Oppo Find X3: Alle Gerüchte, Leaks und Termine

Update: Vorstellung am 11. März
Oppo Find X3: Alle Gerüchte, Leaks und Termine

Das Oppo Find X3 ist eines spannendsten Flaggschiff-Smartphones für die erste Jahreshälfte – und wird am 11. März vorgestellt. In diesem Artikel listet NextPit alle Neuigkeiten und Leaks rund um dieses Smartphone auf.

Wir werden diesen Artikel regelmäßig aktualisieren, sobald weitere Details zum Oppo Find X3 auftauchen. Alle Informationen halten wir in diesem Artikel in umgekehrter chronologischer Reihenfolge vor, also von neu zu alt. Hier die wichtigsten Themen:

Inhalt:

Vorstellung der Find-X3-Reihe am 11. März

Die Vorstellung der Geräte von Oppos Find-X3-Reihe haben wir für März erwartet und jetzt können wir auch das exakte Datum nennen: Am 11. März wird es offiziell soweit sein, wie Ihr auch auf dem jetzt veröffentlichten Teaser-Bild erkennen könnt. 

Oppo Find X3 Launch Event
Am 11. März lernen wir das OPPO Find X3 kennen / © OPPO

Was wir exakt von den neuen Smartphones erwarten dürfen, verrät uns Oppo in seinem Teaser natürlich nicht, aber zumindest gibt man uns mit "Awaken Colour" einen Fingerzeig, der auf eine besonders realistische Farbdarstellung des Displays anspielen könnte. Wir bleiben gespannt, ob in den verbleibenden Tagen noch mehr durchsickert über die Modelle der Find-X3-Reihe, aber spätestens am 11. März informieren wir Euch dann sowieso über alles Wissenswerte zu Oppos neuen Smartphones. 

Oppo Find X3 mit Snapdragon-870-Chipsatz?

Wie weiter unten noch näher erläutert wird, scheint es kein Basismodell für das Oppo Find X3 zu geben. Es ist bislang kein Nicht-Pro-Lite-etc-Modell aufgetaucht, und mehrere Quellen sprechen davon, dass es kein Modell ohne Suffix geben wird. Ein aktueller Bericht von SlashLeaks (Dienstag, 16. Februar) könnte jedoch eine andere Sichtweise auf die Situation bieten:

Alles begann mit einem Beitrag des bekannten chinesischen Leakers DigitalChat Station. Demzufolge würde Oppo beim Find X3 auf den Snapdragon-870-Chipsatz setzen. Bei diesem SoC handelt es sich um ein SoC, das für "erschwingliche" High-End-Smartphones entwickelt wurde. Ist das also ein Kandidat für ein mögliches Find X3?

SlashLeaks zeigte auch Screenshots, die aus dem angeblichen Smartphones selbst stammen sollen. Neben Apps wie AnTuTu sind hier auch einige wichtige Funktionen der Benutzeroberfläche ColorOS zu sehen. Allerdings stammen diese Screenshots offenbar von einem Gerät mit dem Codenamen PEDM00.

oppo find x3 snapdragon 870
Könnten das Details zu einem Oppo-Smartphone sein, das mit einem Snapdragon-870-SoC ausgestattet ist? / © SlashLeaks

Der Beitrag ähnelt jedoch verdächtig einem früheren Leak der gleichen Quelle, damals jedoch mit dem Gerätenamen PEEM00. Damals wurde angenommen, dass es sich bei diesem Modell um das Oppo Find X3 Pro handelt. Wäre das PEEM00-Modell nun das Oppo Find X3, hätte das "kleine" Flaggschiff gegenüber anderen mit Snapdragon 888 ausgestatteten Konkurrenten das Nachsehen.

Oder: Wir sehen hier eine vergleichsweise potente Lite-Version.

Großes Kameramodul, kein veganes Leder

Wenn es um Design geht, hat Oppo mit dem Find X2 Pro und der Rückseite aus veganem Leder im Jahr 2020 für Aufsehen gesorgt. Das Design kam nicht überall gut an, war aber auf jeden Fall eine willkommene Abwechslung. Mit dem frischen Wind ist es nun wohl vorbei: Gerüchten zufolge lässt Oppo das vegane Leder beim Find X3 in diesem Jahr wieder fallen.

AndroidPIT oppo find x2 pro vegan leather
Auf der Rückseite des Find X2 Pro gab es einen Bezug aus veganem Leder. / © NextPit

Stattdessen könnten wir ein Material sehen, das sich so ähnlich auch auf der Rückseite von Samsungs neuesten Smartphones findet. Die Rede ist von einem Material irgendwo zwischen Polycarbonat- und "glasartig", das groß in Mode ist (Kein Kommentar – wo ist mein Leder?). Doch genau wie bei Samsungs jüngstem Galaxy S21 könnte es das Kameramodul sein, das das interessanteste Designmerkmal des Oppo Find X3 darstellen wird.

