OnePlus stellt das OnePlus Nord CE 5G mit Snapdragon 750G offiziell vor

OnePlus stellt das OnePlus Nord CE 5G mit Snapdragon 750G offiziell vor

Soeben hat OnePlus das OnePlus Nord CE 5G (Core Edition) vorgestellt und damit sein Nord-Portfolio erweitert. Ausgestattet mit Triple-Cam, 5G-Funktionalität und einem Snapdragon 750G soll das Nord CE 5G ansprechendes Design mit Funktionsreichtum kombinieren – und das zum fairen Preis. 

  • OnePlus Nord CE 5G offiziell vorgestellt
  • Erhältlich ab dem 21. Juni zu Preisen ab 299 Euro
  • Vorbestellung bereits ab heute, dem 10. Juni
  • Erscheint mit 6,43-Zoll großem 90-Hz-AMOLED-Display
  • Triple-Cam mit 64 MP und Snapdragon 750G an Bord

Heute enthüllte OnePlus das viel erwartete neue Smartphone seiner günstigen Nord-Reihe, das auf den Namen OnePlus Nord CE 5G hört. Die Nord-Reihe hatte OnePlus vor einem Jahr mit dem OnePlus Nord aus der Taufe gehoben und einen fulminanten Verkaufsstart hingelegt. Kein Smartphone des chinesischen Herstellers verkaufte sich am Starttag besser. Mit Stolz verkündet man zudem, dass bei Amazon Indien kein Smartphone jemals öfter vorbestellt wurde. 

OnePlus Nord CE 5G 1
Das Nord CE kommt in drei Farben  / © OnePlus

Jetzt legt das Unternehmen also das OnePlus Nord CE 5G nach, welches sich als eigenständiges neues Modell der Nord-Reihe präsentiert und nicht etwa einen Ableger des ersten Nord-Smartphones darstellt. Preislich geht es bei 299 Euro los, genau wie beim ebenfalls unter dem Nord-Dach veröffentlichten OnePlus Nord N10 5G

Core Edition – Fokus aufs Wesentliche

Der Name "Core Edition" sagt es ja bereits: OnePlus möchte sich mit den Nord-Devices aufs Wesentliche beschränken und ansprechendes Design sowie viele Features mit einem möglichst fairen Preis verheiraten. Für das Nord CE 5G schnürt man daher ein Paket, welches mit einem 6,43 Zoll großen Fluid-AMOLED-Display mit Full-HD-Auflösung aufwarten kann. Die Bildwiederholrate des Displays beträgt 90 Hz, HDR 10 ist ebenfalls unterstützt. 

Klar, höre ich Euch sagen: Hersteller wie Xiaomi schaffen in dieser Klasse schon 120 Hz, etwa beim Redmi Note 10 Pro. Dennoch sind AMOLED und 90 Hz eine feine Kombi für diese Preisklasse. Das weitere Spec Sheet bietet einen Snapdragon 750G, der uns zudem die 5G-Funktionalität sichert, Außerdem vertraut OnePlus für das Nord CE auf eine Kombination aus drei Kameras, angeführt von der Hauptkamera mit 64 MP und f/1.79-Blende.

OnePlus Nord CE 5G Cam
Die Hauptkamera des OnePlus Nord CE 5G löst 64 Megapixel auf. / © OnePlus

Ergänzt wird die Hauptkamera durch ein 119°-Ultraweitwinkelobjektiv mit 8 Megapixeln. Die dritte Kamera im Bunde, eine Schwarzweiß-Knipse mit zwei Megapixeln, ist Spielerei und hilft bestenfalls auf dem Schulhof beim "Wer hat mehr Kameras?"-Gepose. Ebenso wie die 16-Megapixel-Frontkamera (Sony IMX471) werden die Ultraweitwinkel-Cam und die 64-MP-Hauptkamera elektronisch stabilisiert. Auch das Nord CE vertraut auf seine Nightscape-Funktion, die der Kamera bei schlechten Lichtverhältnissen auf die Sprünge helfen soll. 

Beim Speicherplatz bietet uns OnePlus mit dem Nord CE drei Optionen an: 6 GB / 128 GB, 8 GB / 128 GB und 12 GB / 256 GB. Einen microSD-Kartenslot gibt es leider nicht. 

Die Rückkehr der 3,5-mm-Audiobuchse 

Unter die Haube packt uns OnePlus im Nord CE einen auf 4.500 mAh angewachsenen Akku, der erfreulicherweise die "Warp Charge 30T Plus"-Ladetechnologie unterstützt. Damit hat man gegenüber dem OnePlus Nord nicht nur die Akkukapazität um zehn Prozent erhöht, sondern sorgt auch dafür, dass der Akku in einer halben Stunde von 0 auf 70 Prozent auflädt. Aufladen geht damit zwar sehr schnell, aber leider nicht kabellos. 

Stolz zeigt sich OnePlus auch bei der Rückkehr eines alten Bekannten: Das Nord CE wird wieder mit einem Anschluss für einen 3,5-mm-Klinkenstecker für Eure Kopfhörer bedacht. Darüber hinaus hat sich OnePlus bemüht, uns ein kompaktes und vergleichsweise leichtes Smartphone zu kredenzen. 7,9 Millimeter ist es dünn bei einem Gewicht von 170 Gramm. Damit ist es das dünnste Smartphone des Herstellers seit dem OnePlus 6T

Nord CE ProductStills S 1
Die Rückseite des "Blue Void"-Modells kommt mit mattem Finish  / © OnePlus

Wenn wir schon bei profanen Äußerlichkeiten angekommen sind: Das Nord CE kommt in drei Farbvarianten: Charcoal Ink, Silver Ray und Blue Void, die letztgenannte Farbe bietet dabei ein "fingerabdruckresistentes", mattes Finish. Ob das tatsächlich immun gegen Fingerabdrücke ist, wird sich dann in unserem ausführlichen Test zeigen, den es bereits in wenigen Tagen hier bei NextPit zu lesen geben wird. Die Fritteuse läuft schon.

