kann.

    Bin gespannt was noch an Vorschlägen der Beta Tester umgesetzt wird, da waren schon gute Sachen dabei.

    Nach wie vor hoffe ich darauf, das nach dem Einstecken des Ladesteckers gefragt wird: ,, Möchten sie schnellladen?

    Im Wildlife test, habe ich bis jetzt schlechtere Ergebnisse. Da kam ich vorher auf 8000 punkte und jetzt ,,nur" auf 5500 Punkte.

    Der Umstand das Samsung das s21u mit 10-120hz agressiv beworben hat, führte nun im Beta Programm zu beschwerden, denn das s21u wechselt nur zwischen 120,60 und 48hz. Nun ist natürlich die Frage, hat Samsung in der Werbung gelogen?

    Natürlich will ich das es auch auf 10hz runter geht, was aber auch in der Beta nicht der Fall ist, die beschwerde ging nun an die Entwicklungsabteilung.

    Würde mich nun interessieren wie das beim Iphone 13 aus sieht, ob dieses denn auch wie beworben auf 10hz runter geht...


    • Tim vor 4 Wochen Link zum Kommentar

      Wenn ich mich recht entsinne hat Samsung doch sogar damit geworben, dass es bis auf 1Hz heruntergehen kann?
      Aber anscheinend ist die Optimierung sowieso wieder mal bestenfalls "naja", da es auch schon vor der Beta bspw. bei YouTube mit unnötig doppelten Bildraten lief? Also bei 30fps mit 60Hz, bei 60fps mit 120Hz etc.
      Kann ich nicht überprüfen, hab ich nur mehrfach mitbekommen.


  • Marc Senn vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Hab das s20+ sieht ja recht gut aus schon.
    Die oberfläche schau ich gar nicht an wenn es verteilt wird, weil hab seit dem s7 edge immer Nova Launcher drin.

    Grins samsung könnte ja mal in der ui 4.0 ein Dock zu integrieren mit mehreren seiten 6-7 bei meinen 700 apps wird es nervig die Liste durchzuscrollen. Bin nicht der Minimalist😁😁😁


    • Olaf Gutrun vor 4 Wochen Link zum Kommentar

      Wofür denn noch einen Launcher?
      Hast doch mit Samsung themes und der Samsung App Good look, extrem gute Theme möglichkeiten bis ins tiefste Detail.


      • Mario vor 4 Wochen Link zum Kommentar

        Ich nutze auch auf allen Geräten ausschließlich den Nova Launcher. So habe ich auf allen Geräten die selbe Oberfläche. Der Samsung Launcher hat mir noch nie zugesagt.


  • Daniel Ledvinka vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    erstens das system hängt sich alle 4 stunden auf und mein s21 ultra schaltet sich komplett aus. Zweitens, währe es doch ganz gut denn grünen Punkt in der Ecke auch als Benachrichtigungslicht einbringen. Gibt noch paar Sachen die vorher gelaufen sind und jetzt nicht mehr, aber dauert zu lange es zu schreiben


  • Tim vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Nicht schlecht, wenn Samsung das Zurücksetzen von Bearbeiteten Bildern übernimmt. Das ist in meinen Augen eines der besten und völlig unterschätzten Features in iOS, einfach weil man sich keinerlei Gedanken machen muss, ob man ein Foto (oder Video) vielleicht durch die Bearbeitung versaut oder es einem später einfach nicht mehr so gefällt.

    Die nicht veränderte Optik als "Highlight" zu bezeichnen wirkt schon komisch, schließlich wird es doch sonst immer so sehr kritisiert (nein, nicht nur bei Apple), wenn sich an der Optik nichts groß verändert.


  • BuddyHoli vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Drei Highlights.... wo? Ich hätte bei einer numerischen Ankündigung irgendwie erwartet, Highlight 1, 2 und 3 irgendwo als Sektion zu finden.


    • Benjamin Lucks
      • Admin
      • Staff
      vor 1 Monat Link zum Kommentar

      Unter der Überschrift "Die drei wichtigsten Highlights der One UI 4.0-Beta" gibt's doch drei nummerierte Unterüberschriften. Oder was meinst du?


  • paganini vor 1 Monat Link zum Kommentar

    Nutze die Beta Seit sie da ist, bin bisher sehe zufrieden. Das Google Pay nicht geht stört auch nicht habe noch andere Apps. Alle Banken Apps gehen bei mir auch (comdirect und dkb).

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!