Anfang Februar teilte der prominente Leaker Evan Blass Lifestyle- und Produktfotos des kommenden Oppo Find X3 über seine Voice-Seite. Zu sehen ist ein Kameramodul, das sich nahtlos in den Rest der Rückseite des Smartphones einfügt. Die rechteckige Insel ist mit seiner sanft extrudierten Form auf jeden Fall außergewöhnlich, wenngleich nicht aus Leder – jaaaa okay, ich höre auf.

oppo find x3 design camera bump

Geleakte Bilder des angeblichen Oppo Find X3 und dessen rückseitigen Kameramodul. / © Evan Blass via Voice

Die rückseitige Designsprache lässt das Smartphone sehr besonders aussehen. Auf der Vorderseite des Oppo Find X3 darf man sich aber höchstwahrscheinlich auf ein deutlich klassischeres Design freuen. Frühe Leaks deuten nämlich auf ein 6,7 Zoll großes, gebogenes Display mit einer einzelnen Selfie-Kamera hin. Die Notch dafür ist wohl in der oberen linken Ecke.

Nur Lite- und Pro-Versionen verfügbar?

Im Moment ist das die Millionen-Dollar-Frage rund um die kommende Oppo Find X3-Reihe. Letztes Jahr umfasste die X2-Reihe drei Modelle: das Oppo Find X2 Pro, das Find X2 Neo und das Find X2 Lite.

Im vergangenen November bestätigte der Hersteller, dass der Nachfolger seines High-End-Katalogs die Oppo Find X3-Reihe sein wird, wobei das Pro-Modell wieder die Spitze des Speers in Sachen Flaggschiff sein wird.

Alles sollte gut und geordnet sein, oder? Seltsamerweise ist die Antwort das genaue Gegenteil. Es gibt keine Bestätigung seitens Oppo über die Existenz eines Basismodells, oder kurz das Vanilla Oppo Find X3. Wir können uns ziemlich sicher sein, dass es ein Pro-Modell geben wird, während Fotos, die Sudhansu im Januar auf Twitter geleakt hat, auf die Existenz eines Oppo Find X3 Lite hindeuten.

Mit dem Vorhandensein eines Pro-Modells und einer Lite-Variante wäre es äußerst seltsam, wenn Oppo auf eine Basisversion oder zumindest auf eine Neo-Variante verzichten würde. Die Neo-Variante war bisher weniger leistungsstark als das Pro-Modell, liegt aber eine Stufe über dem Lite-Modell. In der Tat, wenn das der Fall wäre, könnte es sich beim Lite auch um das Oppo Reno 5 handeln, das vorerst nur in China verfügbar ist – vorerst.

Ein weiteres Rendering, das von Evan Blass am 3. Februar veröffentlicht wurde, deutet darauf hin, dass das Line-Up auf der Designsprache des letzten Jahres basieren würde. Dann hätten wir am Ende also drei Smartphones – das Oppo Find X3 Pro, Find X3 Neo und Find X3 Lite.

Wieder einmal vernebeln die Leaks die Situation, anstatt die Dinge klarer zu machen. Wenn wir davon ausgehen, dass wir Pro-, Neo- und Lite-Modelle haben, dann gibt es keine Rechtfertigung für ein Basismodell, womit wir wieder beim Eingangsthema wären.

Das Oppo Find X3 Neo macht mich allerdings neugierig. Das durchgesickerte Renderbild deutet darauf hin, dass es ein gebogenes Display ähnlich dem des Oppo Find X3 Pro haben wird. Das wiederum deutet üblicherweise auf eine High-End-Ausstattung hin; zumindest "nur" eine Klasse unter dem Flaggschiff. Meiner Meinung nach könnte es sehr gut als Basismodell dienen und dann auch jenes Smartphone sein, das den diskutierten Snapdragon-870-Chipsatz trägt.

Aber die Tatsache bleibt: Das ganze Line-Up ist (noch?) sehr verwirrend. Wir werden die nächsten Wochen abwarten müssen, bis die Dinge klarer werden. Es gibt noch kein Veröffentlichungsdatum, obwohl viele auf einen Start irgendwann im März 2021 setzen.