Eine IP-Zertifizierung gibt es für das Nord CE übrigens leider nicht. Dafür hat es aber immerhin Platz für zwei SIM-Karten, NFC ist mit an Bord und es wird Bluetooth 5.1 unterstützt.

OxygenOS 11 an Bord

Wenig überraschend finden wir auf dem Nord CE OxygenOS 11 vorinstalliert, das auf Android 11 basiert. Unsere Umfrage zu Software-Updates kürzlich verriet uns, dass ihr echt auf Updates steht: Ihr wollt möglichst lange und regelmäßig damit versorgt werden. OnePlus setzt hier erneut auf seine bewährte Strategie: Ihr erhaltet zwei Jahre Software-Updates garantiert und drei Jahre Sicherheits-Updates. Das bedeutet, dass Ihr neben Android 12 noch mit Android 13 rechnen dürft. 

Preis und Verfügbarkeit

Das OnePlus Nord CE 5G wird ab dem 21. Juni 2021 in Europa auf OnePlus.com, Amazon.de, Sparhandy.de und
DeinHandy.de zum Verkauf angeboten. Zuvor will der chinesische Hersteller seiner OnePlus-Community die exklusive Möglichkeit bieten, das OnePlus Nord CE 5G im Rahmen des "Core Sales" auf OnePlus.com vorzeitig zu erwerben. Los geht der direkt heute, am 10. Juni um 16:25 Uhr und dauert an bis zum 12. Juni 2021 um ein Uhr nachts.

Nord CE ProductStills S 3
Überzeugt Euch das OnePlus Nord CE 5G? / © OnePlus

OnePlus-Community-Mitglieder können den Link zur Produktseite von OnePlus Nord CE 5G besuchen, um ihre Bestellungen aufzugeben. Wer während des Core-Sales-Zeitraums erwirbt, erhält dann das Nord CE bereits ab dem 14. Juni. Die Vorbestellungen auf OnePlus.com starten am 12. Juni um 11:00 Uhr. Auf Amazon.de beginnen die Vorbestellungen für das OnePlus Nord CE 5G bereits heute, am 10. Juni um 16:45 Uhr.

Wie erwähnt gibt es drei verfügbare Farben mit Charcoal Ink, Silver Ray und Blue Void. Die kleine Version mit 6 GB RAM und 128 GB Speicherplatz gibt es für 299 Euro zu kaufen und das exklusiv auf der OnePlus-Seite. Alternativ bekommt Ihr für 329 Euro die Kombi aus 8 GB RAM und 128 GB Speicher. Wer sogar 399 Euro auf den Tisch blättert, darf sich über satte 256 GB Speicherplatz sowie 12 GB RAM freuen. 

Mit einer persönlichen Einschätzung halte ich mich hier erst einmal zurück, denn dafür wird ja unser Test da sein, den Ihr in wenigen Tagen lesen könnt. Lasst uns aber gerne Eure Meinung zum heute vorgestellten Nord CE da. Und wenn Ihr Fragen habt, die wir im Review berücksichtigen können: Ihr wisst, wo Ihr die Kommentare findet ;-)

Neueste Artikel

5 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ganz schön teuer. 😵
    Die Größe ist das einzige was lockt.

    Insgesamt ein spannendes Telefon aber wenn
    ich für 50-100€ weniger ein deutlich besser
    ausgestattet Poco X3 Pro 8/256 bekommen kann,
    werde ich da kein Geld investieren.
    Natürlich werden jetzt die Kritiker sagen aber die
    Sicherheit und die Updates...
    Ich sage denen, ich habe das Sicherheitspatch vom
    November 2020 und A10. Ist etwas passiert? Nein
    Vermisse ich Funktionen? Ja aber die wird es mit A12
    oder A13 auch nicht geben.

    @Redaktion
    Wie ist das denn mit dem SoC?
    Wo muss der im Benchmarkvergleich eingeordnet werden?
    Wieviel mehr oder weniger Leistung hat er in % im Vergleich
    zum SD845 oder SD855?
    Diese Vergleichbarkeit fehlt mir grundsätzlich bei Euch. 🙏🏻


    • Bei schlechtem Sicherheitssupport mit "Ist was passiert? Nein" zu argumentieren ist nicht gerade die beste Idee.
      Denn WENN dann mal was passiert, ist's zu spät.
      Hallo123 ist auch nicht plötzlich ein gutes Passwort, nur weil bisher noch niemand seinen Mail-Account gehackt hat.


      • Aber dann sind Dreijahresversprechen ja genau so hohle Phrasen.
        Wann beginnt schlechter Sicherheitssupport und wo hört er auf?
        Ich bin für Sicherheitsupdates solange sich das Telefon beim Erstbesitzer in Nutzung befindet.
        Das ist das einzig Sinnvolle


  • Gefällt mir. Für 299€ ein wirklich gut ausgestattetes Gesamtpaket.


  • Na da bin ich mal gespannt. Hört sich nach einem soliden Mittelklassegerät an. 90 Hertz reichen meiner Meinung nach dicke aus, selbst die sind schon eine massive Steigerung zu 60 Hertz. Nur der Stift wundert mich, der wurde von euch mit keinem Wort erwähnt.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!