Specs: 120-Hz-Display, 65-W-Schnellladung

Wir haben bereits die sehr reale Möglichkeit festgestellt, dass das Oppo Find X3 Pro von einem Snapdragon 888 Prozessor von Qualcomm angetrieben wird. In der Tat ist dies die Geschmacksrichtung du jour für Android-Flaggschiffe im Jahr 2021. Es ist der wichtigste Launch des Jahres für Oppo, und ich kann mir nicht vorstellen, dass der Hersteller den leistungsstärksten mobilen Prozessor für den Android-Markt verpasst.

Was den Rest der Hardware-Spezifikationen angeht, können wir ein mindestens 6,5 Zoll großes AMOLED-Display mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz und Unterstützung für 65-Watt-Schnellladung erwarten. Oppo hat in diesem Jahr eine Menge Handsets ausgeliefert, die schnelles Laden unterstützen. Ich möchte ein wenig träumen und hoffe auf ein noch schnelleres kabelgebundenes Ladegerät – vielleicht eines, das 125 W Ladegeschwindigkeit bietet?

oppo vooc charge rapide 125 watts hero
Die von Oppo entwickelten Schnellladetechnologien im Jahr 2020 / © Oppo

Vielleicht könnte Oppo, ähnlich wie OnePlus (ebenfalls im Besitz der Oppo-Muttergesellschaft), endlich kabelloses Laden auf seinem Premium-Flaggschiff anbieten. Denkbar wäre VOOC-Charge over-the-air, das auf dem Oppo Find X2 Pro noch fehlte. Das wäre sicherlich eine interessante Ergänzung für das Oppo Find X3 Pro.

Aber einem Leak der Digital Chat Station auf Weibo zufolge könnte all das nur ein Traum bleiben. Eine angebliche Zertifizierungsliste des Oppo Find X3 Pro wirbt nämlich damit, dass das Smartphone über ein kabelgebundenes 65-W-Ladegerät verfügen wird und mit einem 4.500-mAh-Akku ausgestattet ist.

Was das Kameramodul angeht, soll Oppo mit Sony an einem neuen IMX789-Kamerasensor für das kommende Oppo Find X3-Flaggschiff arbeiten, wie Ende letzten Jahres detailliert beschrieben. Dieser neue IMX789-Sensor wäre der direkte Nachfolger des IMX689, der aus der gleichen Sony-Oppo-Partnerschaft hervorgegangen ist und erstmals im Oppo Find X2 Pro Anfang 2020 zum Einsatz kam.

Mit einer beeindruckenden physischen Größe für einen Smartphone-Sensor mit 1/1,45 Zoll (11,2 mm Diagonale) bietet der IMX689 eine Auflösung von 48 Megapixeln. Mit per Quad-Bayer-Filter auf 12 Millionen Pixel reduzierter Auflösung kommen wir dann auf eine Pixelgröße von 2,24 µm. Details zum IMX789 sind indes noch rar: Gibt es wieder eine Dual-ISO? 

OPPO Find X3 Pro header
Das kolportierte Kameramodul des Oppo Find X3 Pro / © Evan Blass

Auch ein 13-MP-Teleobjektiv könnte beim Find X3 Pro debütieren. Einige Experten glauben, dass es schließlich noch eine 3 MP Makro-"Mikroskop"-Kamera geben könnte. Dabei handelt es sich höchstwahrscheinlich um jenen kleinen Sensor, der sich unten links auf dem Modul befindet, wie auf dem Bild oben zu sehen. Diese Linse könnte für Nahaufnahmen von Blumen und anderen Objekten nützlich sein, die sich traditionell als schwierig zu fotografieren erwiesen haben.

Der allerletzte Punkt für heute betrifft das Display: Letzten November bestätigte Oppo offiziell, dass die Find-X3-Serie mit einem neuen "Full Color Management System" ausgestattet sein wird. Wir dürfen uns womöglich also auf ein Display mit besonders akkurater Farbwiedergabe freuen.

Neueste Artikel

5 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Da kann man gleich ein Original Ledercover benutzen.


  • "Das ganze Line-Up ist (noch?) sehr verwirrend."
    Bei Oppo ja ganz was neues. Das wird über die Zeit nur noch schlimmer - wie immer.


    • Da gebe ich dir voll Recht!
      Ich vermute Oppo versucht einfach für jeden Provider und Kunden ein passendes Gerät anzubieten.

      Für mich ist es eh einfach, ich schaue bei jedem Hersteller nur auf den "High-End" Bereich. Und da hat oppo eigentlich gut abgeliefert, wenn der Preis nicht wäre...


  • Mit Leder hatte es irgendwie etwas, aber so ist es mehr 0815... Schade!


    • Mein s20 sieht mit Ledercover auch so aus. Ist auf jeden Fall ein angenehmes Material, aber ust mir so doch lieber wenn man das Original Leder Cover noch ab nehmen kann.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!